Katze stirbt, komme damit nicht klar?

Hallo, in ca. 4 Stunden wird meine Katze (habe sie, seit ich 2 Jahre alt war) eingeschläfert und ich weiß nicht, wie ich damit klar kommen soll. Es war schon schlimm, als meine andere Katze starb, welche ich aber nicht so lange hatte und mit welcher ich nicht so eine starke Bindung aufgebaut habe. Diese Katze ist allerdings von alleine eingeschlafen.

Was ist wenn es ihm weh tut? Keiner weiß doch, was die Tiere dabei spüren! Ich habe so Angst um ihn!

Ich weiß auch nicht, wie ich ohne ihn weiter machen soll, da ich das Leben ohne ihn nicht kenne.

Wenn ich müde bin und mich auf die Couch legen will um zu schlafen, brauche ich ihn um einzuschlafen, ohne ihn geht das nicht! Als ich klein war, habe ich mit ihm laufen gelernt und oft mit ihm gespielt. Er hat alles mitgemacht, ohne zu murren. So eine Katze gibt es doch nur einmal und so eine Katze werde ich nie wieder finden! Er darf so früh noch nicht gehen! (Klar, es sind jetzt schon 13 Jahre, aber ich bin noch zu jung um damit klar zu kommen!)

Selbst der Tod meiner Oma war nicht so schlimm für mich. Ich liebe meine Katze einfach mehr als jeden anderen und möchte nicht, dass er stirbt! Ich wollte sogar auf mein Auslandsjahr in den USA verzichten, weil wir dann das Geld gespart hätten um ihn Operieren zu lassen, was meine Eltern aber nicht wollten...

Kann mir bitte jemand helfen? Ich weiß nicht, was ich noch machen soll...

Tiere, Haustiere, sterben, Tod, Katze, Tierarzt, einschläfern
7 Antworten
Mein Meerschweinchen ist gestorben.Ich komme damit nicht klar! Was kann ich machen ?

Hey, Mein Meerschweinchen ist am freitagabend den 11.1.19 oder am Samstag den 12.1.19 gestorben. Ich komme damit nicht klar! Ich bin jeden Tag nur am weinen, weil ich im Kinderheim bin und die Meerschweinchen bei meiner Mutter sind. Und da ich nur 1• im Monat Besuch bekommen kann kam sie immer nur mich besuchen. Ich habe die Meerschweinchen min.3monate nicht mehr gesehen. Wo ich Samstag dann bei ihr war wollte ich mich um die Meerschweinchen kümmern und dann lag mein Meerschweinchen Tod im Stall. Meine Schwester war am Freitag um ca. 15-16uhr bei Ihnen draußen und meinte mein Meerschweinchen war noch nicht Tod. Wo ich Samstag raus bin lag er schon mit der Leichenstarre da. Die anderen Meerschweinchen sind immer rumgerannt und haben ihn gesucht wo wir ihn Rausgenommen haben. Wie soll man ihn beerdigen(mit was und wie)? Wie soll man die anderen 2 Meerschweinchen behandeln wo noch leben? Und was soll ich machen dass ich wieder lachen kann?

ps. Die Meerschweinchen sind 6 Jahre alt es sind mit meinem 3männchen ohne meinen 2 Männchen. Nicht vergessen der 3( meiner ) ist gestorben also wir haben nur noch 2 Meerschweinchen wo leben &es sind 2 Meerschweinchen noch im käfig(ohne meinen wo gestorben ist)(&mit meinem gestorbenem 3 Meerschweinchen). Können die anderen 2 sterben weil si3 meinen wie ich vermisse? Sagt mir bitte was man beachten kann wie man Ihnen helfen könnte und wie man mir helfen kann? Bitte schreibt so schnell wie möglich!

Tiere, Meerschweinchen, sterben, 3-meerschweinchen, hilfe benötigt, leichenstarre, meerlis, umgang mit tod, Mein
0 Antworten
Ich will sterben brauch ich einen Psychologen ?

Hallo ich bin 20 Jahre alt und versuche zurzeit mein Abitur zu schaffen ich denke ich werde das auch schaffen .Nebenbei gehe ich ab und zu ins Fitness ich habe ein bis zwei gute Freunde und auch einen Freund jedoch weiß ich jetzt schon wir können nicht heiraten aufgrund unserer Religionen und weil er sich auch nicht gegen seine Familie stellen möchte was ich akzeptiere ...also ich akzeptiere es ,dass ich nur eine schöne Zeit haben werde und keine Zukunft mit ihm .Ich habe eine Katze die ich sehr liebe .. und eine sehr gute Familie ..zwar streng aber ich komme im Alltag sehr gut klar und verstehe mich eigentlich auch mit allen wenn es sein muss.Trotzdem habe ich das Gefühl das mein größter Wunsch ,mein Tod ist ...ich habe das Gefühl ,dass ich es kaum abwarten kann zu sterben und ich dachte lange Zeit, dass es einfach nur eine Phase ist ...damals dachte ich das ist einfach nur die Pubertät aber ich bin ja bald schon 21 und ich wünsche mir einfach nichts anderes außer zu sterben ich bin in meiner Freizeit auch eigentlich so oft es geht alleine weil mein Freund auch viel arbeiten muss und ich ihn kaum sehe und auf Freunde habe ich keine Lust. .. ich bin die meiste Zeit in meinem Zimmer und bin auch nicht die der Familienmensch ich denke viel und intensiv über meinen Tod nach .das was mich aufhält ist halt dass ich das meiner Familie nicht antun möchte ,weil ich schon zwei Geschwister verloren habe und meine Eltern das echt nicht verdient haben.. manchmal wünsche ich mir ,dass ich durch einen Unfall sterbe dann muss ich mich nicht selber umbringen ich weiß nicht ob das normal ist oder ob das weggeht (dieser Drang zu sterben) ich habe auch etwas Angst vor dem Tod ,weil ich schon etwas gläubig bin und an die Hölle glaube und das Gefühl hab ,dass ich in die Hölle komme. Ich weiß nicht ob ich einen Arzt brauche oder ob das normal ist hat jemand Erfahrung mit sowas und bitte schreibt mir nicht dass ich beten soll das tue ich und das hilft mir ja auch etwas aber ansich geht dieser Wunsch und dieser Drang zu sterben nicht weg...

Familie, Freundschaft, sterben, Psychologie, Liebe und Beziehung, selbstmordgedanken, Suizid, verzweifelt
2 Antworten
Gedanken an Selbstmord kommen immer wieder?

Guten Abend

Ich bin 15 W und seit einigen Jahren habe ich ständig Probleme. Ich bin Anfang 2015 umgezogen und am Wohnort habe ich mich nie richtig wohlgefühlt. Seit einiger Zeit habe ich auch immer und immer wieder Fragen gestellt hier was das betrifft. Jetzt gerade, kann ich aber einfach nicht mehr. Ich bin ausgebrannt und egal wie gut es mir für einige Zeit geht, ich komme immer wieder da an, wo ich zuletzt stand. Die ganze Zeit habe ich Probleme damit Fehler zu machen und kratze mich sogar auf, wenn ich beginne mich dafür zu schämen. Egal wie oft man mir dann erzählt das auch andere Fehler machen, ich kann es nicht mehr aufhalten. Ich fühle langsam nichts mehr und will eigentlich nur noch sterben. Es ist ja auch nicht so als, wäre das jetzt neu, sondern so geht es mir alle paar Wochen wieder, weil sich alles immer und immer wieder verschlimmert. Früher habe ich auch mal gerne geschrieben aber das fällt mir schwer, weil mir nichts einfällt. Es ist nichts mehr da und ich habe auf GAR NICHTS mehr Lust.

Ich habe angst in die Schule zu gehen, weil ich glaube, niemals etwas gut machen zu können. Vielleicht übertreibe ich, aber alles auf dieser Welt fühlt sich für mich an, wie ein Albtraum der erst endet, wenn ich mich umbringe. Ich weiß nicht was danach kommt, aber schlimmer kann es nicht werden.

Was soll ich nur tun?

Schule, Freundschaft, Angst, sterben, Psychologie, tot, Depression, kratzen, Liebe und Beziehung, Ritzen, Selbstmord, Suizidgedanken
9 Antworten
Wellensittich Altersschwäche was sollen wir tun?

Hallo Leute,

muss hier mal die Vogelexperten fragen.

Wir haben seit ca. einem Jahr 2 ältere Wellensittiche. Sie stammen aus der Übernahme der verstorbenen Oma meiner Freundin.

Haben sie zu uns genommen, bevor man sie weggibt.

Die beiden sind ca. 8 Jahre alt. Sie ist etwas kleiner und zierlicher, er dafür fast 2 Köpfe größer und doppelt so breit.

Nun ist das Männchen wahnsinnig fit. Klettert umher, isst, trinkt, pfeift den ganzen Tag vor sich hin.

Bei ihr ist es etwas anderes. Sie war immer schon sehr ruhig. Pfeift ab und zu mit, spielt mit ihm und pflegt auch die Partnerschaft.

Seit 2 Wochen geht es ihr aber zunehmend Schlechter. Sie hat öfters Gleichgewichtsprobleme und gerade wenn er ein bisschen wilder mit ihr spielt kann es vorkommen, dass sie von der Stange fällt und auf dem Boden sitzt.

Sie braucht dann meist ein paar Anläufe um wieder hoch zu kommen.

Wir wollten dann zum Tierarzt ABER sie lässt sich nicht einfangen. Sie kriegt wahnsinnige Panik. Das zweite Problem hierbei ist, das der nächste Vogelkunde TA ca. 1,5 Stunden weit entfernt ist.

Aus diesem Grund haben wir sie in Ruhe gelassen. Haben uns eine Wärmelampe zugelegt, was sie sehr genoss und haben die beiden öfters mal abgedeckt damit sie ihre Ruhe haben.

Jetzt wird es von Tag zu Tag schlimmer.

Als wir heute Morgen aufwachten saß sie auf dem Boden und ist, als das Licht anging, umhergelaufen und hat sich ab und zu an der Seite des Käfigs mit dem Kopf abgestützt.

Wenn sie wieder hoch fliegen will, klappt das meistens nur wenn sie irgendwo halt findet und muss sich dann erstmal ausruhen.

Kann ich ihr den irgendwie helfen?

Oder müssen wir jetzt leider mit ansehen wie sie stirbt?

Sollen wir es riskieren, sie zu fangen und die Strapazen für das sowieso schon sehr schwache Tier auf uns nehmen und zu dem Tierarzt fahren?

Tiere, sterben, alt, Gesundheit und Medizin, Wellensittich
4 Antworten
Woher haben Menschen eine bestimmte Vorahnung?

Es gibt auch Menschen die eine Vorahnung haben z.B. Tode, Unfälle, Unglücke usw.?

Beispiele:

  • Beispielperson wacht Schweißgebadet mit Herzrasen auf, fühlt sich unwohl und irgendwie schlecht und am nächsten Tag erfährt er/sie das jemand gestorben ist z.B. Oma, Opa, Bruder, Schwester, Mutter, Vater, Freund, Freundin usw.
  • Beispielperson hat das Gefühl das ein Unfall passiert und am nächsten Tag verunglückt ein Bekannter beim Autounfall
  • Beispielperson hat das Gefühl bald zu sterben, obwohl keine Krankheit dahintersteckt und stirbt.
  • Beispielperson hat die Vorahnung das ihr Freund/seine Freundin ermordet wird und 1 Woche später wird ihr Freund/seine Freundin ermordet.

usw.

Wie ist das zu erklären? Wie kommt das? Was kann dafür die Ursache sein? Woher kommen die Vorahnungen? Kommt das vom Unterbewusstsein? Normalerweise kann man nicht in die Zukunft schauen.

Könnte es auch daran liegen das die betreffende Person das aktuelle Leben schon einmal gelebt hat und es irgendwie weiß, da es im Unterbewusstsein gespeichert ist?

Beispiel:

  • Beispielperson wird am 1. Januar 2000 geboren
  • Opa von Beispielperson stirbt an 31. Juli 2010, also ohne das Beispielperson eine Vorahnung hat
  • Beispielperson stirbt am 31. Dezember 2099
  • Beispielperson wird in einem Paralleluniversum wiedergeboren, also wieder am 1. Januar 2000.
  • am 30. Juli 2010 oder vorher hat Beispielperson die Vorahnung das sein/ihr Opa sterben wird.
  • am 31. Juli 2010 erfährt Beispielperson das sein/ihr Opa gestorben ist.
Unfall, Gefühle, Menschen, Seele, sterben, Gehirn, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Mystery, paranormal, Unglück, Unterbewußtsein, Vorahnung, Katastrophe, Parawissenschaft
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sterben

Was kann oder darf man sagen, wenn jemand stirbt?

13 Antworten

Tod durch Schlaftabletten - was passiert da im Körper?

11 Antworten

Wieviele Menschen sterben und werden täglich geboren?

12 Antworten

Woran ist Robert Hammerstingl vom Dschungelcamp gestorben?

2 Antworten

Wie lange nach dem Tod kann man die Leiche anschauen?

9 Antworten

Was bedeutet Ligma?

9 Antworten

Was sind Anzeichen dafür, dass ein Mensch sehr bald stirbt?

10 Antworten

Kondolieren mit Geld - gibt's da irgendwelche "Regeln" zu?

14 Antworten

Wie lange dauert es bis ein Sarg zerfällt?

7 Antworten

Sterben - Neue und gute Antworten