Top Nutzer

Thema Arm
  1. 10 P.
Schnitt am Oberarm hört nicht auf zu Bluten?

Hallo!

Ich habe mich gestern Abend am Oberarm verletzt, die Wunde ist ungefähr 5cm lang und klaffte an der breitesten Stelle 3-4mm oder so. Wie tief sie war, kann ich nicht sagen, auch nicht ob das Fettgewebe oder so getroffen wurde (ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus), es war allerdings "hell" innendrin und hat etwa eine Minute gedauert, bis sie mit Blut "gefüllt war. Ich habe es mit einem Verband verbunden, den Verband heute morgen einmal geöffnet, damit nichts festwächst. War natürlich zu spät, die Wunde hat sofort angefangen zu bluten, weshalb ich den Verband wieder drumgewickelt habe. Heute Abend hab ich ihn wieder geöffnet, es hat wieder geblutet, also hab ich ein Pflaster draufgeklebt und den Verband drumgewickelt. Allerdings ist der Verband nach ungefähr zehn Minuten, vielleicht auch ein bisschen länger, jedenfalls ziemlich schnell, komplett durchgeblutet. Egal wie viele Verbände ich drumwickel, wie viele Tücher ich draufhalte, sogar 5 Tempos übereinander, alles blutet so dolle durch, das es aus dem Verband raustropft. Und das seit anderthalb, fast zwei Stunden!!! Unter den Verbänden spüre ich die ganze Zeit, wie das Blut läuft, ich hab gerade ein Pflaster mit Bepanthen, Klopapier so gefalltet, dass es 10 Blätter übereinander sind und zwei Verbände, weil einer nicht gereicht hat, drum.

Was soll ich tun, damit es aufhört zu bluten???

Zum Arzt gehen ist lächerlich, die Wunde ist zu klein und es ist zum Nähen viel zu lange her. Außerdem kann ich gerade nicht von zu Hause weg.

Bitte um hilfreiche Tipps!!!

Vielen Dank für's Durchlesen und hoffentlich antworten!

CrazyLittleBee

Verletzung, Wunde, Arm, Gesundheit und Medizin, bluten, klafft
9 Antworten
Plötzlich Angst „entwickelt“, Operation?

Hey. Ich wurde schon mehrmals an Arm/Hand chirurgisch operiert. Ich war zwar immer für ein paar Wochen/Monate ausgeschaltet, aber ich war nie traumatisiert oder hatte besonders gravierend schlimme Momente.
Es waren mehrere Vollnarkosen mit anschließend stationärem Aufenthalt und obwohl ich zu Anfang noch sehr jung war, hatte ich nie Angst. Weder kurz vorher, noch im Nachhinein, auch Fäden/Klammern ziehen etc. lief immer unproblematisch ab.
Jetzt ist eine Op geplant für in einem Monat und plötzlich habe ich total viel Angst davor. Ich kann es mir wirklich nicht erklären. Einerseits finde ich den Beruf an sich sehr spannend und finde es daher echt interessant, dort zu sein und ein bisschen was mitzubekommen, ich kenne das Krankenhaus, ich kenne meine Chirurgin, sogar die Op wird ein zweites Mal durchgeführt, sprich ich kenne sogar die, inklusive Nachwirkungen und Prozedere. Die letzte Op ist nicht mal ein Jahr her, es liegt also auch keine lange Zeitspanne dazwischen. Die ganze Sache ist mir wirklich vertraut und ich hatte nie Angst, aber jedes Mal, wenn ich daran denke und die Gedanken nicht schnell genug unterbinden kann, wird mir übel und ich fange an zu zittern, ich habe also wirklich Angst.
Ist das möglich/üblich, dass nach einer so langen Zeit eine panische Angst entwickelt wird?
Danke schonmal, Jara.

Medizin, krank, Chirurgie, Angst, Hand, Psychologie, Arm, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Liebe und Beziehung, Narkose, OP, Operation, Psyche, stationär
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Arm

Warum schmerzt meine Haut beim Streicheln oder Berührung mit Kleidung?

12 Antworten

Arm brechen?

14 Antworten

Was bedeutet das, wenn die Adern herausstehen?

6 Antworten

Komischer Knubbel unter Arm, schmerzhaft

5 Antworten

Wie viel Grad Celsius hat kochendes Wasser?

7 Antworten

Tattoos - Wieso immer der linke Arm

10 Antworten

Kleine Sehr Juckende Pickel an den Armen und Beinen

7 Antworten

Wie lange dauert der Heilungsverlauf nach einer Ellenbogenluxation (ausgekugelter Ellenbogen)?

13 Antworten

Ist das normal, dass der Arm weh tut nach einer Impfung?

20 Antworten

Arm - Neue und gute Antworten