Top Nutzer

Thema Bakterien
Wie kann ich einen kranken Black Molly behandeln, wenn die genaue Krankheit nicht herauszufinden ist?

Ich bin wirklich ratlos. Ich habe kürzlich ein gebrauchtes Aquarium inklusive Fischbesatz erworben (ein paar Guppies und Mollies, 3 Schnecken und ein Wels). 

Die Werte sind laut dieser Teststreifen alle für Mollies in Ordnung, auch die Temperatur passt, ich habe das Becken ordentlich bepflanzt. Eingefahren war es auch, es lief ja schon länger, bevor ich es bekommen habe. Einzig der PH Wert (circa 7,5) könnte etwas niedriger sein, aber das Wasser kommt so aus meinem Wasserhahn (oder der Teststreifen ist ungenau..) - jedenfalls zeigen die Teststreifen für den PH Wert dieselbe Farbe, egal ob ich den Streifen ins Aquarium oder in frisches Leitungswasser hänge. Aber auch 7,5 müsste ja für Mollies ok sein. Ich füttere nicht zu häufig und nicht zu viel (einmal täglich ein paar Flocken). Die Tiere haben genug Versteckmöglichkeiten, vertragen sich gut..

Dennoch geht es meinem Black Molly seit Wochen schlecht. Er liegt meistens am Boden, zum Fressen kommt er hoch, schwimmt dann noch etwas rum ganz normal und legt sich dann wieder. An den anderen Fischen ist mir nichts aufgefallen, außer bei einem Guppy bilde ich mir manchmal ein, seine Pupillen wären minimal geweitet.

Da es hier keine Tierärzte gibt, die Fische behandeln (nächste größere Stadt ist über eine Stunde entfernt, der nächste Kleintierarzt 30 Min, die anderen Tierärzte hier sind auf Großvieh spezialisiert), lese ich seit Wochen in allen möglichen Foren usw, was mein Molly haben könnte, aber die Krankheitssymptome bei Fischen sind ja alle unfassbar unspezifisch und außer dass er rumliegt kann ich beim besten Willen nichts an ihm entdecken, keine Punkte, Striche, Glotzaugen, Flossenklemmen oder was auch immer. 

Ich habe dann in meiner Verzweiflung auf Verdacht ein Breitbandmedikament besorgt gegen bakterielle Erkrankungen - das hat allerdings gar nichts gebracht und ich wechsle auch schon wie blöde ständig das Wasser, alle 2 Tage 80% - das soll angeblich helfen...trotzdem...am Abend schwimmt er mal etwas rum, am Morgen liegt er wieder am Boden.... meine einzige Idee die ich noch hätte wäre eine Salzkur (nicht im Hauptbecken wegen der Schnecken), aber ihn zu fangen ist sicher auch Stress und ich habe Angst ihm mit der Salzkur den Rest zu geben. Wenn es aber ja nichts Bakterielles ist und nicht an den Wasserwerten liegen kann, was bleibt dann noch...Parasiten??

Soll ich Salz probieren oder einfach weiterhin immerzu Wasserwechseln? Habe auch schon überlegt ein Quarantänebecken zu kaufen für den Molly, aber das ist ja dann auch nicht eingefahren. :( das man ihn auf die Ferne nicht diagnostizieren kann, ist klar, aber gibt es denn noch Maßnahmen die ich ergreifen kann? 

Aquarium Fische Krankheit Aquaristik Bakterien Parasiten Süßwasserfische Black Molly
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bakterien

Mysteriöse schwere Krankheit?

16 Antworten

Tampon länger als 8 Stunden drinlassen - gefährlich?

10 Antworten

Wie viel Grad halten Bakterien maximal aus?

9 Antworten

5 Kennzeichen für Leben?

12 Antworten

Blasenentzündung, tut baden gut?

12 Antworten

Lassen sich Bakterien durch einfrieren abtöten?

12 Antworten

Kann reiner Zitronensaft oder Zitronensaftkonzentrat verderben?

7 Antworten

Wie kann man Milchsäurebakterien im Intimbereich wieder herstellen?

11 Antworten

Dürfen Katzen Honig essen?

10 Antworten

Bakterien - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen