Kann der Mann hierfür belangt werden bereits?

Sandra (28-jährig) feiert in einer Bar in Zürich gemeinsam mit Freundinnen den 30. Geburtstag ihrer Freundin Eva. Die Stimmung ist ausgelassen und die Frauen-Clique zieht auch die Aufmerksamkeit einiger anwesender Männer auf sich. So auch diejenige von Dominik (31-jährig), der sich mit seinen Freunden zur monatlichen Männerrunde trifft. Mit dabei ist wie immer auch Kevin (32-jährig), ein Kollege aus Dominiks Schulzeit. Kevin ist ein spezieller Typ, der nur aus Nettigkeit zu dem Männerabend eingeladen wird. Als sich Sandra und Dominik zum Tresen begeben, um Getränke zu bestellen, kommen sie miteinander ins Gespräch. Sandra und Dominik sind sich auf Anhieb sympathisch, weshalb Dominik sogleich eine Freundschaftsanfrage auf Facebook an Sandra versendet, um mit ihr in Kontakt bleiben zu können. Als Sandra am nächsten Morgen nebst der Freundschaftsanfrage von Dominik auch eine Freundschaftsanfrage und eine private Nachricht von Kevin auf ihrem Facebook-Profil erblickt, ist sie ein wenig erstaunt. Kevin schreibt, er würde Sandra gerne besser kennenlernen. Sandra hat sich gestern Abend kaum mit Kevin unterhalten und findet es deshalb umso merkwürdiger, dass er ihr schreibt. Sandra beschliesst, die Freundschaftsanfrage anzunehmen, allerdings die private Nachricht zu ignorieren. Einen Tag später erhält sie von Kevin eine SMS. Sandra überlegt kurz, wie Kevin in den Besitz ihrer Mobiltelefonnummer gekommen ist, da fällt ihr ein, dass ihre Mobiltelefonnummer auf Facebook für ihre Freunde einsehbar ist. Kevin schreibt, er möchte Sandra ins Thermalbad einladen. Sandra hat kein Interesse an einem Treffen mit Kevin. Sie ignoriert deshalb seine Einladung. Auch die weiteren SMS von Kevin lässt sie unbeantwortet, denn sie ist genervt von Kevins Kontaktversuchen. Dass Sandra nicht gleich in eine Verabredung einwilligt, erstaunt Kevin nicht weiter, muss sich seiner Meinung nach ein Mann heutzutage doch richtig ins Zeug legen, um beim anderen Geschlecht die Neugierde wecken oder Eindruck hinterlassen zu können. Kevin beschliesst deshalb, nicht so schnell aufzugeben, da Sandra eine sympathische, aufgestellte und gutaussehende Frau ist. Er fährt deshalb zu ihr nach Hause. Von Sandra bekommt er nun eine Nachricht, dass sie sofort von ihm in Ruhe gelassen werden möchte. Kevin sieht die Frau zufäligerweise im Zug und möchte sich zu ihr hinsetzen, sie versperrt mit ihrem Rucksack ihm den Sitzplatz , schaut ihn böse an und steigt aus dem Zug aus. Sie beschließt, zur Polizei zu fahren und ihn nun anzuzeigen.

Reicht dies aus für Stalking?

Freundschaft, Menschen, Urheberrecht, Psychologie, Jura, Liebe und Beziehung, Stalking, Strafrecht
5 Antworten
Zu zweit mit 1g Gras erwischt Kollege nimmt Besitz auf sich?

hi community

Ich bin 22 Jahre alt, komme aus NRW und bin Student. 

Ich wurde schon vor 4 Jahren mit zwei Freunden auf einem Parkplatz dabei erwischt Cannabis zu konsumieren und zu besitzen. Das ganze ist dann nach einer Vorladung fallen gelassen worden. „geringe Menge etc.“ 

Jetzt wurde ich vor 2 Tagen (Samstag) mit einem Freund zusammen dabei erwischt wie wir bei ihm vor der Haustür auf einem Parkplatz beim Cannabis Konsum erwischt wurden. 

Das ganze lief so ab: 

Wir standen neben meinem Auto und waren gerade fertig mit dem Konsum. Dann kam auch schon die Polizei. Der Joint war aus. Eine Gefährdung des Verkehres war also nicht gegeben.

Anschließend wurden wir dann gefragt ob wir dort irgendetwas geraucht hätten. Wir haben ehrlich geantwortet mit Ja. 

Anschließende Körperkontrolle am Auto. 

Mein Kollege packte seine Drehutensilien aus und gab dabei auch zu es sei alles seins. 1g 

Danach wurde dann mein Auto durchsucht. Ohne Fund. 

Meine Frage ist jetzt: 

Wird das Verfahren nur gegen meinen Freund erstellt oder muss ich auch mit einem Verfahren rechnen? 

Dadurch dass sie mein Kennzeichen aufgeschrieben haben? Kann ich mit einem drogenscreening rechnen?

Ich befürchte dass das Verfahren am Ende sowieso eingestellt wird. Aber ist mein erster Delikt der auch fallen gelassen wurde von Nachteil? Dürfte ja nichts in meiner Akte stehen. 

Kann es sein dass ich garkein Brief bekomme oder direkt den ersten Brief mit der Einstellung des Verfahrens ? 

Ich bedanke mich vielmals im Voraus 

Rechtsanwalt, Polizei, Recht, Gras, Drogen, Cannabis, erwischt, Strafe, Strafrecht
7 Antworten
Mahnung erhalten, sollte ich zahlen?

Hallo,

ich habe mich wohl vor einiger Zeit aus Spaß bzw. aus Interesse auf Gonaplay.de angemeldet, also ein Konto erstellt, da sie mit "gratis testen" gelockt haben.

Ich habe mir aber nie einen Film dort angeschaut und war auch sonst nie mehr auf der Seite...

Jetzt heißt es

"Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

Sehr geehrte(r) Herr/Frau ---, Sie haben sich auf unserer Webseite am 18.12.2018 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse."

Ich bin schwer depressiv und habe ohnehin mit meinem Leben zu kämpfen. Die Sache treibt mich total in die Verzweiflung. Ich kann keine 360 € zahlen...Das würde meine Existenz zerstören...

Das ist eindeutig Betrug, aber die Frage ist, ist dieser Betrug rechtlich gesehen legal oder auch rechtlich Betrug.

Sollte ich das zahlen? Was passiert wenn ich nicht zahle?

Bitte helft mir, ist das ok so etwas in die Nutzungsbedingungen zu schreiben? Und dann so ein Wucher?

Ich habe auch einfach kein Geld für einen Anwalt...

Auffällig ist, dass fast zeitgleich zu meiner Mahnung 2 "Anwälte" auf YouTube auf neuen Kanälen Videos dazu gemacht haben, die den Informierenden eindeutig dazu drängen zu zahlen, auch weil es eine so kurze Frist ist:

https://www.youtube.com/watch?v=vDcxsza0WPg

https://www.youtube.com/watch?v=DqXYknihBbQ&t=1s

Bitte helft mir, ich habe keine 24 Stunden mehr und weiß nicht was ich tun soll. Ich will nicht am Ende den Suizid wählen müssen, nur weil irgendwelche Betrüger mit mir Geld verdienen...

Rechnung, Recht, abo-falle, BGB, Jura, Mahnung, Strafrecht, Zivilrecht, Dauerschuldverhältnis, strafe-zahlen, Streamingdienste
8 Antworten
Haftprüfungstermin chancen?

Guten Morgen,

2 Intensiv-Täter sitzen wegen Schwerer räuberischen Erpressung in U-Haft.

Zum Fall, Beide Täter bedrohten, 2 personen mit dem Messer, und forderten Geld zur nächsten Woche. Nach Erfolgter Anzeige, kamen beide in U-Haft.

Es besteht ein Dringender Tatverdacht (Täter wurden namentlich genannt und bildlich erkannt).

Haftgrund: Nach dem die 2 Täter in Haft kamen, meldeten sich Angehörige der Familie der Täter, und befahlen ihnen ihre aussage zurückzuziehen bzw zuändern.

Beide Täter sind regelrechte Intensiv-Täter und haben beide eine höhere Bewährungsstrafe (Über 2 Jahre wegen ähnlichen Delikten). Arbeitslos sind sie auch. Nicht verheiratet, und kein zu erwartendes Kind, und beide über 21 Jahre Alt.

Eines Abends kam einer aus ihrem Freundschaftskreis vor die Tür eines der Opfer und Forderte auch eine andere aussage zutätigen vor Gericht. Beide Täter, wissen wo die beiden Opfer wohnen. Und bedrohten sie auch falls es nicht zur geforderten Summe komme sie "abzustechen"

Beweise liegen vor ( Handy-Anrufs Verlauf, SMS wo deutlich steht was vor dem Richter gesagt werden soll). Augenzeugen der Familie vom Opfer sahen den freund der Täter wie er mit dem Opfer redete und hörten auch teile des Gesprächs.

Wollte euch mal kurz den Fall schildern, meine frage: in den nächsten tagen soll eine Haftprüfung stattfinden, haben die täter eine chance, aus der U-Haft entlassen zu werden bis Prozessbeginn ?

mfg

Recht, Anzeige, bedrohung, Jura, Strafrecht, Straftäter, Straftat
5 Antworten
Sollte das Strafrecht für Jugendliche verschärft werden?

Die polizeilichen Zahlen bzgl. Jugendkriminalität bei geringeren Vergehen sind zwar rückläufig, dafür gibt es eine Zunahme bei Körperverletzungen und schweren Körperverletzungen bis hin zu versuchtem Totschlag.

Dazu stehen 12jährige fett grinsend vor der Poilzei und lachen sie aus, wenn diese wegen eines Vergehens geschnappt werden. Es passiert ihnen ja nichts.

Sollte die Strafmündigkeit von derzeit 14 nicht weiter runter gesetzt werden? Und sollten z.B. Wiederholungstäter im jugendlichen Alter nach z.B. dem 3. Vergehen nicht mehr mit Samthandschuhen angefasst werden und nur Sozialstunden bekommen sondern wirklich bestraft werden? Weiter, sollten jugendliche bei schweren Körperverletzungen nicht gleich die Härte des Gesetzes spüren?

Die "Kinder" heutzutage werden immer frühreifer, nicht nur im sexuellen Bereich. Dazu werden die Vergehen immer brutaler. Unrechtsbewusstsein? Null. Im Gegenteil, da wird im Freundeskreis mit Videos von der Körperverletzung geprahlt und sich schon über den Richter schlapp gelacht, der einem mal wieder nur Sozialstunden aufbrummt, die man eh irgendwie umgehen wird.

In den Schulen und den social networks wird gemobbt, bis manche sich umbringen.

Der Grundgedanke, dass man Kinder nicht bestraft sondern versucht, durch Verständnis in die Gesellschaft zu integrieren, ist nicht falsch, aber bei vielen jugendlichen Straftätern greift er nicht.

Wie sehr ihr das? Wäre schön, aus allen Altersgruppen die Meinung zu erfahren.

Kinder, Mobbing, Polizei, Jugendliche, Recht, Körperverletzung, Rechtsprechung, Strafrecht, Strafmündigkeit, Philosophie und Gesellschaft
17 Antworten
Was passiert wenn man von der Polizei flieht?

Vor ein paar Tagen hat mich ein Fußpolizist anhalten wollen, ich selbst war auf dem Fahrrad unterwegs.

Der Gesetzeshüter hat stand auf dem Gehweg und sprang mir unvermittelt, "stop, Polizei " schreiend in die Fahrbahn. Ich hab einen ordentlichen Schlenker gezogen und bin weitergefahren. Er hat mich jedoch am Rucksack zu packen bekommen, ich hab aber scheinbar ganz gut Kraft in den beinen, Schwung hatte ich ja auch genug, bei voller Fahrt, deswegen ist der Beamte einen guten Satz nach vorne gestolpert und mich dabei losgelassen.

Das alles passierte natürlich sehr schnell, ich hatte noch garnicht richtig verstanden wer da vor, bzw. hinter mir stand. Ich hab mich natürlich wahnsinnig erschrocken und hab dem Mann etwas wie "Pass doch auf du idiot!" entgegengerufen. Und dummerweise weitergefahren bin ich auch. Er ist mir noch etwa 10m hinterhergerannt, ich fahr auf dem Rad aber selbstverständlich wesentlich schneller, vorallem weil ich nun verstanden hatte dass ich es mit den blauen zu tun habe.

Meine Frage ist jetzt ob mir eine Strafe droht, und wenn ja, welche? Mein gesicht wird er nicht wiedererkennen; Karpuze, Schal, auch keine sonstigen prägnanten Erkennungsmerkmale, Grauer Rucksack und Jacke.

Bitte keine Moralapostel, Ich weiss dass mein verhalten nicht ganz korrekt war, dass des Polizisten jedoch auch nicht.

Warum er mich in erster Instanz anhalten wollte, weiss ich übrigens auch nicht.

Fahrrad, Polizei, Recht, Gesetz, flucht, Strafe, Strafrecht, Auto und Motorrad
8 Antworten
Ladendiebstahl bei P&C?

Guten Tag,

Ich bin Schüler und habe Vor ein paar Tagen meinen ersten und auch letzten Ladendiebstahl bei P&C begangen.

Dort wurde ich auf frischer Tat ertappt und habe die Tat auch letztendlich zugegeben. Die Polizei wurde nicht hinzugezogen. 

Da ich für eine Vertragsstrafe nicht genug Bargeld dabei hatte gingen der Kaufhausdetektiv und ich zu einer Starkasse, damit ich Geld abheben konnte. Ich verließ den Laden vor dem Detaktiv, als Versicherung behielt er meinen Ausweis und mein Handy. Ich hob 340€ ab. Die Vertragsstrafe betrug 200€, das Produnkt im Peis von 40€ und (im Nachhinein sehr dumm von mir) 100€ für den Detektiv die er forderte. 

Ich war von meiner Tat selber überrascht und zeigte sofort Rheue, ich war den Tränen nah. Dem Detektiv sagte ich dass ich als Schüler der auf das Abitur zusteuert Angst vor polizeilicher Verfolgung hätte und nicht zuletzt auch vor meinen Eltern. 

Was ich im Nachhinein sagen kann ist, dass sich der Detektiv sehr merkwürdig verhielt. Er wollte nicht gleichzeitig mit mir aus dem Geschäft gehen und auch am Geldautomaten hatte er einen SEHR großen Abstand, deutlich größer als man es kenn. Auch eine Quittung habe ich nicht bekommen.

 

Ich stelle mir jetzt die Frage was passiert wenn das Ganze doch an die Polizei geht? 

Ich fürchte mich immernoch davor dass meine Eltern das ganze rausfinden. 

Was auch noch wichtig sein könnte ist dass ich die Ware nicht gezeigt habe. Ich gab lediglich zu, dass ich sie stahl und bezahlte was von mir verlangt wurde. Ich könnte daher sagen, dass ich mich nur aus dieser misslichen Lage „rauslaukaufen“ wollte. Auch wenn das für mich SEHR viel Geld ist. 

Besteht die Möglichkeit auf die Einstellung eines möglichen Verfahrens ohne dass meine Eltern etwas davon mitbekommen?

Habe ich zu viel für die Vertragsstrafe gezahlt? In einem anderen Forum sah ich dass die Vertragssrafe normalerweise 100€ beträgt. Habe ich eine Möglichkeit das Geld wiederzubekommen falls es nicht zu einer Anteige kommt?

Wie wahrscheinlich ist es dass ich eine Anzeige bekomme? Ich denke dass sich der Detektiv das Geld einfach in die Tasche gesteckt hat. Gibt es bei soetwas Erfahrungen ob es zu Anzeigen kommt?

Vielen Dank im Vorraus

Recht, ladendiebstahl, rechtshilfe, Strafrecht
2 Antworten
Welche Straftat habe ich begangen?

Folgendes:

Vor ca. 4 Monaten habe ich einem Kumpel einen Brief in den Briefkasten geworfen. Damit wollte ich ihn nur veräppeln. Es sollte nur ein Joke sein. Den Joke habe ich auch am selben Abend noch aufgeklärt, war bei ihm und hab es erzählt. Er hat gelacht.

Es war eine Rechnung von einer Firma hier aus dem Ort. Die habe ich aber allein erstellt. Die Angaben darin waren z. T. falsch. Lieferdaten, Kommissionsnummer, Rechnungsbetrag und Waren alles frei erfunden. Telefonnummer der Firma und Logo aber richtig. Adresse bis auf Hausnummer richtig.

Jetzt hatte ich einen Streit mit ihm. Da ging es aber um etwas Anderes. Um 5 €, die ich ihm angeblich schulde. Was nicht stimmt. Is aber egal, ich habe ihm sogar nochma 5 € wieder gegeben. Und dazu habe ich aber einen Brief geschrieben. Von mir persönlich an ihn. Darin habe ich ihm geschrieben, dass ich sein Verhalten nicht fair finde.

So. Und jetzt will er mich anzeigen. Ein Freund erzählte mir das. Der hat mit ihm telefoniert. Auf Nachfrage sagte er, dass er nur noch ein Schriftstück suche. Damit meint er natürlich die falsche Rechnung, mit der ich ihn verarscht habe vor ein paar Monaten.

Nun ist die Fragestellung:

Erwartet mich da noch Ärger?

Welche Anzeige wegen welcher Straftat wäre realistisch mit Aussicht auf Erfolg?

(Damals sagte er mir mit dramatischem Ton, das sei "Firmenmissbrauch! ".)

Mit dem letzten Brief war ich tatsächlich auch schon vorsorglich bei der Polizei. Die haben den gelesen und geschmunzelt. Auf Nachfrage sagte man mir, dass man mich wegen dem Brief nicht anzeigen kann. Der sei einwandfrei.

Jetzt habe ich aber ja die neue Information, dass er wg. der Phantasie-Rechnung eine Anzeige machen will.

Deswegen die Frage...

Sollte ich mich bei der Polizei selbst anzeigen? Oder soll ich erstmal mit der Firma mal Kontakt aufnehmen und mit denen darüber reden?

Sind es evtl. oder ist es eine Straftat, bei der die Polizei automatisch ermittelt, ohne dass jemand Anzeige machen muss?

Freundschaft, Polizei, Recht, Gesetz, Gesellschaft, Jura, Strafrecht, Straftat
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Strafrecht

Ist es strafbar die Handynummern anderer Leute ungefragt weiterzugeben?

10 Antworten

Wie viel Geld darf man legal Zuhause aufbewahren?

18 Antworten

Ärztliches Attest fälschen (Urkundenfälschung)

30 Antworten

Wie lange dauert es maximal bis man von einer Anzeige erfährt?

6 Antworten

Trotz Bewährung in Urlaub fahren?

10 Antworten

Darf ich im Namen eines anderen unterschreiben, wenn der einverstanden ist?

10 Antworten

Welche Strafe bei Schwarz Tüv

16 Antworten

BTM Eintrag im Führungszeugnis sichtbar?

4 Antworten

Ist Cannabis von Amsterdam nach Deutschland mitbringen erlaubt?

13 Antworten

Strafrecht - Neue und gute Antworten