Freund ist über 10 Jahre älter?

Hallöchen

Ich bin 19 und führe seit 7 Monaten eine Beziehung. Mein Freund ist 32 (wird in ein paar Tagen 33)

Wir haben uns damals in einer Klinik kennengelernt und es hat sofort gefunkt. Es ist ein schönes Gefühl, weil er mich versteht, sofort merkt wenn es mir schlecht geht und immer für mich da ist.

Meine Eltern wissen zwar dass ich einen Freund habe, haben ihn auch schon gesehen uns sich ein paar mal unterhalten.

Nur wissen sie sein genaues alter nicht ich habe ihnen damals erzählt er sei 28, mein Vater und meine Stiefmutter waren schon damals null begeistert und sind es immernoch nicht.

Meiner richtigen Mutter ist es egal solange er genug Geld hat.

Ich habe extreme Angst meinem Vater und meiner Stiefmutter zu sagen dass er 5 Jahre älter ist, denn dann rassten sie komplett aus und werden es niemals akzeptieren, sowie mich rausschmeißen und Kontakt abbrechen.

Bei meiner Mutter kann ich nicht wohnen da sie zu weit weg wohnt. Bei meinem Freund erst in 6 Monaten, weil alles umgebaut wird sowie er danach neue Möbel kaufen muss.

Auf dauer wird es sonst zu teuer. Wenn ich bei ihm lebe kann ich meinen Nebenjob nicht machen weil er woanders wohnt. Bei seinem Wohnort nehmen sie nur Studenten an. Dieses Schuljahr darf ich mein Abi nicht machen genauso wie eine Ausbildung weil ich in eine Rehaklinik muss, aber einen Platz bekomme ich erst in 5 Monaten, da es in ganz Deutschland nur 4 Kliniken für meine Krankheiten gibt deshalb warte ich schon seit einanhalb jahren auf einen Platz.

Leben, Familie, Freundschaft, Geld, Eltern, Liebe und Beziehung, Akzeptanz
3 Antworten
Wie soll mein leben endlich weiter gehen?

Ich bin 19 und habe schon sehr vieles erlebt.

Mord, Gewalt, sexueller Missbrauch.

Mit 15 habe ich Depressionen bekommen und war in den alter zwei mal in der Psychiatrie, einmal mit 16, einmal mit 18 und zum Schluss mit 19. Ich werde mit Medikamenten vollgestopft und muss am Tag 25 Tabletten schlucken, die nichts bringen.

Plötzlich bekam ich mit 17 Dissoziationen und Epilepsie weshalb ich schon oft zusammen gebrochen bin und seit 17 die 11te Klasse nicht mehr besuchen darf.

Ich lebe bei meinem Vater und meiner Stiefmutter mit der ich ein sehr schlechtes Verhältnis habe, laut ihr schauspiele ich das ganze um Aufmerksamkeit zu bekommen. Mein Vater ist nur mit seiner Firma beschäftigt.

Ich darf nicht mehr alleine rausgehen weil ich sonst wieder zusammenbrechen könnte.

Mit meinen Freunden habe ich keinen Kontakt mehr weil sie nichts mit mir unternehmen wollen.

Ich musste mich für Kliniken anmelden wegen meinen Dissoziationen aber keine klinik will mich nicht aufnehmen weil meine Depressionen zu stark sind. Ich brauche eine Klinik weil ich sonst nicht die Schule weiter machen darf oder arbeiten.

Ich habe zwar eine Psychotherapäutin, nur reden und Medikamente schlucken machen mich auch nicht glücklich.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich will und kann nicht mehr, meine Energie ist am ende. Ich bin alleine hocke nur im Zimmer spiele Klavier oder lese.

Psychatrien, Medikamente und Gespräche bringen nichts....

Einsamkeit, zerstören, Psychologie, Depression, hilflos
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.