Top Nutzer

Thema Nato
  1. 5 P.
Trump und Putin Partner?

Arbeiten Trump und Putin zusammen?

Trump hat nach (niemals vor) seiner Wahl öfter den "Deep State" / die "Elite" angesprochen. Wie korrupt und verbrecherisch diese Leute sind.

Dieses Ganze System aus Bankiers, Lobbyisten, Politikern, Medien, Vereinigungen, Gruppen. Manche Leugnen den Einfluss und das bewusst abgesprochene Handeln dieser Personen ja bis heute.

Kurz nach dem Treffen von Präsident Trump und Präsident Putin in Helsinki hat auch Putin erstmal öffentlich den "Deep State" / die "Elite" angesprochen.

Während der Pressekonferenz unmittelbar nach den Vieraugengespräch war Putin unglaublich nervös.

Dieses Treffen wurde -warum auch immer- total schlechtgemacht von den Medien, Trump hätte sich (angeblich mal wieder und wie immer) blamiert, es sei ein einziges Desaster und all das.

Ganz so "lächerlich" schien Trump sich aber doch nicht aufgeführt zu haben, denn nachdem Putin öffentlich die Elite ansprach (kurz nach dem Treffen) brach ein medialer Sturm los, dass die Dolmetscherin unbedingt ausplaudern MÜSSE was gesprochen wurde.

Das ist völlig unüblich, denn es ist nicht umsonst ein Vieraugengespräch wo beteiligte Dolmetscher mit absoluter Schweigepflicht belegt sind.

Die Sanktionen sind vielleicht nur "gespielt", dass die Mächtigen denken, dass Trump une Putin ihr (der Elite) Spielchen der Kriegshetze noch mitspielen.

Kann es sein, dass Trump und Putin im Verborgenen versuchen diese Elite endlich zu beseitigen?

Denen die jetzt irgendwas reden von "Verschwörungstheorien" sage ich nur wo habt ihr die letzten Jahrzehnte gelebt? Informiert euch aber verschont mich mit eurem Unwissen.

Danke an alle die sich konstruktiv an der Antwortfindung beteiligen. ;)

USA Krieg Deutschland Politik EU nato Putin Russland dritter-weltkrieg trump Philosophie und Gesellschaft
8 Antworten
Ist Deutschland dazu verdammt, immer wieder Kriege zu verlieren?

Schaue ich mir ganz nüchtern - quasi als Außerirdischer - die Konstellation an, so hat die Deutsche Politik ein schlechtes Verhältnis zu:

  • Rußland (wegen Putin)
  • Polen (Tradition?, heute wegen abweichender politischer Ansichten)
  • Weite Teile Osteuropas
  • Griechenland (Austerität)
  • Mittelfristig, sollte die USA aus der NATO austreten: USA (Trump)
  • England (Brexit)

Wir mögen heute ja gute Gründe haben, warum das alles so ist, wie es ist. Aber das hatten unsere Vorfahren - aus ihrer Sicht - ja auch!

Es macht mir Angst, daß sich Deutschland mit so vielen Ländern anlegt. Der größte Witz an dieser Sache ist ja auch noch, wir haben nicht mal eine Armee, die uns nennenswert verteidigen könnte.

Warum sind wir politisch nicht kompromißbereiter? Aus den Russen macht man kein Demokraten die die Homoehe gutfinden und daß die Amis eine - ich sage mal . etwas andere Kultur haben, ist auch klar. Aber warum legen wir uns mit allen an, statt auf friedlichem Wege zu koexistieren?

Es macht mir ehrlich Angst, daß unsre Politik so "offensiv" ist. Vor allem unter dem Umstand, daß wir uns nicht einmal verteidigen könnten, wenn es den anderen mal zu bunt würde. Aber selbst im 1. und 2. WK, als Deutschland bzw. das Deutsche Reich eine aufgerüstete Armee hatten, klappte das nicht.

Wie seht ihr das? Findet ihr das nicht auch irgendwie unheimlich?

Europa Krieg Deutschland Politik Verteidigung nato Philosophie und Gesellschaft Wirtschaft und Finanzen
15 Antworten
USA, Space Force?

Hi, was haltet Ihr davon (ohne Alien Witze)?

- Habe das so gehört, dass Trump mehr in Sorge ist. Trägerraketen könnten zu Nuklearraketen umgebaut werden.

- Grade bezogen auf die Wirtschaft und China-NordKorea(?).

- Könnte er den "Mond" als das Territorium der "USA" (Flagge) bezeichnen?

In diesen Fall könnte er sämtliche technologischen Entwicklungen anderer Länder komplett stoppen.

(Comedy: Wie man über Trump auch gerne lachen mag, doch ich denke nicht dass er Aliens mit einem Paddelboot im Sonnensystem vertreiben mag.)

- Pläne/Vorschläge von NASA oder co. gabs schon lange bevor,- den Mond als eine Rampe zu nutzen.

Angäblich wurden nun auch da, Eis unter der Erdschicht vermutet. Was gut zur Energieversorgung zum nutzen kommen kann.

Auch die leichtere Gravitation würde ein Basteln und das Abheben eines "dicken Raumschiffs" deutlich erleichtern als von der Erde aus. Weil das Teil soll ja von einer Satellitenscherbe mit über 20.000km/h (Weltraumschrott) nicht gleich wieder in Stücke fliegen. Das wäre ja ein eigener Korb.

Sämtliche neue Energiequellen und Steuerungsantrieben wurden bereits mehrfach fürs "Weltall" erfunden/entwickelt, eben jedoch nicht für den Austritt aus der Erde.

Was die Forschung im Schweigen hielt.

Im Mittel vom Militär kommen die neuen Erkenntnise der Forschung bestimmt "schlagartig" aus dem Schweigen hervor.

(Comedy²: Thema Laser, pew pew. US Navy soll ja schon längst einen großen Laser besitzen. Dieser war jedoch schon vor Trump entwickelt worden.

China solle schon aktuell Laser-Maschinengewähre in Produktion besitzen welche eben sogar günstiger sind als Patronen.)

Also irgenwann muss die Welt doch ihres Hightech mal raushauen? Anstelle eines aufgepimpten alten Telephons im Design vom Smartphones was es schon vor 100 Jahren gab.... Nur im anderen Design.

------

Könnte damit ein nächster Entwicklungsschritt eingeleitet werden, anstelle von Alien Spots?

Oder gar eine psychosische Unterdrückung wie bei A. Hitler.

Kontrolle/Krieg. 100%
Revolution (Forschung/Technik) 0%
Europa Technik Krieg Politik EU Flüchtlinge Forschung macht Militär Moderne nato Revolution Unterdrückung Donald Trump Flüchtlingskrise
2 Antworten
Sollten wir eine EU-Armee einführen?

Wäre es nicht besser eine Militärunion zu gründen, als dass man eine nationale eigene Armee inne hat? Ich meine kein Eurostaat hat Interesse an einem neuen Krieg untereinander. Das macht die nationalen Armeen überflüssig. Wäre es da nicht besser eine europäische Verteidigungsarmee zu gründen und alle Armeen zu einer zu formen, die dem europäischen Verteidigungsminister und EU-Kommissar Juncker unterstellt sind?

Es könnte vor allem viel Geld einsparen und würde man die Geheimdienste dazu zu einem europäischen formen, wäre man viel besser vernetzt und könnte auch Anschläge, wie dem von Anis Amri, durch besseren Informationsaustausch, verhindern.

Auch könnte die EU-Armee viel besser mit der NATO interagieren. Abgesehen davon man europaweit in der Lage wäre, die Wehrpflicht abzuschaffen. Schweden führt sie sogar wieder ein, weil es nicht genügend Sicherheiten für Schweden gibt und nicht genügend Nachwuchs. Eine EU-Armee könnte dies ändern. Auch wären indirekt neutrale Staaten: Österreich, Schweden, Finnland, Irland mit der NATO verbündet.

Aber was haltet ihr von dieser Idee?

Ich bin gegen die EU-Armee 62%
Ich bin für die EU-Armee 29%
Ich bin unentschlossen 7%
Europa Geschichte Deutschland Politik EU Euro Europäische Union Meinung Militär nato Reisen und Urlaub Philosophie und Gesellschaft Wirtschaft und Finanzen
33 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nato

Hat die Türkei eine starke Armee? (im internationalen Vergleich, z. B. im Vergleich zur Bundeswehr)

75 Antworten

Welche Städte/Landesteile in Deutschland wären von einem nuklearen Schlagabtausch betroffen?

15 Antworten

Wie stark ist die Türkei militärisch?

25 Antworten

Welche Aufgaben hatte früher die NATO und welche hat sie heute?

5 Antworten

Vor- und Nachteile der NATO

6 Antworten

Was ist ein Nato Kabel

5 Antworten

Was wäre eigentlich wenn zwei Nato-Angehörige Länder, gegeneinander Krieg führen würden?

13 Antworten

Kampfjets über Kreta, wer ist das?

7 Antworten

Wie wird man NATO Soldat?

5 Antworten

Nato - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen