Ständige Lärmbelästigung?

Guten Abend liebe Comunity,

seit sehr vielen Monaten kommt es immer, schon über den ganzen Tag verteilt, zu Ruhestörungen, sei es unter der Woche oder am Samstag, Sonntags und an Feiertagen.

Verursacher ist ein Gewerbe (ein Lokal ohne Namen, das täglich besucht wird um Karten spiele zu spielen und zu Speisen teilweise. Ein Treff unter über 40 Jährigen aus der Türkei)

Der Lärm wird durch Reibung der Stühle durch das Aufstehen verursacht. Zudem werden die Tische jeden Tag verrückt und ständig und konsekutiv auf diese gehauen (wahrscheinlich beim Kartenspielen). Dieses Schlagen ist wohl das nervtötendste überhaupt, da es bis teilweise 5 Uhr morgens geht und durch Ohropax nicht gedämmt werden kann aufgrund des Basses.

Ein Gespräch mit dem Inhaber ging schief, da er sehr schlecht deutsch spricht und zudem uneinsichtig ist und meint, dass man erst garnicht in diese Mietwohnung über dem Gewerbe hätte erst einziehen sollen, da man mit dem Lärm bereits rechnen konnte (sehr große Verwirrung trat in mir ein..?? ein ~60 Jähriger der die präoperationale Phase nicht richtig „gemeistert“ hat)

Auch wurde der Vermieter und schon einige Male die Polizei verständigt.. Leider ohne langfristige Lösung.

Wie könnte man da noch vorgehen?
Kann ich eine Anzeige erstatten und wenn ja wie geht man da vor? Braucht man Beweise oder aehnliches?

vielen Dank im Voraus!!

LG

Polizei, Recht, Mietrecht, Vermieter, Anzeige, Lärmbelästigung, Psyche, Ruhestörung
5 Antworten
Ist die Anzeige gegen die Frau ebenfalls gerechtfertigt?

Frau wird auf der Arbeit von einem Mann an den Hintern gefasst - im Vorbeigehen.

Daraufhin ist die Frau dem Mann hinterhergegangen und hat ihn zur Rede gestellt. Mit dem Schraubenschlüssel hat der Mann ihre Brust berührt ( Autowerkstatt ), daraufhin nahm die Frau ihm den Schraubenschlüssel ab und hat ihn damit ins Gesicht geschlagen.

Der Mann hat die Lippe aufgeplatzt und blutete wie sau, lag weinend am Boden. Die Frau entschuldigte sich, trotzdem schrie der Mann ,, Ich zeig dich an und verlange Schmerzensgeld !! ''

der Mann hat sie tatsächlich angezeigt wegen gefährlicher Körperverletzung, die Frau bekam eine Vorladung. Daraufhin bekam er eine Anzeige wegen sexueller Belästigung und tätlicher Beleidigung.

Die beiden müssen sich trotzdem noch regelmäßig sehen bei der Arbeit.

Der Chef meinte : ,, gebt euch die Hand und vertragt euch wieder, ihr habt euch beide falsch verhalten. Dann hoffe ich dass ihr beiden die Anzeigen wieder zurückzieht und das alles wieder in Butter ist ''

Doch gefährliche KV ist doch ein Offizialdelikt, warum meinte der Chef das dann ? Wird das tatsächlich als Notwehr durchgehen, oder kann argumentiert werden, das es hier ausgereicht hätte, den Mann zu schubsen, wegzugehen oder ihm maximal eine Ohrfeige zu geben ?

Notwehr darf schließlich nur soweit ausgeübt werden, wie es notwendig ist den Angriff abzuwehren, und nicht um persönliche Rache ausüben. Für die Strafverfolgung sind Gerichte zuständig.

Recht, Arbeitsrecht, Anzeige
3 Antworten
Rechte Gruppe auf whatsapp erstellt und jetzt stress mit Polizei?

Moin Leute.

Vor einem über nem Jahr war ich mit meiner alten Nummer(die auf meinen Vater gemeldet war da ich noch minderjährig bin) in einer Scherz Gruppe die was mit Hitler usw zu tun hatte. An sich ja nichts schlimmes. Dann paar Monate später als es Sommer war wollte ich mit ein Scherz erlauben also habe ich eine echte Nazi Gruppe erstellt mit Hakenkreuz,Nazi Bilder usw alles was nicht erlaubt war. Wir haben dann auch noch Leute rein getan wo die eigentlich nicht in der Gruppe rein wollten und haben welche auch etwas belästigt. Gleichzeitig haben wir auch verbotene Sachen rein geschickt und die anderen haben auch Videos,Bilder rein gepostet. Ich hab nur rechte Parolen geschrieben und ein Hakenkreuz als Bild genommen und auch andere Leute genervt. Bis dahin alles gut. Dann 1 Monat später wurde mein whatsapp gesperrt da ich anscheinend zu viel mist gebaut habe. Daraus habe ich natürlich gelernt und es gelassen, und 2 Monate später hatte ich auch schon eine neue whatsapp nummer.

Das ganze ist mittlerweile 1 Jahr her also das alles spielte sich im Juli 2019. Ich war zwar auch mit meiner neuen nummer noch in der Gruppe drinnen aber da waren nur noch Kollegen von uns da also keine fremden Leute, ich war natürlich auch drinnen aber hab die Gruppe auch vor 2 Monaten verlassen schon.

Gestern kam ein Anruf von der Polizei mega unerwartet und seltsam, in dem sie zu meinem Vater da meinten dass mit meiner alten Nummer vor über 1 Jahr ich in so einer Gruppe war die was mit Hitler zu tun hatte obwohl das nur eine Scherz Gruppe war. Dies sei verboten usw. Mein Vater meinte auch dass die nur dass erwähnt haben und nicht dass ich noch scheiße gebaut habe mit meiner eigenen Nazi Gruppe. Heute dann Mittag muss ich selbst die Polizei anrufen und es denen erklären und sagen ob ich es war oder nicht.

Meine frage wäre was jetzt auf mich zukommt? Das ganze ist schon sehr alt und ich hab auch sowas nie wieder mehr getan. Ich hatte zwar noch diese verbotenen Sachen auf mein handy, die ich aber auch schon alles gelöscht habe also kann da ja auch nichts gemacht werden mehr. Warum die Polizei erst nach 1000 Jahren damit kommt und so ein Aufwand macht und vorallem so unerwartet anruft und es nicht schon längst dann Post von der Staatsanwaltschaft gekommen ist , das ist fragwürdig. Aber was könnte jetzt so auf mich zukommen?

Handy, Polizei, Anzeige, Belästigung, Nationalsozialismus, Rechtsextremismus, Staat, Strafe, WhatsApp
12 Antworten
Anzeige wegen Beitritt einer Hitler Gruppe?

Moin Leute.

Heute wurde mein Vater von der Polizei angerufen wo sie meinten er angeblicherweise einer Nazi Gruppe beigetreten sei früher. Allerdings war ich das denn die Sache war folgendes: Voŕ über ein Jahr bin ich mit meiner alten Nummer, einer Gruppe beigetreten die nicht mal rechts war, es war eine Meme Gruppe und im Namen stand da Hitler und als Profilbild hat man Hitler seinen Kopf genommen und es auf einen Tier getan also es war sozusagen nur eine Spaß Gruppe. Ob da auch rechte Parolen rein geschrieben wurden weiß ich nicht mehr genau aber darauf hin wurde ich von der Gruppe gekickt und habe den Typen angeschrieben und wir haben uns dann etwas gegenseitig beleidigt und das wars. Meinem Vater wurde gesagt es sei verboten usw. Und joa

Doch jetzt morgen muss ich die Polizei anrufen und dann sagen dass ich das war und nicht mein Vater denn die Nummer war auf mein Vatee angemeldet da ich noch minderjährig bin und daswegen.

Meine Frage wäre was könnte jetzt wegen so einer lächerlichen unnötigen Sache denn auf mich zukommen? Ich habe auch alle Sachen usw die nicht erlaubt sind auf mein handy schon gelöscht. Die ganze Sache war Anfang 2019 also schon über 1 Jahr her und jetzt erst kommt man damit. Das ist echt mega peinlich für mich (tut mir leid dass ich das sage).

Ich bin 15 erst und das war auch mit meiner alten nummer damals und da war ich noch 14. Was sollte auf mich jetzt aber wegen so ein scheiß zukommen ? Sozialstunden,Bußgeld oder was?

Ich weiß nicht ob überhaupt mich jemand da angezeigt hatte oder nicht denn ich hab nie wieder mehr was gehört und das ganze ist schon sehr lange her.

Polizei, Deutschland, Recht, Gesetz, Anzeige, Hitler, Nummer, Straftat, WhatsApp
9 Antworten
kann ich meine Schwester dafür anzeigen?

also ich finde es selber traurig dass es so weit kommen musste, allerdings bleibt mir nichts anderes übrig. und zwar sind ich und meine Schwester sehr zerstritten weil sie einfach einen widerlichen Charakter hat und ich mir nichts von ihr gefallen lasse. sie beklaut, belügt und terrorisiert mich gefühlt seit meiner Geburt und ich muss langsam härtere Geschütze auffahren sonst werde ich nie das bekommen was mir zusteht. also diese Woche ist sie (endlich) ausgezogen und ich habe einfach versucht sie zu meiden weil ich nichts positives mehr für sie übrig habe. Da ist nur mehr pure Verachtung, Hass und Ekel was ich für sie empfinde. Und als ich nach ihrem Auszug in mein Zimmer gegangen bin, fiel mir direkt auf, dass sehr viele Wertgegenstände fehlen. Angefangen von Klamotten bis zu Schmuck und sonst was. Die hat meine Sachen eingesteckt und ist damit in ihre Wohnung gezogen. Wie erbärmlich und widerwärtig kann man eigentlich sein? Anstatt dass sie ihre Schulden bei mir begleicht, beklaut sie mich weiterhin. Ich ertrag das einfach nicht mehr. Kann ich hier rechtliche Schritte in die Wege leiten? Die Vorstellung das die jetzt meine Klamotten anzieht und so macht mich krank, das ist jetzt wahrscheinlich für einige von euch nicht nachzuvollziehen warum ich so wütend bin deswegen, aber es raubt mir meinen Schlaf und geht auf meine Psyche wie sehr mich dieser Mensch anwidert und ich will endlich Gerechtigkeit. Ich war immer korrekt zu ihr und sie ist einfach nur eine linke Ratte mir gegenüber. Auch stellt sie es vor anderen so hin als wäre ich die Böse und macht mich schlecht indem sie Lügengeschichten erzählt über mich. Und das teilweise vor Leuten die mich sehr gemocht haben und jetzt einfach ein falsches Bild von mir haben weil meine Schwester so ein Abschaum ist. Es ist alles so tragisch ich versteh nicht warum man mich mit so einer Schwester bestraft hat

Familie, Freundschaft, Polizei, Menschen, Recht, Gesetz, Psychologie, Anzeige, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Soziales
11 Antworten
Anzeige gegen Kollege erstellt, kann es vor Gericht gehen?

Ich habe einen Kollegen mein Smartphone geliehen und er hat es angeblich verloren wobei ich davon ausgehe das er es verkauft hat. Er hat eine Sim Karte dazu bekommen damit er erreichbar ist sowie anrufen etc kann. Hat die Sim Karte herausgenommen und das bei sich in seinem Smartphone reingesteckt.. Mein Handy hat er zurückgesetzt und er wusste wohl angeblich nichts von den ganzen Dateien sowie tresor wo die ganzen Dateien von mir mit einem Passwort gesichert waren. Monate lang hat er mich angelogen und immer wieder sagt er was anderes. Hat keine Anzeige gegen Verlust gemacht oder sonstiges unternommen. Ich will das es vor Gericht geht damit die Wahrheit rauskommt was er mit meinem Smartphone angestellt hat. Er saß über Monate hinter Gitter und ich war so dumm und naiv, habe ihn etwas ausgeliehen damit er hinter Gitter keine Langeweile hat! Das er sich keinerlei dafür schämt etwas ausgeliehen es zurückzusetzen wobei ich mehrmals gesagt habe er soll nichts dran ändern. Mir die Bestätigung zu geben das er es ebenfalls nicht wollen würde das jemand mit seinen sachen anders umgeht. Habe immer gesagt das ich mich mit ihm treffen muss das wenn es noch lange dauert sich ein handy zu besorgen.. Wollte meine bilder rausnehmen und von ihm kam erstmal ein lass uns am Wochenende treffen und so weiter.. Aber dann "verlor" er mein Handy und nicht mal da hat er mir gesagt das er mein Handy schon lange nicht mehr hat und er er sich schon längst ein eigenes gekauft hat. Am Ende hieß es er wusste von dem ganzen nie was, wenn er es gewusst hätte würde er mein Handy nicht zurücksetzen. Ich will das er seine gerechte Strafe bekommt

Handy, Smartphone, Polizei, Gericht, Anzeige, Handy verloren
6 Antworten
Strafanzeige/ -antrag stellen? Wie lange zieht sich das anschließende Verfahren?

Kurz: Eine Bekannte Person verbreitet mehrere gemeine Lügen über mich und versucht andere damit gegen mich aufzuhetzen, sodass diese auf mich losgehen. Durch diese Tat kam es auch schon dazu, dass ich von Personen körperlich angegriffen wurde, die ich so eigentlich gar nicht kenne :(

Da ich möchte, dass das endet und ich gerne wieder ohne Angst auf die Straße gehen möchte, überlege ich, ob ich rechtlich gegen ihre Verleumdungen, die sie schriftlich an meinen halben Wohnort versendete, vorgehen sollte. Ich kenne bisher nur einen Teil ihrer Behauptungen und alle lassen sich von mir recht schnell durch Chatverläufe mit der besagten Person widerlegen.

Mir geht es durch diesen Stress einfach nur dreckig und ich möchte nicht noch weitere Strapazen auf mich nehmen. Daher bin ich mir unschlüssig, wie ich zukünftig handeln sollte...

Vielleicht kann mir hier jemand einen guten Rat geben? Und gibt es möglicherweise die Möglichkeit, wenn es zu einem Prozess kommen sollte, mich dort vertreten zu lassen?

PS: Die besagte Person hatte vor etwa 3 Jahren schwere psychische Probleme. Ich befürchte nun, dass diese zu ihrem Gunsten ausgelegt werden könnten und ich mich unnötiger Weise zusätzlichem Stress aussetze... :(

Mobbing, Polizei, Recht, Anwalt, Antrag, Anzeige, Beleidigung, Jura, Körperverletzung, Strafanzeige, Strafe, Streit, Verleumdung, ueble-nachrede
6 Antworten
Ist eine Anzeige wegen übler Nachrede sinnvoll?

Heyy Leute

Und zwar geht es um meine mom. Ich wohne bei meinem dad in einem anderen Bundesland und davor habe ich ein halbes Jahr bei ihr gewohnt.

Meine mom ist sehr manipulativ und lügt generell sehr viel. Sie hat schon als ich bei ihr war sehr viele Dinge abgezogen und am Ende wollte sie mich nicht mehr da haben, weil sie Lehrerin ist und sie hatte Angst das ich etwas in der Schule erzähle...

Naja auf jeden Fall musste sie ja irgendwie erklären warum ich so plötzlich dort weg war und hat jedem erzählt ich hätte ein starkes Drogen problem und müsste in Therapie usw. Sie hat generell auch viele private dinge von mir in meiner alten Klasse erzählt und auch vieles verdreht. Meine alten Klassenkameraden haben mir das dann alles erzählt und sie hat wohl auch jedem etwas anderes erzählt.

Jetzt hat sie aber auch angefangen einer alten Freundin, von der die Tochter in meinem Bundesland wohnt Geschichten über mich zu erzählen und diese hat es weiter erzählt und es ist bei mir angekommen. Sogar meine Schule hat jetzt davon mitbekommen, worauf hin sie meine mom angerufen haben und die hat ihnen wieder irgendwelche Geschichten erzählt. Bis jetzt hatte es schon ein paar Folgen die mir schaden und generell finde ich es einfach schlimm.

Jetzt haben mir Freunde gesagt ich sollte sie mal anzeigen wegen übler Nachrede, weil es immer hin meinen Ruf beschmutzt. Eigentlich möchte ich das auch nicht einfach über mich ergehen lassen, aber ich möchte nicht so viel Stress.

Deswegen frage ich mal hier ob es sich lohnen würde, oder ob man unnötig Geld und Zeit vergolden würde und ob es überhaupt etwas bringen würde.

Danke für Antworten

Lg

Schule, Freundschaft, Gesetz, Anzeige, Liebe und Beziehung, rufmord, ueble-nachrede
5 Antworten
Hab ich in meiner Situation richtig gehandelt?

Hi =),

vor etwa 2 Wochen hat mich an einer Bushaltestelle irgendein perverser mehrmals mit sexuellen sprüchen belästigt. Das habe ich komplett irgnoriert. Als er mir dann aber an die Hüfte fasste wurde ich richtig wütend und hab ich ihn gepackt und auf den Boden geschmissen (Ich kann selbstverteidugung). Das kann ich nämlich überhaupt nicht ab haben wenn mich ein fremder unerlaubt anfässt! Er meinte daraufhin plötzlich, dass das schwere Körperverletzung sei und er mich jetzt Anzeigen will. Er wollte daraufhin meinen Ausweis sehen. Der spinnt doch! Ich hab ihn zwar nicht mein Ausweis gezeigt aber meinen Namen und die Adresse trotzdem gegeben. Ich dachte nämlich er blöfft eh nur. Gestern aber kam ein komischer Brief von einen Rechtsanwalt.

Zitat: "Ich fordere deshalb für meinen Mandanten ein schmerzensgeld von 1500 € für schwere Körperverletzung. Sollten Sie diese Forderung innerhalb von 2 Wochen nicht nachgegangen sein leite ich für meinen Mandanten ein Straf-Zivilprozess beim Amtsgericht gegen Sie ein." Zitat Ende.

Ich hab doch wegen Notwehr gehandelt! Er hätte doch ein verstecktes Messer haben können! Meiner Meinung nach war mein handeln genau richtig. Dafür gibs sogar genug zeugen. Die Bushaltestelle war nämlich voller Zeugen. Was soll ich jetzt tun? Mir selbst ein Anwalt besorgen? Das schreiben ignorieren? Zahlen werde ich nämlich ganz sicher keinen Cent!!

Selbstverteidigung, Recht, Anwalt, Anzeige, Notwehr
10 Antworten
Telekom Vertreter versuchen mich wiederholt zu manipulieren?

Sie sind in den letzten zwei Jahren zweimal an meiner Haustür gekommen und haben behauptet, dass es angeblich massives Störungen in meiner ganzen Gegend geben soll und sich darüber informieren wollten. Einmal hat meine ältere Mutter die Haustür aufgemacht und ihnen gesagt, das wir selten Störungen haben und daraufhin wollte sie reinkommen und sich das mal genauer ansehen, da bin ich schnell dazwischen gegangen und habe sie abgewimmelt...

Das ist doch offensichtlich ein manipulativer Psycho trick, um neue Kunden zu gewinnen! Wenn sie erstmal in der Wohnung drin ist, könnte sie ihr Spiel weiter spielen bis sie ein Vertrag abgeschlossen hat nicht wahr?

ich meine 1. sind wir nicht bei Telekom sondern bei Kabeldeutschland, 2. haben wir keine Störungen und auch nichts von unseren Nachbarn darüber gehört, 3. sind das auch keine Techniker die das reparieren sollen, 4. was geht die das an das andere Internet Anbieter probleme haben sollen und 5. Wie kann es sein das es seit 2 Jahren massive Störungen in meiner gesamten Gegend geben soll, die nicht endlich aufgehoben werden?

jedenfalls gefiel mir das beim zweiten Mal überhaupt nicht, wie sie versucht haben meine alte, naive Mutter zu manipulieren, sie zu benutzen um ein völlig unnötigen Vertrag abzuschließen! Wie kann man gegen die Telekomfirma gesetzlich vorgehen, damit sie mit solchen Drücker-methoden aufhören?

Technik, Telefon, Betrug, Gesetz, Anzeige, Belästigung, böse, DSL, kriminell, Lüge, hinterhältig
4 Antworten
Vorfahrt missachtet - Probezeit?

Hallo zusammen,

diese Frage taucht ja öfter mal auf...die Fälle sind da immer unterschiedlich. Mal mein Fall: Mache BF17 und hab seit etwas länger als 1 Woche die Fahrerlaubnis. Mir ist es bisher zweimal passiert, dass ich fast die Vorfahrt missachtet hätte - diesen Fehler sehe ich ein, daraus muss ich dringendst lernen, ich weiß!

In beiden Fällen hatte ich als Linksabbieger die Vorfahrt zu achten. In beiden Fällen war mangelnde Kontrolle der Fehler. In beiden Fällen hatten die Fahrer Beifahrer dabei, ich war natürlich mit meiner Begleitperson unterwegs und habe mich meines Erachtens deutlich entschuldigt. Niemand kam zu schaden, alle konnten rechtzeitig die Geschwindigkeit vermindern bzw. rechtzeitig stehen.

Im ersten Fall fuhr ich an, als sich schon hupend der vorfahrtberechtigte Fahrer näherte und bremsen musste. Verlangsamt konnte der Fahrer allerdings weiterfahren, während ich die Kreuzung räumte und weiterfuhr. Zu meiner - wenn auch eher nutzlosen - Verteidigung: die Kreuzung war kurz vor Ortsende, der Fahrer wirkte sehr schnell und hat wohl schon früher aufs Gas gedrückt.

Im zweiten Fall wollte ich einen Parkplatz verlassen, auch der sich hier nähernde Fahrer hat gehupt und blieb kurz stehen mit aufgeregtem Blick, bis er daraufhin mit Ausweichen (weil ich ein klein wenig in der Vorfahrtstraße stand) weiterfuhr.

Jetzt habe ich natürlich relativ Schiss, dass es in einem oder in beiden Fällen zur Anzeige kommt, ich zur Nachschulung muss und eine verlängerte Probezeit bekomme. Keine Ahnung, ob sich die Leute mein Kennzeichen (bzw. Kennzeichen des Kfz meiner Begleitung) notiert haben. Rechnen muss ich damit natürlich, aber ist das auch realistisch?

Natürlich lerne ich drei Dinge daraus: Geschwindigkeiten und Entfernung nicht unterschätzen, sorgfältig Umschauen und zur Sicherheit lieber defensiv fahren und grundsätzlich erstmal anhalten.
Über eure Einschätzung oder Kommentar wäre ich sehr dankbar! :)

Führerschein, Anzeige, Fahrschule, Verkehrsregeln, vorfahrt, Auto und Motorrad
2 Antworten
Anzeige wegen Bedrohung die nicht einmal stattfand?

Guten Tag,

Ein neuer Tag eine neue Frage wegen so einem Quatsch 🙄

und zwar habe ich bereits vor einigen Tagen eine Frage gestellt bezüglich einer Freundin die in einen Hinterhalt gelockt wurde und verprügelt wurde (es wurde eine Aussprache vermittelt, war im Endeffekt eine Falle). Nun hat die Freundin nachdem sie vom Krankenhaus kam (Check um Gesundheit und um die Verletzungen zu dokumentieren) einen der beteiligten Personen angerufen und ihn gefragt wieso sie so hinterhältig wären und so etwas überhaupt angestellt hätten (es waren 2 Männer und 3 Frauen die auf 2 Frauen losgingen, also 5 gegen 2). Sie hatte auch des Öfteren betont das es schlecht aussehen würde für die schlägergruppe und alle ihr Fett weg bekommen vor Gericht. Der hat am Handy alles abgestritten weil er die Vermutung hatte es wird aufgenommen, was er auch noch so doof wie er war sagte „....du verarschst gerade, du nimmst bestimmt auf!“ ... um auf den Punkt zu kommen, heute kamen zwei Polizisten bei besagter Freundin an und meinten es wäre eine Anzeige wegen Bedrohung gemacht worden. Angeblich hätte besagte Freundin einer Person dessen Name die Polizei nicht mal nennen konnte weil sie sie vergessen habe (Anzeige wurde In einer anderen Stadt gemacht, aber die Polizei in unserer Stadt wurde zu ihr geschickt) per WhatsApp mit Familienangehörigen gedroht, nach dem Motto „ich schicke meine Cousins...“ was überhaupt nicht stimmt. Denn die verwickelten Personen sind alle gesperrt in ihrem WhatsApp und auch diese Personen haben besagte Freundin gesperrt. Meine Frage wäre nun, wie kann so eine Anzeige ohne Beweis (Chatverlauf) überhaupt gemacht werden? Und was kommt auf die „bedrohte“ Person zu wenn rauskommt es ist gelogen?

danke !

Recht, Anzeige
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Anzeige