Top Nutzer

Thema Grammatik
  1. 20 P.
  2. 15 P.
  3. 5 P.
  4. 5 P.
Konjunktivische lateinische Sätze?

"Valeant cives mei! Sint incolumes, sint florents, sint beati!" --> Meine Bürger mögen loben! Sie mögen gesund, blühend und glücklich sein!

"Floreat haec urbs!" --> Diese Stadt möge blühen!

"Amemus patriam, pareamus legibus, consulamus bonis civibus!" --> Wir wollen das Vaterland lieben. den Gesetzen gehorchen, um gute Bürger sorgen!

"Praesentia commoda neglegamus, posteritatis gloriae serviamus!" --> Wir sollen die anwesenden Vorteile nicht beachten, wir sollen der Ehre der Nachwelt dienen.

"Ne timeamus pericula, ne simus timidi, sed animo forti omnia pericula subeamus!" --> Wir sollen uns vor Gefahr nicht fürchten, wir sollen nicht furchtsam sein, sondern wir sollen alle Gefahren auf unsere tapfere Seele nehmen.

"Quid potius hominibus die dedissent, si eis nocere voluissent?" --> Was hätten die Göter den Menschen lieber gegeben, wenn sie ihnen hätten schaden wollen?

"Utinam, mi fili, ipse tecum esse possem!" --> wenn ich doch selber, mein Sohn, mit dir sein wurde können!

"Ad te Athenas venirem, nisi me patria retineret." --> Ich wurde zu dir nach Athen kommen, wenn mich mein Vaterland nicht zurückhalten wurde.

"Utinam his litteris vox mea ad te perveniat!" --> Wenn doch meine Stimme durch dir Briefe zu dir gelangen würde!

"Magnopere te moneo, ut non solum orationes meas, sed etiam meos de philosophia libros legas." --> Ich ermahne dich sehr, dass Du nicht allein meine Reden, sondern auch meine Bücher über die Philosophie liest. (auch lesen würdest möglich?)

Schule, Sprache, Grammatik, Latein
1 Antwort
Ist dieses Bewerbungsanschreiben so annehmbar?

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zur Kfz- Mechatronikerin

Sehr geehrte Frau Mustermann,

im Wandel der Automobilbranche können sich nicht nur die technischen Gegebenheiten ändern, sondern auch deren Personal und so bringe ich Ihnen meine Gründe nahe, warum Sie von mir als zukünftige Mitarbeiterin profitieren werden:

Einer meiner größten Eigenschaften ist die Lernbereitschaft, durch die ich mir selbstständig Wissen in meiner Freizeit zum Automobil aneigne. Da es schon in meinem derzeitigen Beruf wichtig ist zuverlässig und belastbar zu sein, bringe ich auch diese Eigenschaften mit. Ich arbeite nicht nur gerne im Team, sondern versuche Probleme auch selbstständig zu lösen.

Seit September arbeite ich bei (...) in (...) und bin in der Hauswirtschaft tätig. Dort wird mir vor allem das organisierte und disziplinierte Arbeiten beigebracht, wodurch ich schon erste Erfolge erzielen konnte. So lobten mich die Bewohner und Besucher über die Sauberkeit des Heims und auch die Hygieneuntersuchung zeigte keine Probleme auf. Von Oktober 2017 bis März 2018 arbeitete ich in dem Handelsunternehmen „...“ und lernte da den Alltag im Verkauf und den Umgang mit Kunden kennen. Ich erlangte Erfahrungen im Bereich der Wirtschaft am Berufsschulzentrum in (..) und schloss meinen Realschulabschluss ebenfalls in (...) an der ...schule erfolgreich ab.

(Ich schrieb, dass ich Erfahrungen in der Wirschaft erlangte, da ich diese schulische Ausbildung nicht erfolgreich abschloss)

Ich interessiere mich leidenschaftlich für das Produkt Automobil und bin von Ihrem abwechslungsreichen Ausbildungsinhalten und der Möglichkeit zur Weiterqualifizierung überzeugt.

Und da ich meinen Wunschberuf zur Wirklichkeit machen möchte, besuche ich in meiner Freizeit eine freie Werkstatt, in der ich schon erste handwerkliche Erfahrungen am Automobil sammeln konnte. So übte ich Tätigkeiten, wie die Wartung und den Reifenwechsel aus aber durfte zudem zum Beispiel auch Frontscheinwerfer austauschen und überprüfen, Fensterheber auswechseln und einlernen, den Umgang mit Diagnosegeräten kennenlernen und Fehleranalysen durchführen und sogar schweißen. Mit meinem jetzigen Verdienst strebe ich meinen Führerschein für das nächste Jahr an.

Gerne würde ich mit Ihnen in einem Vorstellungsgespräch meine Qualifikationen erörtern.

Mit freundlichen Grüßen

XXX

Wie sieht es aus mit dem Aufbau?

Kann man das so als Bewerbung wegschicken?

Ich habe LRS und weiß daher nicht, ob Satzbau, Grammatik und Rechtschreibung richtig ist.

Vielen, vielen Dank an die, die sich das durchlesen!

Schule, Anschreiben, bewerbungsanschreiben, Grammatik, Rechtschreibung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Deutsch Text korrigieren/beurteilen "Was ich von den Gehältern der Profisportler halte"?

Bitte Achtet beim korrigieren auf folgendes..

  • Grammatik
  • Satzbau
  • Wortschatz
  • Inhalt
  • (Rechtschreibung ist nicht wichtig, eher die oberen Punkte)

Falls ihr Sätze entdeckt, die man besser umformulieren kann dann nur zu.

Text:

Der Gehalt eines Profispielers finde ich Gerecht, weil dahinter viel Arbeit und Schweiß steckt. Ich wollte schon als Kind Fußballprofi werden, da die Schule anstrengend war, musste ich das Fußballspielen im Verein aufgeben und mich für die Schule konzentrieren. Um ein Fußballprofi zu werden, muss man wöchentlich 3-4 mal trainieren. Fußballprofis, wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Neymar Junior waren schon als Kind sehr talentiert im Fußball. Sie haben mehrere Millionen in jungen Jahren verdient, was für mich und anderen Kinder faszinierend war. Wenn man Ihnen im Fußball zusieht, ist es verständlich, wieso Sie mehrere Millionen Wert sind, da Sie nicht nur physisch sondern geistlich unglaublich spielen. Andererseits kann ich es verstehen, weshalb es Menschen gibt, die es nicht gerecht finden, dass Sie so viel verdienen. Doch man muss sich bewusst sein, was es alles dafür braucht, um zu den besten in einer Sportart zu gehören. Der Grund, wieso die Profisportler so viel Geld verdienen, weil Sie so bekannt sind und dadurch von grossen Geschäften gesponsert werden können. Durch die Berühmtheit, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass man durch ein eigenes veröffentlichtes Markenkleid einen hohen Umsatz durch die Fans erhält. Der Zusammenhang zwischen einem Profisportler und einem erfolgreichem Unternehmer ist gross. Beide mussten um Ihren Erfolg kämpfen, deshalb ist es verständlich, wieso die Profisportler so viel verdienen.

hinterlässt einen Beurteilungsbogen

  • Grammatik
  • Satzbau
  • Wortschatz
  • Inhalt
deutsch, Text, Grammatik, Inhalt, Satzbau, Wortschatz
2 Antworten
Französisch Text korrigieren/beurteilen "La raison habitent ailleurs"?

Thema

Ils habitent en Suisse. S'il y a des raisons pour vous habiter ailleurs

Falls ihr Sätze entdeckt, die man besser umformulieren kann dann nur zu.

Französisch Text:

Oui, j'habiterais volontiers une fois dans ma patrie, dans le Kosovo. La raison est que mes parents sont nés pas en Suisse, mais dans Kosovo. Faire la connaissance de la langue ainsi que de la culture du pays de mes parents, est très important pour moi. Car là sont mes racines. Certains cousins habitent là que nous visitons le plus souvent dans les vacances d'été. Avec cela m'est toujours étonnant, comment il est important d'améliorer les connaissances des langues dans ma langue natale parce que je voudrais communiquer avec les personnes.

J'ai grandi en Suisse et ai vu ici de beaux temps avec la famille ainsi qu'avec les nouveaux amis. C'est la raison, pourquoi il me vient à l'esprit difficilement de répondre clairement à la question. Je pourrais déjà me présenter d'habiter pour 10 ans dans le Kosovo, mais jusqu'à mon terme de la vie non. Mais je ne peux pas non plus me présenter d'habiter pour toujours ici. Ainsi, le temps viendra aussi une fois dans lequel j'habiterai pendant plusieurs années dans ma patrie. Puisque cependant la vie m'offre de meilleurs débouchés en Suisse, il est plus rationnel maintenant ici de jouir de mon temps. Plus tard une fois, peut-être, à l'âge, je peux dans ma patrie habitent dans la proximité de mes cousins.

In Deutsch

Ja, Ich würde gern einmal in meinem Heimatland, im Kosovo, wohnen. Der Grund dafür ist, dass meine Eltern nicht in der Schweiz geboren sind, sondern in Kosovo. Die Sprache, wie auch die Kultur des Landes meiner Eltern kennenzulernen, ist für mich sehr wichtig. Denn dort sind meine Wurzeln. Einige Cousins wohnen dort, die wir meistens in den Sommerferien besuchen. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie wichtig es ist, die Sprachkenntnisse in meiner Muttersprache zu verbessern, weil ich mit den Menschen kommunizieren möchte.

Ich bin in der Schweiz aufgewachsen und habe hier schöne Zeiten mit der Familie, wie auch mit den neuen Freunden, erlebt. Das ist der Grund, wieso es mir schwer einfällt, die Frage klar zu beantworten. Ich könnte mir schon vorstellen, für 10 Jahre im Kosovo zu wohnen, aber bis an mein Lebensende nicht. Jedoch kann ich mir auch nicht vorstellen, für immer hier zu wohnen. Deshalb wird auch einmal die Zeit kommen, in der ich mehrere Jahre lang in meinem Heimatland wohnen werde. Da mir aber das Leben in der Schweiz bessere Zukunftsaussichten bietet, ist es sinnvoller jetzt hier meine Zeit zu geniessen. Später einmal, vielleicht im Alter, kann ich in meinem Heimatland, in der Nähe meiner Cousins wohnen.

Text, französisch, Grammatik, Inhalt, Satzbau, Wortschatz
1 Antwort
Wie sind die Sätze? Es geht um Latein?

"Urbi autem Romulus locum incredibili opportunitate delegit." --> Fur die Stadt hat Romulus einen Ort in der unglaublich günstigen Lage ausgewählt.

"Neque enim ad mare urbem admovit, quod urbes maritimae multis sunt oppositae periculis."--> Denn er hat nicht die Stadt an das Meer herangeführt, weil zum Meer gehörige Städte vielen Gefahren entgegensetzt sind.

"Nam terra continens advenientes hostes multis indiciis ante denuntia; maritimus autem et navalis hostis subito adesse potest."--> Denn das Festland kündigt früh durch viele Anzeichen die ankommenden Feinde an.

"Itaque maritimae urbes ad hoste navibus adveniente tutae non sunt."--> Und so sind die zum Meer gehörigen Städte vor mit Schiff ankommenden Feinde nicht sicher.

"Est autem maritimis urbibus etiam quaedam corruptela et mutatio morum."--> Es gibt aber zum Meer gehörige Städte, die ein gewisses Verderbnis und Veränderung der Sitten haben.

"Constat enim his vitiis Carthaginem quondam et Corinthum, celebres et felices urbes, corruptas esse."--> Es ist offensichtlich, dass durch die Schulden Karthago und einstmals Korith, gefeirte und glückliche Städte, verdorben worden sind.

"Romulus autem et utilitates maritimarum urbium potuit capere et vitia vitare, cum urbem posuit in ripa perennis amnis et aequabilis et in mare late influentis." --> Romulus konnte sowohl die Vorteile der zum Meer gehörigen Städten begreiffen als auch die Mangel vermeiden, weil aber in der Stadt am Ufer konnte der dauernd hineinfließender Fluss Im Meer sowohl langsam als auch gleichmäßig.

Sprache, Übersetzung, Grammatik, Latein
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Grammatik

Wann verwendet man "wurden", wann "worden"?

8 Antworten

Wann schreibt man Herr, wann Herrn?

14 Antworten

Wann schreibt man den oder dem?

10 Antworten

Neue Rechtschreibung: "die Anderen" oder "die anderen"?

11 Antworten

Achso oder ach so? Was ist richtig?

8 Antworten

Kommasetzung vor damit?

6 Antworten

Wiederzusehen oder wieder zu sehen: Was ist richtig?

6 Antworten

"als erstes" groß oder klein geschrieben?

13 Antworten

Heißt es "gib" oder "geb"...?

17 Antworten

Grammatik - Neue und gute Antworten