Interesse an Sexual und Beziehung verloren, normal?

Ich bin männlich und 16 und hatte noch nie eine richtige Freundin. Und ich will auch keine. So mit 12-13 war ich da sehr geil drauf und wollte unbedingt eine Freundin, mit der ich machen kann, was man eben so macht. Aber jetzt hab ich gar keine Interesse daran. Ja, ich verteile auch Körbe. Also nicht viele, aber je nach dem, ob jemand was von mir will. Sie kann noch so nen guten Charakter haben, noch so gut aussehen, von mir wird sie ein Korb kriegen.

Auch an Verkehr. Ich hatte noch nie sowas in die Richtung, mit einem anderen Menschen und ich war bisher immer sehr scharf drauf (was in der Pubertät normal ist). Aber auf einmal, gar keine Interesse.

Ich befriedige mich auch garnicht mehr wirklich. Alle paar Tage einmal, statt jeden Tag mehrmals. Und das wird auch immer weniger.

Ich hab nicht das Gefühl, dass ich auf einmal schwul bin. Eher, dass ich asexuell werde.

Es liegt auch nicht daran, dass keine was von mir will, ich ja gelogen, würde ich das sagen. Aber ich hab auch gar keine Lust, dann mit meiner Freundin abzuhängen oder was mit ihr zu machen. Ich hab sowas schon mal gemacht und kann deshalb sagen, dass es nichts für mich ist.

Und Sex. Hmm. Kann man vielleicht mal machen. Aber dann auch nichts festes.

Und Babys bzw. Kinder... Kosten Geld, Aufmerksamkeit und Fürsorge. Komm, geh weg. Ist das letzte, was ich in meinem Leben brauch.

Also, wieso ist das so? Ist das normal? Ich finds nicht schlimm aber es wundert mich, da ich sonst immer extrem geil war.

Liebe, Freundschaft, Verkehr, Alter, Beziehung, Sex, reif, geil, Pubertät, Geilheit, Geschlechtsverkehr, Jugend, jugendlich, Liebe und Beziehung, Pervers, Teen, Teenie, versaut
4 Antworten
Schwanger durch Berührung (Finger)?

Guten Tag liebe Mitglieder,

seit einigen Tagen quäle ich mich mit äußerst unangenehmen Gedanken und Befürchtungen. Ich weiß nicht ob mich hier irgendwer erleichtern wird, oder im Gegenteil, noch weiter verunsichern. Es ist anzunehmen, dass meine Ängste im Zusammenhang mit meinem auch sonst so extrem übervorsichtigen Charakter im Zusammenhang stehen. Dennoch möchte ich versuchen durch verfassen dieser Frage, für Erleichterung in mir zu sorgen.

Vergangenen Samstag kam es zwischen meiner Freundin und mir zu intimen Berührungen. Wir sind beide in unserer "späten" Jugend, also prinzipiell nichts unbedingt unanständigen/unangemessenes in Anbetracht des Alters. Ich befriedigte sie mit meinen Fingern, drang teils auch recht weit ein. Dann ging ich auf Toilette, wusch mir danach die Hände und besonders die Fingerspitzen. Anschließend kehrte ich erneut zurück, und wir spielten das gleiche Spiel für etwa 10 weitere Minuten. Danach fing sie an mich zu berühren, was jedoch "softer" verlief, da sie nur leicht anfasste, keinen Anstand machte mich zu befr; und recht vorsichtig blieb.

Nun im Nachhinein mach ich mir schwere Vorwürfe, unvorsichtig gewesen zu sein. Ich bilde mir ein, die Gefahr könne bestehen, ich habe sie mit meinen Fingern geschwängert. Wie wahrscheinlich ist dies, wenn man beachtet, dass nichts sichtbares an meinen Fingern war, ich mich bei der ersten Runde nicht während und auch nicht zuvor berührt habe, unsere Geschlechter nicht in direktem Kontakt miteinander waren, ich mir nachdem ich zum urinieren mein Geschlecht berührte die Finger/Hände wusch (also vor "zweiten Runde"), und meine Unterhose auch fast vollkommen trocken war? Ich bin der Meinung, dass ich einige Lusttropfen ausschied, während ich meine Freundin in der ersten Runde berührte. Ich bin damit jedoch nicht in Kontakt gekommen, wie schnell trocknen die an meinem Glied? An der Unterhose? Womöglich an Fingern? Und wie hoch ist die Gefahr, wenn sie mit denen in Berührung kam, sie aber schon am trocknen/in sehr geringen Mengen in Kontakt mit der Luft waren?

Wann kann ich mir sicher sein dass sie nicht schwanger ist? Ihre Tage endeten circa 2 Tage bevor wir uns berührten und sie hat sie regelmäßig. Wenn sie ihre nächsten Tage wie erwartet kriegt, kann es doch ausgeschlossen sein, oder?

Entschuldigt falls das ganze sehr eigenartig und wie von einem Hypochonder wirkt, ich bin nun mal sehr sehr besorgt :(

Vielen Dank, falls sich jemand die Zeit nimmt zu antworten

freundliche Grüße

 

Gesundheit, Angst, Schwangerschaft, Sex, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Jugend, Liebe und Beziehung, Petting, schwanger
10 Antworten
Was kann man zu seinem 16ten Geburtstag machen?

Das eine Problem ist Corona, da ich aber erst im Juli Geburtstag habe, könnte es aber bis dahin Lockerungen geben...

Also bisher stehen 4 Leute fest, die definitiv kommen.. 3 Mädchen (wir sind eine 4er Gruppe) und ein Junge, der extra her kommt und dann auch hier schläft...ich würde theoretisch gerne noch zwei weitere Jungs einladen, da ich mich mit ihnen gut verstehe(der eine ist ab August für ein Jahr in Norwegen und der andere ist halt einfach da)

Problem 1: sie haben absolut keinen Bezug zu dem Jungen und nur einer von ihnen zu den Mädchen...untereinander kennen sie sich ebenfalls nicht.. deswegen sind sie ja alle für mich da..ich kann mich aber nicht 5-teilen und somit auch nicht jedem gleichzeitig Aufmerksamkeit schenken..da sie sich untereinander nicht kennen ist es auch eher unwahrscheinlich, dass sie sich unterhalten würden...

Problem 2: sie sind extrem unterschiedlich und ich habe Angst das sie sich streiten.. einer ist recht Verantwortungsbewusst und die anderen beiden halt sehr wie Teenager eben sind... allgemein wollte ich eigentlich auf Alkohol und Zigaretten verzichten, dass wird aber kaum möglich sein, da ich denen das ja nicht verbieten kann.. der Alkohohlintus würde das Risiko nochmal steigern, dass sie sich nicht verstehen..

Außerdem weiß ich nicht mal was ich machen soll..ich habe theoretisch sturmfrei, aber würde ungern das Risiko eingehen, dass etwas kaputt geht..zudem sind unsere Nachbarn sehr spießig und deswegen könnten wir keine Musik hören (für einen der Jungs unverzichtbar).. vielleicht könnte man in den Park gehen, aber da sind recht viele Menschen und man müsste sämtliche Dinge erst dorthin transportieren..ich wüsste auch nicht was man da machen könnte..die Idee an den See zu gehen wurde ebenfalls abgelehnt, da sie keine Lust auf Mücken haben...

Freundschaft, Geburtstag, feiern, Feier, Jugend, Liebe und Beziehung, 16. geburtstag
4 Antworten
'Heutige Jugend' komplett ins Negative verändert?

Aus meiner Sicht hat sich die 'heutige Jugend' (ich meine damit nur Jugendliche, Pubertiere) komplett ins Negative verändert. Bestimmt gibt es auch Ausnahmen, nur kenne ich persönlich keine Einzige. Ich gehöre leider auch zu der 'heutigen Jugend' und bei dem, was da abgeht, zieht es mir echt den Boden unter den Füßen weg...

Das ist meine Meinung und soll niemanden angreifen, sondern nur eine Feststellung sein. Wenn ihr eine andere Meinung vertritt, dann schreibt sie und wir können uns austauschen und gegenseitig verbessern.

Erstmal wird nur auf das Optische geschaut und wenn die Person nicht mit Designerklamotten herumläuft oder nicht 'cool genug' ist, wird sie ausgeschlossen, gemobbt, usw. Der Charakter zählt so gut wie nichts mehr. Die Meisten sind total oberflächlich geworden und interessieren sich auch nur noch für sich und den eigenen 'Erfolg'.

Obwohl das auch schon wieder übertrieben ist, da viele gar keine Ziele mehr haben, sondern ihnen alles egal ist - Hauptsache die anderen finden einen cool, wenn man auf Assi macht, nur noch Mist redet, die Schule komplett vernachlässigt und jeden Tag im Club trinkt und raucht.

(Kurz dazu: Es ist jetzt nicht so, dass ich nicht auf Partys gehe, denn ich tanze gerne dort und vorher trinke ich vll auch mal ein bischen Alkohol, aber dieses Ausmaß und die Menge, Häufigkeit bei den Anderen ist nicht zu vergleichen)

Die heutigen Hobbies sind zocken, rauchen, Alkohol trinken, jede Woche 'ne neue Freundin zum Angeben haben...

So etwas wie Bildung, Intelligenz existiert schon gar nicht mehr in ihrem Wortschatz - von Respekt ganz zu schweigen - nur noch Handy, Digga, Schimpfwörter aus den unzähligen Rapvideos, die schon zur 'Normalität' gehören.

Die sozialen Kontakte werden komplett vernachlässigt und das 'Leben' spielt sich nur noch auf dem Handy ab. Es wird viel verglichen und man gönnt den anderen aus Neid gar nichts mehr.

Wie seht ihr das?

Ist meine Ansichtsweise zu gemein oder spiegelt sich eure Meinung darin auch ein klein wenig wieder?

Bin gespannt auf eure Antworten ^^

Gesellschaft, Jugend, Philosophie und Gesellschaft
16 Antworten
Ich mag niemanden?

Hallo zusammen, wie ihr im Titel entnehmen könnt, beschäftigt mich, dass es mir scheint, ich würde niemanden mögen.

Kurz dazu wer ich bin, bevor es weitergeht: Ich bin 16 Jahre alt, fühle mich eigentlich als sehr sozial und bin auch immer mit meiner Familie unterwegs. Also bin ich ganz sicher kein zurückgezogener Mensch. Auch bei Familienfesten und anderen Anlässen bleibe ich immer mit den Erwachsenen sitzen und höre ihnen zu und sage ab und zu auch etwas. Für mich sind Anlässe, an denen ich unter Leuten bin, sehr wichtig und ich mag sie.

Wenn es aber zu meinem sozialen Leben ausserhalb der Familie kommt zum Beispiel in der Schule, bin ich eher abweisend und will mich gar nicht gross bemühen den anderen zu gefallen oder Interesse zu zeigen. Ich versuche mich zu überreden und ergreife manchmal auch die Initiative, etwas zu machen, ausserhalb der Schule. Trotzdem habe ich nicht sonderlich Lust, mein eigenes Sozialleben zu entwickeln und mir eigene Freunde zu suchen, obwohl ich mich immer wieder einsam fühle. In meinem Kopf sage ich mir aber immer wieder, dass ich jetzt langsam anfangen muss ein eigenes Leben zu führen, in sozialer Hinsicht und nicht in der Hinsicht auf Aktivitäten. Trotzdem reizt es mich nicht sehr mit anderen aus der gleichen Altersklasse zu machen und schäme mich vor meinen Eltern, wenn ich Freunde nach Hause bringe, auch wenn sie völlig in Ordnung sind. Kennt das jemand und hat einen Tipp? Danke!

Schule, Familie, Freundschaft, Pubertät, Psychologie, Jugend, Kontakt, Liebe und Beziehung, Soziales, sozialleben
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jugend