Top Nutzer

Thema Gesundheit
  1. 265 P.
  2. 45 P.
Wie Essstörung/Essprobleme stoppen?

Hallo, ich beschäftige mich schon über ein Jahr mit dem Thema Ernährung und Abnehmen. Vor einem Jahr habe ich mein komplettes Essverhalten geändert, da ich übergewichtig war und mich wirklich überhaupt nicht mehr in meinem Körper wohlgefühlt habe (vielleicht auch, weil Jungs in der Schule immer gesagt haben, ich sei dick und alles).

Meine Mutter wollte mich unterstützen und wir fingen ein sehr teueres Abnehm Programm an, das aber tatsächlich geholfen hat. Ich habe nach ein paar Monaten gesund abgenommen (genug gegessen, nicht gehungert oder sowas). Aber danach fing ich an selbst in die extreme zu gehen und hungerte mich runter, dann hatte ich Fressattacken.

Dazu machte ich noch sehr viel Sport/Krafttraining. Momentan habe ich minus 10 kg auf den Rippen (64-65 kg, 1.70 Meter groß, 15 Jahre alt, Mädchen), fühle mich aber garnicht mehr wohl. Ich denke die ganze Zeit nur über essen und abnehmen nach, habe Essattacken und würde mich danach am liebsten runter hungern.

Meine Mutter will mich zum Psychotherapeuten bringen (sie arbeitet selbst als einer), aber momentan bin ich für ein Jahr im Ausland und kann somit nicht wirklich etwas tun. Dazu fühle ich mich immer total schlecht, wenn ich etwas bei meiner GastFamilie esse (ich habe immer das Gefühl, dass ich durch meine Essattacken alles immer viel zu schnell wegesse/fühl mich nur wegen dem Essen nicht wirklich wohl dort).

Ich würde einfach nur gerne wissen, wir man an sowas rangehen kann (emotionales essen/Fressanfälle vermeiden), für mich ist es echt zum Verzweifeln. Ich weiß, dass etwas nicht stimmt, aber ich kann es überhaupt nicht kontrollieren (Ablenkung und so weiter hilft nicht).

essen, Medizin, Gesundheit, Ernährung, abnehmen, Psychologie, Ernährungsumstellung, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Psyche, Sport und Fitness
4 Antworten
Welche Rechte haben die Großeltern der „anderen Seite“?

Hallo Leute! Folgendes beschäftigt mich zur Zeit: Ich bin 26, alleinerziehend und Vollzeit berufstätig mit einer 3 jährigem Tochter. Die Beziehung zu meinen Ex Partner ging sehr schnell nach der Geburt unserer Tochter in die Brüche. Wir hatten einfach zu unterschiedliche Ansichten. Zwischendurch haben wir es mal geschafft einen freundschaftlichen Umgang zu pflegen. Er hat noch nie Unterhalt bezahlt und melden tut er sich seit Wochen nicht mehr bei mir oder seiner Tochter. Der Kontakt lief in der Zeit nur noch mit mir und seinen Eltern. Wenn es die Zeit zugelassen hat, habe ich die kleine zu den Großeltern gebracht, wo er da auch hinkam um seine Tochter zu sehen. Da ich wie oben erwähnt, Vollzeit arbeite, muss ich unseren Alltag und unsere Termine strikt durchplanen. Seine Mutter schreibt mir andauernd böse Sachen und bedroht mich, wenn ich nicht das tue was die wollen. Letzte Woche hat es aufgrund von Terminen und Krankheiten nicht geklappt, dass ich meine Tochter zum Spielen dorthin gebracht habe. Sonst versuche ich immer einmal die Woche mindestens, meine Tochter einige Stunden zu den Großeltern zu bringen. Dann kam am Freitag so eine böse Nachricht von der Frau, dass sie das Amt einschalten wird und das ihr Sohn ein Recht auf sein Kind hat. Das hat er ja auch, aber er reagiert nicht auf meine Nachrichten und meldet sich von sich aus nie. Daher ist jetzt meine Frage: Muss ich es mir gefallen lassen, so beschimpft und bedroht zu werden von dieser Frau? Haben die irgendwelche Rechte? Wenn ja, welche?

Lieben Gruß,

Vanessa

Gesundheit, Familie, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Erziehungsberechtigte
8 Antworten
Sie will zuviel Sex?

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter ich kann irgendwie nicht mehr. Ich bin mit meiner Freundin seit 3 Monaten zusammen und vor einem Monat ist es dazu gekommen das sie halt die ersten Andeutungen gemacht hat wegen Sex und wie es man es erwartet hat habe ich mitgemacht, weshalb es ziemlich schnell zum Sex kam was ich auch ziemlich schön fand bis dahin auch alles ok. Dann 5 Tage später hat sie wieder die Andeutungen gemacht und es kam wieder dazu... Bis jetzt auch noch alles normal ich kurze es mal ab. Das ging fast 2 Wochen so und dann hat sie extrem immer öfter gefragt und ich sage dort nicht nein, weil ich angst habe das sie mich sonst betrügt oder sie jemand anderen sucht, weil ich schon einmal solche Erfahrungen gemacht habe. Jetzt aktuell ist es, aber so das sie es jeden Tage möchte, das wäre ja für mich auch noch ok für eine Zeit aber auch an der grenze aber es ist aktuell nicht einmal am Tag, sondern immer 2 mal, wenn nicht 3 oder 4 mal was für mich echt zu viel ist. Ich habe ihr das schon einmal gesagt und sie probiert, dann entweder mich mit ihren mitteln dazu zu bringen, dass ich doch Lust bekomme, indem sie einfach macht oder wenn ich mich wirklich komplett wehre, wie ich es einmal gemacht habe... da war sie dann extrem genervt und hat mehrere stunden nicht mehr mit mir geredet und ist gegangen ._. Jetzt traue ich mich schon gar nicht mehr nein zu sagen aber 2x jeden Tag ist einfach zu viel für mich, das klingt vllt. komisch aber ich habe 1. keine Lust mehr 2. fühle ich mich dadurch immer so extrem leer ._.

Hat einer von euch eine Idee was ich da machen kann?

Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Sex, Befriedigung, Liebe und Beziehung
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gesundheit

Kann man Augen transplantieren?

5 Antworten

Verband klebt auf Wunde

14 Antworten

Wie lange muss man bei Pneumonie mit Arbeitsunfähigkeit rechnen?

6 Antworten

Salbei rauchen/kiffen?! welche wrikung?

13 Antworten

Einseitige Halsschmerzen beim Schlucken

5 Antworten

Stechende Pickelchen am Finger

8 Antworten

Wie empfindlich ist ein Kopf vom Säugling?

8 Antworten

Guten Tag ,ich höre so viel Gutes von Hajoona Produkten. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

6 Antworten

Wie bekomme ich den eklig bittrigen Geschmack wieder aus dem Mund?

13 Antworten

Gesundheit - Neue und gute Antworten