Darf das Jobcenter den Ehegatten als Dolmetscher einsetzen?

Hallo!

Ich hoffe, dass sich jemand gut mit den Pflichten und Rechten in Bezug auf das Jobcenter auskennt, denn ich habe eine brisante Frage. Ich bitte nur jene um Antwort, die sich mit der Materie auskennen und auch Quellenangaben (Gesetzestexte, etc.) nennen können. Es geht um einen alten Bekannten aus meiner Schulzeit, der micht gestern besucht hat. Für die Beantwortung meiner Frage sind folgende Hintergrundinformationen vermutlich von Bedeutung:

Der Bekannte ist deutscher Staatsangehöriger und er hat im Januar 2022 seine thailändische Verlobte in Thailand geheiratet. Seit Anfang Juni 2022 wohnt sie nun offiziell bei ihm in Norddeutschland. In seiner Stadt herrscht anscheinend Pflegenotstand, was erklären würde, weshalb seine Frau so schnell ein Visum zwecks Ehegattennachzug erhalten hat. Beide haben sich jahrelang immer auf Englisch verständigt. Den Deutsch-Test "Start Deutsch 1" hat seine Frau bereits vor der Eheschließung absolviert, da dieser für den Ehegattennachzug Pflicht ist. Somit hat seine Frau das benötigte Sprachniveau A1, was bedeutet, dass sie ganz einfache, vertraute und alltägliche Ausdrücke versteht, wenn ihre Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen. Die richtige Grammatik und mehr Wortschatz lernt sie bald im kommenden Integrationskurs, zu dem jeder Zuwanderer mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen vom Amt für Ausländerangelegenheiten verpflichtet wird.

NUN zum SACHVERHALT und der damit verbundenen FRAGE:

Beide sind ALG II-Empfänger. Nun hat seine thailändische Frau ein Einladungsschreiben vom zuständigen Fallmanager des dortigen Jobcenters erhalten. Sie soll zur persönlichen Vorsprache erscheinen.

Im Anschreiben steht etwas (dreist) geschrieben:

Vielen Dank für die bereits eingereichten Zeugnisse und Ihren Lebenslauf. Wie es scheint bestehen sprachliche Barrieren. Damit Sie die vor allem sprachliche Unterstützung Ihres Ehegatten annehmen können, senden Sie mir bitte die beiliegenden Schweigepflichtsentbindung unterschrieben an mich zurück.

Im Anhang befindet sich die besagte Schweigepflichtentbindung:

Hiermit entbinde ich meinen Ehegatten x y in der Funktion als Dolmetscher für amtliche Angelegenheiten von der gesetzlichen Schweigepflicht nach § x SGB usw.

Der Ehemann wurde gar nicht gefragt, ob er überhaupt übersetzen möchte! Er traut sich das auch nicht zu! Die Einladung gilt nur für seine Frau. Muss der Ehemann auch zu dem Gespräch? Er möchte lieber Bewerbungen schreiben und an seinen täglichen Fortbildungsseminaren teilnehmen. Ein persönliches Gespräch mache erst nach dem Integrationskurs Sinn, so seine Meinung.

Mein Bekannter ist Handwerker und kein "amtlicher Dolmetscher"! Ist denn nicht das Jobcenter verpflichtet einen Dolmetscher zu bestellen und alle Zeugnisse übersetzen zu lassen zwecks Prüfung der Berufsanerkennung als Pflegefachkraft?

Wann wäre ihre Unterschrift juristisch gültig?

Ich würde mich über aussagekräftige Antworten sehr freuen.

Sprache, Übersetzer, ALG II, Ausländer, Dolmetscher, Jobcenter, Vertragsrecht, Rechtslage Deutschland
Schülerbafög oder ALG 2?

Moin, ich bin 19 Jahre alt und lebe in einem Trägereigenem Wohnraum vom Jugendamt. Nun möchte ich in eine eigene Wohnung ziehen. Ab August gehe ich auf ein Berufliches Gymnasium um mein Abitur zu machen.

Meine Eltern leben getrennt und beziehen beide Geld vom Amt und können somit keinen Unterhalt zahlen. Mein Vater wohnt 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln von meiner Schule entfernt und meine Mutter 1 Stunde. Geschehnisse aus der Vergangenheit schließen aus das ich zu meinen Eltern ziehe. Sie würden das auch nicht wollen.

Im Auftrag bzw. mit Absprache meines Betreuers habe ich nach einer Wohnung gesucht. Diese habe ich auch schon gefunden. Dringlichkeitsschein und Mietübernahme Bescheinigung vom Amt habe ich auch schon. Nun soll ich in drei Tagen den Mietvertrag unterschreiben. Laut meines Betreuers soll ich jetzt ALG2 beantragen. Wir haben auch schon zusammen die Unterlagen ausgefüllt aber noch nicht abgeschickt da ein paar Unterlagen fehlen.

Heute meinte meine Mutter das ich doch eigentlich Schülerbafög bekommen würden, warum ich ALG2 beantrage, da ich dann (Wenn ich Schülerbafög berechtigt bin) doch gar keinen Anspruch auf ALG2 habe. Außerdem bin ich ja nicht erwerbsfähig da ich den ganzen Tag zur Schule gehe.

Natürlich habe ich mich zu 100% auf meinen Betreuer verlassen da ich von solchen Dingen keine Ahnung habe und ich dachte dass er doch wissen muss was er da macht. Es ist ja schließlich sein Beruf.

Jetzt bekomme ich aber Panik da ich im Internet keine klare Aussage dazu finde.

Habe meinem Betreuer dann angeschrieben und gefragt:

Ich: Ist es überhaupt möglich dass ich ALG 2 beantrage? Meine Mutter meinte dass ich doch Schülerbafög bekommen würde und ich somit kein Anspruch auf ALG2 habe?

Betreuer: Hm… muss ich mal recherchieren

Ich: Das wäre richtig schlecht jetzt

Betreuer: Ich weiß nicht ob Bafög für dich zutreffend ist. Keine Panik bitte.

Da es Samstag war und schon spät war habe ich keine weitere Antwort erhalten. Jetzt sitze ich hier, habe Panik und in drei Tagen soll ich ein Mietvertrag unterschreiben.
Er wusste von Allem!
Er hat mir gesagt ich solle eine Wohnung suchen, er hat mir die Anforderungen (qm, Mietkosten etc.) gesagt, er wusste von der Zusage der Wohnung, er hat mit mir den Dringlichkeitsschein und die Mietübernahme beantragt, er meinte ich solle ALG 2 beantragen und hat mir mir alles ausgefüllt etc….

Kann mir jemand helfen?

ALG II, BAföG, Jugendhilfe
Jobcenter zahlt nur mir die Wohnung, für meinen Freund nicht?

Hallo, ich suche schon lange eine größere Wohnung, für mich und meinen Freund weil wir grade auf einem Zimmer leben und die wohnung so klein ist dass ich verdeckt obdachlos bin (weil ich mich nicht melden kann)

mir wurde gesagt dass ich eine wohnung für mich und meinen freund suchen darf.

gesagt, getan. Dann sagten sie mir plötzlich dass er selbst einen antrag auf wohnung abgeben muss, obwohl er einen Minijob macht und familienversichert ist. er hat also nichts mit dem jobcenter zu tun. eine BG waren wir bis dato nicht weil wir offiziell erst seit November zusammen wohnen.

Jetzt ist hab ich eine rückmeldung bekommen die angibt dass sie von besagter wohnung die hälfte zahlen würden (die wohnung ist schon lange weg aber das ist jetzt grade egal)

Liegt es daran dass er da nicht gemeldet ist? Also kein ALG oder ähnliches bekommt?

oder liegt das daran dass wir keine BG bilden? ich hab aber jetzt angegeben dass wir beide gegenseitig über unser einkommen verfügen, reicht der punkt für eine BG?

Oder muss man eine BG beantragen?

Die wohnung darf für 2 Leute höchstens 533 BKM kosten, wenn sie eh nur die hälfte für mich bezahlen kann ich dann auch eine suchen die mehr kostet als 533? Weil mein freund ja anscheinden eh nicht dazu gehört oder wie sieht das aus?

soll er einfach einen antrag auf wohnungswechsel beantragen? oder braucht er dafür erst ALG2?

ich verstehe so vieles an diesen ganzen infortmationen nicht die mir mitgeteilt wurden, und da ich schwer depressiv bin und an panikattacken leide, ist es sehr wichtig dass wir bald eine größere wohnung bekommen damit ich nicht mehr auf dem boden schlafe und alles noch schlimmer wird.

ich hoffe irgendjemand kann mir helfen.

Wohnung, Recht, ALG II, Hartz IV, Jobcenter
Würde ich ALG2 Bekommen wenn.....?

Hallo !

Es ist vielleicht eine Ungewöhnliche frage, nur Liefert mir meine Internet Recherche keine Schlüssige Antwort zu Klärung meines Sachverhaltes.

Nun ich bin Nadine und Ende 40, meine Ehefrau Corinna ist auch Ende 40. Corinna ist schwer an Krebs erkrankt, dieser hat stark Gestreut und gilt als Unheilbar. Sie wird Palliativ versorgt.

Wir haben beide über 30 Jahre Gearbeitet, ich Nadine bin seit 3 Jahren Erwerbslos weil ich eine Transsexuelle Frau bin und das Arbeitsamt mich als "Schwer vermittelbar" eingestuft hat. (ich lebe in einer Mittelalterlichen Großstadt wo sich Hühner - Hunde - Katzen auf Eseln Stapeln). nun ist es so das mein ALG 1 Bezug demnächst Ausläuft. meine Frau bekommt zur Zeit Krankengeld und wird hoffentlich noch ihre Erwerbsunfähigkeitsrente (so heißt es glaub ich) erLEBEN.

Habe ich dann Anspruch auf ALG 2? wir sind ja Verheiratet und meine Frau hat als Einkommen Krankengeld bzw. EU Rente. Sie ist Schwerbehindert 100% dürften wir dann zum einen unser Auto Behalten. ohne Auto sind wir, insbesondere Sie nicht Mobil. durch die "Hammer" Chemo kann sie nicht mal mehr Autofahren das wäre zu Gefährlich und somit bringe ich Sie überall hin.

Ich würde auch sehr gern Arbeiten, in Hamburg hätte ich einige Angebote, dort ist man nicht so "Transfeindlich" wie in meiner jetzigen Stadt. ich denke, nein ich Hoffe man wird mir keinen Strick daraus Drehen wenn ich meine Ehefrau Pflegen möchte und Sie ihre letzten Tage hier Begleiten möchte.

Wichtig wäre für mich erstmal die Einkommens- und Mobilitätsfrage.

Vielen Dank

ALG II, Hartz IV
Existenzgründung bei Alg2-Empfängern: Kann mir jemand dazu mal einige Tips geben?

Hallo,

ich habe beim Jobcenter bezüglich einer Existenzgründung angefragt. Mein Kundenberater meinte dass ich einigen seiner Kollegen vorgestellt werde. einige Zeit später habe ich angerufen und mein Kundenberater war wohl in Urlaub. Die Vertretung hat mir eine Pdf zugesendet welche auszufüllen und vorzulegen ist. Mit der Pdf werden Sachen abgefragt wie:

  • Bezeichnug der selbststädnigen/freiberuflichen Tätigkeit?
  • Es handelt sich um eine Geschäftübernahme?
  • Es handelt sich um eine laufende Tätigket?
  • und noch einige Sachen mehr.

Nun wenn ich das Ding erst einmal fertig ausgefüllt habe und eingesendet habe, so schätze ich dass es wohl zu einer Art Termin oder Präsentation kommen wird, bei der ich mein Vorhaben präsentieren muss/soll.

Hat irgendjemand Erfahrungen in dem Bereich was da erwartet wird? Oder was bei so einem Treffen passiert?

Als Inhalt der Präsentation habe ich mir gedacht das ich erst einmal die Tätigkeit aufführe, was damit verdienbar ist. Wie der Markt in der Hinsicht ist, wieviel Potenzial da ist und so etwas.

Dazu noch eine Art Risikoeinschätzung was passieren kann (also Gefahren abschätzen und vorbeugen).

Das Thema Haftung spielt dabei auch sicherlich noch eine Rolle, also awas ist wenn mal etwas daneben geht..

Wofür wird gehaftet, wer Haftet und in welchem Umfang wird gehaftet?

Was könnte da noch rein und was wollen die da sehe/hören außer das ich Geld verdienen werde?

Existenzgründung, Wissen, Geld, Selbstständigkeit, ALG II, Einstiegsgeld, Hartz IV
Wohnung ALG2?

Ich hab ein Problem.

Und zwar bekomme ich ALG2 uns mir wurde jetzt endlich zugesichert dass das Amt mir und meinem Freund eine Wohnung genehmigt.

Da wir auf 18qm leben in einer Ein Zimmer Wohnung ist da auch sehr dringend.

Ich war oft beim Amt und ich hab mit der netten Frau das sehr lange und sehr gut geklärt. Sie sagte mir dann ich muss die Wohnungasxposès weiterleiten die schauen sich dass dann an und kann ich mich bewerben. Soweit so gut.

Nun habe ich eine Antwort zum Wohnungsexpose erhalten, wo drin stand, dass mein Freund auch einen eigenen Antrag auf Umzug stellen muss. Mein Freund arbeitet aber in dem Minijob und ist auch Familienversichert, hat also nichts mit dem Amt zu tun.

Die Frau sagte mir auch damals dass sie sind Wohnung für mich und meinen Freund genehmigt. Nie hat mir einer davon etwas erzählt (sonst hätte ich das ja längst gemacht).

Es regt mich grade so auf weil ich damit ja wieder so viel Zeit verschwenden nur im dann wahrscheinlich eine Absage zu bekommen weil er ja gar nicht beim jobcenter ist.

Meine Frage ist nun: Stimmt das? Besuchen sie das von ihm wirklich obwohl mir nie jemand was dazu gesagt hat?

Wie soll das bitte funktionieren? Kann mir das bitte jemand erklären?

Um jede Hilfe dankbar.

Bitte spart euch die "dann geb selbst arbeiten" Kommentare, ich bin psychisch sehr krank und kann in der kleinen Wohnung leider nicht genesen, aber schon im Therapie, glaubt mir wenn ich arbeiten könnte würde ich das viel lieber tun.

Wohnung, ALG II, Hartz IV, Jobcenter

Meistgelesene Fragen zum Thema ALG II