Top Nutzer

Thema Rechtschreibung
  1. 20 P.
  2. 5 P.
Hey, kann mir jemand mein Brief korrigieren?

Sehr geehrter Herr Müller, 

wir, die Klasse 10a, haben gehört, dass Sie das Spielen von Computerspielen im Internetcafé gegenüber negativ eingestellt sind. Meine Klasse hat das Pro und Kontra diskutiert und mich gebeten Ihnen unsere Sicht der Dinge näher zu bringen.

Als erstes lässt sich anführen, dass es für die Schüler, die z. B. nach einer Arbeit oder Unterricht, eine Entspannung ist. (Was kann ich noch hinschreiben?)

Wichtiger ist jedoch, dass man automatisch mit den Computer, Tastatur und Maus umzugehen lernt und so das Medienkompetenz stärkt. Welche eine Erleichterung für den späteren Beruf sein kann, wenn man beispielsweise im Büro arbeitet und viel mit den PC zu tun hat. (Ergänzung? )

Zwar könnte man sagen, dass das Spielen an Computern eine Blockade den PCs für schulische Aufgaben entstehen, aber man, kann einen Plan erstellen wann der PC für das Spielen und für schulische Aufgaben genutzt werden kann, so sollte keine Probleme entstehen. Man könnte es auch mit der Person absprechen wann er an das Computer kann. 

Besonders wichtig erscheint uns jedoch, dass man viele Lernmöglichkeiten durch verschiedene PC-Spiele enthält. Einige Spiele sind auf Englisch oder Sie können es auch einstellen, so kann man seine Fremdsprachkompetenz verbessern, da man neue Wörtern kennenlernt und es auch permanent liest und selbst verwenden muss. Es werden auch Kompetenzen entwickeln, beispielsweise bei dem Spiel „Minecraft“; die Kreativität und beim Fortnite Teamfähigkeit. (Andere Ideen, zum Thema Lernmöglichkeiten?)

Wir hoffen, dass unsere Argumente so überzeugen konnten, dass Sie sich trotz Ihrer Bedenken zu Computerspielen, das Spielen von Computerspiele im Internetcafe einführen werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Die Klasse 10a

Danke im Voraus!

Brief, deutsch, Schule, Argumente, Grammatik, Hausaufgaben, Rechtschreibung
7 Antworten
Ist dieses Bewerbungsanschreiben so annehmbar?

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zur Kfz- Mechatronikerin

Sehr geehrte Frau Mustermann,

im Wandel der Automobilbranche können sich nicht nur die technischen Gegebenheiten ändern, sondern auch deren Personal und so bringe ich Ihnen meine Gründe nahe, warum Sie von mir als zukünftige Mitarbeiterin profitieren werden:

Einer meiner größten Eigenschaften ist die Lernbereitschaft, durch die ich mir selbstständig Wissen in meiner Freizeit zum Automobil aneigne. Da es schon in meinem derzeitigen Beruf wichtig ist zuverlässig und belastbar zu sein, bringe ich auch diese Eigenschaften mit. Ich arbeite nicht nur gerne im Team, sondern versuche Probleme auch selbstständig zu lösen.

Seit September arbeite ich bei (...) in (...) und bin in der Hauswirtschaft tätig. Dort wird mir vor allem das organisierte und disziplinierte Arbeiten beigebracht, wodurch ich schon erste Erfolge erzielen konnte. So lobten mich die Bewohner und Besucher über die Sauberkeit des Heims und auch die Hygieneuntersuchung zeigte keine Probleme auf. Von Oktober 2017 bis März 2018 arbeitete ich in dem Handelsunternehmen „...“ und lernte da den Alltag im Verkauf und den Umgang mit Kunden kennen. Ich erlangte Erfahrungen im Bereich der Wirtschaft am Berufsschulzentrum in (..) und schloss meinen Realschulabschluss ebenfalls in (...) an der ...schule erfolgreich ab.

(Ich schrieb, dass ich Erfahrungen in der Wirschaft erlangte, da ich diese schulische Ausbildung nicht erfolgreich abschloss)

Ich interessiere mich leidenschaftlich für das Produkt Automobil und bin von Ihrem abwechslungsreichen Ausbildungsinhalten und der Möglichkeit zur Weiterqualifizierung überzeugt.

Und da ich meinen Wunschberuf zur Wirklichkeit machen möchte, besuche ich in meiner Freizeit eine freie Werkstatt, in der ich schon erste handwerkliche Erfahrungen am Automobil sammeln konnte. So übte ich Tätigkeiten, wie die Wartung und den Reifenwechsel aus aber durfte zudem zum Beispiel auch Frontscheinwerfer austauschen und überprüfen, Fensterheber auswechseln und einlernen, den Umgang mit Diagnosegeräten kennenlernen und Fehleranalysen durchführen und sogar schweißen. Mit meinem jetzigen Verdienst strebe ich meinen Führerschein für das nächste Jahr an.

Gerne würde ich mit Ihnen in einem Vorstellungsgespräch meine Qualifikationen erörtern.

Mit freundlichen Grüßen

XXX

Wie sieht es aus mit dem Aufbau?

Kann man das so als Bewerbung wegschicken?

Ich habe LRS und weiß daher nicht, ob Satzbau, Grammatik und Rechtschreibung richtig ist.

Vielen, vielen Dank an die, die sich das durchlesen!

Schule, Anschreiben, bewerbungsanschreiben, Grammatik, Rechtschreibung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Ist es eine gute Reflexion für eine Projektmappe? Und ist die auch fehlerfrei?

Erst bei der Durchführung, am 07.11., wurde von mir Einzelarbeit gefordert. An diesem Tag, musste ich drei folgende Arbeitsaufträge bearbeiten. Zunächst einen Geschäftsbrief an ein Reisebüro schreiben, danach eine Prospektseite, über ein von mir selbst gewähltes Reiseziel, gestalten und zum Schluss noch eine Kostenberechnung in Excel mit Berechnung der Endpreise für eine Prospektseite erstellen. Auf die Durchführung habe ich mich gut vorbereitet. Ich schrieb schon vorher zu Hause den Brieftext und versuchte alle Aufgaben auf meinen PC auszuarbeiten. Die Verteilung der Arbeitsaufträgen in Zeitabschnitte hat mir währed der Arbeit viel geholfen. Ein bisschen Probleme habe ich jedoch bei der Erstellung der Kostenberechnung. Ich habe mir aus dem Wirtschaftsunterricht die falsche Formel für die Prozentberechnung gemerkt und so konnte ich die MwSt. zuerst nicht berechnen. Ich musste viele verschiedene Formeln ausprobieren, um auf die Richtige zu kommen, womit ich viel Zeit verloren habe, die mir am Ende fehlte, um die Prospektseite besser zu gestalten. Für nächstes Mal sollte ich vor der Durchführung den gelernten Stoff wiederholen.  

 

Nach der Durchführug habe ich mit der Vermarkung begonnen. Die Vermarkung bestand darin, mein Produkt bzw. Dienstleistung mit einer aussagekräftigen und möglichst kreativen Werbung bewerben. Ich habe mich entschieden, eine Internetseite zu gestalten. Dabei gab es keinerlei Probleme und es bereitete mir viel Freude.  

 

Meine PowerPoint-Präsentation und die Projektmappe habe ich zu Hause erledigt, sodass ich keinen Zeitdruck hatte.

deutsch, Schule, Korrektur, Rechtschreibung, reflektion
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rechtschreibung

Wann verwendet man "wurden", wann "worden"?

8 Antworten

Schreibt man "Ihrerseits" groß oder klein?

8 Antworten

Wann schreibt man Herr, wann Herrn?

14 Antworten

Wann schreibt man den oder dem?

10 Antworten

Neue Rechtschreibung: "die Anderen" oder "die anderen"?

11 Antworten

Achso oder ach so? Was ist richtig?

8 Antworten

Eine Frage zur groß und kleinschreibung + kommasetzung

8 Antworten

Wiederzusehen oder wieder zu sehen: Was ist richtig?

6 Antworten

Das mit "Doppel-S" am Satzanfang?

10 Antworten

Rechtschreibung - Neue und gute Antworten