Top Nutzer

Thema Störung
  1. 30 P.
  2. 20 P.
Was denkt ihr darüber? Bitte ehrliche Antworten.?

(An alle die meinten sie wüssten es besser, diese Frage ist eine Wiederholung weil ich keine passende bekommen habe oder kaum antworten. Danke für euer Verständnis.)

Ein Junge aus meiner Klasse der mich ja seit kurzem bei jeder Gelegenheit anschaut, wurde am Dienstag von mir angesprochen. Er ist Einzelgänger und ist auch selten bei seinen „Freunden“. Ich fand’s blöd ihn da alleine stehen zu lassen. Naja am Ende hat’s geklingelt und er hat sich immernoch nicht gerührt. Ich hab ihn daran erinnert das wir jetzt Unterricht haben und habe gefragt, wieso er so alleine rumsteht. Ich wollte danach erwähnen das er nicht alleine sein muss, weil ich jederzeit da bin aber er meinte nur „ich bin halt gerne alleine“ und ist dann vor mir in unser Klassenraum abgehauen. Nachdem ich reingekommen bin hat er mich wieder angeguckt, lange aber nicht zu lange. Heute durften wir ausnahmsweise früher in die Pause und ich bin alleine auf eine Bank. Er ist paar sek später rausgekommen und wollte in meine Richtung und hat mich dabei angeguckt (wenn ich’s nicht falsch deute) und ich weis auch das ich manchmal einen strengen Blick habe und das unbewusst aber dann ist der doch wieder in seine Ecke und stand da die ganze Zeit alleine. Mir wars zu blöd es nochmal zu versuchen. Wie kann ich das alles verstehen?

Liebe, Leben, Gesundheit, Männer, Schule, Freundschaft, Schwarm, Liebeskummer, Bildung, Frauen, Beziehung, Sex, Sexualität, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Realität, Störung, verliebt
11 Antworten
Keyboard löst Aggressivität aus?

Hallo liebe Community,

mein Bruder spielt nun schon seit mehr als 5 Jahren Keyboard. Irgendwann kam dann noch die Akustikgitarre hinzu. Ich finde es eigentlich sehr schön, wenn Menschen Instrumente erlernen wollen und habe auch Respekt davor. Nun aber zu meinen Problem, was mich schon belastet und im Alltag beeinträchtigt:

Ich weiß nicht warum, aber ich werde immer aggressiv sobald er (nur er glaube ich) anfängt eines der beiden Dinge zu spielen. Für mich ist das kaum auszuhalten und ich kann nicht erklären wieso. Ich will am liebsten etwas zusammenschlagen dann und pampe die Leute um mich rum an. Wenn ich alleine bin muss ich oft heulen, weil es mich so stört. Weihnachten muss ich mich dann echt beherrschen, aber das belastet mich. Ich kann das Fest garnicht genießen dann. Mein ganzer Körper ist dann einfach angespannt und es ist wie, als würden nur negative Hormone und davon ein ganzer Eimer ausgekippt werden.

Er hat das Keyboard immer auf das Lauteste gestellt und dreht nicht leiser, weil er meint, dass er das braucht und auf Kopfhörern wäre das nicht das Gleiche, was ich mir schon vorstellen kann. Die Gitarre kann man ja nur begrenzt leiser machen und man hört trotzdem beides im ganzen Haus, egal wo ich hingehe. Zudem spielt er nicht unter 2 Stunden am Stück und das jeden Tag, am Wochenende nicht unter 4 Stunden. Und ich kann nicht jedes mal von daheim weg, da ich selbst schulisches machen muss und nicht volljährig bin. Momentan ziehe ich immer meine Kopfhörer auf und höre ganz laut Musik, damit ichs nicht höre. Das ist doch aber auch keine Lösung. Es ist schlecht für mein Gehör und arbeiten kann ich dabei auch nicht oder zum Beispiel Fernsehen.

Könnt ihr mir helfen? Wisst ihr, weshalb das so sein könnte und vor allem was man dagegen machen kann, dass es mich nicht mehr stört?

Ich will echt nicht jammern aber ich leide darunter und will oft schon nichtmehr heim kommen...

Psychologie, aggression, Nerven, Psychologe, Störung, Belastung, aggressives-verhalten, Aggressivität, Nervenzusammenbruch
1 Antwort
Störung der kognitiven Leistung des Gehirns durch zu frühe Geburt?

Hallo Community!

Wie bereits im Titel erwähnt war ich eine Frühgeburt und erblickte 7 Wochen zu früh das Licht der Welt.

In letzter Zeit kommen immer mehr Zweifel auf, ob ich dadurch Schäden im Gehirn erlitten habe.

Ich würde mich jetzt nicht als besonders unintelligent bezeichen und mein IQ liegt auch im Durchschnitt, jedoch merke ich das ich gegenüber der Mehrheit der Menschen Defizite im Lernen, aber auch in der Beziehung mit Menschen habe. Besonders Probleme im IQ Test hatte ich beim Wortschatz der unterdurchschittlich war.

Ich würde mich eher als introvertiert bezeichen und mein Selbstwertgefühl ist auch nicht besonders hoch. Mit anderen in der Gruppe zu sein und einfachen Smalltalk zu führen ist immer wieder eine Herausforderung und versuche ich zu meiden. Meine Kindheit habe ich jetz nicht sehr gut in Erinnerung, klar gabs auch schöne Momente, jedoch werden sie von den negativen Erlebnissen schwer überschattet.

Ich lerne gerne, auch deshalb weil ich weiß das ich Defizide in manchen Bereichen aufweise und sie etwas ausgleichen möchte. Jedoch ohne viel Erfolg, besonders im Bereich der Kommunikation. Das spontane Sprechen fällt mir besonders schwer, insbesondere komplexere Dinge zu erklären ist jedesmal wieder eine neue Herausforderung.

Auch das Gedächtnis, Kurz- sowie Langzeitgedächtnis ist nicht besonders gut. Ich vergesse ständig etwas im Privaten sowie in der Ausbildung. Allgemeinwissen besitze ich fast keines. Das gelernte Wissen von der Hauptschule habe ich weitgehend vergessen.

Mir kommt es einfach vor das irgendetwas mit meinen Gehirn nicht stimmen kann und bestimmte Areale dadurch eventuell. Schäden erlitten hatten. An was ich auch oft gedacht habe ist, ob ich unter einer Depression leide. Doch die Symtome sind eigentlich andere. Bin die meiste Zeit im neutralen Stimmungszustand. Extreme Stimmungsschwankungen sind für mich fremd. Positive Gefühle kenne ich fast nicht. An Suizid oder Selbstverletzung hätte ich noch nie gedacht.

Wiegesagt würde ich gerne von euch wissen, ob diese Eigenschaften in Zusammenhang stehen könnten mit der Frühgeburt und ob ein Hirnscan weiterhelfen könnte.

Freue mich schon auf eure Antworten:)

Menschen, Gehirn, Psychologie, Frühchen, Frühgeburt, Soziales, Störung, soziale störung, kognitive Fähigkeiten
4 Antworten
Habe ich eine psychische Erkrankung bzw. psychische Probleme?

Hey Community,

ich habe ein Problem oder viel mehr eine Krankheit, mit der ich nicht umzugehen weiß und über die ich gerne mehr erfahren würde.

Ich versuche mein Problem so gut wie möglich zu beschreiben. Ich habe sehr oft bzw immer Angst vor Dingen, die noch nicht passiert sind und wahrscheinlich auch nie passieren werden. Ich habe es nicht einfach zuhause und streite mich oft mit meiner Familie, ich habe eine Freundin, welche mir schon einmal fast fremdgegangen ist und seit dem diese Dinge passiert sind, habe ich das Problem, dass sich in meinem Kopf Szenarien abspielen, deren Vorstellung für mich grausam ist und welche meine Stimmung komplett runterziehen. Dies geht soweit, dass ich teilweise über Selbstmord nachdenke, jedoch habe ich mir noch nie etwas angetan und habe es auch nicht vor. Wenn ich mich beispielsweise mit meiner Freundin treffe und mich irgendetwas an etwas schlechtes aus der vergangenheit erinnert (zb dass sie mir fast fremdgegangen ist) bin ich im inneren wieder sauer auf sie bzw einfach nur traurig, obwohl ich über solche dinge hinwegkommen möchte. Und sowas kann in jeder erdenklichen Situation mit jeder beliebigen person passieren, auch wenn ich vorher keine schlechten erfahrungen mit dieser person gehabt habe. Bei meiner Freundin ist es mir jedoch am wichtigsten, vorallem weil es bei uns mittlerweile wieder sehr gut läuft und wir uns beide nach einer gemeinsamen Zukunft sehnen. Ich hoffe ich konnte euch mein Problem etwas nahe bringen und ihr könnt mir dabei helfen ob und welche Krankheit das ist, wie man dagegen ankommt oder ob ihr selbst solche erfahrungen gemacht habt.

Danke an jeden der so weit gelesen hat & mir evtl helfen kann.

Angst, Krankheit, Psychologie, Depression, Problemlösung, Psyche, Störung
3 Antworten
Schlafgewandelt oder was war das?

Hey,
Ich habe mal eine Frage und vielleicht könnt ihr mir sie beantworten, ich habe schon viel gegoogelt aber keine Seite könnte mir weiterhelfen.
Ich bin wirklich immer müde egal wie lange ich schlafe, außerdem habe ich nie das gefühl mal ohne aufzuwachen richtig durchgeschlafen zu haben. Manchmal kann ich mich nicht an meine Träume erinnern und manchmal sind sie komplett zusammenhangslos. Das ist denke ich aber normal.
Jedoch kam es jetzt schon öfters vor, dass ich mich an meine Nacht gar nicht mehr erinnern konnte, heißt ich wusste nicht ob ich mal wach war ob ich überhaupt eingeschlafen bin oder so.
Letzte Nacht habe ich echt wenig geschlafen, ich bin um 23 Uhr ins bett und musste um 5 aufstehen. Und ich weiß genau das ich in der Nacht wach war und zwar oft und lange aber ich bin mir nicht mehr sicher ob ich klar bei verstand war. Wenn ich mich jetzt so zurück erinnere dann habe ich das gefühl ich hab komplett wirres zeug gedacht außerdem dachte ich ich hätte mit meinem freund geredet, aber der konnte sich an nichts erinnern. Ich hab die ganze Zeit so ein komisches Gefühl weil ich noch weiß worüber ich die ganze Nacht nachgedacht habe aber es ergibt null Sinn. Ich kann das, wie man merkt, auch nicht gut beschreiben aber irgendwas ist mit mir in der Nacht passiert.
Habe ich einfach nur Schlafgewandelt oder was war das?

Gesundheit, Freundschaft, Träume, Schlaf, Psychologie, Bett, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Schlafstörung, schlafwandeln, Störung, Uppsala
5 Antworten
Ich kann DINGE im Leben nicht umsetzen, ich weiß oft was zu tun ist aber ich zögere immer?

Ich weiß oft im Leben was ich in Momenten TUN soll, doch ich kann die Dinge fast immer nie wirklich umsetzen.

Beispiel in der Arbeit: Wenn ich neue Aufgaben bekomme, denke ich mir sollte ich nun den Schritt zum Kollegen machen und ihn fragen, nach Informationen. Doch ich mache mich dann selber irgendwie verrückt mit Gedanken, wie "Ich weiß nicht, soll ich ihn einfach spontan ansprechen?" "Nerve ich ihn nicht?" "Soll ich erstmal auf Gutefrage eine Frage stellen mit 'Was für fragen stelle ich dem Kollegen XY zu meinem neuen Projekt Z'" "Mache ich fehler wenn ich das frage?" "Merkt er, das ich keine Ahnung habe?"

Beispiel im Alltag: Ich habe oft Streit mit meiner Freundin, wir passen irgendwie nicht zusammen. Trotz halte ich daran fest, sie irgendwie auch. Z.B. denke ich ich muss oft zweideutige, witzige Sprüche loslassen in manchen Momenten, um ja sie zum lachen zu bringen und ihr zu zeigen, das ich ein toller Kerl bin. Z.b. Wenn ich zu ihr fahre, ist oft die Wohnungstür unten offen, sie fragt mich oft wie ich reingekommen bin, dann denke ich immer ich muss jetzt einen zweideutigen, anspielungs spruch machen, da sie Sexuelle Reize will...

Beispiel 2: Ich traue mich oft nicht Leute in der Arbeit zu schreiben oder zu antworten, da ich immer mich vergewissen will, dass die Formulierung gut ist und ich mich nicht blamiere mit meinen Worten. Daher schreibe ich oft hier Fragen, wie formuliere ich einen Text an Kollege XY der was von mir will. Im Prinzip habe ich eine Idee was ich schreiben soll, doch denke ich oder merke immer nachdem ich Antworten bekomme von GF, wie billig und primitiv meine Vorgehensweise ist.

Und dann im Endeffekt SETZE ich nichts um und zögere oft Tage mit DINGEN, die ich hätte einfach TUN könnenn, da ich immer denke ich mache etwas falsch oder verspiele mir damit die Chance. Aber im Endeffekt kann ich somit NIX umsetzen.

Was kann ich denn lernen/tun/ damit das besser wird? Wer kann mir da helfen? Wie nennt man diese Angst/Probleme, die ich mir wohl einrede? Was habe ich?

Mir fällt auf, dass ich das erst extrem seit 3 Jahren habe. Oft im Alltag oder auf Arbeit denke ich mir, bohr die sind alle viel Intelligenter wie ich, die können das udn das so gut, ich wünschte ich könnte das auch. Ich denke wirklich sogar bei oft scheinbar "dummen" leuten, das die viel sicherer sind viel besser reden können und viel selbstbewusster sind. Im Endeffekt halte ich alle LEUTE über mich. Ich denke alle sind schlauer und besser.

Liebe, Arbeit, Therapie, Schule, Freundschaft, Angst, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psychotherapie, Störung
4 Antworten
Handelt er als Freund und Bezugsperson so richtig?

Hallo, erstmal danke an alle die sich die Zeit nehmen und sich das hier durchlesen.
Zur Erklärung zu mir, ich habe durch Panikattacke in bestimmten Situationen sowie körperliche Beschwerden in der Vergangenheit die psychologische Diagnose  Angst/Panikstörung sowieso Persönlichkeitsstörung & Depressionen bekommen & befinde mich auch in psychologischer Behandlung.
Jetzt zum Sachverhalt mein langjähriger Freund (6J.) muss im November für 5 Tage auf Seminar, wir wohnen zusammen das bedeutet er würde mich für 5 Tage alleine lassen, er weiß von meiner Diagnose und weiß das genau das ohne ihn sein, also alleine zu sein meine Panikstörung auslöst und ich da auch sehr auf ihn fixiert bin (Bindungsstörung), das bedeutet so viel wie ich kann keine „Nacht“ ohne ihn was leider Wort wörtlich so ist! Das Seminar ist ein reines lern Seminar da er in Ausbildung ist.
Ich habe mit meiner Psychologin darüber gesprochen und sie sagte das es zu früh sei, das es nicht produktiv wäre da ich vieles noch nicht aufgeholt, verarbeitet und bewältigt habe. Jetzt zum eigentlichen Problem, frage ?! Mein Freund steht eigentlich immer hinter mir, weiß von meiner „Krankheit“ und hat immer „mäßiges Verständnis“ dieses Mal aber leider überhaupt nicht und möchte/will/„muss“ diese 5 Tage definitiv dorthin, ich weiß das es total legitim ist, er ist auch nicht für mich verantwortlich und hat sein eigentliches Leben, aber ich weiß nicht was ich tun soll? Ist das was er tut wirklich in Ordnung? 
Ich weiß nicht wie ich mit der Lage umgehen soll da ich jetzt wenn ich dran denke schon Angst habe, eigentlich ist er ja mein Freund und müsste doch ein Kompromiss eingehen da er mich ja so akzeptiert hat wie ich bin?! 
Danke für alle antworten

Liebe, Angst, Krankheit, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panik, Störung
8 Antworten
Was hab ich für ein Problem oder Mangel?

Moin zusammen. Also ich bin 26Jahre alt und bin seid langer Zeit mir meiner Freundin zusammen, mit der ich viel erlebt und aufgebaut habe. Doch seid längerer Zeit habe ich das Problem, dass ich schnell genervt bin und schlechte Laune habe. Eine Zeit dachte ich, es liege an meinem stressigen Job, bis ich einen neuen gefunden habe, den ich seid knapp einem halben Jahr ausübe. Ich bin sehr glücklich über meinen neuen Beruf, da ich keinen Stress mehr habe, viel Freizeit habe und viel an der frischen Luft bin. Doch trotzdem hört es nicht auf. Ein falsches Wort bringt mich zur Weißglut und ich habe stundenlang schlechte Laune. Das ist aber nicht alles. Ich bin zwar in der Feuerwehr und wor unternehmen viel mit Freunden, trotzdem hab ich ein Problem mit anderen Menschen, vorallem, wenn ich sie nicht gut kenne. Ich fühle mich ständig von ihnen bedroht und bei mehreren, zB ab 3 Leuten, werde ich nervös. Ich habe ständig das Gefühl, dass sie schlecht über mich reden und will es ihnen recht machen. Wenn ich langsamer als andere arbeite, habe ich immer das Gefühl, dass man sich über mich aufregt oder so. Wenn ich neue Leute kennenlerne, bekomme ich meistens keinen Ton raus und traue mich nicht in Gespräche einzubinden. Das Nächste ist, dass ich nicht mit Geld umgehen kann, was meine Freundin aber vor einigen Jahren bemerkte und nun das Geld verwaltet. Doch ich will immer wieder was haben, zB für Zigaretten oder Essen auf der Arbeit, und nehme mir einfach was, ohne es mit ihr abzusprechen.

Also um es zusammenzufassen: Ich bin schlecht gelaunt, aggressiv, leicht reizbar, kann mich schlecht integrieren, bin unzufrieden mit mir selbst, Lust- und antriebslos und ständig müde.

Freundschaft, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Störung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Störung

Spülmaschine geht plötzlich nicht mehr einzuschalten

7 Antworten

Flecken auf der Haut – Durchblutungsstörungen?

12 Antworten

Warum will mein PC speichern, wenn ich über Dateiauf " Drucken" gehe

3 Antworten

Tinder Sms Verifizierung fehlgeschlagen

4 Antworten

Trockner T8627 startet Programme nicht- zeigt Beladung korrigieren

4 Antworten

Viessmann Heizung Störung d1

3 Antworten

Psychische Störung: Lügen, Wahrheit verdrehen, Folgen des Tuns nicht erkennen

12 Antworten

Passat Fernbedienung Autoschlüssel funktioniert nur teilweise

6 Antworten

Waschmaschine blinkt und vollzieht den Waschgang nicht!? Was kann das sein?

7 Antworten

Störung - Neue und gute Antworten