Die ältesten Witze der Welt - welchen findest du am lustigsten?

Sumerischer Furzwitz, 1900 v.u.Z.

Was ist seit Urzeiten noch nie geschehen? Eine junge Frau sitzt auf dem Schoß ihres Mannes und pupst nicht.

Ägyptischer Erotikwitz, 1800 v.u.Z.

F: Wie muntert man einen gelangweilten Pharao auf?
A: Man lässt ein Boot voll mit Netzen bekleideter Mädchen im Nil fahren und schickt den Pharao zum Angeln.

Sumerischer Ochsenwitz, 1200 v.u.Z.

Drei arabische Ochsenkarrenfahrer waren durstig: Einem gehörte der Ochse, einem gehörte die Kuh und dem anderen gehörte die Ladung.
Der Besitzer des Ochsen weigerte sich, Wasser zu holen, da er befürchten musste, dass der Ochse von einem Löwen gefressen wird; der Besitzer der Kuh weigerte sich, weil er dachte, dass die Kuh in der Wüste davonlaufen würde; der Besitzer der Ladung weigerte sich aus Furcht, dass diese gestohlen würde.
Also gingen alle.
In ihrer Abwesenheit paarte sich der Ochse mit der Kuh, worauf diese ein Kalb gebar, welches die Wagenladung verzehrte.
Problem: Wem gehört das Kalb?

Witz aus der Odyssee, 800 v.u.Z.

Odysseus erzählte dem Zyklopen, in dessen Höhle er mit seinen Männern eingedrungen war, dass er "Niemand" hieße.
Als er den Zyklopen darauf mit seinen Männern attackierte, rief der Zyklop: "Hilfe, Niemand attackiert mich!"
Niemand kam, um ihm zu helfen.

Ägyptischer Sexwitz, 30 v.u.Z

Der Mann ist noch paarungswilliger als ein Esel. Allein sein Geldbeutel hält ihn zurück.

Quelle: https://www.insider.com/historians-10-oldest-jokes-in-history-1900bc-2019-7

Religion, Humor, Witze, Geschichte, Sprache, Recht, Altertum, Antike, Witzige Sprüche, Umfrage
Ist Cannabis eine Volksdroge?

Unsere aktuelle Drogenbeauftrag - Frau Daniela Ludwig - sagt immer wieder einmal, dass sie keine dritte Volksdroge möchte. Gemeint ist damit der Cannabis. Die beiden akzeptierten Volksdrogen wären demnach Tabak und Alkohol. (Und was ist mit Tee, Kaffee, etc. ?)

Laut Wikipedia werden "als Volksdroge umgangssprachlich psychotrope Substanzen und Drogen bezeichnet, deren Handel im jeweiligen Kulturkreis üblich und zumeist legal ist."

Diese Definition halte ich doch für etwas schwammig. Gerade das Wörtchen "zumeist" macht es nicht einfach, den Begriff klar einzuordnen.

Wenn man Frau Ludwig danach fragt, was sie meint, lautet die Antwort lediglich, dass der Begriff selbsterklärend sei. Hilfreich ist es nicht, wenn sie ihre eigene Rhetorik nicht einmal auf Nachfrage klarer formuliert.

"Konservativen Schätzungen" zufolge gibt es in Deutschland mehr als 4 Millionen Cannabis-Konsumenten.

Das bedeutet, dass wenigstens fünf Prozent der Deutschen Cannabis konsumieren. Ginge es z.B. um die Bundestagswahl, wäre das ein Bevölkerungsanteil, der einer Partei genug Stimmen gibt - dieser also die nötige Relevanz verleiht - um eine Vertretung im Bundestag zu rechtfertigen.

Die Lebenszeitprävalenz liegt sogar noch höher. So hätten ca. 36%* der Deutschen zwischen 18 und 59 Jahren in ihrem Leben wenigstens einmal Cannabis probiert. Das ist mehr als jeder Dritte. Unter Jugendlichen ist es etwa jeder Fünfte, der Cannabis probiert hat.

Was ist unter Volksdroge zu verstehen?
Ist Cannabis eine Volksdroge?
Du bist gefragt.

*Mittelwert aus Abbildung 42 und 43 im Drogen- und Suchtbericht 2019.

Drogen, Cannabis, Drogenpolitik
Hast du ein Lieblingsfoto / Lieblingsbild?

Gibt es ein Bild oder ein Foto, das dir besonders gut gefällt oder das du für besonders beeindruckend hältst? Vielleicht sogar mehrere. Was für welche hast du da und was verbindest du damit?

Ich finde das Hubble Deep Field (oder Hubble Ultra-Deep Field, Hubble eXtreme Deep Field) besonders beeindruckend. Es handelt sich um ein Foto, das 1995 mit dem Hubble-Weltraumteleskop gemacht wurde. Man hat sich dabei auf einen relativ kleinen Ausschnitt des Himmels konzentriert. Auf einen Bereich, in dem kaum Sterne sichtbar sind. Man wollte wissen, was und ob man dort mehr sehen kann, wenn man lange genug hinsieht. 2003/2004 hat man erneut ein solches Bild gemacht. Und dann noch einmal in 2012. Die dabei zustandegekommenden Bilder sind meines Erachtens einfach atemberaubend.

Hier das Hubble eXtreme Deep Field von 2012.

Wenn wir, mit bloßem Auge, zum Nachthimmel sehen, sehen wir vor allem die Sterne, die sich in unserer Galaxie, der Milchstraße, befinden. Bei diesem Foto dagegen ist jeder Punkt eine eigene Galaxie, jeweils mit vielen milliarden Sternen, unzähligen Planeten und was es sonst noch so gibt.

Das hier ist der Bereich, der beim Hubble eXtreme Deep Field betrachtet wurde. Also das kleine Feld neben dem Mond, das mit XDF beschriftet ist.

Ist es nicht erstaunlich, wie groß das Universum ist und wie klein unser Platz darin zu sein scheint?

Mehr Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Hubble_Ultra_Deep_Field

Hast du ein Lieblingsfoto / Lieblingsbild?
Foto, Bilder, Kunst, Fotografie
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.