Welche Partei ist für mich empfehlenswert?

Guten Abend,

Erstmal zu jedem meiner Kernthemen, mein Politischen Standpunkt:

Migrantion und Einwanderung : - Leute die dem Staat, Wirtschaft und der Gesellschaft mehr nützen, als Schaden können zu uns, die die dem Staat mehr Schaden, als Nützen sollen nicht zu uns.

Gendern Ja? Nein? : Ja

Klima und Umweltpolitik : Man sollte mmn, alle noch zu laufenden Atomkraftwerke abschalten, Tempolimit auf Autobahnen, Deutlich Mehr auf E-Mobilität setzen, Abschaffung des Verbrenungsmotors, Kohleausstieg 2025,Mehr auf erneuerbare Energien setzen

Kapitalismus oder Sozialismus : Kapitalismus

Steuern : Deutschland sollte die meisten Steuern drastisch senken.

Arbeitslosengeld 2 umgsp. Hartz IV : Sollte man nur an Leute geben, die aus Gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten gehen können

Religion : Religion und Staat sollten voneinander getrennt werden

EU und Nato: Deutschland sollte weiterhin Mitglied der Europäischen Union und Nato bleiben.

Gleichberechtigung : Frauen und Männer sollten in der Gesellschaft gleichgestellt und gleichberechtigt werden, gleiche Rechte haben und ich unterstütze den Feminismus

Welche Partei würdet ihr mir empfehlen zuwählen? Gibt es eine die auf dieses Profil zutrifft?

Ist egal ob das eine große oder eine kleine Partei ist

Ich bitte um eine sachliche Antwort, vernünftigen Umgang und eine respektvole,, Diskussion "

Danke

Grüne 43%
FDP 30%
AfD 18%
CDU/CSU 3%
Linke 3%
SPD 3%
Andere 3%
Deutschland, Politik, Feminismus, Gesellschaft, kapitalismus, Partei, Sozialismus, gendern, Philosophie und Gesellschaft
Verbrechen der Türkischen Regierung?

Ich bin selbst Türkin, jedoch würde ich hierfür all meinen Stolz zurseite schieben und offen sagen : Es gab keinen Zeitpunkt in der ganzen Geschichte der Türkei in der es so etwas wie Freiheit oder Gerechtigkeit in unserem Land gab.

Von rassistischen Assimilierungsversuchen ethnischer Minderheiten bis hin zu ganzen Völkermorden, Vergewaltigungen und Folterungen in den türkischen Gefängnissen...

So sehr ich mein Land und die Menschen auch liebe : Den verkackten Staat zu unterstützen hat nichts mit "Landsliebe" zutun.

Ich gebe der Türkischen Regierung und ihren faschistischen Anhängern die Schuld für diese Ungerechtigkeiten. Die Zivilbevölkerung (Egal ob Türke oder Kurde, etc...) trägt zwar keine Schuld, jedoch schweigen sie über diese Tatsachen hinweg...

Dabei sollten sie doch diejenigen sein die über die Türkei bestimmen sollten ! Der Staat sollte Angst vor unserem Volk haben und nicht anders rum !

Ich will eine Aufklärung über all die Verbrechen die der Türkische Staat begangen hat und eine anschließende Aufarbeitung (so wie auch in Deutschland...)

Aber leider : Die Politiker sind wie überall auch, zu nichts nütze... Ich hoffe die Menschen versuchen sich irgendwann wie in den 70er und 80er Jahren (Volksaufstände in der Türkei) gegen den Staat aufzulehnen..

Wie ist eure Meinung dazu und wie seit ihr im Bezug auf dieses Thema aufgeklärt ?

Aufgeklärt 92%
Weiss einwenig bescheid... 8%
Wusste garnichts davon 0%
Religion, Türkei, Politik, Recht, Rechte, Demokratie., Folter, Gefängnis, Kommunismus, Korruption, Menschenrechte, Revolution, Sozialismus, Staat, ungerecht, Ungerechtigkeit, Verbrechen, Volk, menschenrechtsverletzung, Philosophie und Gesellschaft
Warum wurde die SED bzw. ihre Nachfolgeparteien nicht verboten und aufgelöst?

Hallo. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschland (SED) entstand am 21. April 1946 im Berliner Admiralspalast durch die Fusion von den Parteien KPD und SPD. Sie war lange Zeit die mächtige herrschende Staatspartei in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Als es vor über 30 Jahren um die Deutsche Wiedervereinigung ging, wurde sie aber nicht aufgelöst. In der Zeit der Wende benannte sie sich um in SED-PDS. Später wurde der Namensteil "SED" komplett aus dem Namen gestrichen, da die Linken wegen im damals ein etwas schlechtes Image hatten. Bis zum 16. Juni 2007 nannte sie sich dann Linkspartei.PDS. Schließlich fusionierte sie mit der SPD-Abspaltung WASG zur Partei DIE LINKE. Bei allen Namensänderungen änderte sie auch ihr Progamm mehr oder weniger stark. Die heutige Linkspartei ist natürlich nicht mehr die SED von früher. Doch es geht trotzdem ein Roter Faden von ihr bis zur heutigen Partei. Und auch heute noch ist die Ausrichtung der Linken "Demokratischer Sozialismus". Aber warum wurde die SED bzw. ihre Nachfolgeparteien nach der Wiedervereinigung nicht einfach verboten und aufgelöst? Denn ich glaube wenn man dies getan hätte, gäbe es auch die Linken heute nicht. Die SED war ja durch den Schießbefehl an den Grenzen zur BRD sowie Berlin (West) schuld an vielen Menschenopfern. Im voraus schon mal Danke für die netten Rückmeldungen. Tschüss!

Geschichte, Deutschland, Politik, DDR, DIE LINKE, Sozialismus, Deutsche Demokratische Republik, SED

Meistgelesene Fragen zum Thema Sozialismus