Bin ich ein Angeber oder Bonzenkind?

Hey,

ich habe da mal eine Frage. Ich bekomme immer wieder von bestimmten Personen in meiner Stufe zu sagen, dass ich ein Bonzenkind sei und Angeber bin.

Nun ja, die Kommentare kommen immer, wenn ich beispielsweise von Urlauben Berichte (ich rede darüber mit meinen Freunden). Dann mischen sich dann andere ein.
Es stimmt ich habe reiche Eltern, sehe es auch als Privileg. Ich sage beispielsweise dann, was für einen Urlaub wir machen (z.B. Kreuzfahrt). Dann kommt meist der Kommentar von außerhalb, bestimmt wieder in einer Suite oder? Ich antworte dann immer wahrheitsgemäß mit ja (warum sollte ich lügen). Dann kommt immer, du bist so ein Bonsenkind, deine Eltern geben für einen Urlaub so viel aus, wie meine Eltern netto im Jahr verdienen und das mehrmals.
Ich denke mir dann immer, ich prale doch nicht damit und gebe nicht an. Wenn mich Freunde fragen, was ich für einen Urlaub mache, antworte ich halt.
Dann kommen meist noch Kommentare zu meiner Kleidung (ich trage gerne RalphLauren) oder wenn ich mein Handy raushole, war ja klar, dass du das iPhone 14 pro hast. Ich kann mich mehr auflisten, ihr versteht es aber glaube ich.

Denkt ihr, dass ich angeberhaft bin. Ich zeige das eigentlich eher nicht, sowas lässt mich jedoch auch nachdenken. Ich sehe das als riesiges Privileg, solche reichen Eltern zu haben. Jedoch möchte ich niemanden schlecht darstellen lassen und/oder mich als was besseres darstellen!

Danke :)

Urlaub, angeben, reich, Streit
Ich denke nur noch an Reich werden? Hilflos?

Hallo! Ich bin 18 Jahre und hab da mal eine eher außergewöhnlichere Frage.

Ich denke mittlerweile jeden Tag, hunderte male an mein großes Ziel, nämlich den finanziellen Wohlstand. Und nein, ich bin nicht nur auf Geld aus. Ja, ich habe Freunde und ich möchte auch nicht Reich sein, um anzugeben und andere Leute als "minderwertig" dastehen zu lassen, wie viele andere Menschen mit diesem Ziel. Ich bin auch ohne finanziellen Reichtum mit meinem Leben glücklich!

Wenn ich Abends im Bett liege, während der Schule, während dem spazieren - ich denke immer daran, wie gerne ich doch finanziell "Reich" wäre. Ich würde mir viele Träume erfüllen, die Welt entdecken, Geld an Bedürftige Spenden, der "gute" sein, welcher Menschen hilft.

Ich habe es schon in vielen Bereich "versucht", wobei der Begriff "Versucht" ein ausführlicher ist. Ich wollte mein eigenes Gewerbe gründen, im Bereich Programmierung tätig sein. Nur ist mir dann bewusst geworden, wie schwierig dies in Deutschland, Österreich usw. ist, mit Steuern, Abgaben und allem drumherum.

Ich habe wirklich schon sooo viel nachgedacht und versucht zu probieren, doch ich habe aufgrund von Zweifeln nie richtig durchgezogen. Mittlerweile habe ich im Bereich Krypto angefangen, rund 1.000 Euro eingezahlt und versuche dort, durch sehr sehr viel Glück, langfristigen Erfolg daraus zu schöpfen, wobei ich mir wieder bewusst bin, dass dies so gut wie unmöglich ist.

Ich will es einfach schaffen und ich weiß nicht wie. Ich denke mittlerweile so oft, viel zu oft daran und weiß nicht mehr weiter. Ich hätte es einfach soo gerne, wobei ich wie gesagt, auch ohne zufrieden klarkomme - es wäre dennoch einfach ein Traum und ICH WILL ZUMINDEST ALLES GEBEN UND PROBIEREN - egal ob ich schlussendlich finanziell was erreicht habe, oder eben nicht. Der Wille zählt.

Ich wäre mit psychologischen aber auch finanziellen Tipps sehr erfreut und bedanke mich im voraus.

Finanzen, Jugend, reich, Reichtum
Gefährden Reiche die Demokratie? Einflussnahme, Lobbyismus, Bestechung, Korruption?

Sollte Reichtum begrenzt werden?

arteTV 10.2.13

Während sich simple Gemüter darauf einschießen, die AfD als DEN Sündenbock für Demokratiegefährdung zu titulieren, fragen sich andere, ob nicht eher Reiche und Superreiche diejenigen sind, die wirklich die Demokratie gefährden.

Gefährden Reiche und Superreiche unsere Demokratie?

Sie nehmen überall sehr viel Einfluß, in Wirtschaft, Gesellschaft, Lobbyismus etc. Reiche denken in drei goldenen Grundregeln:

1.Vermeide Steuern, denn der Staat nimmt dir viel zu viel (Steuern) von deinem Geld weg.

2.Der Staat kann nicht mit Geld umgehen.

3.Darum darfst du dem Staat dein Geld nicht anvertrauen.

Nach diesen 3 Regeln leben und wirtschaften sie.

Wie leben in einem Wirtschaftssystem, das die Reichen immer mehr bevorzugt, durch bestimmte Gesetze, Lobbysysteme und Kontakte und enge Verzweigungen zur Politik. Auch besetzen immer mehr Reiche Machtpositionen in Politik und Wirtschaft und drängen immer weiter in die Medien vor, die Geldelite bedroht mittlerweile die Pressefreiheit (Mäzeanteum= Förderung von Kunst, Kultur oder andere Bereiche durch einzelne reiche Privatpersonen). Durch enge Verzweigungen zur Politik nehmen sie Einfluß, z.b. gehen viele Reiche in die Politik oder andersrum Politiker gehen in die Wirtschaft und haben so immensen Einfluß auf Gesetzgebungen usw. Hierbei spielt auch die Bildung eine wichtige Rolle, denn nur Schüler aus Privatschulen und Elite-Unis, also Kinder von Reichen, können überhaupt in diesem Wirtschaftsystem in solche Positionen gelangen, und in Bildung für die allgemeine Bevölkerung investiert Politik aus welchen Gründen auch immer, kaum etwas. Außerdem können Reiche, Unternehmen, Konzerne immer sagen: Wenn ihr das und das nicht macht oder uns keine Steuervorteile gebt, dann geht unsere Produktion eben ins Ausland. Obwohl sie natürlich trotz nicht mehr so üppiger Vorteile immer noch gewinnbringend in Deutschland produzieren könnten. Ist ihnen aber offenbar zu wenig. Ist das Erpressung? Kritiker wie die NGO "LobbyControl" sehen ein starkes Machtgefälle und untersuchten über Jahre, ob im Wirtschaftsbereich die Wünsche der Bevölkerung berücksichtigt wurden und stellten fest, daß die Politik vielfach mehr den Wünschen der Reichen gefolgt ist, womit bewiesen ist, daß Reiche starken Einfluß auf Gesellschaft, Wirtschaft usw. nehmen und damit quasi fast alle Regeln bestimmen.

Aber was hat das noch mit Demokratie zu tun?

Sind Reiche eine Gefahr für die Demokratie und demokratische Prozesse?

Finanzen, Geld, Wirtschaft, Bildung, Politik, Kultur, Recht, Presse, Demokratie, Elite, Ethik, Lobbyismus, Medien, Moral, Philosophie, Rechtslage, reich, Soziales, Verfassung, superreiche, Demokratieverständnis, Gesellschaft und Philiosophie
Ich bin der Grinch und hasse Weihnachten. Ihr auch?

Jedes Jahr aufs neue wird so viel gekauft und konsumiert wie im ganzen vorherigen Jahr nicht. Der Kapitalismus wird verstärkt, die reichen werden reicher, die armen werden ärmer. Die ganzen Konzerne, wo superreiche böse Leute lachen sich nen Ast ab weil sie wieder so viel Profit erzielen durch den Kaufwahn der Leute.

Der Planet wird weiterhin zerstört, die Ressourcen wieder unnötig von der Erde ausgebeutet für sinnloses Krimskrams.

Dass jeder einen Tannenbaum in seinem Haus haben muss ist auch umweltschädlich.

Obdachlose werden verachtet. Und mit Ekel angesehen. Andersgläubige werden gehasst.

Leute sitzen an einem Tisch mit Familienmitgliedern, die sie eigentlich hassen, fressen tote Tiere, die extra für das Fest der Liebe ermordet wurden. Weltweit leiden Menschen, und anstatt dass man Mitgefühl hat und ihnen hilft und mit seinem Geld mal was spendet, nein, stattd sch...ßt man auf diese Leute, und gönnt sich den neusten Mist und beschenkt sich mit Plastik der in der Tonne wandert und Mutter Natur nur noch mehr zerstört.

Hauptsache ein auf wir widmen das hier JESUS. Abgesehen davon, dass Jesus laut mehreren Quellen gar nicht im Winter Geburtstag hat, würde er so ein Verhalten doch nicht gut finden.

Wie sehr ihr das ???

Also ich bin ein Grinch und ihr ?

Liebe, Religion, Familie, Jesus, Umwelt, Menschen, Weihnachten, Hunger, Psychologie, Arm, Ausbeutung, Feier, Hass, Intoleranz, Jesus Christus, Kapitalismus, Konsum, Nächstenliebe, reich, Weihnachtsmann, Umweltverschmutzung, feindlichkeit
Kennt ihr das auch ( Mischung aus Eifersucht und Wut )?

Kennt ihr das auch wenn ihr z.B auf irgend etwas hin spart oder euch wo hin arbeitet und jemand den ihr kennt ( nicht ein Freund ) z.B Nachbar oder so hat zufällig sich genau das gekauft oder das Erreicht oder gemacht was auch euer Ziel war. Z.b ein spezieller Grill auf den ihr lange hin spart und z.B genau den was ihr wolltet euer Nachbar sich neu gekauft hat. Mir ging es z.B so das ich ( 21) eine Leidenschaft für Autos und den Rennsport hab. Ich fahre jetzt kein schlechtes Auto aber ich will mir in den nächsten Jahren etwas bei Seite legen um mir irgend wann ( muss nichts allzu besonderes sein ) irgend ein gebrauchten schönen Sportwagen kaufen der bissl PS und einen guten Sound hat. Und dann gibt es da ein Mädchen (21) die ich kenne aber nicht Persönlich und ich alles seh weil sie ständig alles auf Instagram postet. Sie hat einen Vater der Dr. ist und zudem sehr viel Geld hat. Ich weis von Freunden das das Mädchen mit ihren 21 Jahren noch nie wo wirklich was gearbeitet hat und auch nicht weiter auf eine Schule geht und alles z.B wie einen neuen BMWM3 von ihrem Vater geschenkt bekommt. Ich kenne sie ja nicht und weis nicht ihre Hobbys usw. Aber jetzt hab ich gesehen das sie die erste Rennfahrerlizenz +Privatunterricht von einem bekannten Rennfahrer bekommt alles was genau mein Traum ist. Nun… ja ich weis das das Eifersucht ist und ich gönne es jedem ja eigentlich auch aber mich macht es sauer das sie dann auf Instagram zu ihren Bildern mit ihren Sportwägen usw. so Texte wie „Harte Arbeit zahlt sich aus“ oder irgend welche Erfolgstipps usw. schreibt ohne das sie irgend etwas davon wirklich selbst verdient hat. Abgesehen jetzt von ihr selbst. Wie geht es euch ? Hattet ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht ?

Geld verdienen, Geld, Eifersucht, reich, Sportwagen
Wie kann ich dass ausnutzen?

Also ich bin m22 und würde gerne eure Meinung und euren Rat hören.

Folgendes egal wo ich bin gym, Bus, Zug draußen einfach generell in der Öffentlichkeit werde ich oft angeschaut im Zug oder Bus meisten sogar für eine ganze Weile angestarrt bis ich halt Augenkontakt herstelle und die gewisse Personen dan weg schauen, und dann immer wieder kurz zu mir hinschauen.

ich will nicht abgehoben rüber kommen aber ich weiß nicht wie ich es anders formulieren kann.

ich sehe ziemlich gut aus für einen Mann und dass weiß sich selber aber ich bekomme von draußen immer wieder eine Bestätigung, am Anfang hat es mir sehr viel bedeutet aber nach einer Zeit interessieren mich die ganzen Blicke nicht mehr.

Ich merke selbst wenn ich mit anderen Männer rede dass sie bei mir nicht so locker sind und mich anders anschauen.

Frauen schauen mir die ganze Zeit hinterher und zeigen deutlich dass sie Interesse haben.

Mich haben viele Menschen angesprochen dass ich sehr gut aussehe und wundern sich warum ich noch keiner Beziehung bin.

Ich habe andere Ziele ich will gerne mich selbstständig machen und ein schönes Leben führen so wie viele andere auch.

doch ich weiß selber wie schwer das ist, aus diesem Grund würde ich gerne wissen wie ich mit mein Aussehen viel Geld verdienen kann.

ich bin nicht besonders groß 180cm

wie soll ich anfangen und was soll ich tun?

Liebe, Freizeit, Leben, Männer, Geld verdienen, Schönheit, schön, Geld, Menschen, Aussehen, Freunde, Deutschland, Frauen, Gym, hübsch, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, millionär, Öffentlichkeit, reich, Zeit, öffentliche Verkehrsmittel

Meistgelesene Fragen zum Thema Reich