SPSS: Variable wir nicht richtig erkannt?

Hallo an alle, 

Ich habe folgendes Problem:

Für eine verpflichtende Hausübung muss ich für die Uni unter anderem mit SPSS arbeiten. Hierzu muss ich einen Datensatz einlesen (csv Datei; hat bei SAS und R problemlos funktioniert) und mit den Vriablen einfache statistische Arbeit betreiben, wie das Erstellen einer Häufigkeitszabelle. Es ist ein Datenstz über einen Marathon mit 6 Variablen. Das Programm liesst auch alle ohne Probleme ein nur mean.kmh (durchschnittsgeschwindigkeit der läufer) leider nicht. Es ist die einzige Variable mit Dezimalwerten. Anfangs hat das Programm die Werte der Variablen nicht eingelesenen, bzw. nur die Werte nicht die Dezimalstellen haben. Erst habe ich so wie es auch eigentlich ist angegeben dass bei dem Datensatz der Punkt als Dezimalzeichen fungiert. Nachdem ich einiges durchprobiert habe (auch erweiterte Optionen beim Einlesen einer csv datei) und SPSS es immer noch nicht richtig eingelesen hat, habe ich die Dezimaleinstellung auf ein Komma geändert (auch wenn das eigentlich nicht stimmt). Dann hat SPSS die Variable mit all ihren Werten eingelesen. Problem war nur jetzt dass das Programm die Variable als nominalskaliert erkannt hat und mich dies auch nicht mehr ändern liess. So kann ich es zwar noch auf ordinalsklaiert ändern, er gibt mir aber nicht die Option es auf eine metrische Variable umzuändern. Nachdem ich in 3 von 9 Aufgaben mit dieser Variable als metrische Variable arbeiten muss stehe ich jetzt vor einem Problem. Weiss jemnd einen Rat?

Danke im Voraus.

Vg Iggy

Computer, Studium, programmieren, Statistik, Variablen
0 Antworten
Säulendiagramme (Excel): Fehlerbalken + Zusammenfassen?

Hallo,
ich habe Messungen gemacht bei Unterschiedlichen Wassermengen und Temperaturen. Wie man sieht, gibt es bei der jeweiligen Bedingung eine Unterschiedlich starke Ausprägung bzw. ein variierendes Auftreten der jeweiligen Komponente.

Der Anteil der jeweiligen Komponente ist ein Mittelwert aus mehrere Proben und ist in kg angegeben.

Beispiel: Komponente 1 bei 10 l hatte 5 Proben und der Mittelwert ist 100 kg

1) Das Problem ist, dass Komponente 3 bis 9 in relativ kleinen Mengen vorhanden sind. Mein Ziel ist es also diese Komponenten zusammenzufassen.
Übrigens sind Komp. 8,9,10 = Komp. 7,8,9, da habe ich vergessen den Namen zu ändern bei F9, F10 und F11.

Ich will also quasi Säulen haben, die in Hauptbestandteile und Nebenprodukte unterteil werden (siehe Markierung). Dann hätte ich Säulen, die quasi zu 85% aus Hauptkomponente und zu 15% aus Nebenprodukten bestehen. Also eine Einteilung in zwei Elemente.
Wie mache ich das ? Wie fasse ich Komponente 1-2 und 3-9 zusammen und stelle diese in einem Säulendiagramm da ?

2) Wie mache ich in so einem Datensatz Fehlerbalken ?

Wie würde ich nun den Fehlerbalken machen und darstellen ?
Schon klar, dass ich dazu eine andere Darstellungsform haben müsste.
Also die jeweilige Komponente auf der X-Achse darstellen.

Ich freue mich über jede Hilfe. Vielen Dank.

Computer, Microsoft, Studium, Excel, Schule, Mathe, Wissenschaft, matrizen, Statistik, Tabelle, darstellung
2 Antworten
Uhren und ihre Besitzer. Zu jedem Topf gibts ein Deckel?

Zu jedem Topf gibts bekanntlich ja auch einen Deckel! Das ist in Beziehungen so, bei den passenden Haustieren etc. Ich bin dieser these nachgegangen und würde mal fast behaupten es ist bei allem im Leben so! Also Klamotten, Schmuck und Autos etc. Aus diesem Grund habe ich mal den Test mit Armbanduhren und Menschentypen gemacht.. Natürlich gibt es Ausnahmen aber es geht ja um das Image, wie sieht ihr das so? (Achtung Fun und Sarkasmus)

Daniel Wellington
Menschen die jeden Modetrend mitmachen und von nichts eine Ahnung haben.

Rolex
Typische Angeber und Leute die gerne zeigen was sie haben aber auch Investoren und Anleger. Seltsam ist es jedoch das 90% aller Rolex Uhren in Deutschland aus China importiert werden und von Menschen mit BMWs getragen werden die oftmals die Sonnenbank besuchen.

Breitling
Präzessionsfanatiker und überwiegend Geschäftsleute die Wert auf ihr Image legen. Leider auch Bodybuilder, da das Gewicht einer Breitling einem oftmals den Arm abreist.

Angelo Doretti
Leute die viel Geld haben aber nicht angeben möchten und es elegant halten möchten. So kommt man im Lamborghini nicht protzig rüber.

Louis Vuitton
Überwiegend reiche Menschen die kompletten Realitätsverlust haben deren Leben sich um 10.000 Euro Handtaschen dreht.

Calvin Klein
Die Armbanduhr für Kids und jeder der gerade 18 Jahre ist und Skinny Jeans trägt.

Hublot
Ich persönlich lese immer viel über die Marke, habe aber noch niemals im realen Leben jemand mit einer Hublot gesehen. Langsam habe ich auch den Verdacht das es nur ein Mythos ist und es Hublot in echt garnicht gibt.

Armani
Die typische Frau die elegant sein möchte trägt irgendwie immer Armani. Passt ja bekanntlich zur Michael Kors Tasche.

Rado
Finde ich persönlich schick, aber mit der Meinung stehe ich vermutlich alleine da. Für viele die keine Ahnung haben von Design oder Kunst ist Rado das Richtige.

Omega
Überwiegend ältere Frauen (oftmals geschieden und vom Trennungsgeld finanziert). Diese ältere Frauen oder auch "Pumas" genannt sind in der regel immer über 40.

Cartier
Eine Armbanduhr für jeden der auch das Parfum bereits hat, oder eben die passenden Hausschuhe hat und noch die Uhr dazu braucht.

lustig, Fun, Spaß, Allgemeinwissen, Armbanduhr, Statistik, Uhr, These, Umfrage
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Statistik

Wie viele Meter legt ein Fußball durchschnittlich in einem Spiel (90 min) zurück?

9 Antworten

Statistik: was heisst M und was heisst SD?

2 Antworten

Was bedeuted x- quer, x- welle und x- dach in der Mathematik?

8 Antworten

Google: Wo kann ich schauen, wie oft nach etw. bestimmtem gegoogelt wurde?

1 Antwort

Statistik n oder N Stichprobe?

4 Antworten

YouTube Abos-und Deabos sehen?

1 Antwort

Kann man die Batterie Statistiken beim iPhone zurücksetzten?

2 Antworten

Arithmetisches Mittel bei Prozentwerten?

5 Antworten

Wieviele Flüge finden am Tag auf der Welt statt?

6 Antworten

Statistik - Neue und gute Antworten