Top Nutzer

Thema Gesundheit
  1. 265 P.
  2. 45 P.
Dauerhusten Arzt nimmt mich nicht ernst?

Hallo zusammen...

Ich habe nun bald seit 3 monaten einen trockenen dauer Husten .

Nach den ersten 2 Wochen bin ich zum Arzt gegangen weil ich zu hause wirklich alles versuchg habe, inhalieren etc....

Der hat mich dann abgehört und wieder nach Hause geschickt „wahrscheinlich ein viraler infekt“

Nun, der Husten ist immer noch da.
Tageweise habe ich auch Probleme mit der Atmung, ich rede mir selber ein das ich mir das einbilde aber obs wirlich so ist...

Vix creme verschafft linderung, und such inhalieren hilft. Es wird auf jeden Fall schlimmer wenn ich z.B lache. Da bekomme ich einen regelrechten Hustenanfall.

Mein Arzt wirft etwas mit Diagnosen um sich, einmal sagt er ja sie
haben ein Struma (etwas vergrösserte SD) das andere mal sagt er Bronchitis und viraler infekt und im selber Atemzug soll ich plötzlich Astma haben?

Ich bin etwas überfordert mit der Situation ich fühle mich nicht ernst genommen, ich fühle mich nicht unbedingt krank, in der Nacht hält mich der Husten soweit auch nicht was aber es brennt recht und ist trocken und immer da...

Ich weiss nicht genau was das sein kann und was ich dem Arzt sagen soll damit er mal was anderes macht als mich nur schnell 2 minuten abzuhören und mic wieder nach Hause zu schicken.

Auch das mit dem
Astma...

Was würdet ihr in so einem Fall machen?
Ich will auch nicht überdramatisch wegen Husten wieder zum Arzt rennen.

p.s : Blut will er mir schon gar nicht abnehmen...

Medizin, Gesundheit, Husten, Winter, Arzt, Gesundheit und Medizin, Psyche
10 Antworten
Kater erbricht unverdaut trotz Medikamente?

Hallo erstmal ;)

Also mein Kater Lucky ca 20 Jahre alt erbricht seit vorgestern Abend (ca23.30 Uhr ). Gestern um 11.30 hatten wir einen Termin beim Tierarzt zuvor hatte er sich insgesamt 4 mal erbrochen.. Ich dachte bei den ersten 2 malen okay vlt hat er sich überfressen... dann fing er aber an Wasser zu trinken (ungewöhnlich viel und oft). In der Nacht muss er wohl noch 2 mal erbrochen haben,hab ich frühs bemerkt. Mittags rum (11.30 Uhr) waren wir beim tierarzt... es wurde ein schnelles Blutbild gemacht (letztes blutbild war im Mai 2018) ... Sie meinte die einen Nieren Werte die im Mai schon erhöht waren sind erneut etwas gestiegen und die anderen auch bisschen...

Lucky bekam 1 Spritze MCP und 1 Spritze Antibiotika außerdem bekam er Nierenfutter mit..

Die tierärztin sagte mit ich solle am Mittwoch (2 Tage später) wieder kommen wenn er weiterhin sich übergibt.. sie meinte aber auch das er heute (Montag) sich erstmal nicht mehr Erbrechen sollte da er Medikamente bekommen hat.

Daheim so 14.30 Uhr gab ich ihm dann bisschen, klein mit Gabel zerdrücken Nierennassfutter. 16.45 erbroch er sich wieder ... Ich gab ihm etwas von dem MCP und bisschen Nierennassfutter.

Um 18 Uhr gab ich ihm trockenfutter und nassfutter in ganz kleinen Portionen. Vor ner Stunde um 2.30 Uhr nachts erbroch er sich wieder ... Er schnurrte wie immer und bettelte. Ich nahm ihn wie immer mit ins Bett und er schnurrte weiterhin..

So .. Ich verstehe einfach nicht wieso er sich "ständig" erbricht zumal unverdaut und das trotz MCP und Antibiotika..

Oder aber das problem liegt in einer ganz anderen Richtung ...

: Zuhause ist Grad ziemlich viel los ... Meine eltern lassen sich scheiden. Meine Schwester (19 Jahre alt) studiert in Passau Und kommt vor Weihnachten jetzt nicht mehr heim. Meine Mama ist mit unserem Hund für paar Tage weggefshren und mein Papa wohnt seit 3 Wochen nicht mehr da. Und ich bin 22 Jahre alt und seit nem halben Jahr wegen Burnout krank geschrieben. :

Meine Frage wäre da jetzt überträgt sich der Stress daheim auf die Katze?

Lg

Jana

PS: bitte kann mir jemand helfen..

Gesundheit, Gesundheit und Medizin, kater-krank
2 Antworten
Ist das eine Nebenwirkungen von Flouxetin, wie gehe ich in der Schule damit um?

Ich nehme seid 4 Tagen Floxetin (10 mg) gegen eine Panikstörung.

Ich w/17 hatte in den letzten 11 Jahren Probleme mit meinen Händen. Sie zittern leicht (essentieller Tremor). Allgemein ist meine Feinmotorik nie so gut gewesen. Konnte z.B erst mit 9 oder 10 Jahren schreiben. War dann auf einer Schule für Körperbehinderte. Eigentlich hat sich alles in den letzten 2 Jahren ziemlich verbessert und ich kann alles genauso machen wie meine Mitschüler. Gehe jetzt auch auf eine Regelschule und mache Abi. Naja leider habe ich jetzt psychische Probleme und nehme deswegen Fluoxetin.

Aufjedenfall zu meiner Frage:

Seiddem ich dieses Medikament nehme zittern meine Hände wieder sehr stark, ich habe wieder Probleme zu schreiben und ebenfalls manchmal Probleme zu essen.

Liegt das am Medikament? Verschwindet das wieder? Soll ich das meinem Arzt sagen?

Ich habe momentan Klausurphase und weiß echt nicht wie ich meinen Lehrern klar machen soll, dass ich wegen meinen Händen nicht schreiben kann... Ich weiß nicht ob Menschen auf einer Regelschule Verständnis für sowas haben, vor allem sind psychische Krankheiten auch irgendwie tabuisiert.. Was soll ich tun?

Meine Lehrer wurden darüber informiert, dass ich psychische Probleme habe, sie wissen jedoch nichts genaues. Also nichts von Medikamenten oder sonstigen, deswegen will ich das auch nicht ansprechen.

Gesundheit, Schule, Medikamente, Psychologie, Antidepressiva, Gesundheit und Medizin, Nebenwirkungen, Psyche, Fluoxetin, hilferuf
3 Antworten
Was können Änderungen der Periode bei Pilleneinnahme bedeuten?

Hallo, ich nehme jetzt seit fast 6 Monaten die Pille Madonella mite und weiß von meiner Frauenärztin, dass diese Pille eine relativ geringe Hormonmenge hat. Sie hat mir extra diese "leichte" Pille verschrieben, da ich noch Pillenanfängerin bin und somit nicht gleich völlig mit Hormon überschüttet werde. Bisher lief alles tip top, hatte kaum Nebenwirkungen, auch keine Schmierblutungen und meine vorher unerträglichen Regelbeschwerden verbessterten sich um einiges. Auch der Periodenzeitraum verkürzte sich von ursprünglich 6 Tagen auf 3 Tage. Doch bei meiner letzten Periode hatte ich, im Gegensatz zu den vorigen vier Zyklen diesmal 4 Tage lang meine Tage. Und auch bei meiner jetzigen Periode bemerkte ich wieder etwas stärkere Unterleibskrämpfe (jedoch immer noch im erträglichen Rahmen) und an dem Tag, an dem sie normalerweise schon wieder vorbei wäre, ist die Blutung immer noch so stark wie am stärksten Tag der Periode.

Ist es normal, dass die Periode in Bezug auf Länge und Stärke trotz Pille variiert oder sollte ich mir Sorgen machen? Denn eigentlich werden dem Körper ja immer gleich viele Hormone zugeführt und sonst war sie ja auch immer super regelmäßig und kam sogar immer um dieselbe Tageszeit.

Kann das auch ein Hinweis sein, dass die Pille nicht stark genug ist?

Gesundheit, Schwangerschaft, Pille, Sexualität, Gesundheit und Medizin, verhüten
4 Antworten
Abgenommen trotzdem fühle ich mich dicker?

Hallo .Durch Trennung, Lebensumstellung,Sorgen und Kummer habe ich in ca 6 Monaten 21 Kilo abgenommen..Habe einfach so gut wie nichts mehr gegessen wie auch jetzt noch ..Zu mir.: Bin 173cm gross und wog 98 Kilo ..ich war sehr stämmig ..Habe mich immer wohl gefühlt ..Nie komplexe gehabt oder sonstiges ...Jetzt mit 77 Kilo fühle ich mich einfach total unwohl ..Ich werde immer schmaler..jedoch ist der Bauch noch da und mir kommt es so als wäre er so wie vorher ..nur um die Rippen sieht man es sehr krass..mir passt natürlich nichts mehr von meinen alten Klamotten ...Nur werden meine Ober und Unterschenkel immer dicker ...und der Po ...Auch kommt es mir so vor als wäre ich kleiner geworden ...Wie kann es sein das 21 Kilo weg sind ich mir aber viel dicker als vorher vorkomm?? Meine Beine scheinen mir so viel kürzer und dicker als vorher ....meine ganzen alten Jeans sind Meilen weit zu gross und zu lang jetzt ..Trotzdem werden Ober und Unterschenkel immer dicker aber die waage sagt 77 Kilo..Ich habe auch meinem Arzt geschildert was los sei ,Trennung ,sorgen Kummer etc..meine Blutwerte sind jedoch laut Arzt gut ..Er dachte Schuldrüse doch auch da stimmen die Werte ..ich soll zu einem Internisten gehen ...Wie kann es sein das 21 kg weg sind ich mir aber dicker vorkomme wie vorher ....Habe ich meinen Stoffwechsel durch das fast nichts essen zerstört? Habe selbst nicht Mal mehr Hungergefühl ..esse kaum mehr warm ..

Gesundheit, Ernährung, abnehmen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Gesundheit

Meine Füße, sind so komisch gelb verfärbt!

11 Antworten

Was sollte man vor dem Alkohol trinken essen, was verhindert Kater usw.?

16 Antworten

Daumen Fingernagel braun / hellbraun?

6 Antworten

Ist eine Lymphknotenschwellung nach einer Impfung normal?

5 Antworten

Wie verträgt sich Pfeiffer'sches Drüsenfieber mit Alkohol?

5 Antworten

Ist es schlecht, wenn man zwei Tage keinen Stuhlgang hatte?

18 Antworten

HCG-Diät Erfahrungen?

10 Antworten

Druck auf den Ohren bei Sport. Niedrieger Blutdruck?

4 Antworten

Ich bekomme keinen Muskelkater mehr :S

6 Antworten

Gesundheit - Neue und gute Antworten