Trotz 450€ Job Wohnung vom Amt bezahlt + Anspruch auf Kindergeld?

Hey, also ich bin 18 Jahre alt, fast 19, und muss von daheim ausziehen, weil es einfach nicht mehr möglich ist mit meinen Eltern zu Leben, weil die mich mein Leben lang psychisch total fertig gemacht haben und mich immer runter gemacht haben und beleidigt und das dauerhaft und ich halte es da nicht aus. Ich hatte mich etwas Informiert, aber irgendwie klingt das alles zu gut. Kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Kleine Info vorab: Meine Eltern bekommen Geld vom Amt. Also da ist nix mit Unterhalt oder so...

Also es hieß, ich würde eine Wohnung vom Amt bezahlt bekommen, wenn ich vorweisen kann, dass ich ausziehen muss und ich nicht mehr bei meinen Eltern wohnen kann (Das ist machbar) Ich habe auch einen Zettel bekommen Wie hoch die Kaltmiete in welchem Ort sein darf u.s.w.

Dann melde ich mich morgen Ausbildungssuchend und hole mir den Antrag für mein Kindergeld ab, was mir ja dann zu steht.

Dann bin ich gerade dabei angelernt zu werden und fange dann in 1-2 Wochen einen Job auf 450€ Basis an, was auch noch in Ordnung wäre.

Das heißt also jetzt im großen und ganzen: - Wohnung wird bezahlt (nach Richtwerten) - Ich bekomme mein Kindergeld - Darf nebenbei noch 450€ verdienen

Ist das alles so richtig? Oder wurde mir das alles etwas schöner erzählt als es ist?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten und die Mühe alles zu lesen...

Beruf, Wohnung, Miete, Recht, Eltern, Arbeitsamt, Jobcenter, Kindergeld, Ausbildung und Studium, Probleme, Hilfe
5 Antworten
Mutter nutzt Kindergeld für Urlaub?

Hallo,

Momentan habe ich einen finanziellen Engpass und Schulden von circa 900€. Da ich dieses Jahr keine Ausbildung gefunden habe, probiere ich mich mit Nebenjobs über Wasser zu halten, wobei ich dort nicht mal Mindestlohn bekomme - Hauptsache ein bisschen Geld halt. Die Zahlungen kommen nie regelmäßig aufgrund der Arbeitszeiten und halten sich im Durchschnitt bei 300€, die aber auch für Verbindlichkeiten wie Telefon und Benzinkosten drauf gehen. Nun muss ich schon immer mal meine Eltern anpumpen, damit ich überhaupt über die Runden komme. Nur widerwillig gibt es dann mal 20€.

Aufgrund der Sache mit der Ausbildung usw hat meine Mutter eine Zeit lang kein Kindergeld für mich bekommen. Letztens waren sie im Urlaub, nun erfuhr ich, dass vor deren Urlaub die Nachzahlung von 600-700€ meines Kindergeldes kam und das somit im Urlaub verprasst wurde. Davon hätte ich einen Teil meiner Schulden bezahlen können. Rede ich offen und ehrlich mit ihnen darüber, kommen sie mit dem Aspekt, dass ich ja hier wohne und esse. Aber wenn ich doch Schulden habe und am Existenzminimum lebe - sollte mir mein Kindergeld da nicht zustehen? Insbesondere bei der hohen Nachzahlung hätte man mir wenigstens einen Teil abgeben können. Ich weiß weder ein, noch aus und dann das. Was kann ich machen? Auf ALG habe ich keinen Anspruch, auch bekomme ich ohne Arbeit keinen Kredit, damit ich meine Schulden tilgen könnte..

Schulden, Recht, Eltern, arbeitslos, Kindergeld, Ausbildung und Studium
17 Antworten
Nach der Ausbildung und ein Jahr arbeiten, Fachabitur machen und währenddessen Bafög oder ähnliches bekommen?

Hallo zusammen.

Ich habe gerade meine Ausbildung als Elektroniker beendet und arbeite jetzt auch in dem Betrieb, in dem ich die Ausbildung gemacht habe. Aber mir ist schon in der Ausbildung klar geworden, dass ich gerne Studieren möchte. Ich habe es auch mit dem Techniker versucht, aber habe gemerkt, dass es sehr schwierig ist, mit der Vollkonti-Schicht, neben bei den Techniker zu machen. Deshalb möchte ich mich Vollzeit weiterbilden. Bevor ich Studiere möchte ich noch mein Fachabitur machen. Außerdem möchte ich bald in eine eigene Wohnung ziehen. Jetzt zu meiner Frage: Gibt es irgendwelche Finanziellen Hilfen vom Staat (z.B. Bafög) damit ich mir auch noch eine Wohnung leisten kann, wenn ich nicht mehr arbeiten gehe?

Zusammen gefasst:

-Ich bin mit der Ausbildung fertig

-Will noch bis nächsten Sommer arbeiten

-Ich möchte bis Sommer eine eigene Wohnung haben

-Dann will ich mit der Arbeit aufhören um mein Fachabitur zu machen

-Anschließend Studieren

Ich möchte euch bitten, nur auf die Frage einzugehen und nicht irgendwas zu schreiben, von: ist doch voll dumm wie du das machst oder bleib doch bei deinen Eltern ect.

Es hat schon seine Gründe, warum ich das so machen will, aber wenn ihr einen guten Vorschlag habt, könnt ihr mir den auch gerne sagen.

Ich hoffe auf viele hilfreichen Antworten und danke euch schon mal im voraus.

Studium, Schule, Ausbildung, BAFöG, eigene Wohnung, Fachabitur, Kindergeld, Weiterbildung, Wohngeld, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Kindergeld für volljährige Tochter während Schwangerschaft?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich Kindergeld. Ich habe für meine Tochter (damals 20 J) im Jahr 2017 während ihrer Ausbildungsplatzsuche Kindergeld bezogen. Dieses wurde gewährt, weil sie sich bei einer weiterführenden Schule angemeldet hatte und dort auch einen Platz bekommen hat. Bevor das Schuljahr begonnen hat, wurde sie jedoch schwanger und hat dies der Schule telefonisch mitgeteilt. Ihr wurde gesagt, es macht keinen Sinn, den Platz in der Schule anzutreten wenn sie schwanger ist, da sie ja während der Mutterschutzfrist insgesamt 14 Wochen fehlen würde (macht ja auch irgendwie Sinn). Sie hat sich dann einen Aushilfsjob auf 450-Euro-Basis gesucht.

In der Schwangerschaft hatte sie dann gesundheitliche Probleme mit dem Rücken, da sie bei der Arbeit viel stehen musste. Ihr Arzt hatte ihr dann ab ca. Ende November für den Rest der Schwangerschaft Arbeitsverbot erteilt. Am 1. März hat sie dann ihre Tochter zur Welt gebracht (1 Woche vor Termin).

Wir waren die ganze Zeit der Ansicht, dass ich das Kindergeld bis zum Ende der Mutterschutzfrist Ende April 2018 weiter beziehen würde. Nun fordert die Agentur für Arbeit das Kindergeld seit März 2017 bis Mai 2018 zurück. Ist das korrekt??

Ich habe Einspruch eingelegt, weil meine Tochter ja einen Platz in der Schule hatte, diesen aber wegen der Schwangerschaft nicht angetreten hat. Eine Ausbildungsstelle hat sie dann schwanger natürlich auch nicht bekommen - wer stellt schon eine Azubine ein, die schwanger ist? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich für die Zeit keinen Anspruch für meine Tochter hatte - sie hat bei mir gewohnt und etc. Das Amt fordert den Betrag jedoch in voller Höhe zurück. Weiß jemand, wie hier die Rechtslage ist?

Schwangerschaft, Recht, Kindergeld, Ausbildung und Studium
4 Antworten
Was tun wenn sich Mutter weigert die Tochter umzumelden?

Mein Nichte 16 Jahre alt ist vor 3 Wochen zu mir gezogen, weil sie in dem Ort, in dem ich wohne eine Ausbildung begonnen hat. Meine Nichte hat zu ihrer Mutter kein gutes Verhältniss. Ihre Mutter gibt meiner Nichte kein Geld, nicht für Schulbus, Schulsachen... Das Geld hab ich ihr bis jetzt gegeben sonst hätte sie nicht mal zur Schule fahren können, da kostet ein Ticket hin und zurück 48 Euro. Schulsachen hab auch ich bezahlt. Das schlimmste ist ja, sie hat nicht mal Anziehsachen. Sie hat nur eine Jeanshose und 2-3 ausgewaschene T-Shirts dabei. Jetzt kommt der Winter und sie braucht jetzt Winterjacke, Stiefel und warme Sachen. So wie es aussieht werd auch ich sie einkleiden müssen. Meine Nichte hat vor einem Jahr schon mal eine Ausbildungsstelle angenommen, die sie nach 1 Jahr aber abgebrochen hat, weil der Beruf ihr gar nicht gefallen hat. In dem 1 Jahr musste meine Nichte sogar an ihrer Mutter 100€ abgeben und musste sich ihr Essen auch selber kaufen. Meine Nichte will aber nicht zum Jugendamt gehen, weil sie Angst hat, dass ihr kleiner Bruder dann in eine Pflegefamilie kommt. Ihre Mutter hat nichts dagegen, dass meine Nichte jetzt bei mir wohnt, aber auf die Frage ob sie meine Nichte ummeldet, hat sie gleich gesagt, dass sie das nicht macht weil dann würde sie vom Amt weniger Geld bekommen und das Kindergeld würde sie ja dann auch abgeben müssen. Das Kindergeld braucht aber meine Nichte für die ganzen Kosten die auf sie zu kommen. Ohne angemeldeten Wohnsitz bei mir, können wir nicht einmal eine Schülervergünstigung für den Schulbus anfordern. Ich weis echt nicht mehr weiter, an wem ich mich jetzt wenden soll und was ich dagegen tun kann. Meine Nichte läuft rum wie der letzte Penner und ihre Mutter geht jeden Monat zum friseur, zur Nagelpflege und geht jedes Wochenende Party machen obwohl sie immer behauptet, dass sie selber kein Geld hat. Mich macht das so wütend... Ihre Mutter denkt bestimmt, dass ich das alles bezahlen kann, weil ich einen guten Job habe in dem ich nicht schlecht verdiene, aber das ist doch wirklich nicht meine Aufgabe.

Familie, Kindergeld
5 Antworten
Kindergeld als Kind bekommen?

Vorab: Ich habe nicht im geringsten vor meinen Eltern das Kindergeld abzuziehen, um mein Taschengeld aufzustocken. Dafür gehe ich bereits arbeiten. Es ist lediglich eine Frage aus Neugier und Unklarheit.

Also. Meine Mutter liegt mir nun schon seit einigen Jahren in den Ohren, dass ich das Geld beanspruchen soll, sobald ich 18 Jahre alt bin. Weil mein Vater (meine Eltern sind geschieden) das Geld in ihren Augen nicht für mich, sondern für seine Zwecke nutzt und sie ihm wohl irgendwie eins auswischen will.

Ich bin da anderer Meinung, hab das Thema jedoch letztens einfach zur Sprache gebracht, weil ich es für einen Fakt hielt. Und weil ich zugegebenermaßen interessiert war, wie mein Vater zu dem Thema stehen würde. Denn seien wir mal ehrlich:
Über 100€ Taschengeld hat natürlich was und wenn er meint, dass es keine schlechte Idee wäre, wenn ich das Geld bekomme, hätte ich auch nicht Nein gesagt. Aber er hat mir ziemlich heftig und ziemlich deutlich zu verstehen gegeben, dass er von der Idee nichts halten würde und damit war das Thema für mich auch schon erledigt. Wie gesagt: Ich habe kein Interesse sowas zu erzwingen.

Allerdings hat er abgestritten, dass ich das Geld beanspruchen könnte und das hat mich dann stutzig gemacht. Meine Mutter hat mir all die Jahre zu verstehen gegeben, dass ich das wenn nötig sogar gerichtlich erzwingen könnte und mein Vater hat dann das Gegenteil behauptet.

Nun bin ich neugierig und würde es gerne von euch wissen:
Wer hat Recht?

Ich möchte folgende Dinge noch dazusagen:

  • ich bin bis Januar noch minderjährig
  • ich wohne bei meinem Vater
  • ich mache zurzeit eine schulische Ausbildung
Familie, Geld, Recht, Eltern, Kinder und Jugendliche, Kindergeld, minderjährig
11 Antworten
Kindergeld rückwirkend erhalten von 2015?

Hi. Meine Eltern haben zuletzt 2015 Kındergeld für mich bezogen, seid dem leben meine Eltern ım Ausland. İch war immerwieder auf der Suche nach einer Ausbıldung, hab mich bıs heute aber nıcht festgelegt. Seıt dem letzten Erhalt, gıng ıch auch nıcht mehr zur Schule. War ımmer wıeder vollzeıt beschaeftıgt und hab beı meınem Couseng gelebt. War jetzt auch für 4 Monate ım Ausland und vergessen mıch beı der aok abzumelden. War demnach nıcht mehr krankenversıchert. Meın Couseng hat 2 Katzen die verruckt gespıelt haben, als ıch dann gegangen bın. Sıe haben angefangen auf den Boden zu pınkeln und das wıll ıch ıhnen nıcht antun. Wıll jetzt zum ersten wıeder zurück und bın dann obdachlos fürs erste. ich bın mıttlerweıle 20 Jahre alt und hab mır überlegt Kındergeld rückwırkend zu beantragen, nach Paragraph 1 absatz 2 bkkg hab ıch eın Recht darauf soweıt ıch weıss, denn ıch weıss nıcht genau wo meıne Eltern leben und bın dann auf mıch alleın gestellt. (was eıgentlıch seıt 2015 der Fall ıst. Bıs Anfang 2018 hab ıch mıt meınem Vater zusammen gelebt, von dem gab es aber auch nıchts geschenkt sag ıch mal.) Hab ıch dıe Möglıchkeıt für dıese vollen 4 Jahre Kındergeld zurück zuerhalten, das würde mır sehr helfen weıl ıch der aok jetzt 2600 ırgendwas schuldıg bın und keın Dach übern Kopf habe. ıch bın auch wıeder auf der Suche nach eıner Ausbıldung und schıcke fleıssıg Bewerbungen. Ich war zwar nıcht der beste ın der Schule dafür glaenze ıch ETWAS mıt eınem breıt ausgebauten Beruflıchen Werdegang. Und noch zur aok, hab ıch dıe Möglıchkeıt das dıe dıese 2600€ strafe zurück zıehen? ıch kannte mıch nıcht gut aus mıt der Versıcherungen und war mır nıcht bewusst, das ıch mıch versıcherungslos haette melden müssen. Kann es seın das dıe mır gnaedıg sınd und das zurück ziehen? Danke für eure Hılfe.

Versicherung, Kindergeld
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kindergeld

Kindergeldantrag "Anlage Kind" - Was eintragen?

1 Antwort

Behält man die Kinderfreibeträge für immer auf der Lohnsteuerkarte?

4 Antworten

Wie lange dauert die Überweisung von Kindergeldnachzahlung?

3 Antworten

Wofür ist Kindergeld?

26 Antworten

bundesagentur fuer arbeit-service-haus Was bedeutet das.

3 Antworten

Wo ausbildungssuchend melden?

2 Antworten

Zahlt Arbeitsamt die Wohnung bei Alg 1?

6 Antworten

Wie erfahre ich die Kindergeldnummer?

5 Antworten

Wann erfolgt Kindergeldnachzahlung?

7 Antworten

Kindergeld - Neue und gute Antworten