Gefühl ohnmächtig zu werden / zu sterben beim Einschlafen?

2 Antworten

1. Ja, das Gefühl zu sterben hatte ich schon- aber in echten Situationen, in denen mein Leben in Gefahr war. So wie Du es beschreibst nicht. Sicher, dass Sterben die richtige Umschreibung ist- wie oft warst du schon in todesähnlichen Situationen? Vielleicht sind es "nur" Panikattacken.

2. Wenn es etwas in Richtung Panikattacke ist, könnte der Stress das auslösen bzw. das, was Dich stresst. Es kann allerdings auch etwas organisches- bzw. medizinisches sein.

3. Wenn Du hier fremde, Laien (also keine Fachärzte) fragst bzw. googelst, findest Du unzählige, mögliche Ursachen für Dein Problem. Vielleicht eine neu entstandene Allergie gegen etwas in Deinem Zimmer, da es nur im Bett passiert, oder Asthma, oder der Stress bewirkt, dass Du tagsüber funktionierst und das, was Dich krank macht und schwächt abends/nachts durchkommt. Ich kenne es z.B., wenn ich krank auf Arbeit gehe, funktioniere ich, aber sobald man zu Hause ist, liegt man flach. Muss man zu Hause auch noch funktionieren, kann es vorkommen, dass man im Bett einen leichten Schwächeanfall hat. Spekulationen fremder bringen Dich hier nicht weiter.

Was Du dagegen tun kannst- Termin beim Hausarzt machen, Situation besprechen, Blutbild machen lassen und dann sehen, wie es weitergeht.

1. Ja

2. und 3. Keine Ahnung!

4. Lösung:

Bei mir hat es einfach geholfen, wenn ich mich vor/während dem Einschlafen gedanklich beschäftigt habe(nicht zu wenig intensiv).

Dann fällt einem das garnicht mehr auf! Einfach ignorieren!

Was möchtest Du wissen?