Sterbehilfe auf Wunsch für Einsame bzw extrem Leidende: Warum gibt es sowas nicht?

Auch wenn man überall gesagt bekommt "Du musst es nur wollen, machen, daran arbeiten" usw. oder "Jeder kann alles schaffen wenn er es will", so finde ich diese Aussagen nicht nur falsch, sondern auch respektlos! Ich erkläre: es gibt zb Menschen welche Einsamen sind, nie Sex hatten und auch keine Aussichten auf Erfolg haben. Es kann an tausenden Faktoren liegen, Umgebung wo sie leben, ihre physiologischen Eigenschaften, psychische Ursachen usw. Denn lass uns ehrlich zu einander sein, nicht jeder kann alles haben! und ja auch nicht jeder kann eine Freundin haben, guten Sex oder ein gutes Leben, zumindest nicht auf legale Art und weise.

Wenn jetzt so ein Mensch es kommen sieht, und so extrem unter psychischen Druck steht, weil eben der Drang da ist, weil er Päärchen auf der Straße sieht und sich die selbe hübsche Freundin wünscht, oder das selbe Auto, oder einfach nur so ein leben wie viele andere, welche zum Teil es nicht verdient haben (aber das ist ein anderes Thema). WARUM kann dieser Mensch zumindest nicht in Würde gehen? Warum muss er sich irgendwas aufschneiden oder erhängen? Warum wird vo nder Gesellschaft er KÜNSTLICH am leben gehalten nur um moralisch sich auf die Schulter klopfen zu können?? Das dieser Mensch leidet interessiert keinen, hauotsache "ruf mal nummer gegen kummer an" oder so ein Mist.

Leben, Einsamkeit, Recht, Psychologie, Psyche, Sterbehilfe, Wille, Unterlassung, aktive Sterbehilfe, Philosophie und Gesellschaft
Gibt es denn keine Hoffnung mehr?

Hallo Community

ich habe wieder Kontakt vor einem Jahr zu meiner Mutter aufgenommen, weil ich dachte, dass sie nach einem langen Abstand bemerkt was sie mir eigentlich alles angetan hat. Als Kind hat sie mir ständig ihre Sorgen aufgezählt und da ich meine Mutter sehr mochte, traf es mich emotional immer sehr stark. Meine Gedanken waren ständig bei ihr und meiner Schwester anstatt das ich mal auch um mich kümmerte. Irgendwie hat sie mir nichts ausser Schuldgefühle beigebracht und diese Gefühle sind immer noch fest geankert in mir. Einmal hatte sie mich wieder psychisch vergewaltigt, ich nahm das Messer zur Hand und habe mich vor ihr in meine Brust eingeschnitten und ihr gesagt, dass ich diesen terror nicht mehr ertragen kann, dass sie mich seelisch komplett zerstört hat und ich nur noch selbstmord Gedanken habe. Sie hat einfach weiter gemacht und mir gesagt ich solle mich doch abstechen, dann wäre all ihr Leid erlöst. Ich wurde ohnmächtig als sie mir das sagte. Damals war ich im pupertätsalter. Ich bin vollkommen zerstört seelisch und ich komme nicht mehr von diesen selbstmord Gedanken weg. Habe auch Zeitgefühl verloren. Ich komme mir vor als wäre ich tief im Meer und mein Schrei würde niemand hören. Ich bin auch in eine Klinik gegangen aber dort ging es mir noch schlimmer, weil es so hoffnungslos erschien. Ich habe das Gefühl das ich einfach ein frustsack dieser Familie war und bin. Fühle mich ausgenutzt, die ganze Verwandtschaft macht sich lustig über mich. Sie lästern ständig über meinen Zustand und machen Andeutungen auf meinen Tod... ich fühle mich auch eingesperrt, niemand hat sich um meine Zukunft gekümmert. Ich habe keine Geburtsurkunde, keinen pass nur eine Aufenthaltsbewilligung. Sie haben Kredit auf meinen Nacken aufgenommen und gesagt das sie es bezahlen werden jetzt habe ich Schulden und muss diese abbezahlen bevor ich mich um die einbürgerung kümmern kann. Ich fühle mich missbraucht. Meine Kindheit ist nur von Gewalt geprägt, ich war eine gute Schülerin, auch das hat man mir kaputt gemacht, mit seelische und körperliche Gewalt. Ich habe nie reagiert aus Angst, weil man mir ständig drohte, dass man mir ‚‘‘meine Familie‘‘ wegnimmt aber wenn ich zurück blicke war es nie meine Familie... ich bin einfach nur verarscht worden und die Tatsache das ich wirklich in so eine Familie hineingeboren bin zerstört mich abgrundtief, weil ich mir jahrelang eingeredet habe, dass alles meine Schuld war, weil mir das so eingetrichtert wurde. Gibt es noch Hoffnung für mich oder soll ich nach Holland und dort um sterbehilfe bitten? Irgendwie habe ich einfach keine Kraft mehr mich selbst zu motivieren, weil die Hoffnung schon fast am erlöschen ist...

alleine, Gewalt, Psychologie, familienprobleme, Gefangenschaft, Sterbehilfe, Kindheitstrauma, Psychische Gewalt

Meistgelesene Fragen zum Thema Sterbehilfe