Was genau bedeutet Betrugs mittels unbarer Zahlungsmittel?stGB 263? BIN FIX UND FERTIG?

Hallo ich habe vor einem Jahr ein Bett gekauft was ich erst später gezahlt habe das lag daran das sie das erste 7 tage später abgebucht haben und bei mir wird das bei Online banking mit Entgeltungsbescheid 1,05 angezeigt leider habe ich da nie drauf geklickt hab es einfach übersehen generell bekomme ich sehr unregelmäßig Geld aufm Konto sodass ich nicht wirklich drauf geachtet habe das ,dass geld überwiesen wurden ist oder nicht ,da ich davon ausgegangen bin das die Zahlung am selben Tag abgehoben wird und das war hier leider nicht der Fall also wurde das dem inkasso weitergeleitet wo ich dan den Betrag komplett gezahlt habe damit war die Sache geregelt jedoch konnte man eine Rechnung die ich am selben Tag getätigt habe nich zuordnen und mir wurde deshalb nicht mitgeteilt beim Inkasso das noch was offen ist ......ich habe auch keinen Briefe vom inkasso persönlich bekommen. Erst 1 Jahr später habe ich die lastschriften gesehen das die versucht haben 20 euro abzubuchen. Daher hat das Inkasso eine Anzeige gegen unbekannt gestellt da sie die Rechnung nicht zuordnen konnten und auch von meiner Bank haben sie keinen Auskunft zu meiner Adresse bekommen könnem ..........

So nun hat sich das geregelt ich habe ihnen gesagt das ich den Betrag plus mahnung sofort zahlen werde aber trotzdem nimmt man die Anzeige nicht zurück .....was habe ich zu befürchten ....mein Konto war am Tatzeitpunkt gedeckt ......wieso haben die es erst 1 woche später agebucht ...

Ist das einen strafttat wenn man die Rücklastschriften übersehen hat .....da ich nie Kontoauszüge ausdrucke ...habe ich nie wirklich drauf geachtet ....ich wollte niemanden täuschen oder betrügen.

Meine Schwester hat nach dem ich das Bett gekauft habe geld abgehoben und ziemlich viel ... somit konnten die das Geld nicht mehr abbuchen das ist mir leider erst später augefallen ....( wie gesagt ich habe kein geregeltes Einkommen und ich muss sonst nichts zahlen bzw habe irgendwelche laufenden Kosten.

Ich habe beim Inkasso angerufen wollte das Missverständniss lösen jedoch beharren die auf die Anzeige und nehmen diese nicht zurück ....

Bin nicht vorbestraft habe nie was mit der Polizei zu tun gehabt .Naja ich wurde mal 2 mal beim Schwarzfahren erwischt und als ich 14 war wurde ich mal beim Klauen erwischt aber das sind kleine Vergehen die nicht zählen.

Ich weiß das man bei der Vorladung am besten nichts sagen soll damit man nichts unüberlegtes sagen soll ...was würdet ihr mir raten wie sehen meine Chancen aus .....

Finanzen, Recht, Betrugsverdacht, Inkasso, Vorladung Polizei
Prüfung Inkassokosten Creditreform München wegen Zweifel an Rechtmäßigkeit?

Wegen HF 60,- € soll ich nun insgesamt 168,54 € zahlen.

Ich kann nicht glauben, dass der Inkassodienstleister Creditrefor im Auftrag der MVG in dieser Angelegenheit seriös handelt!

(1.) Sachverhalt: Es trifft zu, ohne gültigen Fahrausweis gegen Juni 2020 in öffentli. Verkehrsm. angetroffen worden zu sein.

Es trifft zu von der MVG zunächst auch schriftlich zur Zahlung aufgeford. worden zu sein. Worauf ich lange nicht reagieren konnte. (Es war in einer kritischen Phase der Pandemie und Lockdowns, war leider nahezu mittellos da das Tafelangebot drastisch eingebrochen war u. ich als Rentner aber Lebensmittel für 2 Personen beschaffen muss und mich somit von einem Härtefall betroffen sehe).

(2.) Jetzt zur Forderungszusammensetzung: Im weitern, einf. Verlauf gingen 2 Schreiben des IKD Creditreform ein.

(Darauf begr. hinweis. möchte, dass im Feld Sachbearbeiter "Team MVG" zu erkennen gegeben wird. Handelt es sich dann nicht um Konzerninkasso und rechtlich ansinnslosen Geschäftsgeb.? -Dies der Grund-).

Eines besagter Schreib. aus 08.2020, das nächste 09.2020

60,- € Beförd.entgelt aus 06.2020

0,36 € Zins

3,- Mahnk. 06.2020

8,- € Pausch. Post- Telek. Nr. 7002 VV RVG gem. Parag. 280, 286 BGB aus 08.2020

40,- € Geschäftsg. Nr. 2300 VV RVG gem. Parag. 280, 286 BGB aus 08.2020

5,- € Auskunftsk.

Ich halte die Geschäftsgeb. für ungerechtfertig, kann den Rechenweg nicht nachvollziehen. Kann dies bitte jemand einmal rechnerisch formulieren? Bitte keine Tabellenverweise.

(3.) Weitere Kosten: 02.2021 bat ich um Teilzahlung. Mit Antwort aus 02. 2021 wurde seitens Creditreform das Einverständ. gegeben, woraufhin ich seit 03.2021 30,- € Teilz. leiste.

Für die Ratenzahlungsvereinb. werden weitere Kosten verlangt:

49,- € Einigungsgeb.Nr. 1000 (im gerichtlichen 1003) plus weitere

9,80 € Pausch. Post- Telek.

Im Sinne des Paragraphen 31b RVG sind die 49,- € Einigunggebühr doch eigentlich unerlaubt, wei laut Exegese max. 20 Proz. gestattet sind und in Verbindung mit der Schadensminderungspflicht des Gläubigers weiterhin rechtshemmende Gründe meinerseits gegen diesen Anspruch gesehen werden.

Wie oft ist die Pausch. für Post- Telek. im Anspruch des Gläubig./ Bevollm. begründet?

Da in Anbetracht der Forderungsaufst. sowohl 08.2020 8,- € und nun 02.2021 ein weiters Mal 9,80 € gefordert sind

Ich bin kein Ass. jur. ,verstehe die hier abstrakte Rechtsprech. nicht, die ja irgendwie einmal max. 20,- € dem Gläubiger zuerkennt, an andere Stelle 20 Prozent plus jedes Mal je nach Falllage plus Zinsen plus plus plus die Perspektive damit kleine Leute nie aus Schulden herauskommen, das Inkassogeschäft auf der Seite der Milliardengeschäftsmacherei verbleibt, jeder Appell der Verbraucherschutzstellen wie Inkassowatch an diese Branche und den Gesetzgeber in der Zeit von Corona fair zu bleiben ein unerhörter Aufruf bleibt.

Vielen Dank für hilfreiche konstruktive Resonanz!

Prüfung, Recht, Inkasso, Schwarzfahren, inkassokosten, Wirtschaft und Finanzen
Probleme mit sky und paigo?

Hallo ihr lieben ich hab n Problem mit sky / paigo und wollte mal fragen was man da tun kann und zwar:

ich war schon sky Kunde da hieß sky noch Premiere. Nie gab es Probleme wir hatten drei Receiver doch nachdem es mit dem Receiver im Kinderzimmer immer wieder Probleme gab und das Programm zu wünschen übrig lässt und er nicht mehr benutzt wurde entschieden wir uns für die Kündigung des Receivers. Und da fingen die Probleme an. Irgendwann schickte sky aus heiterem Himmel eine Mahnung dann eine zweite eine dritte kam bei mir nicht an. Dann wurde “Paigo” eingeschaltet. Diese Firma belästigt mich seit her alle paar Monate mit UNNACHVOLLZIEHBAREN Zahlungsaufforderungen. Nun mehr auch mit Schadensersatz Forderungen????? Ich frage mich wofür??? Weder paigo noch sky steht telefonisch für Klärung zur Verfügung. Ich schickte zahlreiche Schreiben an sky sowie paigo. Sky selbst reagiert überhaupt nicht paigo WILL anscheinend nicht verstehen. Ich zahlte bereits über 500 Euro und werde nun wieder aufgefordert 600 Euro zu zahlen. Die Zahlungsaufforderungen sehen folgend aus:

Hauptforderung

Hauptforderung

Schadensersatz

Hauptforderung

Hauptforderung

[...]

 doch auf meine Schreiben die ich an sky sowie am Paigo schickte in denen ich die Firmen aufforderte mir KONKRET mitzuteilen WOFÜR ich denn bezahlen soll erfolgte NIE. 

Dann bekam ich Post vom Gericht (!) ich legte Widerspruch ein

Und nun eine weitere Zahlungsaufforderung in der man bis dato es wieder nicht schaffte mir konkret mitzuteilen WOFÜR (woraus sich die geforderten Beträge zusammensetzen) damit ich wenigstens weiß WARUM UND WOFÜR ICH ZAHLEN SOLL.

Bis dato kam NICHTS vom Gericht lediglich alle ca. Zwei Monate eine Zahlungsaufforderung von paigo

Betrug, Recht, Sky, Inkasso, inkassounternehmen
Wer kann mir helfen in Sachen EOS Inkasso?

Hallo ihr Lieben. Ich hoffe jemand kennt dass Problem und hoffe daher auf zahlreiche Hilfsangebote. Ich erkläre folgendes Problem :

Im Jahre 2011 habe ich bei Telekom einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen und habe ohne Unterbrechung bezahlt. Also von 2011 bis 2013! Ich habe meine Kontoauszüge durchsucht und bin auf dem Betrag von sage und schreibe auf exakt 3.150,00€ gekommen. Telekom hat über Monate höhere Rechnungen verschickt, zum Teil habe ich im selben Monat 2 hohe Rechnungen erhalten. Heute weiß ich dass es sich um Drittanbieter handelt. Zum damaligen Zeitpunkt war mir von Drittanbieter nichts bekannt und wurde darüber nicht informiert. Ich habe auch keine Rechnung ausgelassen. Als ich im Shop der Telekom Deutschland war und im Jahr 2013 die letzte Rechnung bezahlt habe, habe ich von der Telekom Deutschland nichts mehr gehört. 2014 habe ich jedoch Brief von EOS Inkasso aus Hamburg bekommen mit einer absurde Rechnung von 1.900€. Diese Summe wurde durch diverse Situationen an die Schufa abgegeben. Als ich die Schufa darüber informiert habe dass es sich um eine ungerechtfertigter Forderung handelt, dann wurde der Schufa eintrag gelöscht. Ich habe daraufhin Strafanzeige gegen EOS Inkasso gestellt, jedoch wurde das Verfahren eingestellt. Heute habe ich eine erneute Strafanzeige gegen die Geschäftsführer der EOS Inkasso erstattet. Ich habe alles unternommen und habe auch Telekom informiert, jedoch habe ich keine Stellungnahme erhalten. Auch EOS Inkasso aus Hamburg zeigt keine Antwort auf meine Fragen. Ich habe keine andere Möglichkeit gesehen um eine Strafanzeige zu erstatten. Kann mir jemand etwas dazu raten??

Recht, Inkasso, Telekom
Coeo fordert Inkasso für Spotify?

Guten Tag,

Ich habe ein Problem mit der Zusendung der Spotify Rechnung gehabt am 28.02.20 und darauf hin habe ich Klarna im März geschrieben wo meine Post Rechnung bleibt, denn über den acc bei Klarna tauchte diese Rechnung von 9,99 € nie auf.

Daraufhin wurde mir gesagt, dass ich keine Rechnungen hätte, ist ja suspekt da ich eine Ware erhalten habe. Am 3.06.21 kam dann die Rechnung per Brief mit dem Hauptpreis von 9,99 € plus Mahnkosten von 3,60 € und der Inkassovergütung von 68,86 €, welche ich bitte bis zum 1.06.21 zahlen soll (ganz toll der Brief kam 2 Tage später).

Am nächsten Tag habe ich sofort angerufen und denen mein Chatverlauf mit dem Serviceportal von Klarna zu geschickt und sagt, dass ich selbst auf Nachfrage wo die Rechnung bleibt keine Rechnung vom 28.02 bekommen habe und mir gesagt wurde das ich mit keine Sorgen machen sollte, da bis jetzt alles beibehalten wurde. Die Mitarbeiter von Coeo haben gemeint, dass die Angelegenheit sich schon klären wird.

Ich war daraufhin beruhigt da ich mir dachte, dass die sehen wo IHR Fehler war und ich keine Schuld hatte und zack kam gestern abend eine Email von Coeo (ich depp habe den noch meine Email Adresse gegeben) mit der Anforderung das ich die Rechnung vom 28.02 erhalten habe mit den 3 Mahnungen und das Geld mit der Inkassovergütung von nun 68,88 € (aufeinmal 2 cent mehr) zahlen soll bis zum 1.07.21.

Ich verstehe nicht wie ein Onlinhopping Service überhaupt Inkassovergütung beantragt kann und dann noch von fast 60 Euro??? Sollte ich den Betrag brav bezahlen? Ich möchte keine Einträge bekommen die sich negativ auf meine Zukunft auswirken noch in einem Gericht stehen.

Ich wäre durchaus bereit meinen Betrag versäumten Betrag mit der Mahnung Gebühr zu bezahlen, aber die Inkassovergütung ist doch nicht mal gerecht.

Recht, Inkasso, klarna rechnung
Habe ich eine E-Mail von einem Betrüger Inkasso Unternehmen erhalten?

Moin an alle!

Kurze Frage: ich habe soeben folgende Email von einem angeblichem Inkasso Unternehmen erhalten: (Persönliche Daten habe ich mit ---- zensiert)

Sehr geehrter Herr ---, wir zeigen Ihnen der Ordnung halber nochmals an, dass wir die Firma Eurobill Tech. Ltd,9 Karpenisiou, Strovolos, CY-2021 Nicosia vertreten. 

Unsere Mandantschaft und auch wir haben Sie bereits schon einmal angeschrieben und Sieaufgefordert den offenen Betrag zu bezahlen. Insgesamt sind von Ihnen nunmehr 108,79 EURzu bezahlen. Wir fordern Sie auf, diesen Betrag bis spätestens 09.07.2021 (eingehend auf unserem Konto)

 unter Angabe des Aktenzeichens AZ: ---- (bitte stets angeben) auf unser Konto zu überweisen. Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Mandantschaft uns beauftragt hat, nötigenfalls auchgerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.Auf die damit verbundenen weiteren Kosten und Unannehmlichkeiten weisen wir ausdrücklich hin!Sollten Sie den geforderten Betrag erst nach Fristablauf oder nur in angemessenen Raten be-zahlen können, bitten wir uns dies entweder per E-Mail oder mittels anhängendem Formblattschriftlich, gerne auch per Fax, mitzuteilen. Beachten Sie dabei bitte, dass wir eine Stundung der Forderung grundsätzlich nur um maximaleinen Monat akzeptieren können! Hier noch einmal zusammengefasst alle für die Bezahlung Daten:

(Ende)

Ich habe ja vor etwa 2 Monaten ein Abo bei einer Seite gestartet habe, welches ich aber sofort wieder gekündigt habe. Dieser Betrag wurde auch von der Firma von meinem Konto abgebucht, und ich habe auch eine Email bekommen, in der bestätigt wurde, dass ich mein Abo gekündigt habe. Somit war das Thema da auch durch.

Was mich auch sehr wundert, ist dass es in der Email von dem "Inkasso" keine weiteren Angaben gibt zu der Zahlung usw., und dass diese Email allgemein sehr unseriös rüberkommt (ohne Kopf- und Fußzeile, kein Logo oder Bild) Und dieser angebliche "offene Betrag" wurde auch nicht, wie in der Email beschrieben, schonmal per Email bei mir angefordert.

Muss man sich hier Sorgen machen?

Recht, Inkasso, Wirtschaft und Finanzen
Ninoplay?

Das hab ich als email erhalten…. Wie soll/kann ich vorgehen???

Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

Sehr geehrte(r) Herr/Frau  Schlich , Sie haben sich auf unserer Webseite am  19.05.2021 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
Laut unseren  Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.
Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von  389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie ein offizielles Schreiben vom Inkassobüro.

---

Mit freundlichen Grüßen

Manuel Fuchs

NinoPlay.de

Tel.: +49 7672 389 95 05

E-Mail: info@ninoplay.de

Recht, Abo, Inkasso
Amazon, auf einmal Inkasso?

Dankeschön für alle Antworten. Es hat sich alles aufgeklärt.

Hallo, ich habe ein Problem und ich weiß nicht wie man es lösen kann.

Ich habe in Mai 2019, für meiner Mutter 2 Jacken und 1 Hose auf Amazon bestellt gehabt. Lieferadresse und Rechnungsadresse von meine Mutter angegeben und natürlich auch ihre Kontodaten.

Die Sachen waren alle zu klein und deshalb hatte sie die zurück geschickt. Ab da an, kam denn auch keine Reaktion von beiden Seiten nicht mehr. Ich wusste auch nicht ob sie eine Erstattung bekommen hat oder nicht. Nun hat Amazon vor 2 Wochen mein Konto gesperrt. Mitbekommen habe ich es aber seit gestern erst. Nun meinte Amazon das sie das Inkasso Informiert hat.

Begründung: Ich (weil es ja mein Kundenkonto war) habe 3 Bestellungen nicht bezahlt und sie haben mir Post geschickt.

Ich habe aber keine einzige Nachricht oder Post bekommen weil meine Mutter vor einem Jahr ausgezogen ist, sprich diese Adresse war ungültig. Ich hatte sie natürlich schon lange geändert. Also meine Adresse, es war ja nun auch eine einmalige Bestellung gewesen.

Gestern habe ich das Inkasso angeschrieben, kam bisher aber noch keine Nachricht. Dauert denn ja noch.

Kann ich dagegen irgendwas machen. Es war wie gesagt vor 2 Jahren und ich verstehe nicht warum Amazon jetzt damit kommt. Die Bestellungen wurden zurück geschickt und ab da weiß ich auch nicht sehr viel. Außerdem habe ich meine Adressen schon lange geändert.

Dankeschön im Voraus

Amazon, Inkasso
Probleme mit Bank + Paypal. Wann meldet sich ein Inkasso Unternehmen?

Moin!

Ich habe/hatte vor kurzem ein kleines Problem mit meinem Paypal Konto, bzw. mit meiner Bank.

Ich befinde mich zur Zeit in einem Praktikum, welches nicht monatlich, sondern immer nach Abschluss eines Auftrages Gehalt auszahlt. Da ich nun kein "festes monatliches Gehalt" bekommen habe, wurde mir mein Dispokredit bei meiner Bank gekündigt. Allerdings geschah dies ohne eine Warnung, da mein Konto sich noch etwas in plus befand. Leider kaufte ich kurz davor noch etwas über Paypal, was mich ca. 300€ gekostet hat.

Nun wurde mir nichts von meinem Bankkonto abgebucht, da ich nicht genug Geld drauf hatte, sondern wurde der Betrag von meinem Paypal Konto abgebucht, welcher nun bei -300€ ist. Nun bekam ich einige Zahlungserinnerungen von Paypal (ohne extra Gebühren), und sie drohen jetzt zum zweiten Mal mit dem Einsatz eines Inkasso Unternehmens.

Zum Glück habe ich vor einigen Tagen einen Ausbildungsplatz bekommen, und werde in den nächsten Wochen meinen Vertrag unterschreiben, welchen ich nutzen kann, um meinen Dispokredit wieder zu aktivieren... Allerdings erst in 2 Wochen, und ich weiß nicht, ob es evtl zu spät ist für Paypal, da kein genaues Datum für die Zahlung von denen angegeben wurde.

Meine Frage wäre jetzt, wie es genau mit dem Inkasso Unternehmen abläuft? Bekomme ich vorher eine Email bzw. einen Brief von dem Unternehmen, oder klingeln die direkt an meiner Haustür? Bzw. Kann ich mit genügend Beweisen, dass ich in den nächsten Wochen sicher das Geld überweisen kann, den Einsatz des Inkasso Unternehmens verhindern? Würde es vielleicht eh noch länger dauern bis das Inkasso eingeschaltet wird?

Bank, Recht, Inkasso, PayPal, Wirtschaft und Finanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Inkasso