Was war das für ein Gespräch und was habe ich falsch gemacht?

Hallo, ich habe zimlich wenige Soziale Kontakte und wenig Erfahrungen mit anderen Menschen. Ich würde dies gerne ändern und habe deshalb ein Gespräch mit einem Mitschüler begonnen. Er hatte ein Buch vor sich auf dem Tisch liegen, welches ich vor einigen Jahren auch gelesen hatte, also haben ich ihn drauf angesprochen. Ich wollte ihn fragen wie er das Buch findet und ob er denkt, dass es sich lohnen kann den nächsten Band der Reihe zu Lesen. Ich war darauf vorbereitet über mögliche Theorien zu einem Nebencharakter zu Diskutieren. Dazu ist es aber nicht gekommen. Er hat angefangen mir Inhaltliche Fragen zu stellen. Es war ein Fantasy Buch und er hat nach einem Spezifischen Begriff der Fantasy Welt gefragt. Ein ausgedachtes Wort. Ich konnte die Frage nicht richtig beantworten und er meinte ich hätte das Buch wohl nicht richtig gelesen und sich abgewannt.

Hätte ich mich besser zu dem Thema Informieren müssen über das ich Smalltalk führen möchte? Wie redet man dann mit Menschen wenn man sich dafür mit so vielen Themen auskenne muss? Das einzige Thema bei dem ich denke alles zu wissen und jede Frage beantworten zu können ist sehr Nischenhaft, und ich würde immer ausgelacht, als ich gesagt habe mich für so etwas zu Interessieren

Oder habe ich in dieser Situation etwas falsch gemacht? Er war gerade nicht beschäftigt gewesen und wirkte innerhalb seiner Gruppe sonst immer ganz nett. Ich denke auch nicht, dass ich generell eine Abstoßende Person bin: Ich bin gepflegt und gebe mir Mühe gegen keine Soziale Norm zu verstoßen, aber wenn ich doch abstoßend bin, ohne es zu Merken, was könnte ich dagegen tun?

Schule, freunde finden, Gespräch, Erfahrungen
Bester Freund hat nach langem Streit auf ein Friedensangebot folgendermaßen reagiert - sieht das nach Bereitschaft zur Versöhnung aus?

Mein bester Freund und ich verstehen uns eigentlich sehr gut und er hatte mir 5 Jahre lang Sachen anvertraut, die niemand sonst wusste und immer betont, dass ich ihm als Freundin extrem wichtig bin.

Er hat aber auch extreme Probleme mit der Zuverlässigkeit, mit Lügen, um Situationen zu verschleiern, die ihm unangenehm sind und mit Vergesslichkeit, wenn wir etwas vereinbart haben.

Wir hatten 3 Jahre lang eine Freundschaft Plus und danach, weil er gebunden war, eine normale, aber sehr innige Freundschaft.

Er war in den letzten 12 Monaten oft überreizt, durch die Arbeit gestresst, hatte sich bei einem Unfall verletzt und mit seiner Ex Schluss gehabt, kurz darauf eine Neue gehabt, während die Ex noch nicht ganz aus seinem Kopf war.

Zudem flirtet er online explizit im erotischen Kontext und versendet Nudes an irgendwelche Frauen. Er ist da einfach nicht zuverlässig, weder mir, noch den Partnerinnen gegenüber.

Ich schreibe ihm dann auch mal, dass es mich stört, wenn er Termine zu Telefonaten verbaselt oder unzuverlässig ist.

Es gibt aber auch gute Phasen, wo er sich Mühe gibt. Er befindet sich nach meinem Gefühl aktuell trotz neuer Freundin in einer Lebenskrise und wurde auch schon vom Chef gebeten, ein paar Tage zu Hause durchzuatmen, da er mit Kollegen Streit hatte.

Auch seinen Eltern gegenüber rappelt es öfter.

Jetzt hat er mir vor mehreren Wochen die Freundschaft aufgekündigt, weil ich sein Verhalten kritiiert hatte, ich hatte ihn aber nicht runter gemacht oder beleidigt, sondern einfach klar gesagt, was mich stört und welches Verhalten ich schädlich für eine Freundschaft und auch Beziehung halte.

Er sagte daraufhin, er möchte die Freundschaft beenden, da meine Kritik ihn generell kaputt mache. Er sagt aber auch, dass andere ihn nicht kritisieren dürfen. Er hat null Selbstwertgefühl und kann damit nicht umgehen. Man muss genau auf jedes Wort achten und ihn dabei sehr in Watte packen.

Ich habe ihm nun ein Friedensangebot gemacht und ihm vorgeschlagen, dass er auch mir mal sagen kann, was ihn an mir stört, damit beide die Chance haben, ihren Frust mal auszusprechen.

Nachdem er lange geschwiegen und nicht mehr geantwortet hatte, kam gestern Abend diese Reaktion.

Er schrieb zuvor, er sei nach wie vor aufgebracht, da ich ihn fragte, ob die ganzen 5 Jahre Freundschaft nur eine Einbildung meinerseits waren. Er finde diesen Satz doof und er bringe ihn auf.

Er sei aber nun zu folgendem bereit:

Hört sich das danach an, dass er, da er sich die Mühe machen will, das aufzuschreiben, an einer Lösung interessiert ist? Und bedeutet das "arbeiten" er gibt unserer Freundschaft eine Chance, wenn wir beide aufeinander zugehen?

Oder klingt das eher nach einer Abrechnung, die da kommen wird?

Generell sagte er immer, er vertraut mir sehr und die Freundschaft sei ihm sehr wichtig.

Bester Freund hat nach langem Streit auf ein Friedensangebot folgendermaßen reagiert - sieht das nach Bereitschaft zur Versöhnung aus?
Der Wille, sich anzunähern ist zu erkennen 55%
Es wird voraussichtlich eine Abrechnung kommen. 45%
Verhalten, Freundschaft, reden, Gefühle, versöhnung, Kommunikation, Aussprache, vertragen, Psychologie, bester Freund, Emotionen, Gespräch, Interaktion, kommunizieren, Konflikt, Kritik, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Schluss machen, Streit, Wut, Zorn, Reflektieren, Freundschaft beenden, freundschaft-plus, reflektion
Nerve ich ihn?

Also ich hab jetzt seit fast 6 Monaten einen Crush auf einen Jungen der eine Stufe über mir ist.

In den Pausen schaut er sehr oft zu mir rüber und lächelt auch sehr oft. Wenn ich an ihm vorbeigegangen bin hat er jedes Mal auf den Boden geschaut und ich hatte das Gefühl er war sehr unsicher.
Er ist dann einmal neben mir auf der Treppe gegangen und dann haben wir uns für einen kurzen Moment in die Augen geschaut und dann hat er ganz nervös zu seinem Freund geschaut der hinter ihm war.
Jedes Mal wenn ich an seinen Freunden vorbeigehe schauen sie mich ebenfalls an und reden dann. Er steht in den Pausen auch immer in meiner Nähe, schaut dann längere Zeit zu mir und dann redet er mit seinen Freunden und die schauen dann auch zu mir.

Ich hab ihn dann vor ca. 3 Monaten auf unserer Schulplattform angeschrieben, darüber haben wir dann 2-3 mal geschrieben.

Jetzt knapp vor einem Monat habe ich es meinem Besten Freund erzählt (dass ich einen Crush auf den Jungen aus seiner Klasse habe) und er ist mit ihm in einer Klasse er hat mir dann auch die Nummer geschickt.

Aber ich habe ihn nicht angeschrieben, weil ich mich nicht getraut habe. Und dann plötzlich wie aus dem nichts hat er mir seine Nummer über die Schulplattform geschickt, und dann habe ich ihn einfach angeschrieben.

Mein Bester Freund hat mir erzählt, dass als er zu ihm gegangen ist um ihn etwas zu fragen (als ich mit ihm geschrieben habe) hat er sein Handy weggezogen und wollte nicht das mein bester Freund das sieht.
Aber er weiß glaub ich nicht das ich und mein Bester Freund uns kennen.
Ich habe ihn jetzt schon 3 mal von mir aus angeschrieben, und er hat auch immer relativ schnell geantwortet, und stellt dann auch nachfragen.

Ich habe ihn dann einmal etwas gefragt, und er hat dann eine Ausrede genommen mit ’einem Mädchen aus seiner Klasse’ daraufhin habe ich meinen besten Freund gefragt und er meinte, dass das besagt ’Mädchen aus seiner Klasse’ einfach nur seine große Schwester war

(die Ausrede mit dem ‘Mädchen‘ hat er zu 100% nur gesagt um mich eifersüchtig zu machen).

Ich hatte dann auch mal ein Profilbild worauf man erkennen konnte was für eine Sportart ich mache, und er hat daraufhin geantwortet:

„… hab ich auch mal gemacht“

—> dabei ging es um die Frage was seine Hobbys sind.

Das Gespräch war eigentlich beendet als er das geschrieben hat und dann hat er auch gefragt was so meine Hobbys sind.

Meine Beste Freundin und mein Bester Freund meinen ich soll ihm einfach öfter schreiben, aber ich will ihn nicht nerven…

—> beide sagen er hat Interesse und er mag mich.

Was meint ihr? Soll ich ihm öfter schreiben? Zeigt er Interesse?

btw ich habe jetzt Sommerferien und sehe ihn 6 Wochen nicht… :(

boys, Liebe, Schule, Freundschaft, Mädchen, Teenager, Schreiben, Beziehung, Ferien, Gespräch, Jungs, Mag er mich, Nerven, Sommerferien, WhatsApp, crush, Crush anschreiben
Am 01.09 anfangen zu arbeiten?

Hallo,

Im Sommer beende ich meine Ausbildung zur Erzieherin. Im Anschluss daran ich in einer Kita arbeiten. Nun möchte ich jedoch nicht direkt am 01.08, sondern eher am 01.09 anfangen. Meint ihr ich kann das ansprechen und falls Ja, wie? Zumal die Kita in der ersten August Woche noch geschlossen hat, dann würde ich schon mit einer Woche Urlaub starten.

Ein Gespräch ist nicht notwendig kann ich aber machen, da ich in dieser Kita kirz zuvor ein Praktikum absolviert habe. Es gab auch keine direkte Stellenausschreibung, sondern dir Kita Leitung hat mir gesagt, dass ich mich beim Träger bewerben Kann, da sie eine Stelle frei haben. Das habe ich auch gemacht.

Für diese eine Frage ist ein Gespräch doch nicht lohnenswert. Ginge es auch telefonisch? Ich mein das wäre ja nur ein Monat.

Eine Mitschülerin wird übernommen beginnt jedoch erst richtig im November.

Ich mag halt die Schauspielerei und würde in der Zeit etwas drehen wollen. Bewerbe mich parallel noch für Schauspielschulen. Da aber sehr schwer ist aufgenommen zu werden, wollte ich bis (fals) es klappt dort in der kita arbeiten.

Kurzer nachtrag: erst würde mir gesagt (von träger) es wäre kein Problem. Heute bekam ich ne Mail das jetzt die Frage zur Organisation aufgekommen ist, was vorher ist. Wollen die mich doch früher einstellen. Ich wollte den Monat für Komparsenjobs nutzen. Da ich wenn ich arbeite diese Flexibilität nicht habe :(((( klar nehme ich auch dafür Urlaub, aber den kann ich nicht flexibel einteilen. Mittlerweile glaube ich es war ne Fehlentscheidung diese Ausbildung gemacht zu haben.

Danke für eure Hilfe

Dornenpfote

Arbeit, Arbeitgeber, Vertrag, Gespräch, Kindergarten, Schauspielerei, September, Träger, Beenden, Ausbildung und Studium
Traumdeutung über einem Gespräch mit einem Jungen?

Im Traum war ein Junge aus meiner Schule den ich oft (auch außerhalb der Schule) gesehen hab. Wir wohnen beide in der nähe und fahren oft zusammen Bus. Dazu reden wir nicht und höchstens haben wir nur Augenkontakt. Wir haben die gleiche Nationalität und meine Mutter kennt ihn sogar. Dazu würde ich sagen das er nicht schlecht aussieht und oft aus Spaß bei meinen Freundinnen von ihm schwärme. 

Im Traum war ich mit dem Jungen bei mir Zuhause im Balkon und wir haben tiefgründige Gespräche geführt. An was ich mich erinnern kann ist das er gesagt hat, dass einer seiner Brüder meine Mutter sehr mag (Adam). Was ich weiß ist, dass er viele Brüder hat, aber keinen mit diesem Name und dies wiederholte er im Traum oft. Dazu mag er es wenn die Straßen und die Welt sauber und umweltfreundlich sind. An was ich mich noch erinnern kann ist, dass ich ihn gefragt habe ob er Katzen hat und er antwortete mit einen Ja (ich habe auch eine Katze). Dazu redete er über seine Familie und Probleme. Die Stimmung war sehr schön und wir beide fühlten uns wohl. Wir beide hatten eine Decke und dazu beobachteten wir den Sonnenuntergang.

Ich stelle mir die Frage was das bedeuten könnte und warum ich genau von ihm Träume und was das Gespräch für eine Bedeutung hat. Und warum wiederholte er den Namen seines Bruders oft der meine Mutter mag?

Danke im Voraus für die Antworten.

Liebe, Freundschaft, Traum, Junge, Gespräch, Traumdeutung, Augenkontakt, tiefgründig
Wie kann ich mit meinem Crush ins Gespräch kommen ohne dass ich stottere oder nervös sein muss?

Auf meiner Schule gibt es ein Mädchen, das einem Engel ähnelt und ich (w19) habe einen riesen Crush auf ihr. Wir kennen uns gar nicht wirklich, ich sehe sie nur jedes Mal in der Cafeteria am Tisch alleine (mit ihrem Handy meistens in der Hand) ohne einer einzigen Freundin auf der Schule. Wenn wir uns zufällig sehen, guckt sie mich meistens an oder hat mich eins oder zwei Mal sogar angelächelt. Ich reagiere aber jedes Mal sehr komisch. Ich gucke nämlich gar nicht zu ihr hin und bin sehr kalt dann. Was auch oft passiert ist, dass wenn ich sie irgendwo im Gang sehe (sie mich aber nicht gesehen hat), dass ich dann richtig anfange zu grinsen und kreische wie ne Blöde.

Meine Freunde haben sie letztens her gerufen an unserem Tisch und das lief nicht so besonders gut wie geplant😬🤦‍♀️. Sie saß da so schüchtern bei uns dann und meine Freunde und ich waren zu sechst am Tisch. Meine Freunde haben ab und zu ihr Fragen gestellt und sich mit ihr etwas unterhalten. Da habe ich sie ganz kurz angeschaut und habe gesehen, dass sie mich auch angesehen hat. Ich hab ihr dann den Rücken die ganze Zeit zugedreht und habe mich nicht mal getraut, ihr ein Wort sagen und habe stattdessen mit einer Freundin geredet auf einer sehr arroganten Art. Meine Freunde haben mir sogar im nachhinein gesagt, dass ich ein richtig abgehobenes Verhalten hatte haha. War desinteressiert und habe richtig kalt geguckt, weil ich Angst habe und panisch werde, sobald sie in der Nähe ist. Dabei würde ich gerne mit ihr reden, ihr gerne tausend Rosen schenken, sie zum Essen einladen und ihr einen Song schreiben :( sie ist so perfekt...sie ist die ganze Zeit in meinen Gedanken. Aber nur leider kriege ich Angst, dass ich vielleicht stottern muss beim Ansprechen und sie dann genau wissen würde, dass ich was von ihr will und sie sich dadurch belästigt fühlt...

Was kann ich tun? Wie kann ich sie ansprechen (ohne dass meine Freunde sie ansprechen für mich...)? Wie kann ich mein panisches Verhalten ändern und lockerer werden? Fühlt sie sich dadurch belästigt? :(

Ich danke jeden für eine ehrliche Antwort

Liebe, Freizeit, Schule, Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Freunde, Frauen, Sex, Sexualität, Psychologie, Gespräch, Interesse, Liebe und Beziehung, Panik, crush
Gesprächsthemen finden?

Hallo, wenn es um das Thema Kommunikation habe ich manchmal Schwierigkeiten mit Menschen in ein gutes Gespräch zu kommen.

Ich habe grundsätzlich keine Schwierigkeiten auf andere Menschen zuzugehen. Ich studiere Medizin und bin deswegen oft mit fremden Personen zusammen. Wenn ich in der Klinik bin habe ich gar kein Problem mit Patienten ins Gespräch zu kommen.

Nur im privaten Kontext klappt es nicht gut. Ich gehe zwar auf andere zu aber im gleichen Moment ist mein Kopf wie leer und ich weiß nicht was ich sagen oder fragen soll. Es ist etwas ernüchternd weil ich sehe wie gut es mit den Patienten klappt aber im privaten nicht.

Mein Verdacht besteht darin, dass ich im privaten die Sorge habe, im Gespräch gut „performen“ zu müssen und als Person zurückgewiesen zu werden. Beide Faktoren habe ich in der Klinik nicht, weil ich weiß, dass der Patient ja nicht einfach geht und ich zum anderen weniger die Privatperson sondern viel mehr der Student bin und ich mich hinter dieser „Maske“ verbergen kann.

mich stört daran, dass ich dadurch weniger Menschen privat kennenlerne oder ich auch länger keine Freundin hatte. Das mit der Freundin ist kein Leidensdruck für mich, resultiert allerdings daraus, dass ich einfach weniger Menschen kennenlerne, obwohl ich ja auch fast täglich in der Uni bin und dort viele Menschen sind. Was noch ist, ist dass ich auch manchmal mitten in einem Raum bin mit vielen Menschen, was per se eine soziale Situation ist, ich mich aber gleichzeitig isoliert fühle. Was ist eure Meinung hierzu oder habt ihr ähnliche Schwierigkeiten gelöst?

Freundschaft, Psychologie, Gespräch, Gesprächsthemen, Liebe und Beziehung
Warum blockt er mich nicht?

Einmal die woche meldet er sich, aber hat nie Zeit für mich.

Ich hab ihn seit Wochen überall gelöscht.

Heute hab ich ihn den dritten Tag hintereinander gesehen, aber ich habe ihn ignoriert.

Am liebsten würde ich ihn anschreien und beschimpfen, aber sllr meinen ich soll das lassen. Aber sollte er sich melden, weiß ich nicht wie ich reagiere

Wir kennen uns 4 Monate, er hat viele Probleme, einen kleinen sohn, viel zu tun, ist überfordert, lässt sich von mir nicht helfen, ich wolkte hilfsbereit sein, aber er will meine hilfe nicht. kein Plan was noch alles, hat viel leere Versprechungen gemacht.

Ich kann nicht mehr, ein Kollege meinte ich soll einfach nichts mehr machen, melde mich auch seit 2 Wochen nicht mehr bei ihn, und zum fusball gege ich such nicht mehr.

ich schaute beim Fußball zu und er wimmelt mich danach ab, bzw. Schreit mich an, ich hab das nicht verdient, ich liebe ihn sehr, hab mich immer bemüht, dann machte er Schluss, ich ließ in in Ruhe, hatten ab und zu mal Kontakt und treffen, aber immer nur leere Versprechungen und geiler Sex, dann wieder Abstand, das letzte kleine Geschenk, Gummibärchen mit dem Spruch mein Traummann bist du, und ein Hasen für seinen Sohn, stellte ich ihn Karfreitag vor die Tür, was er auch süß fand, ostersamstag wollten wir Party machen, aber mir war da nicht nach, ich hatte einen sehr depressiven Tag und lag nach der Arbeit im Bett, und meldete mich erst nach 3 Std. Zurück, seitdem ist er richtig scheisse gewesen, alles was ich versuchte um es wieder gut zu machen nahm er mir übel.

Es ist alles geklärt, er hat noch Sachen als andenken von mir. Bettwäsche und ein kissen mit ich liebe dich, was ich ihn geschenkt habe, und was ich eh nicht gebrauchen kann, und aich nicht zurück will. Ich sagte er soll das behalten.

Ich sagte er soll sagen das er mich nie wieder sehen will. Oder das er kein Intresse hat, nichts.

Er will befreundet bleiben.

Wieso blockt er mich nicht, wenn er mich nicht mag und sich eh fast nie meldet.

Liebe, Männer, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Freunde, Beziehung, Gespräch, ignorieren, Liebe und Beziehung, abwarten, blockieren
GuGuMo - Die "gute" neue Mobilfunknummer?

Guten Morgen Community, es ist kurz vor 10 Uhr, die Sonne grillt einem schon die obere Hautschicht an, und bei so manchen Kollegen riecht man, wie das Deodorant so langsam den Geist aufgibt.

Aus aktuellen Anlass inspiriert, stelle ich heute, ja ja schon wieder ich, euch eine konkretere Frage.

Der Hintergrund: So erdenklich viele Menschen nutzen ein Mobiltelefon, oder in modern ein Smartphone. Dazu besitzt man eine Mobilfunknummer. Sonst würde das Ganze nur ein sündhaft teurer Wecker mit MP3 Player Funktion sein.

Jetzt hat man im Laufe seines Lebens ja nicht nur immer diese eine Mobilfunknummer. Mache wechseln die Mobilfunknummern wie andere Freunde/ Freundinnen/ Beziehungen/ Autos, ... und so weiter.

Da kommt man je nach Mobilfunkanbieter schnell an seine Möglichkeiten. Immerhin kann ich mich früher daran erinnern, dass Mobilfunknummern mit 015/ +4915 begannen. Mittlerweile sind wir schon bei 017/ +4917.

Da kommt es nun vermehrt vor, dass man eine "recycelte" Mobilfunknummer zugewiesen bekommt. Und damit beginnt der Spaß.

Was habt ihr schon mit neuen Mobilfunknummer alles erlebt?

Als Beispiel aus meiner aktuellen Mobilfunknummer:

  • Meine Rufnummer gehörte einer Vorbesitzerin aus Bayern
  • Mittlerweile haben sich 2 andere Frauen per WhatsApp gemeldet (eine davon wurde mir vom eigenen Smartphone vorgeschlagen als "senden an" - Kontakt, und die andere Dame schrieb mir etwas per WhatsApp, hat es aber wieder gelöscht.
  • Die Nummer kennt eigentlich nur eine Handvoll Leute. Trotzdem rufen mich vermehrt unbekannte Mobilfunknummern an.
  • Diese Woche war das i-Tüpfelchen - Ein Arzt aus Bayern, den ich als Mann im Leben wohl niemals brauchen werden würde.

Mit früheren Mobilfunknummern, hatte ich schon Gespräche aus England, immer wieder mal Anfragen und Nachrichten "Wer sind Sie? Ich wollte zu dem/ die" 😂

Was sind da eure Erlebnisse.

Handy, Leben, Smartphone, Mobilfunk, witzig, Gespräch, Handynummer, Kurios, Gugumo
Über was kann man mit Fahrlehrer reden?

Hey

ich bin vor knapp 2 Jahen mit den FS fertig geworden und würde gerne anstatt nur daran vorbeizugehen (wie ich es mache, wenn ich mal in der Heimat bin und dort in der Gegend was zu tun habe) auch mal ein Gespräch führen.

Das Problem ist ich weiß nicht was. Letztes Jahr im Sommer habe ich auch mal mit dem gesprochen und da hab ich offenbar die falschen Themen erwischt, dass er sich etwas langweilte. Mittlerweile hat er das auch wieder vergessen (So oft bin ich dort nicht in der Stadt) und im Dezember hat er mich nur am fahren sehen im Straßenverkehr (Hab versucht die Zeit zu vermeiden, wenn er mal fertig ist mit der Theorie und Schluss hat und bin bewusst paar Minuten später erst da vorbei gegangen als er weg war, weil ich mir zu viele Gedanken gemacht hab).

Und bitte keine Fragen woher ich weiß dass es die Zeiten sind (Ich bin auch schon Jahre vor dem FS da langgelaufen als ich noch in der Stadt lebte und ich ihn zumindest persönlich nicht kannte).

Habt ihr auch schonmal nachdem ihr fertig wart, mit euren Ex Fahrlehern gesprochen? Und wenn ja: Über was kann man den so reden ohne dass der andere sich langweilt.

PS: Warum reden viele Fahrlehrer mit ihren Schülern auch übe private Dinge? Er dagegen hat das nicht getan, weshalb es zu 90% nur um das Fahren ging.

Auto, Freizeit, Deutsch, Kunst, Freundschaft, Recht, Führerschein, Privatsphäre, Kommunikation, Fahrlehrer, Fahrschule, Freizeitaktivitäten, Gesellschaft, Gespräch, Kunst und Kultur, Umgang, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
Kann nicht zu zweit mit Leuten umgehen, sondern nur in Gruppen?

Wenn ich zu zweit mit jemandem bin, stoße ich in der Interaktion immer auf Sackgassen (das heißt, ich weiß auch einfach ganz oft gar nicht, wie ich mich in so einer Situation zu zweit verhalten soll, was ich wann sagen oder tun soll, damit es flüssig/harmonisch/sympathisch/angenehm/wie im Flow ist (bis jetzt hatte ich das nur mit ganz wenigen Personen, dass wir uns in zumindest einigen Teilen des Gesprächs flüssig und sehr gut verstanden haben) oder manchmal mache ich auch Fehler und bin mir dann nicht sicher, wie ich das korrigieren soll und im Endeffekt sind wir beide voneinander überfordert und wissen nicht weiter), sodass die meisten Leute vor mir zu zweit, sobald sie das merken, auch relativ schnell, auch für kommende Situationen, reißaus nehmen, sodass ich diese Situation auch eigentlich nie wirklich üben konnte, weshalb es in einer Gruppe immer jemanden geben muss, der uns da raus hilft und diese Lücke, zum Beispiel mit Umlenken auf ein neues Gesprächsthema mithilfe eines witzigen Kommentars, füllt und die Harmonie/Balance/Kompatibilität/(dass man den Eindruck hat, sich gut zu verstehen) der gesamten Unterhaltung/Interaktion (zumindest zwischen den beiden und ich steige nur in geeignete Lücken/Weichen ein und gebe da einen Kommentar ab, über den die beiden dann allein diskutieren) wiederherstellt.

Ich habe es bis jetzt auch nie wirklich geschafft, anständige Partnerarbeit mit jemandem zu führen, sondern das ist immer nur in arbeitsteilige Einzelarbeit ausgeartet, gegebenenfalls mit einer formal strukturierten (Gott sei Dank) Kontrolle. (geschweige denn, anständig mit Leuten gemeinsam gelernt)

Woher kommt das/woran liegt das und wie kann ich das ändern?

Verhalten, Freundschaft, HARMONIE, Fehler, reden, Menschen, Freunde, Kommunikation, Psychologie, allein, Empathie, Flow, Freundin, Gesellschaft, Gespräch, Gruppe, gruppenarbeit, Interaktion, Kommentare, Leute, Liebe und Beziehung, Partner, Partnerin, Partnerschaft, Soziales, Soziologie, Team, Teamarbeit, Überforderung, Kompatibilität, missverständnis, Schwäche, zu zweit, partnerarbeit
Was würdet ihr in meiner Situation machen bezüglich einer möglichen Ausbildung?

Also ich versuche mich mal kurz zu halten.

Ich hatte ein Praktikum bei einer Firma für 3 Tage. Nach den 3 Tagen habe ich mit einem Ausbilder ein abschließendes Gespräch geführt. Er meinte, er habe nur Positives von mir (von anderen Azubis) gehört und das der andere Ausbilder auch nichts negatives gesagt hat. Und ich solle mich darauf einstellen das ich die Ausbildung habe weil alles passt. Ich habe halt gesagt das wäre super aber ich warte auf das Offizielle Ja. Daraufhin meinte er "Du kannst dir sicher sein das es klappt und kannst schon mal den Sekt auspacken" Das hatte mich auch richtig gefreut

Circa eine Woche später hatten wir ein Onlinegespräch mit dem IT-Leiter und beiden Ausbildern zusammen. Plötzlich hieß es laut dem IT Leiter "Wir können dir leider noch keinen Vertrag anbieten, wir sind uns noch nicht ganz sicher." Das Gespräch lief auch super freundlich ab, alle waren sehr gut gelaunt und hatten jetzt nicht den Eindruck das schnell mal hinter die Bühne zu bringen.

IT-Leiter: "Wir wollen sehen das du dafür brennst"

Ich könnte wenn ich wolle auf Minijob Basis anfangen für 3-4 Stunden am Tag um noch mal erneut die Chance zu haben, zu überzeugen. Das mit dem Minijob wusste ich schon vorher da der Ausbilder meinte wenn du willst kannst du hier schon mal anfangen zu arbeiten um dich vor der Ausbildung schon einzuarbeiten etc..

Wie würdet ihr reagieren bzw. habe ich die Sorge das ich hier als Minijobber ende und danach gekickt werde sobald ein anderer Azubi kommt. Was ist euer Meinung, interpretiere ich zu viel hinein?

Schule, Ausbildung, Gespräch, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Gespräch