Nach Ende einer Betreuung wird kein Schlussbericht und keine Schlussabrechnung gemacht? Wie sollte man sich in der Entlastungserklärung äußern?

Vorweg erwähne ich gleich mal am Anfang, dass es ein sehr komplizierter Fall ist.

Ich stand jetzt etwa 4 Jahre unter gesetzlicher Betreuung. Anfangs hatte ich Vermögen, wovon sich der erste Betreuer selbst bediente (was auch erlaubt ist, da man Betreuung selber zahlen muss). Zwischenzeitlich wurde dann der Betreuer gewechselt und es wurden mehrmals Aufgabenkreise erweitert. Schlussfolgern kam es dann zur Entmündigung und ich wurde postalisch über nichts mehr informiert. Da ich Schulden hatte, hat der erste Betreuer Geld an Gläubiger überwiesen. Leider erhielt ich keine Kenntnis wohin das ganze Geld floss. Der nachfolgende Betreuer hatte anscheinend keine Ahnung, dass da überhaupt mal Vermögen vorhanden war, also gehe ich davon aus, dass der erste Betreuer Unterlagen unterschlagen haben könnte.

Nun wurde die Betreuung beendet und ich stehe noch in Dunkeln, was die ganzen Sachen betrifft von denen ich keine Kenntnis erhielt. Per Brief erfuhr ich: das Gericht und Betreuung fertigen keine Schlussabrechnung und keinen Schlussbericht an. Dazu soll ich mich nun äußern. Entweder auf die Stellungnahme verzichten, oder eine Erklärung abgeben. Nun würde ich gerne mal wissen, was ich da erklären soll?

Mein erster Gedanke: erklären, dass ich auf eine Schlussabrechnung und einen Bericht bestehe. Natürlich würde ich auch erklären, dass ich eine Darlegung aller Zahlungseingänge- und Ausgänge möchte (damit ich weiß, wohin das Geld genau ging und was alles für Rechnungen bezahlt wurden). Sollte ich da dann auch etwas zum ersten Betreuer schreiben? Gibt es sonst noch etwas, das man anfordern sollte?

Gesundheit, Arbeit, Geld, Recht, Bericht, Betreuung, Konto, Unterlagen, Vermögen, entlastungserklärung, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen
4 Antworten
Erfolgreich werden, Geld verdienen?

Hallo, ich bin jetzt 17 Jahre alt und mache mir immer mehr Gedanken über meine Zukunft. Ich möchte etwas in meinem Leben erreichen und erfolgreich sein.
Am liebsten möchte ich jetzt schon anfangen für ein hohes Einkommen, eben wohlstand & finanzielle Absicherung, zu sorgen.
Das Problem ist, dass ich nicht weiß wo ich anfangen soll, da mir noch so gut wie alle Wege offen stehen.
Ich könnte nach meinem Abitur nächstes Jahr studieren, eine Ausbildung beginnen, ein Fsj machen, man hat so viele Möglichkeiten, doch ich weiß nicht was die richtige Entscheidung sein wird.
Habt ihr gute Vorschläge für Studiengänge, durch die man erfolgreich werden kann. Ich finde ein Duales Studium sehr interessant, da es einem die Möglichkeit gibt, sich in einem Unternehmen hochzuarbeiten.
Ich habe auch schon überlegt in Aktien zu investieren, selbstverständlich mit einem sehr kleinen Kapital zu Beginn. Jedoch kenne ich mich da leider noch nicht gut genug mit aus.

Ich würde mich sehr freuen, wenn es Erfahrene gibt, die mir Tipps geben könnten. Ich habe auch schon einmal überlegt, zu einem Vermögensberater o.ä. zu gehen, um ihn um Rat zu bitten, allerdings habe ich bisher ja noch kein Vermögen aufgebaut, sondern suche noch den Weg dahin.

Vielen Dank :)

Studium, Schule, Zukunft, Geld, Bildung, Reichtum, Uni, Universität, Unternehmen, Vermögen, Wohlstand, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
12 Antworten
Firma im Ausland und in Deutschland leben?

Hallo zusammen!

Folgendermaßen: Mein Onkel hat im Ausland mehrere große Minen. Aufgrund dessen wurde meinem Cousin der Vorschlag gemacht, er solle doch eine eigenständige Firma im Ausland gründen und den Transport der Rohstoffe aus den Minen an vereinzelte Firmen übernehmen. Durch die Fahrten erhalte er von den Firmen Cash ausgezahlt. Abzüglich Steuern und weitere Kosten wie Sprit und Kredit für LKW bleibe ihm ein gewisser Betrag an Gewinn übrig.

Ich habe in Deutschlanid einen Wohnsitz und bin Arbeitnehmer. Gerne würde ich mich an der Logistik-Firma meines Cousins beteiligen. Ich würde in dem Fall ein LKW im Ausland kaufen und jenes meinem Cousin überlassen. Dementsprechend würde für meinem LKW auch ein Gewinn herausspringen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich mein Vorhaben in Deutschland gewerbsrechtlich, rechtlich und steuerrechtlich vertreten? Muss ich in Deutschland ein Gewerbe anmelden? Ich möchte all meine Gewinne in Deutschland offenlegen und alles legal angehen, damit ich bei der Transaktion keine Probleme bekomme.

Ich bitte um eure Hilfe. Vielen Dank im Voraus. Grüße.

Arbeit, Beruf, Finanzen, Geld verdienen, Steuern, Indien, Wirtschaft, Bank, Ausland, Deutschland, Politik, Recht, Arbeitsrecht, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Investition, Steuererklärung, ahk, auslandsinvestition, Finanzamt, Firma, firma gründen, GbR, Gewerbe, GmbH, IHK, Investment, Logistik, Staat, Steuerberater, Steuerrecht, Unternehmensberatung, Unternehmensgründung, Vermögen, Auslandsgeschäft, GmbH Recht, Auslandsfirma, Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Hartz 4 einmaliges Einkommen?

Hallo,
wie läuft das eigentlich ab:
Sagen wir mal, man hat Hartz4 für die nächsten 6 Monate bewilligt bekommen.
Und kriegt während dieses Zeitpunkt einen nicht unerheblichen Einmalbetrag ausbezahlt (nicht von Altersvorsorge oder so sondern von einer Geldanlage die schon länger her ist)

Sagen wir der Einfachhalber mal, es wären noch 5 Monate, für die Hartz4 bewilligt wäre.
Und dieser Einmalbetrag wäre so groß dass er problemlos die Höhe des Hartz4 für diese 5 Monate übersteigen würde (geht um so 10000 Euro oder so)

Würde das Jobcenter dann dieses Geld einfach "einziehen", d.h. dass das irgendwie ans Jobcenter überwiesen werden muss oder so, und man dann weiter für die Restlaufzeit sein Hartz4 kriegen?

Oder würden die dann ausrechnen dass dieser Betrag für mindestens die geplante Hartz4 Zeit ausreicht und einem von daher mehr oder minder rauswerfen mit den Worten "Ja, Sie sind jetzt vermögend, von daher gibts kein hartz4 mehr.
Laut unserer Rechnung müsste der Betrag für mindestens 20 Monate reichen.
Von daher können Sie erst in 20 Monaten wieder Hartz 4 beantragen.
Sayonara bis dahin"?

Mir gehts nur dadrum ob die mir die kompletten 10000 Euro direkt abnehmen können?
oder ob ich, genauso wie wenn ich gar kein hartz 4 bekäme, einfach diese 10000 Euro monat für monat verleben muss (bzw. sollte, wobei ich halt vorerst kein hartz4 beantragen kann).

weil falls die die 10000 Euro direkt einkassieren, wäre es ja dann natürlich zu überlegen ob es nicht sinnvoll wäre, bei absehbarem Eintreffens der Summe sich noch schnell vom Hartz4 abzumelden.

wie ist denn da die Situation?

und wie ist es eigentlich mit bis dahin gezahltem hartz4?

in unserem beispiel hätte ich ja für einen monat schon hartz 4 gekriegt, sagen wir 500 Euro.
können die dann diese 500 Euro von mir zurückverlangen, so nach dem motto "Ja, jetzt haben sie ja geld. jetzt können sie uns das ja zurückgeben, wo wir sie durchgefüttert haben!" ?

Recht, Einkommen, Hartz IV, Vermögen, einmalig, Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vermögen

Wer hat Erfahrung mit der Vermögensberatung OVB?

19 Antworten

Wer kann mir den Unterschied zwischen Vermögen und Kapital erklären?

9 Antworten

Wealth Generators?

23 Antworten

Gibt es Reiche Menschen die Armen einfach so was abgeben?

35 Antworten

Verdienst Ausbildung Deutsche Vermögensberatung AG?

8 Antworten

Was ist ein Bob Ross Bild wert?

3 Antworten

Wie reich sind DIE ÄRZTE?

10 Antworten

Bafög-Nachweis über Finanzen eines Online-Kontos

3 Antworten

Wie groß ist das Vermögen von den 187 Strassenbande Rappern?

5 Antworten

Vermögen - Neue und gute Antworten