Autodidaktisch Spanisch A1/A2/B1 lernen: Woher nehme ich die Vokabeln?

Ich versuche autodidaktisch Spanisch zu lernen. Dafür verwende ich die Apps: Babbel, Rosetta, Dulingo, Mondly und Busuu. Außerdem habe die Adelante-A1-Bücher und die dazugehörige Phase 6 Vokabel-App. Jedes Spanische Wort das in den App-Kursen vorkommt, schreibe ich auf eine Karteikarte und suche dann im Adalante-Vokabelverzeichnis und bei Leo.org, Reverso.net, Deepl und chatgpt nach der Übersetzung.

Allerdings bin ich jetzt nach einigen hundert gelernten Vokabeln unsicher, ob meine Übersetzungen akkurat sind. Z.b. beim Verb "ir" habe ich als Übersetzung "gehen, fahren, kommen" auf meiner Karteikarte. Die Übersetzung habe ich (wie auch die meisten anderen) von Reverso.net. Chatgp meint aber, dass "ir" keineswegs mit "kommen" übersetzt werden sollte. Daher stellt sich mir jetzt die Frage, woher man die Übersetzungen nehmen sollte. Eine weitere Frage die sich damit ergibt ist, wieviele unterschiedliche Bedeutungen sollte man am Anfang lernen? Z.b. habe ich bei "el comedor" vier Bedeutungen gelernt: "das Esszimmer, der Essplatz, der Speisesaal, die Mensa". Ok, die Wörter sind auf deutsch alle recht ähnlich, somit vielleicht unproblematisch. Aber bei einigen Verben, sind die Bedeutungen schon sehr unterschiedlich.

Gibt es vielleicht eine offizielle Vokabelliste für Spanisch A1/A2?

Lernen, Sprache, Fremdsprache, espanol, Spanisch lernen, Sprache lernen, Vokabeln
Was soll ich tun (Vokabeltest)?

Heyy, ich habe ein Problem..

meine klasse und ich haben heute in englisch einen „Vokabeltest“ geschrieben. Er wurde uns vor 2 Tagen angekündigt und es waren rund 40 Vokabeln.

ich habe diese 2 Tage lang durchgehend gelernt dafür weil es halt so easy ist durch sowas seine Note hoch zu bekommen. (Tja, zu früh gefreut)

normalerweise wenn man das Wort Vokabeltest hört denkt man doch an folgendes:

dangerous = …

healthy = …

usw.. oder halt andersrum (von deutsch auf englisch)

nun ja, unser Lehrer hat anscheinend eine andere Ansicht von vokabeltests bzw. meinte, dass er den Sinn dahinter einfach nur die Wörter zu übersetzen nicht versteht und es ja unnötig sei.

also hat er uns einen eigenen erstellt. Er bestand daraus, dass auf einem A4 Blatt ein fetter Text war über irgendeine Story. Die Vokabeln die wir lernen sollten waren in dieser Story eingebaut, aber eben auch Wörter die wir garnicht lernen sollten und wenn man die halt nicht wusste und den Text dementsprechend dann nicht verstanden hat war es halt einfach pech. Er hat vorausgesetzt das wir das ja alles können.

Die 2. Seite bestand daraus 2 - 3 der 40 Vokabeln zu übersetzen und der Rest war sowas wie „nenne das superlativ von dangerous“. 1. sind wir im Deutsch oder englisch Unterricht? 2. woher soll ich wissen wie man jetzt das superlativ für ein englisches Wort bildet? 3. sollten wir nur die Grundform von den Vokabeln lernen! Durch diese Aufgaben gingen alleine 2 Punkte verloren. (Von 15) dann war noch sowas wie „welches Wort beschreibt im Text „Tapferkeit“ oder „Mut“ ?“ die Vokabel die wir gelernt hatten kam aber im Text nicht vor sondern eine andere Bezeichnung dafür. Das waren dann wahrscheinlich die, die ich nicht verstanden habe. &‘ so hat es sich den ganzen Test lang gezogen. Immer nur solche Fragen. Am Ende hat er uns unsere Punktzahl gesagt.. ich habe 9,5 von 15. also ca. Eine 4. Ich war so sauer &‘ enttäuscht weil ich es so unfair finde einfach. Er hat einfach vorausgesetzt das wir das alles beherrschen.

jetzt frage ich mich 1. wofür habe ich jetzt 2 Tage gelernt? (Fun fact: ich konnte ALLE Vokabeln die wir lernen sollten wie aus der Pistole geschossen)

2.was soll ich jetzt tun? Der Test wird trotz das die ganze Klasse sich beschwert hat bewertet aber ich finde es einfach so unfair..

!! ich weiß das ein Test nicht so eine hohe Priorität wie zb. Eine Klausur oder eben die mündliche Mitarbeit hat. Aber in Klausuren bin ich auch nur durchschnittlich und da wäre eine 1 im Test schon besser als eine 4!

Test, Englisch lernen, Lehrer, Vokabeln, unfair, Vokabeltest
Wie kann man sich in Englisch verbessern?

Guten Tag.

Ich bin momentan in der 10. Klasse und habe leider relativ viele Schwierigkeiten in Englisch.

Letztes Jahr habe ich es trotzdem geschafft irgendwie eine 2 in Englisch auf dem Zeugnis zu bekommen, doch im Englischunterricht fühle ich mich dennoch manchmal echt verloren. Mir fehlen nämlich leider sehr viele Vokabeln, sodass ich Schwierigkeiten beim Sprechen habe und mich daher meistens nicht traue aufzuzeigen. Auch in manchen schriftlichen Aufgaben, weiß ich nicht, was ich tun soll, wenn ich die Aufgabenstellung oder manche Wörter in der Aufgabe nicht verstehe.

Das Problem ist, dass ich mir leider schwer Vokabeln merken kann und meine Eltern auch nicht so gut in Englisch sind. Ich habe bereits versucht mein Englisch durch englische Filme und Bücher zu verbessern, doch dies hat leider bisher auch nicht viel geholfen, da ich allgemein nicht so viel lese und Filme schaue. Wenn ich mal einen englischen Film schaue kann es entweder sein, dass ich deren Aussprache nicht verstehe oder nach kurzer Zeit die Interesse an dem Film verliere, sodass ich dann doch lieber Filme auf deutsch schaue.

Da ich bald die ZP10 in Englisch schreibe, brauche ich unbedingt einige Vorschläge, wie ich in Englisch besser werden kann, um die Prüfung zu bestehen.

Nachhilfe würde ich eigentlich nur ungerne nehmen, da ich keine Zeit habe und es sich bei einer 2 oder 3 auf dem Zeugnis wahrscheinlich nicht lohnen würde und dauerhaft zu teuer sein wird.

Englisch lernen, Grammatik, Sprache lernen, Sprechen, Vokabeln

Meistgelesene Fragen zum Thema Vokabeln