Top Nutzer

Thema Anwalt
  1. 40 P.
  2. 30 P.
  3. 25 P.
Darf der Arbeitgeber ohne schriftliche Vereinbarungen einen angeblichen Vorschuss verrechnen?

Hallo.

Folgende Situation:

Aufgrund des viel zu geringen Gehalts in meinem Job, wollte ich vor kurzem meinen Job kündigen. Ich teilte meinem Chef dies mit und habe quasi ein „Bestechungsgeld“ erhalten, um meine Kosten zu tragen, die mit dem vorherigen Lohn nicht zahlbar waren und mir etliche Schulden einbrachten. Es wurde nichts weiter vereinbart, ich bekam aber 2 mal je zu Monatsanfang 400€ bar auf die Hand.

Mittlerweile habe ich von dem Job dennoch genug und habe bereits eine Kündigung erhalten, weil ich krank geschrieben wurde. Nun, nachdem die Kündigung erfolgt ist, behauptet mein Chef, dass die zwei mal zusätzlich gezahlten 400€ ein Vorschuss waren. Das höre ich nun zum ersten Mal und er möchte das nun mit meinem letzten Gehalt verrechnen (also 800€). Es war aber bisher nie von Vorschuss und schon gar nicht von Rückzahlung je eine Rede und ich bin finanziell auch gar nicht in der Lage, das Geld zu zahlen bzw auf fast mein ganzes mir rechtlich zustehende Gehalt zu verzichten, weil mir 800€ abgezogen werden. Dann sitze ich erst mal auf der Straße.

kann mir vielleicht jemand sagen, ob das rechtens ist? Ich habe bereits bei einem Anwalt angerufen, der mir versicherte, dass das nicht rechtens ist und ich dagegen gerichtlich vorgehen kann. Vorher würde ich mir aber gerne noch andere Meinungen einholen.

vielen Dank im Voraus und sorry für den langen Text!

Kündigung, Recht, Anwalt, Arbeitsrecht, Arbeitnehmerschutz, Lohnfortzahlung, Arbeitgeberrechte, Arbeitnehmerrecht, Vorschuss
5 Antworten
Abofalle Woplay.de?

hab eine mail erhalten dass meine 5 tägige testphase zuende gegangen ist und ich ein jahresambo gebucht habe ?

hier ein ausschnitt von der mail :

Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

  • Ihre Registrierungsdaten:Name: Lionel Messi
  • IP-Adresse: die ip adresse ist eine falsche ip adresse . meine lautet anderes
  • Browser: Chrome 59.0.3071.125
  • Betriebssystem: Android OS 8.0.0
  • Internetanbieter: O2 Deutschland
  • Breitengrad: 52.5336
  • Längengrad: 13.4492

Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

Einzuzahlender Betrag: 359,88€

Muss ich das bezahlen ? außerdem besitzt keiner im haushalt ein Android gerät

ip adresse ist falsch .

und bis heute keine bestätigungsmail oder sonst was erhalten . nur so etwas .

könnt ihr mir weiterhelfen

Computer, Betrug, Polizei, Anwalt, Vertrag, Abo, Abofalle, Emaille, Verbraucherzentrale
3 Antworten
Streaming Abo falle?

Hallo,

ich habe von FlixMan.de eine Zahlungserinnerung/Mahnung per Mail bekommen. Ich habe am letzten Tag der Mahnung bezahlt, weil da drinnen gestanden ist dass es an ein Inkassovüro und einen Anwalt weitergeht... Ich habe bei der Nummer welche in der Email angegeben ist angerufen und der Mann sprach Deutsch und hat gesagt ich hätte eine 5tägige Testphase gehabt, in der ich meinen Account löschen hätte können. Danach wird automatisch auf 1 Jahr Premium umgestellt und abkassiert. Konto ist eine Britische IBAN und die Summe war 359,88€. Ich fragte ihn ob es eine art abo falle ist und dann wurde er lauter und behauptete : „Nein Herr Saskin, das ist keine Abofalle, sie hatten 5 Tage Zeit und sie haben ihren Account nicht gelöscht... ich wollte nicht auch laut werden, weil ich gerade unterwegs war und andere Menschen in der nähe waren. An 2 weiteren Tagen während den Öffnungszeiten habe ich wieder angerufen und da ging entweder keiner Ran oder die Leitung war besetzt. Heute morgen wurde ich auf google aktiv und fand viel negatives über flixman und co. Dann wurde ich skeptisch und wurde mehr aktiv und fand noch viel mehr darüber.

Mein Account wurde noch nicht freigeschalten obwohl ich bezahlt habe. Ich gehe zur Bank und hole mir mein Geld zurück.

Ist dies die richtige Entscheidung?

Habt ihr auch schlechte Erfahrungen gemacht?

Internet, Betrug, Geld, Anwalt, Abo, Abofalle, Vertagsabschluss, Vertragsrecht Rücktritt
2 Antworten
Soll Cannabis legalisiert werden diesen November 2018?

Guten Tag,

vom 12.-16. November wird die WHO , oder auch ECDD (=Expert Committee on Drug Dependence) sich zusammen setzen und abschließend über die Gefährlichkeit der Pflanze zu diskutieren.

In einem Artikel von VICE ( https://www.vice.com/de/article/qvma4b/cannabis-legalisierung-who-marihuana )wird berichtet das das Gesetz aus 1961 stammt , dass Cannabis gleichzusetzen mit Opioiden (Koks, Heroin, Fentanyl etc.) ist. Dies ist zurückzuführen auf einen König in Ägypten, der einen Boten schickte und alle Menschen der damaligen WHO überzeugte, dass Cannabis eine absolut gefährliche und tödliche Droge sei !

Aus heutiger Sicht hat Cannabis medizinische Vorteile. CBD und auch THC können gegen Krankheiten helfen usw. Demnach gibt es keinen Grund , auch aus ärztlicher Sicht, dass "Gras" verboten ist.

Meiner Meinung nach ist das alles eine sehr mittelalterliche Meinung gegenüber der Wunderpflanze und ist NICHT gut für die Gesellschaft.

Wen möchte man damit schützen? Es hat nur Nachteile !!!

  1. Polizisten werden für Razzien benötigt um eventuelle Plantagen auszuräumen
  2. Man unterbindet nicht den Konsum , man bestärkt das Menschen mit Sand, Glassplitter , Haarspray, Zuckerwasser etc. gestrecktes Gras zu sich nehmen und kein reines Gras.
  3. Man bestärkt den Kontakt zu zwielichtigen Dealern, die einem auch KOKS und HEROIN andrehen wollen, was somit den Einstieg in die wirklich harten Drogen begünstigt, wäre es erlaubt würden solche Probleme gar nicht existieren.

Das sind nur 3 Argumente und jetzt mal ganz ehrlich, wenn man darüber nachdenkt und nach den Argumenten geht , was die Regierung uns da Jahrelang aufzwingt, dann müsste man Alles verbieten !! SEX; COMPUTER; RAUCHEN; ALKOHOL; AUTO FAHREN; RAUS GEHEN; ATMEN !

ICH bin ganz klar für eine Entkriminalisierung, denn es kann nicht sein, dass man wegen einer Pflanze, rechtlich, mit einem Bewaffneten Banküberfall gleichzusetzen ist und das ist tatsächlich so !!!!

LEGALIZE IT or STAY ILLEGAL ? Was sagt Ihr und wieso habt Ihr diese Meinung ?

Gesundheit, Recht, Anwalt, Gesetz, Cannabis, Gesellschaft, WHO, Legalize it
9 Antworten
Rechtliche Folgen bei PC-Verkauf?

Ich habe einem Typen einen PC verkauft. Ich habe vorher mit ihm abgemacht, dass er wenn ich ihm den PC vorbeibringe direkt funktioniert.

Ich hatte aber ein paar Probleme und da ich nicht zu spät kommen wollte, habe ich es nicht mehr geschafft.

Ich kam also an und habe ihm vorher noch ausdrücklich gesagt, dass er selbst Windows 10 installieren muss. Ich bin davon ausgegangen dass ich in seine Wohnung gehen würde und wir das dann zusammen machen würden, aber er lehnte ab und meinte er kriegt das hin. Dann gab ich ihm den PC und er mir das Geld.

Später, als ich Zuhause war schreib er mich an;

“Wie gesagt ich habe sie gefunden, nur das Betriebssystem lässt sich nicht installieren weil die Festplatte nicht richtig gelehrt wurden“

Also hat er die Festplatte geleert und es nochmal versucht.

Ich habe ihm geholfen wo ich konnte, aber es tat sich nichts. Auf einer anderen Festplatte jedoch ging das ganze.

Die Sache ist, dass die Festplatte bei mir zu 100% funktionierte und es sein kann, dass er sie durchs cleanen/formatieren (keine Ahnung was er damit gemacht hat) defekt gemacht hat.

Ich meinte, das wären nur 30€ und es geht doch jetzt alles. Daraufhin drohte der mir ernsthaft mit seinem Anwalt. Ich sollte den wieder abholen. Ich meinte, dass ich aber Geld fürs abholen möchte (habe den PC für 10€ hingefahren aber die haben sich dank einem kleinen Mangel erledigt) und er meinte, dass das eine Frechheit ist usw. .

Wie sieht das denn jetzt rechtlich aus?

Muss ich den zurücknehmen und wie komm ich am besten da raus.

Er hat ja sogar seine SSD drinne, also würde er mich theoretisch wegen 30€ verklagen wollen.

Der PC hat mit Monitor und SSD 570€ gekostet.

Er meine auch noch etwas von wegen Vertragsbruch, da ich das oben genannte „versprechen“ dass alles perfekt laufen wird nicht eingehalten habe, aber ich habe ihn ja vor dem Kauf (Also dass er mir das Geld gibt und ich ihm die Sachen) darüber informiert.

Vielen Dank und respekt falls sich das jemand wirklich durchliest. Würde mir wirklich helfen.

Anwalt, Gesetz, Gericht, anklage, Anzeige, eBay Kleinanzeigen, Justiz, Privatkauf
3 Antworten
Käuferin beschuldigt mich Vertragsbruch begangen zu haben. Ist das so??

Guten Abend,

ich habe bei Kleiderkreisel an eine Käuferin 3 Artikel verkauft. 2 Jeanshosen und Schuhe.
Das Paket kam bei ihr an und sie war unzufrieden.
Die Hose sei kaputt (destroyed Jeans, Loch am Knie war deutlich ersichtlich auf dem Bild und destroyed behinhalten für mich Löcher, Abschürfungen und "used Look"). Nun schrieb sie mir das sie nicht wusste was destroyed bedeutet und hätte so einen "Fetzen" nie gekauft. Die Hose hätte nicht nur ein loch am Knie sondern auch noch zwei weitere, die ich ihr nicht mitgeteilt habe. Nun die Frage, ist sie im Recht? Angegeben war eine destroyed Jeans, wenn man nicht weiß was das bedeutet, kauft man doch nicht? Ich habe in der Artikelbeschreibung jediglich das große Loch am Knie angegeben, jedoch nicht die Abschürfungen und kleinen gewollten Löcher. Sollte sich der Käufer nicht vorher informieren, wenn es mit dem Begriff nichts anzufangen weiß und kann er mich dadurch Anschwärzen? Nachgefragt wurde von ihr auch nichts.

Die zweite Jeans scheint wohl in Ordnung gewesen zu sein, lediglich soll die Jeans sehr nach Waschmittel riechen.

Der dritte Artikel waren Schuhe in einem braun/grau Ton. Der Ton war schwer zu beschreiben auch schwer zu fotografieren, was ich auch in der Artikelbeschreibung angab. Als das Paket ankam, sagte sie mir die Schuhe wären dunkelbraun und hätte sie gewusst was sie für eine Farbe haben, hätte sie natürlich nicht gekauft. Auch hier keine Anfrage nach weiteren Bildern.

Im Endeffekt wollte sie ihr Geld zurück für diese Lumpen und meinte zu mir, das ich sie auf alles hätte hinweisen müssen. Bei den Schuhen sehe ich ehrlich nicht ein was ich falsch gemacht haben sollte, bei der Jeans bin ich mir nicht sicher ob ich da hätte näher drauf eingehen sollen in der Beschreibung. Ich habe einfach nur geschrieben das es eine destroyed Jeans mit großem Loch am Knie ist. Aber kauft man etwas mit einer Beschreibung die man nicht kennt?

Ich habe auf mein Profil bei Kleiderkreisel verwiesen wo drin steht das ich keine Rücknahmen mache und Gewährleistung gebe. Weil ich schonmal den Fall hatte das wegen Nichtgefallen die Käuferin ihr Geld zurück haben wollte. Ich habe nach 2 Wochen nachgefragt ob nun alles geklärt wäre und dann kam nur das die Schuhe hinten ein Loch am Schaft hätten (keine Bilder, keine Nachricht von ihr vorher) und das es nicht ihr Bier ist, was ich mir mit so einer Aktion ins Leben rufen würde.
Ich habe das starke Gefühl das ihr die Sachen einfach nicht gefallen und sie ihr Geld wieder haben möchte.

Nun die Frage: was könnte im schlimmsten Fall passieren und wer hat Recht?

verkaufen, Recht, Anwalt, Jura, Verkäufer, kleiderkreisel, Rat
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Anwalt

Betrug bei ebay Kleinanzeigen, Strafanzeige erstattet und nun?

7 Antworten

KSP Rechtsanwälte Hamburg Betrug?

6 Antworten

Kris Stelljes ein Betrüger?

11 Antworten

EOS Deutscher Inkasso Dienst -- BETRUG?--

25 Antworten

Dauer einer Anzeige? Diebstahl

7 Antworten

Gesetzliche Frist für ein Schreiben, wie lange?

3 Antworten

BTM Eintrag im Führungszeugnis sichtbar?

4 Antworten

Kann man eine Strafanzeige zurückziehen?

8 Antworten

Zahlung erfolgt ohne anerkennung einer Rechtspflicht, Zahlung erfolgt ohne Präjudiz für zukünftige Fälle?

3 Antworten

Anwalt - Neue und gute Antworten