Hilfe! Konto überzogen?

Hallo, leider ist mir was blödes passiert. Ich habe vor zwei Wochen bei netto eine Packung Eis gekauft und mit Karte bezahlt, da ich kein Bargeld dabei hatte. Leider hatte ich aber nicht mehr ausreichend Geld auf der Karte, was Ich allerdings nicht wusste (Mein Fehler)

Bemerkt habe ich dass durch einen Brief von der Sparkasse in dem steht, dass aufgrund nicht ausreichender Kontodeckung die sepa Lastschrift leider nicht eingelöst werden kann, wir haben sie daher an den Zahlungsempfänger zurückgegeben. Den Aufwand stellen wir ihnen in Rechnung und belasten ihr Konto mit EUR 1,89..

Ich bekomme monatlich 50€ Taschengeld auf mein Konto überwiesen. Als ich gestern die 50€ abheben wollte, war mein Kontostand bei 0,6 Cent. Und normal bekomme ich das Geld am ersten des Monats, laut dem Brief war ich ja auch im minus. Kann es sein dass die Sparkasse mit dem „In Rechnung stellen“ meinte, dass sie einfach von der nächsten Einzahlung auf mein Konto den Aufwandspreis abgezogen haben? Oder bekomme ich da noch eine gesonderte Rechnung? Der Brief ist vom 23.07 also schon länger her, bin aber erst gestern aus dem Urlaub nachhause gekommen und hab ihn erst jetzt gelesen. Ich denke aber schon dass die das Geld dann behalten haben, ich war ja quasi 1,89€ im minus und bin jetzt wieder 0,06€ im plus.

Danke fürs durchlesen

Rechnung, Geld, Schulden, Bank, Recht, Konto, Lastschrift, Sparkasse, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
Nachlassgericht ignoriert Erbausschlagung, Akteneinsicht in Nachlassakte?

Hi,

da Gerichte mich grundsätzlich erstmal ignorieren (so einen Fall hatte ich schon einmal), ist es auch dieses Mal so:

Mein Erzeuger ist seit Monaten tot und würde mir; sollte ich das Erbe annehmen; einen riesigen Schuldenberg hinterlassen.

Nachdem ich davon erfahren hatte (vor 2,5 Wochen), habe ich panisch alle Notare abtelefoniert und innerhalb von drei Tagen hatte ich einen Termin. Dort habe ich das Erbe ausgeschlagen. Das war vor zwei Wochen.

Vorgestern erreichte mich ein Brief vom Nachlassgericht, in dem mir der Tod nochmal mitgeteilt wurde. Es wurde außerdem gefragt, ob ich über ein Testament bescheid wisse, wie der Lebensunterhalt bestritten wurde, ob die Bestattung beauftragt wurde und ob ich beabsichtige, das Erbe auszuschlagen.

Das habe ich nicht ganz verstanden. Der Notar hat mir letzte Woche mit dem Hinweis, dass er die Erbausschlagung an das Amtsgericht gesendet hat, eine Rechnung zukommen lassen.

Was muss ich jetzt tun? Muss ich selbst nochmal die Erbausschlagung dort hinschicken? Oder ist für mich alles erledigt? Und warum weiß das Gericht (es war definitiv das richtige Gericht) nicht bescheid?

Ich habe die letzten beiden Tage mehrmals dort angerufen. Über die Durchwahl ist niemand zu erreichen. Die Warteschleife des Gerichts hat mir zu lange gedauert. Nach insgesamt 5 Anrufen mit jeweils 30 Minuten Wartezeit ohne Antwort, habe ich aufgelegt. Ich war immerhin auf Arbeit...

Des Weiteren sind noch € 21.000 titulierter Unterhalt offen, die ich von den Erben eintreiben möchte. Daher würde ich gern Akteneinsicht in die Nachlassakte beantragen.

Wie sollte ich einen derartigen Antrag am Besten formulieren? Gibt es da Stolpersteine? Den Titel und eine Auflistung des ausstehenden Unterhalts in Kopie füge ich logischerweise bei.

Über ein paar hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Schulden, Recht, Unterhalt, Erbschaft, Erbe ausschlagen, Nachlassgericht
7 Antworten
Aufeinmal liegt mein Leben am Boden?

Ich hasse mich, ich bin der größte Idiot den es gibt, ich habe seit Jahren Streit mit meiner Familie wegen schulden, bin selbst total verschuldet und komme kaum hinterher, ich muss aus meiner Wohnung raus eventuell, ich habe meine Freundin verloren, ich habe meinen besten Freund verloren, ich habe mich selbst kaputt gemacht, alle sind total sauer auf mich... Vorallem gab es ein Missverständnis, ich bin Schuld das gebe ich zu, hätte was ändern können, aber ich wurde immer tiefer in diese schulden reingezogen es kam immer mehr... Durch schulden und Streit, durch Missverständnisse, durch Faulheit, durch Dummheit, jeder aus meiner Familie hat ein falsches Bild von mir... Durch diese ganzen Sachen die Niederlagen, denken alle von mir das ich ein Penner bin der nichts auf die Reihe kriegt, damit ich hier noch stehen kann, und dagegen ankämpfe wundert mich, denn viele hätten ab diesen Punkt aufgegeben... Ich bin der letzte der sich davon unterkriegen lassen will, aber es klappt diesmal nicht, ich bin so richtig von allen Seiten gefi#€t... Von überall wo mir Druck gemacht werden kann, wird dies getan, mittlerweile hab ich Hunger und kaum was zu essen, dieses Gewitter zeigt nur gerade das der Tag wieder voll gegen mich ist... Jeden Tag wird mir nur gezeigt was für ein kleiner Wurm ich eigentlich bin ,, Kämpfst gegen Probleme an, findest du das lustig? Hier noch mehr Probleme!!!!,, Ich kämpfe dagegen an das ich kein Obdachloser werde, das ich nicht als vergewaltiger dastehe, das ich nicht so einer bin...

Meine Eltern meinen nur das ich halt Pech hab und knallen vor mir die Tür zu... Die ganze Welt ist einfach gegen mich, wurde von maskierte verprügelt, als Anschlag von meiner Ex, jetzt heißt es ich bin Schläger...

Leute ich weiß echt nicht mehr weiter? (50 000 Euro schulden /ja es ist leider möglich)

Leben, Freundschaft, Schulden, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Schulden sofort nach Erhalt des Vollstreckungsbescheids bezahlt, kann das Konto dennoch gepfändet werden?

Hallo ihr Lieben,

kurz vor meinem Umzug musste ich den Vertrag mit meinem Internetanbieter kündigen, da dieser an meinem neuen Wohnort nicht verfügbar ist. Ich habe den Router ein wenig zu spät zurückgeschickt und deshalb wurde mir der Betrag abgezogen, kurz danach ist dieser aber dort eingegangen und der Mitarbeiter am Telefon hat mir gesagt, es wäre am einfachsten wenn ich die Abbuchung widerrufe. Das habe ich dann auch getan und kurz darauf bekam ich eine Mahnung. Ich habe also wieder angerufen, und die Mitarbeiterin meinte, dass da ein Fehler unterlaufen sei und sagte sie nimmt das wieder aus dem System.

Ich habe ihr gesagt, dass ich umziehe ihr meine neue Adresse genannt falls doch noch etwas sein sollte sie sagte es ist alles geklärt

Naja, jetzt ein Jahr später erreicht mich ein Vollstreckungsbescheid aus dem nichts der an meine neue Adresse umgeleitet wurde, steht auch so drauf. Ich habe keinen Nachsendeantrag da ich zu der Zeit kein Geld hatte (alleinerziehend, 3 Monate doppelt Miete, Kaution ect. ) habe aber auch nirgendwo Schulden und bekomme kaum Briefe.

Ich habe den Betrag umgehend überwiesen, egal ob gerechtfertigt oder nicht, weil ich mir auf gar keinen Fall leisten kann, dass meine Bank davon erfährt und eine Kontopfaendung erfolgt. Kann das dennoch passieren und wie sichere ich mich am besten ab?

Vielen Dank im Voraus.

Schulden, Recht, Vollstreckungsbescheid
2 Antworten
Gas in der WG abgestellt- was tun?

Moin zusammen,

ich lebe derzeit in einer WG. Jeder Mitbewohner hat einen separaten Mietvertrag für sein Zimmer. Um die Nebenkosten kümmern sich die Mieter selbst.

Als ich eingezogen bin, hatte einer meiner Mitbewohner bereits Strom und Gas für die gesamte Wohnung angemeldet. Er hat uns anderen dann einfach einen monatlichen Betrag genannt, den wir ihm überweisen sollen, damit die Kosten gedeckt und er an den Versorger überweisen kann.

Soweit so gut... Nur dummerweise hat mein Mitbewohner beim Berechnen des Beitrags für jeden Mitbewohner nur auf die Stromabrechnung geschaut. Strom und Gas werden jedoch von selben Anbieter separat abgerechnet.

Daher haben wir in den vergangenen Monaten wohl nur für Strom gezahlt, nicht aber für Gas! Das Ganze hatte zur Folge, dass uns nun nach etlichen Mahnungen (die mein Mitbewohner scheinbar ungeöffnet in den Müll geworfen hat) in der gesamten Wohnung das Gas abgestellt wurde und wir somit weder Heizung, noch Warmwasser haben.

Der verantwortliche Mitbewohner ist natürlich seit Wochen nicht vor Ort und ist dementsprechend auch nicht der Leidtragende an der Geschichte.

Kann in so einem Fall der Vermieter helfen?
Ich habe zwar meinen Anteil an den Schulden bereits an meinen Mitbewohner ausgezahlt, jedoch kommt der wohl nicht vor dem nächsten Monat dazu das gesamte Geld zu überweisen.

Zumindest in Kenntnis setzen müsste man den Vermieter doch, oder?
Denn die Heizungsanlage für die Wohnung steht nun bereits seit Tagen deswegen auf Störung und man sagte mir, die könne auf Dauer einen Schaden davontragen.

Danke für eure Hilfe!

Schulden, Gas, Recht, heizungsanlage, mieten, Rechtslage, vermieten, WG, Gasrechnung
6 Antworten
Was tun wenn man Rechnung von Klinik nicht zahlen kann und eigentlich weiterhin Behandlung bräuchte? Was ist besser; Wohnung, Klinik oder was anderes?

Letzten Monat befand ich mich in einem psychiatrischen Krankenhaus. Dort muss man täglich 10 Euro zuzahlen. Jetzt bekam ich eine Rechnung von 280 Euro, die ich nicht zahlen kann. Ich bin 23, habe keine Einkünfte und bin derzeit erwerbsunfähig.

Mir droht die Obdachlosigkeit und ich suche eine Unterkunft. Es gibt die Möglichkeit in die Klinik zu gehen, wo ich monatlich 500€ Schulden aufbaue, dann noch Obdachlosenheim wo man pro Nacht 6 Euro zahlt oder eine eigene Wohnung bzw. betreutes wohnen.

Das Problem ist dass ich nicht mehr krankenversichert bin. Familienversicherung ist nicht mehr möglich. Anspruch auf Unterhalt oder Hartz4 habe ich auch nicht. Bei der KK laufen monatlich 200€ Schulden auf und Klinikaufenthalt kann ich mir nicht leisten. Ich habe eine Betreuung, die wollte dass ich zurück in die Klinik gehe. Bisher ist noch nicht geklärt ob ich Anspruch auf Hartz4 habe (Antrag ist gestellt aber wird wahrscheinlich abgelehnt), und womöglich muss ich noch zum Amtsarzt der beurteilt inwiefern ich erwerbsfähig bin.

Was sollte ich tun um möglichst wenig Schulden aufzubauen bzw. was wäre die günstigere Variante; eigene Wohnung suchen oder Antrag auf betreutes wohnen stellen, zurück in die Klinik, Obdachlosenheim oder was anderes?

Was tun wenn man Rechnung von Klinik nicht zahlen kann und eigentlich weiterhin Behandlung bräuchte? Was ist besser; Wohnung, Klinik oder was anderes?
Eigene Wohnung suchen 50%
Etwas anderes 40%
Obdachlosenheim 10%
Antrag auf betreutes wohnen 0%
Zurück in die Klinik 0%
Schulden, Versicherung, Recht, Krankenversicherung, Arbeitslosengeld II, gesetzlicher-betreuer, Gesundheit und Medizin, Jobcenter, Klinik, Krankenhaus, Krankenkasse, Psychiatrie, zuzahlungsbefreiung, Beitragsschulden
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schulden