Samsung Fernseher Platine?

Guten Tag, mein Fernseher ging damals von heut auf morgen einfach "kaputt" bzw ließ sich nicht mehr einschalten.

Da ich aktuell eine Ausbildung zum Elektroniker mache weiß ich das es am Netzteil liegen muss (sehr wahrscheinlich), da der Fernseher weder mit Wasser Kontakt hatte noch sonst irgendwie hingefallen ist oder sowas.

Nun ich wollte mir jetzt die Mühe machen und einzeln durchtesten was da kaputt sein könnte oder ist, was ich auf jeden Fall weiß ist das die Sicherung hin ist allerdings hatte ich das beim messen verursacht (ausversehen kurzschluss erzeugt). Ich gehe davon aus das es ein Kondensator ist.

Nun dachte ich mir statt mir die Mühe zu machen, gucke ich nach der Platine direkt auf Ebay da gibt es viele Angebote für 15-30 Euro.

Die Netzteilplatine um die es sich handelt heißt "BN44-00703G"

Das Problem ist auf wirklich jedem Bild von der Platine was ich auf Ebay finde sieht die Platine zwar fast 1zu1 aus (ab und zu sind da Farben von Bauteilen anders) aber was man direkt erkennt ist das bei meiner Platine ein Kondensator fehlt. Kann mir einer eventuell erklären warum? also von mir oder uns hat da keiner rumgefuscht am Fernseher der ist vom Saturn gekauft worden damals.

Ich hab mal das markiert was fehlt wenn ich im Vergleich auf die Bilder auf Ebay schaue.

Ich hoffe mir kann da einer helfen, eventuell erklären warum da ein Kondensator fehlt und ob ich die Platine einfach tauschen kann mit einer Platine die die gleiche Bezeichnung hat mit "BN44-00703G".

Samsung Fernseher Platine?
Handy, Technik, Fernseher, Netzteil, Samsung, Elektrotechnik, elektroniker, Informatik, Technologie, fernseher-kaputt, Platine
3 Antworten
Wie kann ich einen Google Chromecast (V3) mit einem alten Fernseher und einem Heimkinosystem verbinden, um 5.1 Sound zu bekommen?

Hallo,

schon einmal Danke an alle, die das hier lesen, es wird vermutlich ein langer Text.

Zu den Geräten:

Fernseher:

  • Toshiba 32AV635D
  • Unterstützt kein 5.1 Surroundsound
  • Toslink (optisches Audio) gibt nur 2.0 raus
  • HD-Ready
  • 4x HDMI IN (kein ARC)

Heimkinosystem:

  • Sony BDV-E2100
  • 1x HDMI OUT(ARC unterstützt)
  • Blutooth (gibt scheinbar auch kein 5.1 wieder)
  • Toslink

Google Chromecast:

  • 3. Generation
  • ohne Ultra-HD

Ich habe schon herausgefunden, dass Netflix etc. für die 5.1 Wiedergabe mit Dolby Digital Plus arbeiten. Die Netflix App am Handy kann anscheinend kein 5.1 wiedergeben und so auch nicht mit dem Chromcast. Die Amazon Prime App kann das anscheinend. Netflix im Browser (Chrome) kann anscheinend auch kein 5.1, dafür aber die Netflix PC App.
Jetzt wäre es natürlich geschickt den Chromecast oder mein Notebook über HDMI an ein externes Gerät zu stecken, welches Bild an den Fernseher und Ton über ARC an das Heimkinosystem weitergibt.

Die interne Netflix App der Heimkinoanlage kann 5.1 Sound wiedergeben, jedoch ist das System auf der Anlage so unglaublich langsam, dass ich das auf Dauer nicht beibehalten möchte.

HDMI Audio Extractor habe ich mir schon angesehen, scheinen aber meistens kein Dolby Digital Plus zu unterstützen und schon gar nicht DD+ zu DD-AC3 zu konvertieren, sodass man 5.1 Sound über Toslink an die Heimkinoanlage weitergeben könnte.

HDMI Matrix Systeme habe ich mir auch angesehen, aber das scheint auch nicht das richtige zu sein.

A/V Receiver sind mir zu teuer. Ich habe das Heimkinosystem per Zufall gebraucht für 55 € ergattert, ich möchte da ungern nochmal 50 € oder mehr reinstecken.

Ich hab mir schon überlegt einen defekten Smart-TV zu kaufen, welcher ARC und Dolby Digital Plus 5.1 Sound unterstützt. Idee wäre hier das HDMI vom Chromecast oder PC auf zwei HDMI Ausgänge aufzuteilen und eben einen mit dem alten Fernseher und einen mit dem defekten Fernseher zu verbinden und Sound dann über ARC auf das Heimkinosystem. Wobei die Überlegung auch schon zum scheitern verurteilt ist. Display müsste ja noch halbwegs funktionieren, um den Chromecast ansteuern zu können und dann hab ich zwei Fernseher im Zimmer rumstehen.

Meine Kollegen meinen, ich soll die Anlage wieder verkaufen.

Ich denke mir, bevor ich nochmal 50 € oder mehr in eine Zwischenlösung stecke, spare ich lieber auf einen besseren Fernseher.

Aber vielleicht kennt Ihr ja eine gute Lösung oder standet sogar selbst vor dem gleichen Problem.

Schon ein mal vielen vielen Dank, für alle die bis hier hin gelesen haben.

Computer, Audio, Technik, Fernseher, HiFi, Elektrotechnik, Audiotechnik, HDMI, Heimkino, Technologie, Tontechnik, Surround Sound, 5.1 Sound, 5.1 System, Dolby Digital, heimkinoanlage, Heimkinosystem, Netflix, Toslink, google chromecast, prime Video, Spiele und Gaming
1 Antwort
Defekter Fernseher reklamiert, Kosten für vorherige Lieferung und Installation werden dennoch berechnet: Zahlen oder nicht?

Hallo Community,

also, wir haben letzte Woche einen Smart TV per Rechnung geliefert bekommen, der dann auch vom zuständigen Techniker installiert wurde. Am Abend wurde von uns dann festgestellt, dass am unteren Bildrand eine Beschädigung vorliegt.

Daraufhin haben wir sofort eine Mail an den Händler geschickt und den Mängel geschildert. Einige Zeit später haben wir einen Rückruf erhalten und ich wurde gebeten, mehrere Fotos vom Gerät bezüglich der Reklamierung zu machen. Das habe ich augenblicklich getan und später am Tag dann nochmal mit dem Händler telefoniert. Im Gespräch habe ich darauf hingewiesen, dass ich den TV noch nicht bezahlt habe und dies sofort nachholen werde, sobald ein neues einwandfreies Gerät geliefert wurde.

Ich wurde daraufhin sehr unfreundlich behandelt und u.a. schroff darauf hingewiesen, dass ich mich zu einer Zahlung verpflichtet habe. Auf die Frage, ob sie (die Frau am anderen Ende der Leitung) einen fehlerhaften Fernseher bezahlen würde, bekam ich keine Antwort. Zumindest wurde das Gerät kurz darauf abgeholt.

Ich war Abends dann so dermaßen verärgert, dass ich per Mail vom Kaufvertrag komplett zurückgetreten wurde. Dies wurde dann in schriftlicher Form bestätigt, allerdings mit einer Rechnung von 75 Euro , da der Fernseher immerhin geliefert und installiert wurde.

Was denkt ihr darüber bzw. wie würdet ihr euch verhalten? Bezahlen: Ja, oder nein? Falls letzteres der Fall sein sollte, werde ich wohl oder übel einen Anwalt involvieren müssen...

Technik, Fernseher, Recht, Rechnungswesen
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fernseher