Kann ich wegen den Sachen alles angezeigt werden?

Hallo, habe heute jemanden mit meiner zweiten WhatsApp Nummer in eine Gruppe hinzugefügt, welche ich “Danke für nichts” oder sowas genannt hab.

Habe da 2 Personen rein gemacht welche aber auch wissen dass die 2. Nummer mir gehört. Eine von den Personen will mich jetzt wegen 4 Sachen anzeigen:

  1. Kiffen (ich bin selbst kein Dealer sondern nur Konsument)
  2. Beleidigungen (die Beleidigungen haben aber nix mit jetzt zu tun sondern waren vor ein paar Monaten, und ich habe mich damals eigentlich entschuldigt und die Entschuldigung wurde angenommen)
  3. Ich habe von einer anderen Person das Instagram Passwort geändert, nachdem sie es mir gegeben hatte. Habe es ihr aber wieder zurück gegeben.
  4. Mit mehreren Leuten unterwegs sein während Corona (ich bin maximal mit 5 Leuten unterwegs)

Kann ich wegen diesen ganzen Sachen angezeigt werden? Würde wegen kiffen ein Urin oder Bluttest gemacht werden oder mein Zuhause durchsucht werden? Oder mein Handy wegen Chats? Sind Beleidigungen auch nach Monaten strafbar, nachdem eine Entschuldigung angenommen wurde? (Mündlich, also über Telefonat, daher nicht auf Screenshot festgehalten)? Und sind 3 und 4 überhaupt Straftaten? Gibt es zu wenig Beweise dafür ?

Zur Info: ich bin 19 und habe eine Behinderung von 50% Asperger Autismus. Und die Person die mich anzeigen will kennt mich nicht in echt.

Computer, Polizei, Recht, Drogen, Anzeige, Beleidigung, kiffen, Corona, Instagram
Erste Anzeige wegen Beleidigung, zweite wegen Drohungen?

Ich habe Anfang des Jahres jemanden per Online Anzeige angezeigt, wegen Beleidigungen(also, über einen langen Zeitraum, unhaltbar viele Beleidigung, öffentlich für jeden zugänglich, mit Instagram Account über mich, der noch aktiv ist, wo ein Bild von mir ohne Zustimmung verwendet wird und wo halt auch Unwahrheiten über mich verbreitet werden) im Internet. Täter war auch bekannt, also gar kein Problem. Doch wurde die Anzeige von der Staatsanwaltschaft eingestellt, weil es ein privatklagedelikt ist.

Allerdings habe ich noch Drohungen privat und anonym erhalten, die definitiv mit dem ersten Täter zusammenhängen. War dann nochmals persönlich bei der Polizei und habe diese Nachrichten angezeigt. Es wurde gefragt, ob es Verdächtige gibt und ich habe das dann alles dort der Komissarin erzählt und die Daten von ersten Täter wurden mit in die Anzeige aufgenommen.

Für mich stellt sich natürlich nun die Frage, wie wahrscheinlich es ist, ob diese Anzeige wieder fallen gelassen wird oder nicht von der Staatsanwaltschaft. Weil es ist die zweite Anzeige gegen ein und die selbe Person. Es gibt noch viel mehr was da passiert ist, also es ist echt nicht nur so ein bisschen. Alles halt im Internet. Kann mir jemand beantworten, ob diese Anzeige überhaupt was bringen könnte? Es ist für mich halt unverständlich, das ich so wenig Möglichkeiten habe dagegen etwas zu unternehmen scheinbar.

Lg

Polizei, Recht, Gesetz, Anzeige, Staatsanwaltschaft, beleidigung im internet, Drohung im Internet
Todesdrohung/Beleidigung?

Hallo,

ersuche einen Rat, die Situation ist kompliziert. Bitte nur ernstgemeinte Antworten, das Thema ist ernst.

Meine Freundin und ich (wir sind 30 und 34) waren vor vier Wochen in unserer Heimatstadt, aus der wir 2019 weggezogen sind (ca. 200 Kilometer entfernt), um etwas bei dort lebenden Verwandten abzuholen. Während mein Verwandter und ich das Zeug in unser Auto schleppten, war meine Freundin kurz was einkaufen.

Sie wurde auf dem Supermarktparkplatz von einem älteren Herrn (wohl ca. 80) gefragt, ob sie meine Freundin sei und als sie bejahte (sie kannte ihn nicht), hat er ihr gesagt, wir seien schlechte Menschen, weil ich den Gemeinderat, die Vereine und meine angeblichen "Freunde" im Stich gelassen hätte. Sie sei eine schlechte Person, weil sie mit einem schlechten Menschen liiert sei, und wir hätten mit unserem Umzug das Allerletzte getan. Er bedrohte sie damit, dass wir bald alles zurück bekämen, Tod oder Krankheit oder Leid aller Art, und hinterher versuchte er sie mit seinem Einkaufswagen zu rammen. Sie hat wie am Spieß gebrüllt, dass diverse Leute aufsahen, und er ließ von ihr ab.

Der Mann war ihr unbekannt, ich vermute ihn im Bereich ehemaliger Wegbegleiter. Ein Auto usw. hat sie nicht erkannt.

Hintergrund: Wir sind weggezogen, weil wir jahrelang privat belästigt worden sind, uns wurde nachgestellt, wir wurden diffamiert, vor allem meine Freundin, man wollte uns auseinander bringen und ich "spurte" nicht bzw. erfüllte nicht die Erwartungen älterer Herren, die mich als Nachwuchshoffnung für Gemeinderat, Vereinsarbeit, Pfarrgemeinderat und ähnliche Posten ansahen. Als ich denen nicht mehr nach dem Mund redete, hatten wir kein schönes Leben mehr. Diese "Freunde" waren gar keine, sie haben uns das Leben zur Hölle gemacht. Ach so christliche, nette Leute; Sudetendeutsche, die gesellige Herzlichkeit in Person. Bin mir sicher, der Typ war einer von denen. Ich kriege das mit Sicherheit irgendwie raus.

Was kann man machen?

Sie hat sich mir erst gestern abend anvertraut, weil sie bisher aus Angst und Ekel nicht drüber reden konnte. Es hat sie sehr verängstigt, jetzt weiß ich auch, warum sie Angst hatte, wenn ich mit dem Auto unterwegs war oder es dunkel wurde.

Danke für Ratschläge, bitte nur Ehrliche. Das Thema ist mir enorm wichtig.

Freundschaft, Menschen, Beziehung, Recht, Psychologie, Anzeige, Beleidigung, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Nachbarschaftsstreit
Warum hat sie eine Anzeige bekommen, aber ich und der andere Typ nicht?

Hi,

vor ca. einem halben Jahr hat mich eine ausländische Nummer auf deutsch angeschrieben und wollte dass ich ein Pornografisches Bild weiterleite. Ich war damals noch relativ jung (12) aber wollte es trotzdem nicht machen.

Er hat mir aber ein IP Hack gedroht und dass es sogar schlimmer werden könnte, wenn ich es nicht zurück schicke. Aus Angst habe ich es getan und natürlich auch bereut, ich wurde auch direkt von WhatsApp gebannt, aber ein Kumpel von mir der sich damit auskennt, hat dafür gesorgt, dass ich wieder entbannt werde und danach konnte ich WhatsApp ganz normal wieder nutzen.

Nach ca 2 Monaten ist das einer Freundin von mir auch passiert, nur bei ihr war es ohne Drohungen, sie hat es einfach direkt wieder zurück geschickt, ohne sich dabei etwas zu denken. Sie wurde dann auch gebannt, aber die selbe Person die mir auch geholfen hat, hat ihr auch geholfen.

Ich habe aber trotzdem darüber mit einer Frau von der Schulsozialarbeit geredet und sie hatte dann einen Polizisten angerufen, der mit mir sprechen wollte und ich sollte ihm erklären, wie das mit dem bannen funktioniert. Ich habe ihm auch gesagt, dass ich aus Angst dieses Bild zurück geschickt habe, aber er hat mir nur zugehört und sich glaube ich paar Notizen gemacht, mehr hat er aber auch nicht gesagt.

Heute hat mir meine Freundin erzählt, dass die Polizei bei ihr war und ihr Handy mitgenommen hat, wegen Pornografische Daten. Die Polizei meinte, dass sie eine Anzeige bekommen hat und in Amerika die Mitarbeiter von WhatsApp die Chats sehen können (was wir schon wussten).

Ein Junge den ich kenne schickt schon seit über 1 Jahr Pornografische Daten und hatte noch nie Ärger mit der Polzei und ich habe ja dieses Bild viel früher als sie geschickt, warum hat dann sie nur eine Anzeige gekriegt und wir beide nicht?

LG

Polizei, Anzeige, FBI, IP-Adresse, WhatsApp
sollte ich ihn anzeigen wegen sexueller nötigung?

ich hab da mal eine frage zu einem thema, was mir eigentlich sehr nah geht, ich aber seit fast 7 monaten immer noch nicht weis, was ich tun soll.

im november 2020 bin ich eines nachts zu einem jungen gefahren, weil ich damals angefangen habe den ehrlich zu mögen. er wohnte aber knapp 300km von mir, dennoch bin ich nachts von zuhause abgehauen, nur um ihn zu sehen. ich habe mich schon einige male zuvor mit ihm getroffen, und ich wusste wie er so drauf war, doch folgendes hätte ich nicht von ihm erwartet. er schrieb mir in dieser bestimmten nacht, dass er nur rauskommen würde, wenn ich mit ihm schlafe. ich war etwas verwirrt, doch fuhr direkt vor seine haustür um ihn abzuholen (ich bin nicht alleine zu ihm gefahren, ich hatte einen fahrer). er sagte dem fahrer wo er hinfahren sollte, und es war irgend so ein bahnhof von seinem stadtteil. wir beide stiegen aus, nur der fahrer blieb im auto. er sagte mir damals, dass noch ein kumpel von ihm kommen würde, womit ich aber nicht einverstanden war. dennoch warteten wir dann ca.20 minuten in der kälte, bis dieser besagte kumpel kam. wir gingen zu dritt in eine art einkaufenzentrum, welches zwar zu war, dass treppenhaus aber frei zugänglich war. also setzen wir uns zu dritt ins treppenhaus, und sofort sagte er zu mir: „geh auf die knie und blas mir ein.“ ich schaute ihn überfordert an doch tat was er sagte, da ich angst hatte und lies alles über mich hingehen was er wollte. somit schlief ich mit ihm und seinem kumpel. ich rede mir bis heute ein, dass ich das alles wollte, aber ich bin mir unsicher. bis heute habe ich auch noch kontakt zu ihm, und da er noch minderjährig ist will ich ihm nicht seine zukunft kaputt machen mit dieser anzeige.

aber ich wollte jetzt mal eine sicht von jemand außenstehenden hören und ob ich ihn wirklich anzeigen sollte.

(das ist eine wahre geschichte aus meinem leben, deshalb bitte ich ehrlich respektvoll zu sein und mir wirklich ratschläge zu geben)

Polizei, Sex, Recht, Anzeige
Wie weiter damit umgehen? Ex schreibt mich immer wieder mit Fake ACC auf Facebook an?

ich bekomme selten Nachrichten auf FB

ABER: seit Monaten schreiben mich immer neue Fake Acc. an, liken und kommentieren meine Pinnwand mit Komplimenten, fragen wie es mir geht und es kommen auch Nachrichten mit einem "Hallo",

die Profile schreiben auch mehrmals, sind dann nach einigen Wochen oder Tagen gelöscht und wirken extrem gefaked, meistens grad erst erstellt worden mit wenig Inhalt.

es sind keine klassischen Scammer- Anfragen.

Habe Ex in Verdacht, da auch an unserem Jahrestag oder andren Tagen, die uns verbinden, solche Nachrichten kommen.

Habe bisher nie darauf reagiert, aber es geht trotzdem weiter....ich will dass er mit seinem echten Profil schreibt und mich nicht verarscht...

was machen?

alles blocken und löschen 57%
weiter ignorieren, auflaufen lassen bis er sich richtig meldet 14%
klingt nach Stalking daher aufpassen 14%
Anzeigen wegen Stalken 5%
abwarten bis man sich mal wiedersieht und dann fragen was los ist 5%
die Aufmerksamkeit einfach als Kompliment nehmen und gut is 5%
Internet, Arbeit, Schule, Familie, Freundschaft, Angst, Polizei, IT, Facebook, Trennung, Social Media, Psychologie, Anzeige, Belästigung, ex Freund, Kinder und Erziehung, Kollegen, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Narzissmus, stalken, Stalking, Strafrecht, Instagram, catfish, LGTBQ

Meistgelesene Fragen zum Thema Anzeige