Wegen dem Müll angeschrien?

Hey Leute,

Wir in Bayern haben ja bald schon die Sommerferien und ich wollte heute direkt meine Bücher für das kommende Jahr eintauschen.

Habe heute die Bücher eingetauscht und war dann kurz beim Bäcker. Habe mir nur 2 Laugenbrezen geholt und die auf dem Weg aufgegessen.

Als die Tüte leer war, schmiss ich sie in den öffentlichen Mülleimer und ging dann weiter zu fuß nach Hause.

Kurz darauf habe ich da dann einen Mann hinter mir bemerkt und ich lief dann schneller und schneller und der Typ hat mich einfach an der Tasche gepackt und den Müll, den ich weggeworfen habe dann mir in den Rücken gesteckt.

Ich habe ihn gefragt, was das soll und der schrie mich an und sagte „DAS WIRD NICHT DA REINGEWORFEN!“.

Ich habe daraufhin dann geantwortet, dass er sich beruhigen soll und mir die Sache schildern sollte, da ich nicht wusste was abging.

Der hat mich danach beleidigt und ist weggegangen.

Ich war dabei natürlich ruhig und wollte das Gespräch mit dem aufsuchen aber der hat dann zu mir „Verpis* dich“ gesagt.

Da ich mir von dem nicht den Tag vermasseln lassen wollte, hat es mich nicht weiter gejuckt.

Mich hat nur seine gruselige Art gestört und ich hätte ihn fast aus Reflex geschlagen, da es einfach so passiert ist.

Ich war ab diesem Moment verwirrt und ich hätte mich erst gewehrt, wenn ich es für notwendig halte.

Was denkt ihr darüber?

(Das war das erste mal, dass mich jemand nur wegen Müll dumm angegangen ist)

Umwelt, Menschen, Müll, Gewalt, Bayern, Psyche, Respektlosigkeit, asoziales Verhalten
9 Antworten
Warum sind heutzutage so viele Kinder und Jugendliche zurückgeblieben?

Hallo Community!

Schon seid langem stelle ich mir die Frage, warum Kinder und vor allem Jugendliche heutzutage so zurückgeblieben sind.

Gewiss gibt es auch hier Ausnahmen, worüber ich im übrigen noch froh bin und auf die ich noch den letzten Funken Hoffnung setze, aber der Trend zeigt eindeutig, dass sich dieses Problem in den nächsten Jahren weiter verschärfen wird.

Ich als Kind habe mich im Sandkasten schmutzig gemacht, mit Stöckern und Bauklötzen gespielt, die Welt mit den Händen BE-griffen.

Aber was sehen wir heutzutage zum größten Teil?

Kinder, die vor Fernseher oder Tablet geparkt werden, die schon im Kindergarten gefühlt Chinesisch und Klavier spielen können müssen, die sich wie kleine Erwachsene verhalten und auch so erzogen werden und als Curlingkinder und als Kinder von sogenannten Helikoptereltern gehalten werden...

Jugendliche, deren Wortschatz zurückgeht und die sich nicht mehr einwandfrei artikulieren können, die süchtig nach Handy, Tablet und Internet sind und ihre Werte meist daraus ziehen, die dazu neigen Hypes hinterherzurennen, ohne diese zu hinterfragen, die immer unempathischer und gewaltbereiter werden, die die ältere Generation als Boomer diffamiert, die fauler und respektloser werden, die immer weniger Bücher aus Papier lesen, die meinen, dass Allgemeinwissen und Literatur nur lästiges Übel sei, die im allgemeinen einfach verrohen und verdummen.

Ich als mittlerweile Erwachsener und selbst jemand, der die Anfänge dieser Entwicklung am eigenen Leibe zu spüren bekam, spüre das es nicht mehr so weiter gehen kann.

Ich wünschte es gäbe so etwas wie die Wehrpflicht wieder und zwar nicht um zu lernen, wie man mit einer Waffe umgeht, sondern ein Ort, wo die junge Generation endlich wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wird. So etwas wie einen verpflichtenden Zivildienst, im sozialen Bereich ein halbes Jahr und im Wehrdienst ein halbes Jahr und das am besten vor! der Oberstufe. Also so mit 16.

Es braucht auch endlich wieder fähige Politiker, die das mittragen.

Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die "Boomer" abdanken. In meinem Umfeld gelte ich aufgrund meines Gedankenguts als ein stehengebliebener Alteingesessener im Körper eines jungen Erwachsenes.

Es ist beschämend, was für eine Entwicklung unsere Gesellschaft nimmt und es ist traurig, wie viele das mittragen...

Wie denkt ihr darüber?

Leben, Natur, Kinder, Schule, Verhalten, Erziehung, Menschen, Deutschland, Wald, Jugendliche, Psychologie, Druck, Egoismus, Gott, Jugend, kapitalismus, Medien, Soziales, Verdummung, Wehrpflicht, Leistungsgesellschaft, Respektlosigkeit, Philosophie und Gesellschaft
59 Antworten
Meinem „Kumpel” eine zweite Chance geben?

Folgende Situation:

Ich bin m/15 und war vor ca. 2 Jahren mit einem aus meiner Klasse mega gut befreundet(waren beste Freunde) Wir haben viel unternommen und haben uns gut behandelt. Seit ca. einem Jahr hat er angefangen mich ein bisschen zu beleidigen... am Anfang dachte ich es war immer nur Spaß. Bis es ernster wurde und er mich teilweise „Hrensohn“ genannt hat obwohl ich nichts gemacht habe..?

Bsp:

Klassenfahrt März 2019 im Bus:

Er hat mich die ganze Zeit genervt, ich habe ihm die ganze Zeit gesagt er soll es lassen und bitte aufhören. Er hat mich weiter genervt ... und weiter und weiter und weiter bis ich es nicht mehr ausgehalten habe. Also habe ich seinen Schuh genommen (ich weiß war bisschen kindisch aber ich war 13 Jahre) und gesagt, er bekommt den Schuh erst wieder wenn er doch bitte aufhört mich zu nerven und sich einfach ganz normal in einem Bus benehmen soll.

Daraufhin hat er mich geschlagen, meine Mutter und Vater beleidigt und mich teilweise als „Hrensohn“ und „Batard“ beleidigt . Ich hatte keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, und dann war erst mal Funkstille. Außerdem war ich extrem traurig, weil er so mit mir umgegangen ist. Seitdem werde ich in der Schule von ihm respektlos behandelt. Der Kontakt ist so gut wie weg.

Jetzt meine Frage:

Soll ich auf ihn zukommen, und fragen was los ist? Keine Ahnung ob er dann wieder respektlos mit mir umgeht und mich grundlos beleidigt...?
Wie gesagt, ich habe KEINE AHNUNG was ich jemals falsch gemacht haben könnte, dass er so mit mir umgeht.

PS: Vor der Klassenfahrt war er teilweise auch schon fies zu mir hat mit Beleidigungen gegen mich geschossen. Ihr solltet wissen dass ich ein großes Herz habe und mir sowas sehr zu Herzen nehme. Ich habe versucht immer ein netter Freund zu sein nur was soll ich jetzt tun?

Einfach auf ihn scheißen? Freunde kommen und gehen im Leben...

Schule, Freundschaft, Freunde, Beleidigung, Chance, Klasse, Klassenfahrt, Liebe und Beziehung, respektlos, Respektlosigkeit
6 Antworten
Ich muss die meiste Arbeit machen?

Hallo Community,

ich bin 16 Jahre alt und besuche die 10 Klasse. Ich bin heute und übernächste Woche mit meinem kleinen Bruder alleine zuhause. Nun, wir haben einen kleinen Hund, um den ich mich kümmere( ich finde das nicht schlimm, der Hund tut mir eher leid). Mein Bruder hat das ganze Wochenende durchgezockt, jeden Tag 2 Pizzen, eine Tüte Chips, Eis und Schokolade ( Mein Bruder ist während corona übergewichtig geworden und will an seinem Essverhalten nichts ändern).

Was mich aufregt ist, dass ich den Haushalt alleine schmeißen muss. Wenn ich sage:,, Hey, kannst du das bitte aufräumen?“ Kommen ein paar Schläge und dass ich Fettsack doch mal mein fettes Maul halten solle und keine Freunde habe. Ich wurde angeschrien, weil ich ins verdammte Fitnessstudio gegangen bin und nicht auf den Hund aufgepasst habe( Tut mir leid, aber ich möchte nicht verzichten, weil mein Bruder einfach keine Lust hat).

Dann hat er heute Nacht gegen zwei meinen Adapter, sowie unsere Steckdose kaputt gemacht und das einzige, was ich zu hören bekam war:,, Luca, wir sagen du warst das und du machst das jetzt mit mir an, ICH brauche mein WLAN“. Zudem hat er sich noch muffins gemacht. Ich wurde gerade eben auch geweckt, weil ich die Küche aufräumen muss, aber ich sehe das irgendwie nicht ein.

Unseren Hund schreit er, wenn er was macht an... Nimmt in in die Hand und tut so, als ob er ihn fxcken würde. Schaukelt ihn hin und er und sperrt ihn immer irgendwo ein. Ich frage mich, ob der Hund nicht verstört ist. Ich spiele meistens mit dem Hund und gehe gassi, ab und an kuscheln wir...

Kurzum, ist das gerechtfertigt dass ich den ganzen sch^ machen muss?

Liebe Grüße

Hund, Bruder, Respekt, Verantwortung, zu Hause, Respektlosigkeit
6 Antworten
Muss man wirklich ein Arsxhloch sein um akzeptiert zu werden?

Hey,

Ich frage mich das deshalb, weil vor kurzem hatten wir hier Stress in meiner Wohngemeinschaft.

Kurz gesagt, alle waren gegen eine.

Ich habe mich auf die Seite der einen gestellt, gegen die alle waren. Meiner Meinung nach nämlich zu Unrecht.

Dann hat meine Zimmernachbarin gesagt, dass ich noch sehen werde, wie sie wirklich sei und ich ein Opfer von ihr bin. Die würde mich ausnutzen und ich bin zu nett.

Sie war aber dann doch netter zu der einen, einfach weil ich mir wünschte, dass wir hier Harmonie haben.

So jetzt sieht es wie folgt aus, die eine, die am Anfang ,,alleine war" hat jetzt den Rest auch wieder mehr auf ihrer Seite. Und jetzt wird sie auch unfreundlicher mir gegenüber, sie ist 2 Jahre älter aber redet mit mir so, als wäre sie meine Mutter.

Nur was am meisten nervt ist, das die anderen, inklusive meine Zimmernachbarin, auch so mit mir sprechen.

Ich bin Mitte 20, von daher sollten sie mal anders mit mir reden.

Ich hab das Gefühl, nur weil ich mich gegen die Menge gestellt habe und auf der Seite der einen war, bin ich jetzt die, die die Außenseiterin ist. Mit dem Unterschied, dass keiner zu mir hält.

Jetzt denke ich mir, vielleicht hat meine Zimmernachbarin recht. Ich wurde ausgenutzt und steh jetzt mehr oder weniger alleine da.

Muss man wirklich ein Arscjloch sein um respektiert zu werden?

Und was würdet ihr an meiner Stelle tun, mich nervt das sehr gerade. Sollte ich darüber reden oder darauf scheien?

Weil am Ende bin ich dann auch noch die pussy, wenn ich es anspreche...

Schule, Freundschaft, Frauen, Psychologie, Charakter, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Wohngemeinschaft, Emotionalität, mitbewohner, Respektlosigkeit
8 Antworten
Ich bin in der deutschen Sprache in Wort & Schrift mächtig, was kann ich tun wenn ich Briefe von der ARGE & Jobcenter nicht verstehe?

Hallo, so wie ihr es aus der Überschriftsfrage herausnehmen könnt, habt ihr von mir erfahren das ich in der deutschen Sprache (in Wort & Schrift) mächtig bin.

Das Problem was ich nur habe ist, wenn ich Briefe/ Schreiben vom Amt bekomme, diese Schreiben nicht verstehe und wann bekomme ich einen nächsten Brief wo Sachen stehen wo ich mich nicht erinnern kann und aus den letzen Briefen nichts vergleichbares finde. Diese Briefe/ Schreiben sind für mich dieses “Paragraphen Deutsch” was echt nicht jeder versteht und dann stecken immer auch in diesen Schreiben Paragraphe, Gesetze meine Pflichten was ich zu leisten habe und machen muss.
Ich habe schon einiges unternommen und immer bei der Hotline angerufen und die aus der Hotline hatten selber keine Ahnung oder das aller schlimmste war das verschiedene Mitarbeiter es anders erklärt haben und dann kam es immer falsch bei mir an und dann sagte der Mitarbeiter (Arge Hotline) ich zitiere [... mein Kollege/-in dies & das stimmt nicht was sie/er sagte...]

Das macht mich alles sehr unsicher. Dann kommt der nächste böse Brief/ Schreiben...

Meine Fragen lauten auch noch:

  1. Kann ich was gegen diese unverständliche Briefe/ Anschreiben tun die ich nicht verstanden habe, wenn ja dann was?

2 Was kann ich auch tun wenn ich falsche Infos von der Hotline der Arge/Jobcenter bekomme?

3.Kann ich verlangen das ich Schreiben/ Briefen in einfacher und verständlicher Form erhalte, statt dieses “Paragraphen Schreiben”?

4.Was kann ich tun wenn ich dort nicht ernst genommen werde und trotzdem die Dienstaufsichtsbeschwerde geschaltet habe? Dieses Jahr habe ich mich 2 Mal beschwert auch weil ich 1. kein Geld erhalten habe so wie das ich 2. vom Sachbearbeiter nicht ernst genommen wurde.

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch und lasse manchmal viel Durschgehen aber wenn ich Fixkosten zahlen muss dann hört bei mir da der Spaß auf und das hat mit Geduld nichts mehr zu tun.

5.Habt ihr noch wertvolle Tips für mich?(Hauptsächlich wegen diese schwer verstehbaren Briefe/ Anschreiben?

Danke im Voraus

:-)

Brief, Schule, Anschreiben, Arbeitsamt, deutsche Sprache, hilflos, Jobcenter, Kundenservice, Rechte und Pflichten, Beschwerdebrief, ernsthaftigkeit, respektlos, Respektlosigkeit
1 Antwort
Mutter ist der horror, was tun?

Hey,

Ich (18) wohne bei meiner Mutter und ihrem Ehemann (sie und mein Vater sind getrennt) und ich fühle mich zuhause nicht respektiert.

Ich mache dieses Jahr Abi und meine Mutter unterstützt mich was die Schule angeht zu 100%. Allerdings ist das auch alles, beispielsweise wenn ich krank bin regt sie sich auf warum ich nicht zur schule gehe, wärend es mir eindeutig wirkich schlecht geht. Sie hat eine Firma und ist sehr viel beschäftigt, wenn sie zuhause ist sind: Schule, Uni, Geld machen, Geld sparen und zurzeit das Coronavirus das einzige Thema. Sie geht auf meine Gefühle NIE ein, sieht nur meine Leistung und sonst nichts. Sie fährt sehr schnell aus der Haut und kann sehr verletzend werden, obwohl ich nur ruhig rede. Sie ist der Meinung "ich bin deine Mutter deswegen kann ich dich behandeln wie ich will". Und das tut sie auch, sie bahanandelt mich buchstäblich wie einer ihrer Arbeiter.

Heute (in quarantäne) wollte ich das essen macheb um mal was gutes zu tun. Meine mutter drückt kein bisschen dankbarkeit aus, aber ich bin das gewohnt. Jedenfalls hat etwas aus der Küche gefehlt und ich frage sie wie ich das essen den dann machen solle. Sie hat gerade per skype mit einem Klienten geredet und sagte "entschuldigen sie, mein Koch braucht meine Hilfe", sie sagte zu mir nur "keine ahnung, das kriegst du schon geregelt" und als ich dann ging hörte ich sie sagen "mein sohn bettelt immer um meine hilfe" und dann imitierte sie mich wie immer "mama, mama ich brauche deine hilfe" usw.

Und sowas passiert jeden tag, meine mutter hat keinen respekt vor mir, sie bahandelt mich wie eine Maschine und denkt von sich sie wäre die schlauste und beste. Sie sagt so oft zu mir dass ich froh sein kann eine mutter wie sie zu haben, dass sie meine "Mentorin" ist.

Meine Frage ist WAS zum fck soll ich machen? Ich wohne noch bei ihr (nach dem abi ziehe ich um um zu studieren), bin finanziell abhängig von ihr und dazu sind wir in quarantäne, also sehe ich sie JEDEN TAG, wie soll ich damit umgehen, denn sie macht mich spychisch wirklich kaputt...

Mutter, Familie, Psychologie, Hoffnungslos, Respektlosigkeit
8 Antworten
Verlobter beleidigt mich weil ich den Boden nicht gewischt habe. Wie gehe ich mit sowas um?

Es ging heute darum, das ich ihn gesagt hatte das ich am Abend erst den Boden wischen werde, sobald ich und auch er mit dem Training Zuhause fertig ist. Als er heute kürzlich nach Hause kam, da fing er an gleich zu schimpfen, warum ich den Boden nich gewischt habe, obwohl alles andere fertig gemacht ist und der Boden eigentlich gar nicht so schmutzig ist, nur ein paar Krümel wegen Brot. Selbst wenn ich am Abends und müde gegen 19 Uhr nachhause komme von der Arbeit, wenn ich einen Glas nicht sofort sauber mache, dann flippt er aus, beleidigt und macht mir Schuldgefühle, sagt ich sei nicht Hausfrau fähig, keine gute Frau und eine Schwein.

Als wir vor ca. 2 Stunden per Videochat noch geredet haben und ich extra gesagt habe das ich er am Abend den Boden wischen werde, kam er so genervt und gestresst rein, hat mich geschimpft, während ich noch am üben war für Fitness.

Das ganze ist eskaliert als er penetrant und respektlos wurde. Ich bin dann auch wütend geworden und habe ihn dann gefragt ob er mir nicht richtig zugehört hat als wir noch per Videochat geredet haben.

Er hat dann zu mir gesagt ich mein Maul halten und meine Mutter F* c**n.

Ich bin jetzt grad auf 180 und eine Entschuldigung kann ich seinerseits vergessen. Er wird mir höchstens noch mehr Schuldzuweisungen schieben und mich als Unfähig und böse darstellen.

Wegen der momentanen Umständen kann ich nirgends hin.

ich weiß nicht was ich tun soll. Wir wohnen in einer sehr kleinen Wohnung und aus dem Weg gehen ist schlecht. Er ist oft so aber im nachhinen erkennt er das ganze nicht als schlimm oder respektlos, stattdessen stellt er sich an und fragt, was habe ich den gesagt?

Ich kann das alles nicht mehr. Die Beziehung ist sowieso leer. Es gibt nichts nettes das man den anderen macht, keine Romantik, keine Leidenschaft. Das letzte mal als ich von ihm Blumen bekommen habe war vor ca. 10 Jahren das erste und letzte mal. Ich habe Versucht was für ihn zu tun, was nettes, aber er ist unbeeindruckt, immer.

Ich mag meine ecken und Kanten zu haben, ich mag nicht perfekt sein, aber ich denke nicht das ich sowas verdient habe.

Freundschaft, Beziehung, Beleidigung, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Respektlosigkeit
15 Antworten
Spürst du den Verfall unserer Werte?

Hier ist meine persönliche Sicht...

Jegliche Romantik, Verklärung und Naivität sind aus unserer Gesellschaft verbannt, dank medialer Reizüberflutung, Kriegsnachrichten, Weltuntergangsstimmung durch Klimawandel und dem ungehinderten Zugang zu Pornos jeder erdenklichen Art.

Hinzu feiert „Deutschrap“ seinen Zenit, welcher, vor 12 Jahren noch als asozial enttarnt und gemieden, heute von der Jugend gefeiert wird. Aber auch dies ist nur ein Symptom, nicht der Auslöser.

Der Verfall unserer Gesellschaft, macht sich auch in der Mainstream Popkultur bemerkbar: Ausschließlich Traurigkeit ist ihre Thematik. Kaum vorhandene Schönheit in Melodien, dafür Realismus und Hyper-Moralismus in jedem Takt ODER als krasses Gegenextrem: Geschmacklos entzauberter Sextalk. Wo wir wieder in der Abgeklärtheit wären.

Frauen sollen sich Emanzipieren, werden aber vom neuen augenbrauengezupften Stereotyp des Asi-Machos, als Schlampen bezeichnet, wenn sie die selben Ansprüche auf das Recht für Entfaltung erheben.

Die Jugend ist auf dem Höhepunkt einer noch so gerade gesellschaftsfähigen Respektlosigkeit gegenüber Authoritäten, erzogen von neoliberalen Eltern, die Asi-Rap als harmlos überhören. (Sokrates-Beispiel zieht hier nicht)

Social Media hat eine Klon-Armee von Glatthaar-Mädels in engen Jeans hervorgebracht, dicken Augenbrauen, die sich schräg vor dem Spiegel im Fitnessstudio stellen und mit Selfies, um ihre Daseins-Berechtigung auf Insta bangen. Bei den Jungs ein ganz ähnliches Phänomen. Oberflächlich im Auftreten, hochsensibel im Zwischenmenschlichen. Beziehungen sind durch das Tinder, Lovoo Phänomen schnell ersetzbar und so sterilisiert sich alles hin zur möglichst perfekten Fassade, jedoch ohne Durchhaltevermögen oder Kompromissbereitschaft.

Psychische Erkrankungen nehmen zu, weil der Mensch von heute lernt, dass geringste Unzulänglichkeiten im Alltag nicht zu tolerieren sein dürfen. (Die ewigen Kinder

Wie ist euer Empfinden gegenüber den Werten unserer heutigen Gesellschaft?

(Ich betone, dies ist nur meine persönliche Ansicht! Jeder sollte frei sein, seine Sicht zu äußern)

Musik, Film, Politik, Psychologie, Gesellschaft, Jugend, Philosophie, Soziologie, Wert, Respektlosigkeit, Philosophie und Gesellschaft
33 Antworten
Findet ihr so ein Verhalten auch respektlos?

Liebe Community,

ich habe seit Jahren eine gute Bekannte, mit der ich mich einmal im Monat treffe. Wir gehen dann frühstücken oder treffen uns abends und gehen irgendwo essen. Sie ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter, ich bin alleinerziehende Mutter einer Teenagerin.

Letzte Woche waren wir zum Frühstück verabredet und ich freute mich sehr darauf. Ich hatte ihr einige Tage davor in WhatsApp geschrieben, dass ich zur Zeit in meinem Job todunglücklich bin, weil ich anscheinend nichts recht machen kann. Sie schrieb, ich könne ihr bei unserem Treffen mein Herz ausschütten. Sie weiß, dass ich nicht allzu viele Personen habe, denen ich mich anvertrauen kann.

Dann schrieb sie mir 2 Stunden vor dem geplanten Frühstück, ich habe hoffentlich nichts dagegen, wenn ihre Tochter mitkommt. Ich antwortete, dass es mir generell egal sei, aber ausgerechnet heute würde ich gern mit ihr allein reden. Sie meinte, ich könne trotzdem über meine Probleme sprechen, denn ihre Tochter sei auch einfühlsam.

Mir war das gar nicht recht. Ihre Tochter war mal vor ein paar Jahren bei einem Abendessen dabei und im Anschluss daran bekam ich mit, dass sie ihrer Mutter sagte, dass ich eine Schleimspur hinter mir herziehe. Dabei hatte ich nur versucht, nett mit ihr ins Gespräch zu kommen, worauf sie offensichtlich wenig Wert legte.

Ich sagte das Treffen ab, weil ich keine Lust hatte, mit schlechter Laune dort aufzukreuzen. Ich war sehr enttäuscht.

Meine Bekannte fragte mich daraufhin, an welchem Tag mir denn ein Treffen in dieser Woche recht sei. Sie betonte, dass wir dann allein sein würden. Wir verabredeten uns für gestern zum Frühstück, und ich freute mich.

Kaum hatten wir vorgestern mit dem Frühstück begonnen, sagte meine Bekannte doch tatsächlich: "Du wolltest mir ja erzählen, was dich bedrückt. Mach schnell, denn gleich kommt meine Tochter bevor sie zur Arbeit muss". Ich dachte, ich höre nicht richtig. :-((

Ich erzählte ihr also hastig von meinem Ärger im Job, hatte aber die ganze Zeit ein Auge auf die Tür, ob ihre Tochter reinkommen würde. Meine Bekannte ging kaum auf meine Probleme ein, und als wir nach einer halben Stunde zu dritt waren, war ich für einige Zeit eh so gut wie abgemeldet. Ihre Tochter war übrigens nicht - wie angekündigt - einfühlsam. Ich hatte einmal eher den Eindruck, dass sie sich über mich lustig machte.

Könnt ihr meine Enttäuschung verstehen?

Kann es sein, dass meine Bekannte gar kein richtiges Interesse mehr an dem Kontakt zu mir hat?

Wie findet ihr so ein Verhalten?

Liebe Grüße,

Astra

Männer, Kinder, Freundschaft, Frauen, Liebe und Beziehung, Zwischenmenschliches, Respektlosigkeit
5 Antworten
Ist das gerechtfertigt - Kontakt abbrechen?

Hallo liebe Community,

ich hab einen Bruder (39) [bin selbst erst 18] und ich bin so wütend und enttäuscht von ihm, dass ich mich frage ob es gerechtfertigt ist, wenn ich den Kontakt zu ihm abbreche:

1. Er ist mega undankbar und dreist unserer Mutter gegenüber. Er schnauzt sie immer nur an und macht sie fertig, dabei hat sie bisher immer alles für ihn getan, weil sie es einfach nicht übers Herz gebracht hat, ihm im Stich zu lassen. Z.b. hat sie seine Tierarztkosten für seinen Kater übernommen, der damals schwer krank war und fast gestorben wäre. Jedenfalls kanns meine Mom nur schwer bezahlen mit dem bisschen Rente was sie bekommt und er schreit sie an, was ihr einfällt ihm zu sagen, dass er "ihre" Schulden bezahlen soll, stattdessen soll sie ihre Sonderzahlung dafür nehmen oder den Handyvertrag von mir kündigen. Ihm interessiert es null, dass meine Mom das auf sich genommen hat und sein Kater nur deshalb noch lebt, weil er kein Geld hat. Ihn juckt es einfach nicht, was mit uns ist, solange er sein Zeug hat. Z.b. hat er ihr auch vorgeworfen warum wir meinen 18. Geburtstag gefeiert haben. Von dem Geld hätte sie ja die Tierarztkosten bezahlen können. Ich finde das so unglaublich dreist und unverschämt von ihm. Ich mache mir Gedanken, was mit meiner Mutter ist. Z.b. wollte ich ihr die 100€ zurückgeben, die sie mir geschenkt hat zum Geburtstag, weil ich so viele neue Schulsachen gebraucht habe und ich mich schlecht gefühlt habe so viel Geld ausgegeben zu haben, aber sie hat sich vehement geweigert es anzunehmen. Außerdem überlege ich einen Ferienjob anzunehmen um sie zu unterstützen, auch wenn ich nächstes Jahr Abitur habe und ich sehr viel lernen muss, da ich einige Problemfächer hab.

2. Regt er sich immer total auf, wenn ich mal 10€ bekomme oder so und er nicht und ist allgemein extrem eifersüchtig, dabei muss ich genauso auf vieles verzichten, wie er, nur mit dem Unterschied das ich gewillt bin etwas daran zu ändern, während er sich 2 Tage Arbeit sucht und dann entlassen wird, weil er keinen Bock mehr hat und lieber ausschlafen will.

Ich verstehe einfach nicht, wie ich ihn als Kind jemals als Vorbild ansehen konnte. Ich bin so unglaublich enttäuscht von ihn, weil er wirklich nichts macht! Meine Mom muss sogar beim Jobcenter für ihn anrufen, weil er es alleine nicht auf die Reihe bekommt.

Er wirft meiner Mutter vor, dass sie meinen 18. Geburtstag hat mit mir, obwohl wir weniger Geld haben und er hätte aber auf seinen 39. Geburtstag bestanden. Er ist so unglaublich egoistisch. Ich kann nicht mal mehr sagen, dass ich ihn lieb habe.

Findet ihr es gerechtfertigt, wenn ich den Kontakt abbreche oder ob ihr das "übertrieben" findet.

Danke im Voraus

LG

Mutter, Familie, Bruder, Kontakt abbrechen, Respektlosigkeit
4 Antworten
Mega peinliche situation für mich?

Hallo

Heute war die verlobung meiner cousine.

Ihr verlobter hat einen bruder und dieser hat eine freundin.

Meine cousine und ich sind wie schwestern und haben die komplette verlobung durchgeplant und ich habe mich mega gefreut.

Jedoch erzählte sie mir, dass ihr schwager also der bruder ihres verlobten und dessen freundin echt ein fall für sich wären. Am tag des heiratsantrages ekelten sie sie weg und machten sie total runter, weil sie ihre Wohnung nicht geputzt hat obwohl sie gast war und diese menschen das erste mal gesehen hat.

Ich bin jemand, ich glaube erst, wenn ich es selber sehe.

Heute lief alles nach plan. Am ende der feier wollte ich meiner cousine Bescheid geben das ich heim fahre und da wir beiden wie schwestern sind spazieren wir in den zimmer des anderen einfach rein, dass war schon immer so.

Die tür stand ganz offen. In ihrem zimmer war sie, ihr verlobter, ihr bruder, der schwager und seine freundin.

Ich ging nicht ins zimmer rein, stand an der tür und meinte ich gehe dann. Aus dem nichts schreit mich ihr schwager wie ein verrückter an und meint ich wäre respektlos und anstandslos da ich nicht an die tür klopfe und ich solle gehen.

Ich hab mich einfach umgedreht und bin gegangen, da ich kurz vorm schluss die verlobung nicht wegen so jemanden kaputt machen wollte.

Was mich einfach enttäuscht ist, dass meine cousine nix gesagt hat. Sie saß da einfach. Ihr bruder kam mir hinterher gerannt da er wohl gemerkt hat das ich gerade im erdboden versinke und fragte wieso ich gehe.

Ich ging zum auto und mir sind die tränen gekommen. Nicht wegen ihm, einfach wegen meiner cousine. Wir haben alles geplant, habe ihr bei allem geholfen und sie lässt zu das jemand so bedeutungsloses, der sie selbst aus der wohnung geekelt hat mich aus ihrem zimmer schmeisst.

Ich schrieb ihr, dass ich echt sauer wegen der situation bin und sie meinte nur welche denn ?

Ich weis nicht mehr was ich sagen soll und ob ich noch was mit ihr zu tun haben will

Findet ihr meine reaktion übertrieben?

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Respektlosigkeit
5 Antworten
Soll ich ihn direkt abschießen oder auf gelesen lassen?

Mein Ex hat mich wegen einer anderen verlassen und anscheinend läufts mies zwischen den beiden. Für sie ging anscheinend alles zu schnell und hat eine andere Vorstellung als er (Weis ich von einem seiner Freunde, der auch mit mir befreundet ist). Um ehrlich zu sein bereitet es mir Freude, da ich einen Hass auf ihn deswegen hege. Nur heißt es von der Person „zwischen den beiden ist es so gut wie vorbei. Nach 3 Wochen reden die schon über Trennung etc.&streiten viel“, was mich ebenfalls gefreut hat xD aber danach kam „du kannst dich schonmal darauf vorbereiten das er wieder ankommen wird. 1. das Mädchen tickt genau so wie du nur das du die seinen Vorstellungen hattest wie er 2. vergleicht er sie oft mit dir. Wenn es aus ist bist du wieder für ihn am Start.“. Es hat mich dermaßen aufgeregt. Das Problem ist das ich es von Anfang an wusste. Ich kenne ihn in und auswendig. Aber ich habe seine Nummer nicht mehr, ich habe ihn gelöscht ohne zu blockieren, mein Fehler. Nun habe ich Angst sofort los zu beleidigen oder Respektlos zu sein. Oder sollte ich gar nicht erst antworten? Was sagt ihr?

Liebe, Freundschaft, Angst, Teenager, Beziehung, Jugendliche, Sex, Sexualität, Psychologie, Charakter, Ex, ex Freund, Freiheit, Glaube, Liebe und Beziehung, minderjährig, Psyche, verliebt, Respektlosigkeit, Erfahrungen
17 Antworten
Fahrschulwechsel bei unfreundlichem Fahrlehrer?

Ich war vor einiger Zeit in einer Fahrschule, habe da Theorie gemacht und auch die Theorieprüfung bestanden. Die wird aber wohl schon verfallen sein, ich hab sie nämlich vor etwas weniger als einem Jahr gemacht. Ich bin dort auch nicht mehr in die Fahrschule gegangen, ich wollte keine Fahrstunden mehr machen, da es mir dort ÜBERHAUPT NICHT gepasst hat. Der Umgang war ziemlich respektlos, man wurde grundlos vorgeführt oder angeschrien. Vor etwas weniger als einem Jahr hatte ich dann die Nase voll, und bin einfach nicht mehr hingegangen. Fahrschule war dann erstmal ein rotes Tuch für mich. Jetzt habe ich aber einen Termin zur Anmeldung bei einer anderen Fahrschule gemacht, die etwas weiter weg ist, dafür scheinen die Leute aber in Ordnung zu sein. Jetzt wäre meine Frage: Muss ich noch irgendetwas machen, oder kann ich einfach bei dieser Fahrschule anfangen? Mein zweites Problem ist, dass die Prüfungen ja immer am selben Ort in meiner jetzigen Heimatstadt abgehalten werden, und ich panische Angst habe, dort dann am Prüfungstermin meinen alten Fahrlehrer wiederzusehen. Es sind dort immer mehrere Fahrlehrer da, das habe ich bei meiner damaligen Prüfung selbst gesehen. Was soll ich machen, wenn er mich anspricht oder irgendetwas blödes sagt? Der Mann ist wirklich ziemlich übellaunig, und ihn wieder zu sehen, oder mir irgendetwas mieses anhören zu müssen, wäre ein Albtraum für mich. Kann mir irgendjemand vlt. einen Rat geben?

Vielen Dank schon im Vorraus fürs antworten!

Angst, Wechsel, Fahrschule, Respektlosigkeit
4 Antworten
Langjähriger Kumpel macht sich an Date/Freundin ran, wie soll ich am besten reagieren?

Hey, ich treffe/ Date seit ca 2 Monaten ein Mädchen (sind beide 18). Wir sind nicht zusammen aber es entwickelt sich eindeutig in diese Richtung.

Ausführliche Schilderung (Zusammenfassung steht unten):

Ein langjähriger Freund verhält sich extrem respektlos mir gegenüber indem er sich an sie ran macht d.h. Er versucht bei jeder Gelegenheit Körperkontakt aufzubauen, hat sich ihre Nummer über Instagram geholt, um sie in die WhatsApp Gruppe für seinen Geburtstag einzufügen (das ist meiner Ansicht nach nur ein Vorwand, finde es generell eigenartig, dass er sie und mich separat einlädt, da er sie nur durch mich kennt) und bietet ihr immer wieder an bei ihm im Auto zu übernachten, wenn wir mit der Gruppe feiern gehen. Sie hat mir nun davon erzählt, also das er sie zum übernachten einlädt und sich ihre Nummer geholt hat und nun bin ich mir unsicher ob das eine indirekte Aufforderung an mich ist etwas zu ihm zu sagen. Ich habe so oder so vor ihn darauf anzusprechen, da ich es extrem respektlos und ehrenlos mir gegenüber finde, dass er sich an meine Dates ran macht (er hat schon in der Vergangenheit versucht mich schlecht vor meinen Dates schlecht dastehen zu lassen indem er mich auf einmal grundlos beleidigt). Ich bin nicht eifersüchtig, da die Mädchen seine Strategien, sie mir zu stehlen, bis jetzt jedes Mal lächerlich fanden und mir im Nachhinein unter vier Augen sagten, dass sie ihn eigenartig finden. Das Problem ist, dass ich befürchte unsicher oder eifersüchtig zu wirken, wenn ich ihn das nächste Mal direkt darauf anspreche (wenn wir mit der Gruppe feiern gehen und er dabei körperkontakt aufbaut bzw mich vor ihr schlecht redet). Ich habe einfach Angst schwach zu wirken, wenn ich ihn in seine Schranken weise, da er keine Konkurrenz ist (er hatte nie eine Beziehung oder sexuellen Kontakt mit einem Mädchen und versteht nichts von Mädchen, kenne ihn seit dem Kindergarten) Anderer seits wirke ich ja auch schwach, wenn ich mich vor ihr so respektlos behandeln lasse. Auf meiner Suche nach Tipps zu diesem Problem fand ich diese Aussage:,, Der Typ der nicht den Mut hat Mädchen, die er attraktiv findet, auszusprechen, zögert nicht eine Sekunde sich an die Mädchen ranzumachen, die seine Freunde in sein soziales Umfeld bringen, seien es deren Freundinnen oder lediglich Mädchen die sie Daten, einfach nur weil er keine anderen Optionen hat.“ Die Aussage beschreibt eigentlich genau mein Problem. Wie sollte ich das ganze nun ansprechen ohne eifersüchtig oder schwach zu wirken?

Kurzfassung: langjähriger Freund macht sich an Mädchen ran, mit welchem ich etwas am laufen habe. Ihr scheint das unangenehm zu sein und ich finde es einfach nur respektlos mir gegenüber. Er ist keine Konkurrenz, weshalb ich fürchte übertrieben eifersüchtig zu wirken, wenn ich ihn deswegen in die Schranken weise. Mir geht es einfach nur darum, dass er mich respektlos behandelt und nicht um das Mädchen. Wie und wann soll ich ihn am besten konfrontieren ohne schwach oder eifersüchtig zu wirken?

Liebe, Freundschaft, Date, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, Respektlosigkeit
7 Antworten
Wie bekomme ich eine extrem laute und respektlose Klasse ruhig?

Hallo,

ich bin Lehrerin und seit einem Jahr an einer Oberschule tätig. Ich unterrichte die Fächer Deutsch und Politische Bildung. Seit Anfang des Schuljahres bin ich Klassenleiterin einer siebten Klasse. Ich komme mit der Klasse einfach nicht klar. Die Schüler stören ununterbrochen den Unterricht und verlassen unaufgefordert den Platz; schmeißen mit Papierkügelchen und arbeiten überhaupt nicht mit. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll... Wenn es zum Unterricht klingelt, sind nur wenige Schüler unterrichtsbereit. Ich stehe vor der Klasse und möchte beginnen, es wird weiter geredet und es ist sooo extrem unruhig, dass ich schon oft laut in die Klasse schreien musste (ich weiß, dass das nicht die beste Lösung ist.) um wenigstens ein bisschen Ruhe in die Klasse zu bekommen.. Die Klasse macht mich richtig fertig.... hab es auch schon mit einer Strichliste versucht doch es bringt überhaupt nichts. Jede wirklich jede Stunde muss ich laut werden und die meisten Schüler rausschmeißen. Das geht mir bis an die Substanz. Vielleicht bin ich noch zu gutmütig? Am Freitag hatte ich mit der Klasse letzte Stunde Deutsch und es war wieder soo extrem, dass es mir wieder mal auf den Magen geschlagen ist und am Montag erste Stunde geht das dann weiter.. Ich brauch dringend Hilfe! Wie kann ich mir jetzt am besten Respekt verschaffen ohne jedesmal herumschreien zu müssen? Die machen mich so richtig fertig.

Vielleicht habt ihr einen Rat für mich??

Gruß Gabi

Klasse, Respektlosigkeit
22 Antworten
Warum ist mein Freund so respektlos?

Hallo, ich bin seit ca. 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Es gibt schöne Tage und leider auch Tage, an denen es einfach nur schrecklich ist. Er zieht ein Gesicht und meckert viel rum. Meiner Meinung nach ist er mit sich und seinem Leben einfach unzufrieden, obwohl es eigentlich bei ihm gut läuft. Ich bin selber sehr lebensfroh und hab meist gute Laune und unternehme gerne viel (auch mit ihm alleine, was ich aber an den Meckertagen oft bereue). Ich genieße mein Leben. Wenn ich ihn darauf anspreche was denn schon wieder los sei, kommt meist keine eindeutige Antwort. Ich lasse ihn dann meist einfach links liegen aber gleichzeitig ärgert es mich auch, da es mich meist auch mit runterzieht. Es macht mich  verrückt  wenn er mich für Dinge kritisiert die er aber auch selber genauso macht. Wenn ich ihn darauf anspreche, dann sieht er es meist aber nicht ein. 

Gestern hat er mich wieder wegen einer Nichtigkeit!!!! vor meinen Freunden rundgemacht. Wenn das jemand anderen passiert wäre, hätte er es ihnen freundlich mitgeteilt oder es versucht durch einen Witz zu mildern. Da könnte ich echt durchdrehen.... Aber es gibt eben auch die schönen Tage, an denen er bestens gelaunt ist und alles schön ist. Ich hab kein Plan was ich will. Ich habe mich schon einmal von ihm getrennt aber habe es nicht lange durchgehalten weil er mir gefehlt hat, aber manchmal denke ich , es ist einfach nur die Angst vor dem Alleinesein. Was soll ich tun?

Respektlosigkeit, schlecht gelaunt
5 Antworten
Beziehung: ich muss aufpassen, was ich sage. Ist das noch normal?

Hallo zusammen,

ich befinde mich in einer noch recht frischen Beziehung mit einer faszinierenden Frau. Oft habe ich jedoch leider den Eindruck, sie behandelt mich unangemessen.

So muss ich zum Beispiel sehr aufpassen, was ich wie sage und mich oft selbst zurück halten weil sie recht schnell sehr verletzend und aufbrausend wird wenn ich etwas sage was ihr nicht gefällt - selbst wenn ich es in dem Moment nicht böse meine und auch selbst nicht als schlimm auffassen würde. Das soll jetzt keine Mitleidstour werden aber ich habe den Eindruck, sie behandelt mich oft respektlos und abweisend und nicht so, wie ich selbst jemanden behandeln würde, für den ich Gefühle habe und der mir wichtig ist. Auf der anderen Seite kann sie aber auch sehr gefühlvoll und lieb sein... das verwirrt mich, es fällt mir schwer, sie einzuschätzen. Wenn ich versuche mit ihr darüber zu sprechen eskaliert die Situation meistens, sodass ich mittlerweile einfach ruhig bin und den Kopf einziehe, was eigentlich nicht meine Art ist. Aber ich versuche den Streitereien aus dem Weg zu gehen und habe nun leider den Eindruck, ich bin ihr gegenüber devot. Nicht, weil ich ihr nicht Kontra geben könnte: sondern nur deshalb, weil ich mich nicht streiten möchte. Sie sieht viele Dinge einfach komplett anders als ich und legt auf viele Dinge wert, die ich gar nicht bemerke.

Heute morgen zum Beispiel war sie spät dran - hat verpennt, war gereizt und gestresst und gelinde gesagt ziemlich bescheiden drauf. Ist auf der einen Seite verständlich, auf der anderen Seite lässt sie das dann aber an mir aus und bringt Äußerungen wie: "Sei ruhig, geh mir nicht auf die Nerven, ich bin gerade gestresst." Und das, obwohl ich nichts getan hatte außer sie zu fragen, wie lange sie noch im Badezimmer braucht weil ich gerne meine Zähne putzen würde. Ich versuche ihr in solchen Situationen dann schon bewusst aus dem Weg zu gehen.

Auf der einen Seite ist sie mir wichtig, ich bin glücklich mit ihr und sie ist eine tolle Frau - auf der anderen Seite verletzt sie mich mit ihrem Verhalten sehr.

Bitte nur ernstgemeinte Kommentare, danke im Voraus!

LG

Krise, Beziehung, Freundin, Homosexualität, Streit, Respektlosigkeit
10 Antworten
Was tun gegen Machos und arrogante und respektlose Jungs gegenüber Mädchen?

Es gibt ein paar Jungs (aber speziell einen) in meiner Jahrgangsstufe der sich wie ein totaler Macho benimmt. Er ist klug, sieht gut aus, ist beliebt (bei Jungs) und weiß das auch. Und das lässt er extrem raushängen. Doch richtig schlimm ist es bei den Mädchen. Er hat einfach null Respekt vor uns. Es ist schlimmer je besser das Mädchen aussieht. Desto weniger Respekt hat er. Er lässt die ganze Zeit dumme Kommentare über die Figur, das Aussehen oder allgemein allem was ihm auffällt, raus. Er findet immer irgendwas über dich raus und das zernimmt er dann und macht dich fertig. Ich hab dieses Jahr lauter Kurse mit ihm und wenn wir Gruppenarbeit machen müssen ist es echt grauenhaft. Ich halte mich für einigermaßen klug und ich bringe sinnvolle Ideen und Vorschläge. Doch wenn ich in seinem Team bin muss ich mich erstmal von ihm auslachen lassen, bzw mir irgendwas dummes anhören. Er weiß dass ihn die meisten Mädchen dafür hassen. Für sie sind sie einfach nur zum f*cken usw da bzw. die hässlichen (egal wie klug sie sind) könnten alle verschwinden. Was kann ich tun, bzw auf antorten wenn er immer so dumme Sprüche reißt? Wie gehe ich am besten mit solchen Leuten um? Und nein, ich bin nicht besonders schüchtern. Er verletzt mich nciht wirklich, aber er nervt und ich fange langsam an ihn zu hassen. Es wäre nett wenn ihr mir helfen könntet. Danke!!! :-)

Freizeit, Verhalten, Macho, Arroganz, Respektlosigkeit
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Respektlosigkeit