Mein Leben ändern?

Hi,

Ich bin neu hier bei Gutefrage. Ich bin 16 1/2 und gehe auf ein Gymnasium. Ich schreib e, weil ich mich als Mensch ändern will. Ich will mich als Schüler, Mitmensch,Bruder .... ändern. Wie bisher war... Ich habe scheiße gebaut, hatte einen Traum von dem ich ab gekommen bin. Ich wollte Arzt werden, aber ich weiß nicht mehr ob, dass möglich ist. Ich hatte bis zur 7.Klasse immer einen Schnitt von min. 1,4 und ich hatte mächtig Spaß an Schule und lernen. Danach ging es nur bergab ich hatte Sachen gemacht von denen ich nicht erwartet hätte, das ich sie machen werden. Jeder Versuch zum besseren ist fehl geschlagen, manchmal habe ich mich gefragt, was ich eigentlich noch auf dieser Welt mache und hatte Nachts ohne Schlaf geweint und nach gedacht.

Heute war ich alleine zu Hause und hatte eine Mail von meine Lehrerin bekommen, dass ich 4- stehe. Ich hatte angefangen viel nach zu denken, bisher habe ich mir immer gesagt morgen werde ich mich im Unterricht beteiligen und so sind jetzt fast 3 Monate vergangen. Doch jetzt saß ich 2 Stunden und hatte über meine Vergangenheit nach gedacht und ich habe mir gedacht: Wieso ändere ich mich nicht einfach. Ganz simpel. Ich habe mir ein Ziel gesetzt ein Medizinstudium zu machen, niemanden mehr zu beleidigen, Mitmenschen zu respektieren und mich sofort in der Schule zu verbessern.

Ich weiß es ist ein langer Text, aber das sind meine Fragen:

ich werde im ersten Halbjahr wahrscheinlich kein besseres Zeugnis als 3,0 haben. Aber ist es möglich auf ein Abi von min. 1,9 zu kommen ?

Wie höre ich auf Mitmenschen unnötig zu beleidigen z.B einen Freund als Pisser zu beleidigen?

Wir habe ich wieder Spaß am lernen bzw. lerne effektiv?

Wie bin ich ein bessere Bruder?

Was gibt mir Selbstvertrauen und wie schätze ich meine Leben?

Zum Medizinstudium will ich meinen Eltern stolz machen, denn auch wenn sie nicht die reichste sind, haben sie mir alles geholt, was ich wollte. Bei schlechten Noten hatten sie mich motiviert, aber ich konnte ihre Liebe nicht schätzen. Sie wären schon stolz, wenn ich mein Abi schaffen würde.

Ich weiß es ist ein langer Text, aber ich dachte ihr könnt mir helfen und meine Fragen beantworten!!!

Liebe, Leben, Schule, Freundschaft, Menschen, Veränderung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Respekt
6 Antworten
Freundin schläft einfach ein?

Hi,

ich versuche es kurz und knapp zu halten..

eine Freundin von mir und ich haben für heute Abend ausgemacht etwas zu unternehmen. Wir haben beschlossen raus zu fahren um pizza zu holen bzw Alkohol weil wir etwas trinken wollten wenn wir bei mir sind. Um ca 19.30 haben wir gegessen und 20 Minuten danach haben wir erzählt. Sie sagte mir davor irgendwie das sie müde ist und nicht bis tief in der nacht wachen bleiben kann weil sie am tag zuvor auf einer party war, was für mich okay war. Habe so mit 23 Uhr oder so etwas in der art gerechnet. Um 20.30 lag sie schon schläfrig da und hat ihr getränk nicht angerührt bis sie vorgeschlagen hat ob wir ein film schauen könnten. Ich suchte ein film aus und keine 5 Minuten später schlief sie ein. Ich denke das war ihre Absicht den film zu schauen, um schalfen zu gehen.

Ich weiß nicht wieso aber ich bin sowas von stinke sauer. Wieso haben wir uns verabredet? Das sie dann bei mir auf der couch einpennt. Wenn sie müde war hätte sie absagen sollen, dann hätte ich mit meinem Samstag abend mehr anfangen können. So bin ich quasi gezwungen gewesen mit ihr auf der couch zu sitzen, einen Film zu schauen den ich garnicht schauen wollte und muss jetzt mucks Mäuschen still um ihr herum sein in meiner EIGENEN wohnung. Mein Samstag war fürn arsch und es nervt mich. Ich würde am liebsten ins bett gehen und sie nicht wecken und sie auf der couch liegen lassen (normalerweise pennen wir zusammen in einem Bett wenn wir einen Mädelsabend unternehmen weil es eben bequemer ist als auf der couch). Jetzt ist aber euere Meinung gefragt..

reagiere ich total über ? Bin ich dafür eine schlechte Freundin?

ich finde es irgendwie unhöflich

Liebe, Freizeit, Freundschaft, schlafen, Freundin, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Respekt, unhöflich
6 Antworten
Wieso genau schaffe ich nichts mehr und krieg nichts hin?

Früher (vor Jahren, bin jetzt 22) habe ich alles was ich mir vorgenommen hatte auch getan. Ich hatte Begeisterung und Ziele. War sogar mal Selbstständig. Habe sogar mal mit Youtube gut Geld verdient.

Jetzt bin ich in der Ausbildung, hab keinen Führerschein und irgendwie... keine Antrieb für nichts.

Lange Zeit wollte ich nur meine Jungfräulichkeit verlieren und "die große Liebe". Dann hatte ich viel Kontakt mit Mädchen und auch eine schöne Beziehung die zwei Jahre hielt. Viel Sex, viel gemeinsames. Soviel, dass es mich nach einiger Zeit schon echt genervt hat. Ich bin quasi "Satt gegessen".

Lange Zeit war das mein Ziel. Darüber bin ich hinweg.

Mir geht es nicht schlecht. Eine Freundin könnte ich theoretisch immer irgendwie finden, aber will ich das wirklich? Was habe ich davon? Zweisamkeit?

Die brauche ich aktuell nicht. Ich würde gerne meine Ziele verfolgen, aber... welche?

Meine Berufsschullehrerin fragte mich vor der Klasse (passend zum Thema natürlich): Welches Bedürfnis ich habe oder was ich mir wünsche. Ich konnte keine Antwort geben. Ich schwieg einfach.

Denn aus meiner Sicht habe ich alles, was ich brauche. Ich Hunger nicht. Als Jungfrau sterbe ich nicht. Ich habe ein Dach über dem Kopf und bin noch relativ gesund. Was soll ich noch mehr wollen?

Also in kurz: Normal hat jeder Mensch Wünsche und Bedürfnisse und verfolgt diese dann auch extrem. Ich denk mir einfach immer "Irgendwann sterben wir eh und in spätestens 100 Jahren ist eh alles egal was war" und zusätzlich noch "Ich habe doch eigentlich schon alles. Ich sollte dankbar sein."

Ich vegetiere aktuell nur auf dieser Erde. Selbstmordgefährdet bin ich nicht, aber einen wirklichen Sinn habe ich aktuell um ehrlich zu sein auch nicht. Ich kann mich für nichts motivieren oder wenn ich mir was vornehme - nicht durchziehen. ABER WARUM...

Liebe, Leben, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Respekt, Ziele, goals
4 Antworten
Ist Arroganz eine Art der Psyche die Menschen nicht erfassen können?

Hallo. Mein Name ist Yaver, ich bin 18 Jahre alt und bin eine Person, bei der ich mich selbst frage was mache ich hier? Ich besuche derzeit ein Berufskolleg, weil ich daraufhin mein Abitur machen möchte. Nun zu meiner Person, ich bin eine sehr liebevolle Person, doch bin ich auch Arrogant, in dem Maße, dass ich mir selbst sage das ich der beste bin, warum dass so ist, weil niemand an mich glaubt. Meine Klasse besteht ursprünglich aus nur Irakern, die sehr liebevoll sind, aber ich mich frage warum sie so lustlos sind. Ich strebe danach etwas zu erreichen, etwas zu tun, etwas zu erschaffen was kein anderer gemacht hat. Ich sehe mich selbst, aus 4 Verschiedenen Winkeln (Von Oben, Von rechts&Links, Von unten). Mein Opa war der Mann der mir diesen Charakter gegeben hat, denn mein Vater war ein Tyran, meine Mutter geschlagen bis ihr die Zähne rausgefallen sind, mein kleinen Bruder und mich geschlagen und mein Opa hat auf mich aufgepasst er brachte mir alles bei. Wie man sich als Mann verhalten sollte, wie man Menschen mit Respekt gegenüber begegnen sollte, sowohl auch was es heißt ein Mensch zu sein. Er wurde 84 Jahre alt und verstarb Im Jahr 2016. Als er starb, starb auch ein Teil meines Herzens, denn er war die Person die abends an mein Bett gekommen ist mir ein Kuss auf die Wange gegeben hat und mich zu einem Respektvollen Menschen gemacht hat, doch eins lehrte er mir, Arrogant zu sein. Jedoch nicht wie andere, sondern dich selbst als das Beste zu sehen, dein (Ich) zu betrachten und aus dir alles zu machen, was du willst. Meine Lehrer fragen mich „Warum bist du so? ", ich antwortete, weil ein Mensch nur gewinnen kann wenn er weiß dass er gut ist! Ich war damals eine Person die immer still war, keine Meinung, keine Anerkennung, kein Respekt gegenüber mir, obwohl ich denen immer Respekt erwiesen habe. Jetzt habe ich mein Mindest umgestellt und alle betrachten mich, da frage ich mich, warum ist das so? Ich hatte viele Probleme in meinem Leben, aber mein Ziel war es Menschen zu helfen. Eines Tages Psychologie zu studieren und etwas zu hinterlassen, meinem Opa den Stolz zu erweisen, für all das was er für uns geopfert hat. Denkt nicht, daß ich eine scheiß person bin, ich helfe denjenigen, doch am meisten helfe ich mir. Wie willst du hoch, wenn niemand dich ernst nimmt. Mein Motto: Gucke auf diejenigen hinunter, die denken sie wären besser als du und schaue auf diejeingen hinauf die denken die wären schlechter". Ich frage euch, ist es richtig wie ich Handel? Ich bin mir manchmal sicher es wäre richtig, aber manchmal denke ich mir warum bist du so?

An alle die das lesen, eines Tages werdet ihr ein schönes Leben haben, wenn nicht jetzt dann Bald. Eure Gedanken und Ideen kann niemand zerstören, außer ihr selbst. Hoffe nicht sondern glaub und mach was damit dein Glaube sich verwirklicht.

Menschen, Personen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Respekt, Antworten auf Fragen, Arroganz, Entscheidungen treffen, Philosophie und Gesellschaft
3 Antworten
Findet ihr es okay, dass meine Mutter so etwas zu mir sagte?

Das ist jetzt nur ein Beispiel von den Dingen die ich mir immer anhören muss.

Neulich sagte sie zu mir: "Ich hab mal deine "Fettigkeit" mit der deiner Freundinnen verglichen. Also du bist ja fetter als Freundin x, aber Freundin y ist noch fetter als du. Du bist von der "Fettigkeit" so in der Mitte." Sowas ruiniert komplett mein Selbstbewusstsein. Zudem werde ich ständig mit anderen Leuten meines Alters verglichen "ach die Babara, die kleidet sich soooo schön und du, du läufst so rum". Ziemlich oft fallen auch solche Sachen wie (und wenn es auch nur während eines Streits ist) "fahr doch zur Hölle", "dummes Weibsstück" und noch meht solcher Beleidigungen und dann regt sie sich über Kleinigkeiten auf, wenn einem zum Beispiel ihr Essen mal nicht schmeckt. Wenn ich dann mal zu ihr sage, wie respektlos sie ist, wird sie noch wütend und erzählt mir was davon, wie ich sowas zu ihr sagen kann.

Ich versuche diese Dinge, die sie sagt zu ignorieren und auszublenden, aber das geht einfach nicht. Sie verletzen mich dennoch.

Ich hoffe auf ernstzunehmende Antworten, denn ich habe diese Frage geschrieben um ihr mal die Antworten zu zeigen. Sie soll mal sehen, wie andere Leute dieses Verhalten sehen.

Ich entschuldige mich schonmal für falsche Rechtschreibung und falsche Komma- oder Zeichensetzung.

Lg Abigail

Mutter, Familie, Freundschaft, Erziehung, Liebe und Beziehung, Respekt, Respektlosigkeit
12 Antworten
Respektlos zu Lehrer gewesen, was nun?

Hallo, erstmal möchte ich sagen das ich einerseits mein Verhalten überhaupt nicht bereue, andererseits hab ich ein total schlechtes Gewissen da ich den Lehrer eigentlich immer ziemlich mochte/immernoch mag.

Also: Heute im Englisch Unterricht (8. Stunde) war ich generell schon ziemlich schlecht gelaunt und wollte einfach nur nachhause. Es gab eine Gruppenarbeit, wir mussten über einen Text diskutieren, wir hatte die Aufgabe erstmals falsch verstanden, als dem Lehrer auffiel das wir die Aufgabe nicht richtig machten, kam er zu uns, und meinte;„selbst 1erst Klässler können sowas, die würden euch jetzt auslachen.“ ich hab daraufhin (als er eigentlich schon weg war von der Gruppe) zu meiner Gruppe gesagt:„Habt ihr gehört, wir sind witzfiguren.“ ich hab nicht erwartet das er es hören würde, doch er tat es. Plötzlich drehte er sich zu mir und hat gesagt „das meinte ich nicht so“ die Sache ist die: ER MACHT IMMER SEINE SCHÜLER KLEIN. Es war nicht das erste mal das er sowas gesagt hatte!
Das war aber noch nicht alles.

Er lies mich und meine Klasse 30 Minuten nachsitzen, ich sagte daraufhin mal wieder nicht zu ihm sondern zu einer Freundin, das ich kein Bock habe bei so warmen Wetter laufen zu müssen. (Ich hatte mich extremst aufgeregt darüber!) Er kam mal wieder zu mir und sagte „keine Sorge du verpasst den Bus schon nicht“, „Reg dich nicht so auf“ Ab da war vorbei bei mir, ich soll mich nicht aufregen? Ich hatte heute einen unglaublich schlechten Tag mir ging es auch gesundheitlich nicht gerade gut, ich musste nachhause bei fasst 30 grad Laufen nur weil er uns nicht rauslassen wollte. Ich antwortete auf sein „reg dich nicht so auf“ mit einem respektlosen „Ja!“ er meinte dann wegen meinem genervten Ton „okay sorry“ und lachte währenddessen ein wenig.

Ich packte meine Sachen und ging wütend aus dem Klassenzimmer, ohne etwas zu sagen.

Ich fühle mich nun ein wenig schlecht, ich habe meine schlechte Laune an ihm rausgelassen, aber ehrlich gesagt hat er es auch verdient. In meinen Augen ist er kein guter Lehrer, er hat keinerlei Geduld, oder Verständnis gegenüber Schülern die nicht mitkommen.
Was soll ich jetzt nur machen? Ich weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll.

Schule, Freundschaft, Menschen, Schüler, Psychologie, Lehrer, Liebe und Beziehung, Ratschlag, Respekt, Streit, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Ist es verwerflich, Witze über Religion bzw. den jeweiligen Gott/Götter zu machen?

Hey, ich bin nicht religiös und deshalb fühle ich mich nicht angegriffen, wenn jmd. z.B. auf Gott schwört und dabei lügt. Aber eigentlich bin ich ein emphatischer Mensch und ich denke, selbst wenn ich religiös wäre und sogar noch der selben Religion, wie der Person, welche diese Aussage tätigte, würde es mich, denke ich, nicht beleidigen.

Ich fände es halt schade, dass diese Person so auf seinen Gott spuckt. Aber Religion ist ja eine Sache zwischen dir und Gott, DEINEM Gott. Selbst wenn es andere Menschen gibt, die der selben Religion angehörig sind und an den selben Gott glauben, ist es immernoch irgendwo nur DEIN Glaube und grundsätzlich beleidigt man damit nur seinen Gott, wie ich finde.

Und wenn man an keinen Gott glaubt, darf man doch eigentlich moralisch vertretbar witze darüber machen oder? Weil man dann Witze über seinen Gott macht, der laut eigenen Glaube nicht exestiert.

Bsp.: Die Youtuberin PersiaX hatte mal ein Video hochgeladen, welches ,,Wir beschwören Allah" hieß. Auf dem Thumbnail sieht man sie mit ner Freundin, wie sie mit einem Ouija Brett versuchen Allah zu beschwören. Das ist natürlich einfach nur dumm. Aber wie findet ihr dann solche Aussagen wie: ,,morgen wieder Allah beschwören gar kein Bock" oder ,, ist das auf deinem Brot etwa Schwein? Ich dachte wir wollten noch Allah beschwören" usw. So in dem Kontext als Insider kann das schon lustig sein, finde ich.

Aber wie findet ihr das? Sollte man sowas bringen oder nicht? Ist es moralisch verwerflich oder gilt das nicht als Satire? Denn man diskriminiert ja damit keine Religion und ich finde beleidigen auch nicht wirklich, wie schon oben erklärt. Ich weiß grundsätzlich, dass es natürlich überflüssig ist und es das beste ist, es nicht zu sagen, aber es wäre auch das beste gar keine Drogen zu konsumieren und trotzdem machen es Menschen.

Ist ja auch egal. Beantwortet die Frage bitte rein objektiv betrachtet. Also, wie es sein sollte, nicht wie es ist. Like natürlich kann es sein, dass ich es nicht tun sollte, weil mich sonst jemand, der sich davon angegriffen fühlt, vielleicht schlägt als Bsp., jedoch gibt ihm mein Witz bzw. mein Verhalten nicht das Recht mich zu schlagen. Und trotzdem macht er es. Beachtet diesen Aspekt gar nicht erst. Geht nur davon aus, wie sich Menschen verhalten sollten, eurer Meinung nach und nicht wie sie es tun würden.

Ja? Alles Verstanden?

Gut, danke im vorraus, für eure Antworten.

:)

Religion, Verhalten, Psychologie, Glaube, Gott, moralisch, Respekt, Satire, Moral und Ethik, Philosophie und Gesellschaft
24 Antworten
Wie verschaffe ich mir Respekt vor meinem Partner?

Hey ihr Lieben,

Zurzeit habe ich immer mal wieder öfter Probleme mit meinem Freund. Grund dafür ist, dass ich finde, er geht manchmal ziemlich respektlos mit mir um. Er ist sehr zwiegespalten. Manchmal hat er Tage, wo er so zu mir ist, wie ich es mir wünsche. Liebevoll, wir lachen viel und sind süß zueinander. Und dann gibt es Tage, bei denen mich unsere Gespräche erschöpfen, frustrieren und mir schlechte Laune machen. Ich erkenne es meistens schon, wenn er nicht lächelt, wenn er mich sieht, sondern eher so angepisst aussieht. Heute war wieder so ein Tag...ich hab ihm erzählt, wie scheiße mich heute zwei meiner Lehrer mal wieder behandelt haben und habe mir einfach nur gewünscht er wäre da für mich und würde mich verstehen. Stattdessen hat er kein Mitleid gezeigt sondern mich nur verwirrt. Nächstes Gesprächsthema war meine Standpunktrede, die ich heute halten musste. Sie war ein echter Erfolg und ich war stolz drauf. Ich wollte ihm euphorisch die Einzelheiten erzählen, die die Lehrerin daran gut fand und er hat mir ständig reingeredet und sich gefühlt gar nicht für mich gefreut. Als ich ihn drauf ansprach meinte er er würde sich freuen. Dann hab ich ihm erzählt wie stressig es in der Schule ist, dass wir jeden Tag einen Test schreiben und ich gar nicht zum Bücher lesen gekommen bin. Und er hat mich belehrt ich hätte viel früher anfangen sollen und ist die ganze Zeit drauf rumgeritten, ich hab versucht mich zu rechtfertigen, bis ich irgendwann in Tränen ausgebrochen bin, weil es mir einfach zu viel wurde.

Ich wollte das dann mit ihm klären, hab ihn gefragt, ob er merkt, dass er heute anders als gestern ist. Er meinte nur ich soll jetzt für französisch lernen. Ich wollte es klären und hab ihn dann doch noch ans Handy bekommen. Er war gleichgültig und fragte mich ob ich eigentlich merke wie ich mit ihm rede. Er hat nicht mal seinen Fehler eingesehen, gar nicht gemerkt wie er mit mir umgeht. Dabei habe ich ihm nur erklärt, dass es anstrengend ist, wie er mit mir umgeht und es mich fertig macht, nach einem stressigen Tag so behandelt zu werden. Ich hab einfach das Gefühl es ist normal für ihn dass ich mich ständig über ähnliche Vorfälle beschwere und es ist normal für ihn, dass ich sauer bin. Er denkt ich würde ihn nie verlassen. Das will ich auch nicht, aber ich möchte auch nicht die Person sein, an der er seine negative Energie auslässt.

Eine Beziehung ist doch da, um sich wohl zu fühlen..habt ihr eine Idee wie ich ihn dazu bringen kann mich zu respektieren? Ich will nicht selbstverständlich sein.. :( Wir hatten dieses Thema schon so oft und erst im Endeffekt scheint er es zu verstehen..aber ändern tut sich nichts

Danke für eure Antworten <3

Liebe, Schule, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Respekt
11 Antworten
Ist die DB unverschämt Umfrage?

Ich bin M17 und fahre jetzt seit gut der dritten Klasse mit Bus und Zug von A nach B (Schule, Ausbildungplatz und Freizeitfahrten). Wobei Zugschaffner so ziemlich die höflichsten und gleichzeitig die frechsten Menschen sind die ich jemals täglich begegne.

Ich habe meine 12 Fahrkarten vor einem Jahr einlaminieren lassen, damit das dünne kleine Papier nicht kaputt geht. – Heute wurde ich zum ersten mal, typisch der DB entsprechend, auf unverschämteste Art und Weise in höflicher Form angeschissen.

Habe soeben im Internet nach den AGBs gesucht und wie es aussieht sind Fahrkarten tatsächlich ungültig nach einlaminieren.

Aber warum wird sowas (eigentlich wichtiges) nicht im Vorfeld erwähnt oder zumindest drauf hingewiesen? Will die DB unbedingt,das man als Kunde da extra verkackt?

Nun häufen sich bei mir, als Jugendlicher, immer mehr Gründe an, wieso man eben nicht mit der DB fahren sollte. Unzuverlässig, unpünktlich, unhöflich und so ziemlich verdammt teuer (komme aus dem Land ich weiß nicht wie es in der Stadt ist)

Mittlerweile denke ich mir jedes Mal aufs neue wenn ich bei der DB eine neue Story bemerke; Noch ein guter Grund bald nie wieder freiwillig Zug zu fahren. Als könnte ich wegen genau solchen Kleinigkeiten es garnicht mehr erwarten Volljährig zu werden um selbst Mobil zu sein.

Deswegen geht diese Umfrage raus um mal abzuchecken ob ich genervt bin oder es der Realität entspricht. Gerne mit Antwort/Meinung und Alter. Danke euch und schönen Abend.

P.S. Nichts gegen Zugschaffner und ihrem Beruf. Aber werden solche Menschen dazu ausgebildet unverschämt zu sein? Sry, aber auf mich wirken alle Schaffner, trotz gültigem Ticket, immer unhöflich (und bin noch nie schwarz gefahren oder hatte negative Bemerkungen o.ä.)

DB ist gut 45%
DB ist Mist 27%
Andere Meinung 18%
Entahltung 9%
Bahn, Deutsche Bahn, Psyche, Respekt, Zug, meinungsfrage, Umfrage
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Respekt