Arbeitgeber lügt in Arbeitsbescheinigung für die Arbeitsagentur?

Hallo,

ich habe ein ziemlich großes Problem und zwar:

Ich wurde Mitte März gekündigt aufgrund von zu häufigen Krankmeldungen in der Probezeit. Alle wurden immer vom Arzt bescheinigt. Es gab keine Abmahnung sondern eine schriftliche Kündigung, dann noch eine per Mail und seine frau stand vor meiner Haustür um sie mir persönlich in die Hand zu drücken! Mit einer Frist von 2 Wochen.

Nun dann habe ich mich direkt arbeitslos gemeldet und mein Arbeitslosengeld beantragt. Dieser Antrag liegt noch immer in Bearbeitung weil bis vor kurzem Unterlagen fehlten die mein ehemaliger AG nicht einreichen und schon gar nicht mir persönlich geben wollte. Nun habe ich dort heute angerufen und die Agentur teilte mir mit das dieser AG in die Bescheinigung geschrieben hat das ich aufgrund von vertragswidrigem Verhalten gekündigt wurde, welche zu einer Sperrzeit von 12 Wochen führen kann!!

Fakt ist, er lügt! Ich habe mir nie etwas zu schulden kommen lassen, eher andersrum. Er hat sich nie an den Vertrag gehalten, das Gehalt gezahlt wie er Lust hatte etc. Er tut dies nur weil er mir einen reindrücken will. Jetzt bekomme ich Post in der ich aufschreiben soll wie meine Sicht der Dinge ist und er bekommt ebenfalls Post, da es seltsam ist das er diesen Grund angegeben hat obwohl in der Kündigung nichts stand und ich keine Abmahnung bekam. Allerdings hat er mir Anfang Juni Zeit zu antworten!

Dann wird entscheiden wer glaubwürdiger ist und ob ich eine sperrzeit bekomme. Ich stehe nun finanziell so erheblich im Rückstand das ich eigentlich nicht noch länger warten kann. Arbeit habe ich bis jetzt noch keine gefunden und meine Ausbildung beginnt erst im August.

Meint ihr die Chancen stehen gut das mir geglaubt wird? Ich bin so verzweifelt und habe unglaublichen Hass auf diesen Menschen, zumal er doppelt so alt ist wie ich + arzt ist!

bin am überlegen ihm zu schreiben das es eine Ordnungswidrigkeit ist falsche Angaben zu machen. Meint ihr das bringt was ?

Ich hoffe um euren Rat

Recht, Arbeitsamt, arbeitsrechtlich
Arbeitsamt Termin Maßnahme verhindern?

Hallo an euch alle,

Ich habe etwas Frust gegen das Amt wenn ich teilweise Sendungen auf RTL2 sehe oder auch selbst von Leuten weis die seit Jahren arbeitslos sind am Stück und nicht mal den kleinsten Willen haben zu arbeiten - die in Ruhe gelassen werden und ich ständig gleich mit Terminen bombardiert und in Maßnahmen verfrachtet werden soll.

So eine MASSNAHME steht auch nun wieder im Raum angeblich zur beruflichen Weiterbildung mir wurde zb SAP Training versprochen - da ich kein gelernter Lagerist bin aber dort schon länger gearbeitet habe wäre jede zusätzliche Quali gerne angenommen.

Jedoch bezweifle ich das dies in einer Maßnahme funktioniert wo ein Mensch gleichzeitig 15 Arbeitslose aus allen Berufsbereichen in ihren Beruf weiterbilden will. Versteht ihr?

Daher gehe ich von Beschäftigungstherapie aus.

Weiterhin habe ich mich dazu entschlossen aktuell Abstand von Leiharbeit zu nehmen da ich mittlerweile einen 3 Seiten Lebenslauf habe mit vielen kurzen ZA Stellen. und endlich mal einen festen Job finden will.

Nun ist die aktuelle Arbeitsmarktsituation in meinen Branchenumfeld schlecht Lieferengpässe und Ukraine ihr kennt es ja.

Dadurch habe ich aktuell seit 6 Monaten keinen Job wobei ich sagen muss wirklich aktiv suchen tue ich erst seit 4 über weihnachten und so hatte ich dazu keinen Kopf

Erschwerend kommt hinzu das mein letzter Arbeitgeber von mir erfolgreich verklagt worden ist nach Beendigung des Arbeitsverhältnis und ich denke dies hat vllt nicht den Datenschutzkonformen geheimen Weg bei ihm behalten.

Nun aber zum Problem den letzten Termin konnte ich gesundheitlich nicht wahrnehmen nun erwarten mich nächste Woche gleich 2 Termine Vorstellungsgespräch vor Ort und Gruppentermin - ich denke nun geht es um die Maßnahme die ich aus oben genannten Grund nicht machen möchte.

Außerdem wollte ich ende Mai in Urlaub fahren der erste seit 3 Jahren ich habe mich darauf gefreut gebucht vor der Arbeitslosigkeit und nun wurde auch dieser verwehrt wohl wegen der anstehenden Maßnahme.

Nun meine Frage wie verhindere ich diese Termine den ohne Termin keine Maßnahme? Also zumindest bis nach den Urlaub.
Arbeitsamt, Maßnahme, Ausbildung und Studium
KFZ Förderung Arbeitsamt?

Guten Morgen ihr Lieben,

Ich habe folgendes Problem.

Ich habe am 15.01 meinen Sozialversicherungspflichtigen Job verloren und musste zum Arbeitsamt und habe ALG1 bekommen, aber zusätzlich einen Minijob gehabt den ich vorher schon hatte. Jetzt hat mein Arbeitgeber vom Minijob gesagt ich könnte mehr Stunden arbeiten wenn ich ein Fahrzeug hätte um auf verschiedene Baustellen zu fahren und Aufmaß zu nehmen. Meine Arbeitsstelle ist 20km Entfernt von meiner Wohnung plus die zusätzlichen Fahrten zu den Baustellen. Ich habe mit meiner Sachbearbeiterin gesprochen wegen einem KFZ Zuschuss, diese meinte es wäre kein Problem sie würden bis zu 3000€ die Hälfte des KFZ übernehmen wenn ich die andere Hälfte aufbringe. Nun gut also habe ich einen Antrag gestellt ein Fahrzeug mit eingereicht was ich kaufen würde mit Angebot und eine Bestätigung des Arbeitgebers wo drin steht das er mich 100 Stunden im Monat beschäftigt ab dem 01.04 und ich ein Fahrzeug dafür benötige. Da der Antrag noch in der Prüfung war habe ich meiner Sachbearbeiterin kurz vor dem 01. nochmal geschrieben das ich einen Termin zur neuen Vertragsunterzeichnung habe und nicht weiß wie ich mich verhalten soll, da ich noch keine Rückmeldung zum Antrag hätte. Und Sie schrieb zurück ich könne ruhig den Vertrag unterschreiben alles kein Problem, der Antrag sollte in der kommenden Woche erledigt sein. Habe dann auch den Arbeitsvertrag unterschrieben und bin seit 01.04 in der Beschäftigung allerdings immer noch keine Rückmeldung vom Antrag. Auf telefonische Nachfrage heißt es immer nur ist in Bearbeitung. Einen wirklichen Sachbearbeiter hab ich nicht mehr da ich seit 01.04 abgemeldet bin bei der Arbeitsagentur und weiß gerade echt nicht weiter. Ich werde im moment noch zur Arbeit gefahren oder fahre mit dem Bus, mein Chef steigt mir aufs Dach weil er sagt wie soll ich dich mehr Stunden beschäftigen wenn ich dich nirgendwo hin schicken kann, und er hat ja auch recht. Habt ihr sowas mal erlebt oder Tipps? Kann ich dadurch meine Arbeit wieder verlieren da das Fahrzeug ja Voraussetzung war. Kann das Arbeitsamt doch noch ablehnen obwohl die Sachbearbeiterin geschrieben hat das ich dem Arbeitsvertag unterschreiben soll und es kein Problem wäre. Vielen Dank euch schonmal.

Recht, Arbeitsamt, Förderung, Ausbildung und Studium
Ich habe eine Berufsberatung mir gewünscht beim Jobcenter nur bezüglich für die Ausbildungssuche, bin 27, die Sachbearbeiterin ruft mich aber an wegen....?

wegen Arbeitsvermittlung, also ich suche eine Ausbildung ich hole derzeit meinen Realschulabschluss an der Abendschule nach und habe in 2 Monaten meine Prüfungen, sollte gut ausfallen für mich, ich lebe in Hamburg nun bräuchte ich irgendwie zusätzliche Hilfe was Ausbildungsplätze betrifft, würde gern eine Ausbildung im IT beginnen z.B. Fachinformatiker für Systemintegration oder am besten Kaufmann im E-Commerce aber glaube dazu sollte ich dann doch den Fachabi haben? naja, das sind Berufe worunter ich mir eben vorstellen könnte das sie mir liegen. Nun meine Frage, habe ich kein recht irgendwie auf Unterstützung seitens des Arbeitsamtes bezüglich Ausbildungssuche?? die Sachbearbeiterin ist einfach auch super unhöflich zu mir und ich habe den Eindruck das sie persönlich auf mein anliegen nicht eingehen möchte, Sie eher versucht mich an einer Maßnahme anzumelden wo es nur darum geht einen Job zu finden wie es auch im Vertrag steht aber da steht halt nichts von Ausbildung für mich finden, ich habe heute mit Ihr einen Telefon Termin, was sage ich Ihr am besten?

P.S.: ich mache derzeit eine Therapie durch wegen Autoimmunreaktion wohlmöglich durch Corona Infizierung, daher momentan nicht Arbeitsfähig.

Gesundheit, Schule, Arbeitsamt, Jobcenter, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Arbeitsamt