Dispokredit aus versehen überzogen, mache mir sorgen wie kann ich mich beruhigen?

Hi Leute ich hätte eine Frage. Mein Vater hat heute ein Brief bekommen dass sein Dispositionskonto um 20€ überzogen worden ist. Das ist schonmal passiert da ist mein Vater zu der Filiale hingegangen und alles lief wieder wie immer. Die Karte ist bei mir gewesen für diesen Monat für manche Rechnungen, Einkauf usw. Ich habe es leider nicht bemerkt und wollte heute auch vom anderen Konto Geld auf das Dispositionskonto einzahlen allerdings hatte die Bank keine Einzahlungsautomaten. Bis zum 8.Juli muss ich es ausgleichen, um etwaige Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Und auf dem Brief steht dass sie Veränderungen der Zahlungseingänge bemerkt haben und der Dispositionskredit in der derzeitigen Höhe nicht gerechtfertigt ist. Und auf dem Brief steht dass wenn zum 8.Juli kein Ausgleich der Überziehung noch eine Einigung erzielt werden kann, dass sie den Dispositionskredit ihrer Geschäftsbedingungen bedingt kündigen müssen. Und zu fragen zum ausgleichen oder zur weiteren Führung des Girokontos soll ich bei ihrer Filiale anrufen. Meint ihr ich könnte am Montag zur Filiale gehen und den überzogenen Betrag in Höhe von 20€ ausgleichen und alles würde erstmal wieder normal laufen? Monatlich zahle ich auf das Konto eigentlich immer 200-300€ ein. Mache mir sorgen dass dort irgendwas schief laufen könnte, und ich würde es am liebsten alleine versuchen die Sache zu klären. Denkt ihr das würde gehen oder müsste es mein Vater machen? Bin eigentlich schon volljährig, wäre für jede Antwort dankbar

Brief, Allgemeinwissen, Geld, Bank, Recht, Dispo, Dispokredit, Disposition, Dispositionskredit, Girokonto, Konto, Berufserfahrung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bank