Ex merkwürdig?

Hi😊 Zuerst einmal: Mein Ex und ich haben uns vor 2 Wochen getrennt, vor allem aus dem Grund , weil ich mit Sex bis zur Hochzeit warten möchte und er nicht. Ich bin W/17 er M/19, beide Türken.

Mein Ex versucht mich die ganze Zeit an sich zu binden, sodass ich nicht von ihm loslassen kann. Er ist schon mehrmals zu Partys gegangen, von denen er wusste, dass ich hingehe. Vorgestern haben wir uns auf einer Party gesehen, zuerst hat er mich immer nur flüchtig angeschaut, dann hat er mich total angestrahlt und ist zu mir gekommen, hat mich die ganze Zeit umarmt und mich garnicht nicht mehr losgelassen und mich seinen Freunden und Cousins vorgestellt. Den restlichen Abend war er andauernd irgendwo in meiner Nähe. Einmal hat er sich vor mich gestellt, irgendein Mädchen angerufen und sein Handy so offensichtlich in meine Richtung gedreht, dass ich alles genau lesen konnte.

Gegen Ende des Abends habe ich jemand anderen kennengelernt. Ich habe mit ihm getanzt, als ich bemerkt habe, dass er ganz ernst nur in eine Richtung geguckt hat. Ich dachte schon er schaut zu einer anderen, als ich mich dann aber umdrehte, stand mein Ex hinter mir und hat den anderen ernst angeschaut. Ich hab gemerkt wie mein Ex mich und dann wieder ihn anschaut und er meinen Ex dann wieder mich u.s.w angeschaut hat . Dann hat sich mein Ex total auffällig an uns vorbei gedrängt und mich angelächelt.

Ich weiß nicht was das von meinem Ex soll, was will er bezwecken?? Wir haben lange diskutiert, er hat selbst auch entschieden, dass es besser wäre keinen Kontakt mehr zu haben. Ich glaube auch nicht, dass er seine Meinung bezüglich Sex ändern wird.

Und wie kann ich so von meinem Ex loslassen, ich habe das Gefühl, dass er mich noch an sich binden will, was auch ganz gut funktioniert, ich habe kaum Lust andere kennenzulernen, aber er selbst lebt sein Leben ganz gut weiter, beschäftigt sich bestimmt auch mit anderen Mädchen.

Was kann ich dagegen tun, die Option ihm aus dem Weg zu gehen funktioniert nicht? Wie kann ich mich so auf andere einlassen, ich hab sowieso noch Gefühle für ihn und kann schlecht loslassen?

Lg:)

Leben, Islam, Schule, Freundschaft, Hochzeit, Party, Liebeskummer, Gefühle, Freunde, Loslassen, Sex, Trennung, Psychologie, Disko, Ehe, Eifersucht, Ex, ex Freund, Jugend, kennenlernen, Kontakt, Liebe und Beziehung, Muslime, Treffen, Türken, Vertrauen, liebeundbeziehung
6 Antworten
Welche ist eure Lieblingsregiearbeit von John Hughes?

Er zeichnete sich vor allem in den 80er Jahren für erfolgreiche und seichte aber dafür auch um so unterhaltsamere Hollywoodkomödien verantwortlich.

Er war vor allem maßgeblich an der Erfindung sowie dem klassischen Prototyp der heute als typisch vertraut anerkannten Teenagerkomödien beteiligt und schuf auch als Regisseur erfolgreiche Kultkomödien wie den Breakfast Club, L.I.S.A., Ferris macht blau oder den Weichnachtsklassiker ein Ticket für zwei. Dank ihm konnten sich die seichten Jugendfilme vor allem stilbildend als fester Bestandteil der Filmlandschaft in den 80ern etablieren und Highscoolstreifen der 90er, 2000er oder 2010er wie 10 Dinge, die ich an dir hasse, Eine wie keine, American Pie, The Girl next Door oder Einfach zu haben orientieren sich immer noch an John Hughes unvergleichbarer filmischen Handschrift und so sind die Ideen und verwendeten Stilmittel in seinen Filmen auch noch nach seinem Tod fester Bestandteil verschiedener Jugendkomödien bis heute.

Also Anlass genug um auch sein filmisches Schaffen in einer Umfrage Revue passieren zu lassen. Denn heute möchte ich von euch wissen, welche eure Lieblingsregiearbeit von John Hughes ist?

Es wird anschließend natürlich noch ein zweiter Teil folgen, bei dem auch die Auswahl der besten Filme unter seiner Mitarbeit für eine Abstimmung in Form einer Umfrage veröffentlicht werden. Darunter zählen dann auch die populären Griswold Verfilmungen, die beiden Kevin Filme oder auch Flubber mit Robin Williams.

Mit den besten Grüßen,

SANY3000

Ein Ticket für zwei (1987) 35%
Ferris macht blau (1986) 35%
The Breakfast Club (1985) 14%
Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel (1991) 7%
L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (1985) 7%
She's having a Baby (1988) 0%
Das darf man nur als Erwachsener (1984) 0%
Musik, Auto, Film, Comedy, Teenager, Jugendliche, Movie, Erfolg, 80er, 90er, American Pie, Erfindung, Favoriten, Film und Fernsehen, Filme und Serien, Genre, Hollywood, Jugend, Jugendfilm, Klassiker, Komödie, kult, Prototype, Regie, Regisseur, Stilmittel, Bestandteile, erfolgreich, Klischee, 2000er, 2010er, Breakfast Club, ferris-macht-blau, highscool, highscoolfilme, John Hughes, Teeniekomödie, Lisa, SANY3000, Umfrage
7 Antworten
Wird die Welt jemals wieder so, wie sie mal war?

Ich habe nicht geschlafen, ich habe nachgedacht und ich bin sehr traurig. Über alles, wie sich die ganze Welt entwickelt hat. Ich bin enttäuscht über die heutige Zeit.

Gerade habe ich aus dem Fenster geschaut und der Himmel ist nicht schwarz, wie er es sein sollte. Nein, er ist heller, ein Blau mit rötlichem Schimmer. Durch die ganze Lichtverschmutzung kann ich nicht mehr die Sterne sehen, wenn ich im Bett liege und aus dem Fenster schaue. Früher konnte ich das. Früher war ich fasziniert vom Nachthimmel, heute fällt nachts Helligkeit in mein Zimmer. Das ist keine richtige Nacht mehr.

Schnee gab es früher noch, denke ich. Als ich noch in die Grundschule ging. Jetzt bin ich in einem halben Jahr fertig mit der Schule, habe mein Abitur geschafft. Aber Schnee gab es schon lange keinen mehr. Wenn es ihn gibt, nur ganz wenig und oft ist er schnell wieder weg. Früher konnte ich einen Schneemann bauen. Das kann ich heute nicht mehr. Diese Freude werde ich nicht noch einmal empfinden können. Das ist sehr schade.

Früher gab es ICQ-Spiele. Das hat Spaß gemacht. Heute gibt es nur noch diese ekligen Ballerspiele. Nein, danke. Foren gab es damals so viele, sie waren sehr belebt, sehr aktiv. Bei gutefrage konnten Antworten bis zu 1000 hilfreiche Bewertungen erhalten. Es wurde weniger getrollt, weniger nervige Kinder waren unterwegs, die hier alles versauen. Die Antworten waren besser. Und ich bin zu spät geboren, ich habe das alles nur noch kaum erlebt ich habe die beste Zeit verpasst.

Das Fernsehen war früher besser. Es gab Shows wie "Wetten, dass" oder "Schlag den R**b" (man, wie kann man seinen Namen schützen lassen?). Heute gibt es viel Müll. Es gab gute Moderatoren wie Frank Elstner. "Verstehen Sie Spaß" war früher besser. Die Filme waren besser. Sogar die kostenlose Programmzeitschrift war besser. Zwei Seiten pro Woche früher, heute alles eng auf eine Seite gequetscht, zusätzlich Werbung. "Das Supertalent" und erst recht "DSDS" ist nicht mehr das, was es mal war. Es macht keinen Spaß mehr, zuzuschauen. Es kommt nur noch Müll. Die guten alten SAT1-Shows wie "Die perfekte Minute" oder "Mein Mann kann" gibt es nicht mehr. "Knallerfrauen" und "Ladykracher" ist vorbei. Neue Formate werden abgesetzt, sind langweilig, nicht lustig.

YouTube besteht zu 95% aus Trash-Content. Diese "Pranks" gehen mir auf die Nerven. Wie schlecht muss denn der Humor sein, um das lustig zu finden? Ich kann es einfach nicht fassen. Ich habe mir alte, inaktive Channels angesehen. Die waren so gut. Ich habe das alles verpasst.

Die Musik war früher besser. Es gab noch Kassetten. An die erinnere ich mich noch. Es gab Bluetooth und keine Streaming-Apps. Wir haben coole Songs ausgetauscht, Handys hatten kein Internet. Man konnte lustige Spiele spielen. Snake, Tetris, Wer wird Millionär, Asphalt 4. Die heutigen Smartphones sind anders. Sie sind nicht so besonders, wie es die Handys früher waren.

Tut mir leid für den langen Text, es geht per Antwort weiter.

Internet, Leben, Youtube, Fernsehen, Menschen, Jugendliche, Veränderung, Klimawandel, Welt, Gesellschaft, Jugend, Klima, Wandel, früher und heute
42 Antworten
Jugendrotkreuz Einsätze?

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt komme aus Bayern und besuche derzeit noch die 10 klasse einer Realschule. In meiner Freizeit mache ich viel Sport, habe aber trotzdem desöfteren das Gefühl zuhause sinnlos rumzuhängen. Schulnoten sind auch okay, und da mit die Realschule nicht wirklich schwerfällt betreibe ich auch kaum lernaufwand. Deshalb kam mir der Gedanke mich doch mal beim jugendrotkreuz (JRK) umzuhören, da mir Medizin und Sanitätsdienste schon immer imponiert haben. Nach kurzer Internertrecherche stellte ich leider ernüchternd fest, dass die Arbeit im jugendrotkreuz hauptsächlich darin besteht mit einer Gruppe die Freizeit zu gestalten (Ausflüge,Camping etc), geschichtliches über das JRK zu hören und nur zu einem kleinen Teil wirkliche medizinische Dinge zu erlenen (bspw lernen wie man verband anlegt, erste Hilfe Kurs, wie man richtig Notruf wählt etc). Ich muss ehrlich sagen das mir das doch ziemlich läppisch vorkommt, denn ich will ja zum JRK um wirkliches medizinisches Wissen zu erlernen und nicht um meine Freizeit zu gestalten. Den erste Hilfe Kurs habe ich außerdem im Rahmen meines führerscheins schon hinter mir und ganz ehrlich ich hab auch so Freunde mit denen ich meine freizeit gestalten kann, da brauch ich nicht ins JRK gehen um dies zu machen.Deshalb ist/sind meine Frage/n

Macht man im JRK wirkliche Einsätze mit? Wie bspw auf Sportfesten sich um verletzte kümmern (oder zur Sicherheit vor Ort sein usw) oder macht man wirklich überhaupt nichts wie solche Dinge ?

Hat jemand Erfahrungen mit dem JRK ?

Bitte keine Mutmaßungen, sondern wirkliches wissen

Medizin, Schule, JRK, Jugend, jugendrotkreuz, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Haare total verzweifelt?

Also, was soll ich sagen..., ich weiß es nicht...

bitte ignoriert diesen Post nicht und bitte versucht mir zu helfen.

also: das obere Bild zeigt ein Bild von heute, das untere ein Bild aus meiner Kindheit.

Man siehr klar den unterschied, und ich will meine alten Haare wieder..

Ich weiß nicht was ich falsch mache aber ich sag euch mal wie das bei mir mit den Haaren „läuft“: Ich wasche sie täglich mit Shampoo das extra für solches Haar ist, dann benutz ich ne Spülung (Ja als Junge) weil ich nicht weiss was ich mache soll..

dann nehm ich ein Handtuch und rubble meine Haare trocken aber ich hab schon gelesen dass das nicht gut sein soll..

Zum Schluss benutz ich etwas gel, damit meine Haare wenigstens etwas gut aussehen..

Ich will einfach meine alten Haare wieder ich mein Schaut sie euch an ich bewundere mein altes ich einfach nur.

Manchmal kämme ich sie auch, um ehrlich zu sein ziemlich oft..

Ich bin so verzweifelt und die Haare sind bei mir nummer 1 Thema und darunter leidet auch mein Selbstbewusstsein wenn ich zb Freunde sehe die richtig schöne Haare haben und ich werd richtig eifersüchtig.

ich hoffe ihr seht den ernst meiner schwierigen Lage und ich hoffe dass Leute das hier lesen die Ahnung von sowas haben.

Wie gesagt bitte ignoriert es nicht aber bitte schreibt mir auch kein „Mist“ oder sonstiges, nehmt es einfach ernst.

vielen dank...

Haarpflege, Haare, Notfall, Selbstbewusstsein, Eifersucht, haarprobleme, Haarprodukte, Jugend
5 Antworten
Meine Freunde sagen "Ich lebe nicht genug"?

Hallo Leute,

Ich bin 16 und gehe in die 11. Klasse. Ich bin eher so ein Typ, der nie wirklich raus geht (feiern oder so), ich bleibe die meiste Zeit Zuhause, lerne und mache meine Hausaufgaben, schaue Filme oder verbringe einfach nur Zeit mit meiner Familie. Ich denke nie richtig ans rausgehen. Wenn dann nur Essen mit Freunden oder vielleicht shoppen oder ins Kino gehen. Mehr nicht. Jedoch finden meine zwei engsten Freundinnen, dass ich viel mehr rausgehen sollte, meine Jugend genießen sollte. Ich habe mich zunächst gewehrt, aber dann dachte ich mir, das sie Recht haben. Man lebt nur einmal und ist auch nur einmal jung. Und ich will ja selbst viel erleben, aber nicht indem ich feiern gehe oder so ... Ich war auch noch nie auf Partys mit Alkohol und so ... Das ist nicht so meins.

Was ich aber gerne machen möchte, ist die Welt bereisen und an vielen Orten mein Leben auskosten. Jetzt aber noch nicht.

Ich wollte mich erst auf die Schule konzentrieren und erstmal mein Abitur machen und dann erst Anfangen zu leben. Danach stehen mir sowieso viele Türen auf. Als jetzt ständig verkatert in die Schule zu kommen.

Was denkt ihr?

Mir gefällt es, wie du denkst! ^^ 48%
Lebe dein Leben Mädchen! 20%
Party ist besser. 12%
Deine Freunde haben Recht ... 12%
Reisen ist gut. :) 8%
Klugscheißer. :D 0%
Was bitte? ... 0%
Leben, Schule, Freundschaft, Party, feiern, Freunde, denken, Psychologie, Jugend, Liebe und Beziehung, Reisen und Urlaub
16 Antworten
Wieviel Amerika konsumiert ihr?

Der Einfluss der amerikanischen Popkultur hat sich in der gesamten Welt, vor allem in den westlichen Ländern fortgesetzt und steigt tendenziell. Ich sehe darin eine Bedrohung und kein Segen. Menschen verlieren ihre Zugehörigkeit zu ihrer Kultur, Religion, Nationalität, etc. und werden vereinheitlicht. Durch die ganzen Mainstream-Medien wird das Verhalten der Jugend, und sogar ihre Bestimmung bewusst verändert, auch wenn sich die Masse darüber nicht im Klaren ist. Ein erschreckender Wertewandel setzt sich fort, einst waren Religion, Familienplanung, Sitte&Bräuche, Respekt (vor Älteren), wichtig. Jetzt hat sich bei den neuen Generationen der Fokus auf sich selbst, etabliert, alles andere wird unwichtig. Hauptsache man tut das was man liebt, egal ob richtig oder falsch. Nein, es gibt kein falsch mehr, jeder soll leben wie er möchte, ohne Regeln. Danach läuft es zumindest hinaus, und niemand kann das verleugnen.

Wie groß ist der Einfluss bei euch? Dazu zählen:

-Musik

-Bücher/Literatur/News

-Hollywood

-Facebook&Co. + technisches (Apple)

-"Mode"/Kleidung

-"Idole"

Gering - Kein Einfluss 38%
Hoch 32%
Mittel 17%
Total Abhängig 11%
Musik, Europa, Ernährung, deutsch, Wissen, Pop, Geschichte, Amerika, Körper, USA, Deutschland, Politik, Kultur, Gesellschaft, Glaube, Jugend, Kunst und Kultur, Mainstream, Nationalität, Patriotismus, Philosophie, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
49 Antworten
Welcher Studiengang passt zu mir (theoretisch/kreativ/rebellisch)?

Hallo Leute,

Ich bin Schüler an einem Gymnasium in Schleswig-Holstein. Ich mache dieses Jahr mein Abitur und will danach unbedingt studieren. Ich habe mich wirklich sehr intensiv und sehr lange mit diesem Thema beschäftigt. Ich bin jedoch nicht entscheidungsfreudig oder entschlossen, sondern perfektionistisch und will unbedingt das Beste aus mir herausholen.

Ich bin stark theoretisch/kreativ veranlagt. Meine Stärken liegen in Sprachen, Geistes-und Gesellschaftswissenschaften sowie in Biologie. Dagegen liegen mir logische Fachbereiche wie Mathematik, Physik oder Informatik kaum, Technik ist nicht so mein Fall und handwerklich begabt bin ich auch nicht direkt. Ich bin eher rebellisch gegenüber diversen Systemen und Institutionen und bin bereit, neue Wege zu gehen. Ich kann gut zeichnen und liebe es, Geschichten zu schreiben.

Ich habe somit die Bereiche, die ich mir vorstellen kann, schon stark eingegrenzt. Favoriten sind Politikwissenschaft+Internationale Beziehungen, Psychologie oder Neurowissenschaften, ich bin aber auch völlig offen für anderes. Ich arbeite ungern viel mit Menschen. Die Forschung wäre z.B. was für mich. Vielleicht hat ja jemand hier eine kreative Idee oder kann mir bei meiner Entscheidung weiterhelfen..

Vielen Dank im Vorraus.

Schule, Kreativität, Sprache, Jugend, studieren, Entscheiden, Gesellschaftswissenschaft, was-studieren, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Jugend & junge Erwachsene von Heute?

Hallo Leute,

Bin Männlich/mittlerweile 22 , hab leider immer noch kein Auto weil sie nunmal sehr teuer sind & bin deshalb gezwungen mit Öffentlichen verkehrsmitteln zu fahren. Seit meiner Kindheit fahre ich Bahn/Bus & mir ist schon seit meiner Jugend aufgefallen das andere Jugendliche/Junge Erwachsene & sogar manchmal auch 30, 40+ Männer einen manchmal so pissig, provokant angucken. Es ist jedes mal das selbe... gucke meistens aus'm Fenster, aufs Handy oder starre in die Leere/Luft und wenn es sich nicht vermeiden lässt Face 2 Face. Meistens läuft alles auch ganz normal aber es kommt immer wieder dazu das man dumm angeglotzt wird & da reagiere ich allergisch drauf. Es kommt dann zu diesem Face 2 Face oder man guckt einmal ne Runde durch den Bus & wird von nem meist gleichaltrigen ernst angeguckt, da denk ich mir nix bei aber bei wiederholtem Male kommt es dann immer zu dem "Blickduell" manche halten nur 15sek durch manche mehrere min, es dauert jedenfalls immer so lange das es schon kein Zufall mehr ist. Habe noch nie zuerst weggeguckt egal gegen wen, ist noch nie zu ner Auseinandersetzung gekommen aber ich find´s lächerlich & mittlerweile einfach nur noch nervig, was soll das jedes mal? :D Wisst ihr bescheid? Ähnlich bei den Mädchen, gibt heutzutage leider nur noch wenige die einen anlächeln, im Haar spielen oder so. Viel eher heutzutage passiert es dass diese einen dann total Oberflächlich/arrogant/eingebildet/selbsverliebt/herablassend angucken bzw in die Luft seufzend weggucken, sich von einem wegdrehen oder sogar wegsetzen, mit den Augen rollend zurück auf´s Handy gucken, ihr Gesicht mit der Hand abstützen umso einen potenziellen Blick abzuwehren usw. etc. & & & es ist jedesmal wie eine verbale Backpfeife, dabei macht man nicht einmal etwas. Man hat es sich mittlerweile auch schon selbst angewöhnt Arrogant/Eingebildet/Oberflächlich etc. zu gucken um selbst nicht "verletzt" zu werden und hat schon selbst garkeine Lust mehr ein Mädchen anzulächeln oder sogar anzusprechen umso der Gefahr zu entgehen einen Korb zu bekommen oder so. An mir selbst liegt es nicht ich schaue immer ganz normal, nie böse oder so (es sei denn ich werde dazu gebracht) & ich habe auch schon aus meinem Freundeskreis und von anderen Leuten gehört die ebenfalls ähnliche Erfahrungen gemacht haben. An meinem Aussehen kann es auch nicht liegen ich sehe ganz in Ordnung aus, pflege intensiv mein Äußeres & weiß mich auch anständig zu kleiden oder zu formulieren. Liegt das an der Generation heutzutage warum viele so drauf sind oder woran? Würde gerne mal von anderen Jungs die Erfahrungsberichte hören oder von euch Mädchen/Frauen warum ihr sowas macht? Klar wir sind auch nicht unschuldig aber ich bspw. hab sozusagen mit der Zeit "von euch gelernt" . Danke für Antworten!

Verhalten, Freundschaft, Jugendliche, Benehmen, Generation, Jugend, Liebe und Beziehung, öffentliche Verkehrsmittel, Arroganz, BahnBus, heutzutage, junge Erwachsene, oberflaechlichkeit
6 Antworten
[Ernste Frage] Was tun wenn man ständig geil/scharf/horny ist?

Also ich (M/19) muss ständig an Frauen denken. Ich hatte nie eine Freundin oder Sex und bis zu meinem 18 Lebensjahr war das völlig in Ordnung für mich und ich wollte auch keine Freundin und dachte keine Sekunde darüber. Mir kam es immer komisch vor wenn jemand Frauen hinterher lief. Vielleicht auch weil ich keinen wirklichen Kontakt zu Mädels hatte und nicht wollte.

Jetzt sind in meiner Klasse „heiße“ Mädels und wenn ich sie immer sehe werde ich geil und muss die ganze zeit daran denken wie ich sie nehmen würde usw usw..

Ich bin jetzt die ganze Zeit so drauf und hat jemand eine Idee wie ich das vergessen kann und mich wieder meinem Leben und der Schule widmen kann?

Zusätzlich stehe ich auf eine aus der Klasse und das macht es nur schlimmer und lenkt mich extrem von der Schule ab.

Wie gesagt das ist eine ernste Frage und wenn man bedenkt wie sehr es mich in der Schule beeinträchtigt könnt mein restliches Leben daran hängen vor allem da ich jetzt auch noch in der letzten Klasse bin und dieses Zeugnis wird mich mein Leben lang begleiten. Vorher war ich ganz anders und fing wochen vor Tests an zu lernen, wenn ich jetzt lernen will muss ich wieder an Mädels denken und das zerstört die konzentration und deshalb habe ich keinen Spaß mehr am lernen und will es auch nicht mehr.

Danke für ernste Antworten.

Liebe, Schule, Freundschaft, Liebeskummer, Frauen, Gedanken, Jugend, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Kann einen dauerhafte Isoliertheit/Einsamkeit kaputt machen?

Hallo,

ich bin 17 und gehe auf eine Fernschule. Ich hatte früher viele Probleme mit Mobbing in der Schule,nach dem Wechsel auf die Fernschule ist der Kontakt zu meinen beiden einzigen Freunden von dort mit der Zeit ausgelaufen und ist mittlerweile komplett abgebrochen. Den Großteil des Tages sitze ich alleine in meinem Zimmer und lerne für mein Abitur. Ich bin ständig isoliert und vermisse es sehr,mich mit anderen Menschen auszutauschen oder etwas zu unternehmen. Die einzigen Personen die ich täglich sehe sind meine beiden Eltern und meine Schwester (die andere ist bereits ausgezogen) und alle drei,allen voran meine Mutter,sind psychisch sehr labil. Es gibt viel Streit und Unruhe,oft so viel,dass ich mich nicht mehr aufs lernen konzentrieren kann. Dazu kommt,dass ich lesbisch bin und da es praktisch kaum Mädchen gab auf der Schule,die auch offen lesbisch waren,habe ich keinerlei Erfahrungen in der Richtung. Das einzige Mädchen,von dem ich es wusste und die ich mochte hat mich eiskalt abserviert. Ich fühle mich sehr einsam, Zuneigung von Mitmenschen vermisse ich schon seit Jahren. Ich weine sehr oft,bin komplett am Ende. Dazu hab ich auch noch extreme Schlafstörungen. Liege oft stundenlang wach im Bett, zähle die Tage, wenn ich endlich ausziehen kann. Ich frage mich,inwiefern sich das alles auf meine Zukunft auswirkt. Denkt ihr,ich kann alles einfach hinter mir lassen und in einer anderen Stadt/Land komplett neu anfangen? Oder hinterlässt sowas für gewöhnlich Spuren? Mich zerfrisst diese Einsamkeit langsam innerlich..

Schule, Freundschaft, Einsamkeit, Freunde, Psychologie, Jugend, Liebe und Beziehung
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jugend

Was heißt Flex / flexen (Jugendsprache)?

8 Antworten

Was heißt die Abkürzung "fsl"?

4 Antworten

Wie viel Prozent Alkohol ab 16?

8 Antworten

Was bedeutet Shz (WhatsApp)?

7 Antworten

Was bedeutet lesh?

4 Antworten

Was bedeutet das? ( albanisch )

6 Antworten

Was bedeutet die Abkürzung "Wgd"... Das einzige was mir einfällt ist "Wie geht es dir" Was meint ihr?

4 Antworten

Was bedeutet "du bist schon eine Chaya"?

3 Antworten

Was sagt dieser Spruch eigentlich aus?

4 Antworten

Jugend - Neue und gute Antworten