Baby Vogel gestern erstickt, was hätte ich tun können?

Hallo, am Sonntag hab ich eine Babyvogel gefunden und aufgenommen. Als erstes hat der kleine bei mir nichts gegessen und ich hatte schon angst das er verhungern könnte. Gestern Nacht hab ich mir jede Stunde einen Wecker gestellt dass ich Ihm seine Wärmflasche und Wärmedecke neu mache (schaltet sich nach gewisser Zeit aus). Die ganze Nacht war ich wach und hab alles für den kleinen getan (nicht gefüttert da er in der Nacht nichts bekommen soll). In der früh hat der kleine dann gaaanz wenig gegessen also wirklich kaum etwas. Ich fuhr zur Arbeit und zwei Stunden später hat der kleine gefressen wie ein Weltmeister, leider hat Ihm wer dass falsche essen meiner Meinung verabreicht (ich weiß nicht wie es dazu kommen konnte ich hab klare vorschriften bei dem Futter gemacht) Insekten, oder ein wenig Mückenlarven als Notlösung! Das Prblem das Futter war klebrig und in Wasser geträngt...... Ich habe das auf den Video einfach nicht erkannt, nicht beachtet ich war einfach froh dass der kleine rumtobt wie ein Wirbelwind. Soweit so gut ich furh gerade nach Hause, mein zwischen Stopp wäre beim Zoohandel gewesen wo ich Insekten für den kleinen kaufen wollte, dann erhielt ich die Nachricht dass es Ihm nicht gut ginge. Als ich dann zuhause ankam war er ganz schwach hat sich kaum bewegt, ich dachte er ist einfach nur müde, bis er nach 30 min angefangen hat seinen Schnabel die ganze Zeit zu öffnen und zu schließen, nur ein klein wenig also er wollte kein Futter. Sofort hab ich gemerkt dass der kleine keine Luft bekommt aber ich wusste einfach nicht was ich tun sollte, könnte. Auf sein Bauch drücken hätte ihn ja auch töten können..... Ausgerchent dann viel der Strom aus, dh ich konnte nicht mal googlen was ich tun kann da ich auch kein Netz habe. ( Ländliche Gegend).

Was hätt ich tun können? Zum Tierarzt fahren? um 18:00, die haben da schon alle geschlossen. Zur Tierklinik ? Kennen die Sich überhaupt aus hätte das was geholfen?

Ich fühl mich so schuldig dass ich mir einfach keinen Urlaub genommen habe und für Ihn da war. Aber ich hab den kleinen gesehn und gemerkt er ist voller Energie ich kann doch nicht ahnen das die anderen ihm falsches Futter geben und falsch behandeln. Ich fühl mich eifnach so schuldig dass ich verantwortlich für seinen tot bin da ich nicht bei Ihm war und gepflegt habe, ich weiß einfach verdammt nochmal nicht wie das passieren konnte ich habe alles jeden erklärt und gesagt passt biiiiiiiiiitttte beim füttern extrem auf!!!!!!!!!! Achtet auf die Wärme achtet auf die Temp des Futters... etc!!!!!!!!!!!!!!!!!

Was ich noch hörte ist dass der kleine beim Atmen so ein komisches geräusch gemacht hat als wenn eine klappe auf und zu geht. Dann bei seinem tot kam braune flüssigkeit aus seinen schnabel raus.

Was mir noch auffiel er hatte seinen kopf immer so komsich verdreht wenn er lag, ich hatte schon angst dass er sich so töten könnte....

RIP Piepsi.

In echt hatte er ein Nest wo er nicht so komisch liegen konnte, dient nur als BSP FOTO

RIP Piepsi.

Baby Vogel gestern erstickt, was hätte ich tun können?
Tiere, Vögel, tot, ersticken
7 Antworten
Leben im Ar*ch? Hab ich Depressionen?

Jo leute also mir geht es schon eine Ganze weile Schlecht ich denke nur noch an selbstmord weil ich Kapier einfach nicht was an diesem Leben noch Schön ist Die Welt ist doch verrückt geworden Was dieses jahr schon Alles passiert ist Corona, usw es ist Aber nicht nur das Sondern auch Die Menschen ich Habe Noch nie wirklich Freunde gehabt und die ich mal hatte die haben mich auf Falsche wege Gebracht. bin echt am Ende seid Corona geht es mir noch schlechter.

Ich Liege fast den Ganzen tag nur im Bett und Gammel auf Tik Tok oder so rum will mich garnicht mehr bewegen hab noch nicht mal Wirklich bock mir was zu Essen zu machen:( Appetit ist auch weniger geworden.

Zudem habe ich auch kein Schlaf rhytmus mehr ich schlafe eigentlich viel zu viel denke ich nur das ich auch Oft wach werde Ich kann meistens nur 2 Stunden schlafen und dann bin ich wieder Kurz wach und dann schlaf ich weiter,ca 10 stunden und Dann im laufe des abends nochmal meistens 3 stunden. Ich schlafe meistens so von 4-14 uhr und von 19-22 uhr der rest der zeut bin ich wach!

Ich habe echt Keine lust mehr auf Nix fühle mich wie ein 80 jähriger Opa. Und Ich weis echt nicht wie ich das Mit der schule am Montag hinkriegen soll 😔... fühle mich auch irgendwie innerlich leer ich kann so nicht mehr weitermachen diese Welt ist echt Beschissen will eigentlich nur noch sterben. Denkt ihr Ich habe Depressionen bekommen?

Ich Will jetzt in dieser zeit auch nicht zum Arzt Rennen

Leben, Freundschaft, Deutschland, Psychologie, tot, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Selbstmord, Coronavirus
11 Antworten
Wann hat man ein trauma vollständig überwunden (verarbeitet)?

Hallo alle miteinander. Ich stelle euch hier eine frage über traumata und muss daher etwas weiter aushohlen damit ihr alle info's habt.

Und zwar hab ich mit 12 jahren meine mutter verlohren die an einem lungenkrebs erkrankt wahr. Als dieser diagnostiziert wurde hatte er bereits metastasen im ganzen körper.

Sie hatte eine chemiotherapie ist aber schnell wieder nach hause gekommen und inherhalb weniger tage dan zuhause gestorben.

Damals hat sie sich schlafen gelegt und nach einer weile haben wir sie Husten gehört ... Haben uns aber keine fragen darüber gestellt ... als ich sie dann später wecken sollte wahr sie bereits tot , sie lag in einer ausgehusteten blutlache auf dem boden... Das wahr die kurzfassung.

Das ist jetzt 11 jahre her ich bin erwachsen und viele dinge die ich jahre lang nach diesem erlebnis noch an "traumatischen störungen" hatte habe ich heute nicht mehr . Zum Beispiel hab ich jahre später noch wen in der dämmerung/ im halbdunkeln etwas auf dem boden lag ( T-shirt, handtuch, teppich ) ihren toten körper gesehn ( meine augen spielten mir immer wieder streiche ) ich hatte ebenfalls albtraüme, oder traüme in denen sie noch gelebt hat um danach mit der erkenntnis aufzuwachen das dem nicht so wahr...

Aber das hat sich alles mit der zeit gelegt.

Manche dinge sind immer noch vorhanden, zum beispiel hab ich jedes mal wenn mein telefon klingelt 10 secunden stress bis ich sicher bin das keiner tot ist ( mein vater ist alt daher ist die angst das er auch bald stirbt sehr present )

Und der grund für diese frage ist das ich heute morgen geweckt wurde weil mein freund sehr laut geschrieen hat, ich wahr dan auf ein mal helwach une mein erster gedanke wahr : jemand ist tot in einer blutlache ! Ich bin dan aufgestanden weil er total panisch klang und habe den eigendlichen grund für sein geschrei entfernt ( eine tote ratte die unsere katze gebracht hat --' , für mich kein grund für geschrei, hab sie weggeschmissen) darauf hin wahr ich aber noch stunden lang unter schock weil ich beim aufwachen überzaügt wahr das jemand tot ist. Kommt das jetzt immer noch von diesem trauma?

Mein freund meint, gleich so etwas zu denken sei nicht normal. Ich meine aber auch das so panick schieben wegen einer ratte nicht normal ist. Heisst das jetzt das ich immer noch nicht alles richtig überwunden habe ? Oder bleibt das jetzt einfach mein ganzes leben lang so das ich gleich daran denke und ist normal ?

Angst, Psychologie, tot, Gesundheit und Medizin, Trauma
5 Antworten
Ein eigentlich gute Freund ist gestorben, soll Selbstmord gewesen sein, soll ich die Eltern anrufen?

Ich weiß grad nicht was ich dazu sagen soll, er war mir früher eigentlich ein echt guter Freund, leider war ich nicht wirklich immer für ihn da. In der 10ten saßen wir (wenn möglich) immer zusammen.

Im Februar waren wir zusammen auf einem Konzert, wo er dann auch meinte, dass er Sterbehilfe brauchen würde, da er Streit mit seinen besten Freunden hatte (und nicht viele hatte) und er den Streit nicht klären konnte/wollte bzw. sich einfach nicht traute, er ließ sich aber auch nicht helfen und kam mir gegenüber auch abweisend rüber. Ich war leider auch etwas genervt an dem Tag. Das Letzte was ich ihm schrieb war im Februar, dass wir mal wieder zusammen Overwatch spielen sollten und nun ist er nicht mehr da.

Ich hab ihm auch noch 40Euro für das Konzert geschuldet.

NUN ZUR FRAGE:

Ich würde gerne die Eltern anrufen einfach um zu hören was sie dazu sagen oder mir sagen was genau passiert ist, bzw. um vllt selber was zu erzählen. Doch ich denke mal, dass sie auch denken werden dass ich kein guter Freund war, da ich es nicht verhindert habe oder so... ich wollte auch die 40 Euro evtl. einfach vorbeibringen ... Ich bin ratlos, ich hätte vllt auch gerne irgendeine Zeichnung von ihm da er echt gut war und wir zusammen immer was gemalt haben.

Wie findet ihr das? Habt ihr andere Ideen oder Vorschläge? Danke im Voraus

Freundschaft, Freunde, Tod, Eltern, tot, Liebe und Beziehung, Suizid
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tot