Top Nutzer

Thema Reden
  1. 20 P.
  2. 10 P.
  3. 10 P.
Ständig abwertend, wie würdet ihr reagieren?

Hallo!

Brauche mal euren Rat. Bin seit ein Paar Jahren mit jemanden befreundet. Wir haben uns durch unser Hobby kennengelernt. Am Anfang war alles nett und wir haben uns gut unterhalten, aber im laufe der Zeit hat er immer mehr angefangen auf mir rumzuhacken und mich abzuwerten. z.B. Ich hatte zeitweise zwei Jobs, der Zweitjob zuhause am PC, also manchmal wochenlang Stress pur.Habe mir dennoch immer Zeit genommen für seine Problemchen.

Als er dann irgendwann anfing mit: "so wie du arbeitest möchte ich mal Urlaub machen" und "was machst du denn schon außer rumsitzen" und "was du machst könnte ich im Schlaf" Ich war erst mal baff und ignorierte dies, da jeder anders Dampf abläßt.

Es kamm aber immer öfter zu solche Spitzen zu allem was ich so machte. Alles aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen.

Kurzgesagt irgendwann hab ich ihn drauf angesprochen und er stritt alles ab und war sich keiner Schuld bewußt. Er war sogar ziemlich Beleidigt. Nach einer langen Funkstille kam er mich dann besuchen und hat mich wieder sehr verletzt.

Habe jetzt den Kontakt meinerseits abgebrochen, aber er schreibt mir immer wieder und ist sauer, wenn ich darauf nicht eingehe. Ich muß dazu sagen er ist (war) der einzige Freund den ich noch habe und ich kann einfach nich zu ihm sagen: verp* dich du A!

Wie würdet ihr reagieren?

Verhalten Freundschaft reden einsam Psychologie Bekanntschaft Liebe und Beziehung
6 Antworten
Wie mache ich klar was ich will? (Längerer Text, bin leicht verzweifelt)?

Ich bin 18 Jahre alt und habe einen sehr guten freund der aber auch schon 38 ist und auch ein guter Freund von meiner Mama ist. Ich vermute schon was länger dass er was von mir will weil er sich irgendwie so verhält also weil er mir öfters den Rücken krault und sowas aber der ist halt auch irgendwie einfach so und ich konnte mir das echt nicht vorstellen. Ne Freundin von mir (auch 18) die ihn auch kennt war sich jetzt irgendwie voll sicher dass er was von mir will und meinte ich soll auf Abstand gehen und so... Er hat mir jetzt im Familienurlaub gesagt dass er was mit besagter Freundin hatte und das aufgehört hat weil er Gefühle für eine andere hat. Danach hat er auch gesagt dass ich das bin, also dass er Gefühle für mich hat. Ich habe ihm gesagt dass ich keine Gefühle für ihn habe und auch nichts von ihm will und er meinte er hofft es kann alles so bleiben wie es war und wenn ich mich unwohl fühle wenn er meinen Rücken krault soll ich das sagen. Wenn er weiß dass ich nichts von ihm will stört nicht das nicht und das hab ich auch gesagt. Er kommt mir aber jetzt irgendwie immer näher und wir fahren nächste Woche zusammen in den Urlaub. Weil alle anderen abgesagt haben fahren wir jetzt alleine und weil das am günstigsten ist teilen wir uns eine Mini Wohnung und ein Bett. Er bezahlt alles für mich und nimmt kein Geld an, ich will das nicht aber er macht einfach. Ich habe ein total schlechtes Gewissen deswegen und habe bei Annäherungsversuchen von Menschen die ich gut kenne eh immer Probleme Nein zu sagen und bei ihm wenn er mir nahe kommt erst recht weil er so viel für mich und meine Familie tut. Er ermöglicht mir wirklich sehr sehr viel und tut auch sehr viel für meine Mama und auch mein Pferd wofür ich sehr dankbar bin... Ich will wirklich nichts von ihm aber ich will nicht gemein sein und wenn ich Nein sage wenn er mir zu nahe kommt wird das gemein werden (dafür kenne ich mich gut genug). Ich habe auch ein sehr schlechtes Gewissen wenn ich was (das eigentlich nicht schlimm ist verweigere). Ich kann über sowas auch einfach nicht reden. Einmal ist er mir meiner Meinung nach auch zu Nahe gekommen aber ich konnte einfach nichts sagen oder tun (ist nichts passiert weil meine Mama angerufen hat). Ich weiß seitdem dass ich nicht machen oder sagen kann falls was passiert und habe etwas Angst vor dem Urlaub. Ich hoffe es nehmen sich welche Zeit den Text zu lesen und haben einen Rat.

Liebe Freundschaft reden Altersunterschied Liebe und Beziehung Annäherung Annäherungsversuche Was tun
2 Antworten
Ich habe Probleme mich mit anderen über einen längeren Zeitraum zu unterhalten - wer kann mir da helfen?

Hallo,

ich habe bereits seit der Schulzeit (also bereits mind. 15 Jahre) Probleme damit, mich mit anderen Menschen zu unterhalten.

Wenn ich mit jemanden über einen längeren Zeitraum sprechen muss, verspreche ich mich ständig, wiederhole mich oder komme einfach nicht auf den Punkt. Oft vergesse ich auch mitten im Satz was ich sagen wollte oder mir fallen einzelne Worte nicht mehr ein. Ich zähle auch schon gar nicht mehr die einzelnen ""...äh"s und "... ähm.."s die ich beim reden verwende.

Große Probleme habe ich auch damit Gespräche am laufen zu halten (z. B. auf Partys). Mir fällt irgendwann einfach gar nichts mehr ein, was ich sagen könnte. Auch bei guten Freunden oder Leuten die ich sehr gerne mag, sitze ich irgendwann nur noch schweigend daneben und gehe irgendwann mit dem Satz "ich geh dann nochmal weiter, viel Spaß noch" davon. Das ärgert mich ungemein und gerade jetzt nach meiner letzten Firmenfeier ist es mir wieder sehr stark aufgefallen und macht mich sauer. Ich bin auch keines Falls schüchtern oder mangelt es mir an Selbstbewussstsein. Ich bin einfach nur verdammt Phantasielos was Gesprächsthemen angeht... (ich habe auch schon versucht mich an Kollegen zu orientieren, was die so die ganze Zeit erzählen, aber selbst das hat nicht wirklich geholfen)

Beim zuhören dagegen bin ich sehr stark. Die Leute kommen auch sehr gerne zu mir (wurde mir bereits mehrfach gesagt) und erzählen mir Dinge. Ich bin ein sehr guter Zuhörer und stelle auch zwischendurch viele Fragen oder hake nach. Da sage ich dann aber natürlich auch immer nur recht kurze Sätze oder Worte.

Was aber durchaus sehr gut funktioniert ist Smalltalk (über das Wetter reden, wie war die anfahrt, wie war das Wochenende?) Ich arbeite nämlich im Büro und bin da auch viel am Telefon, aber da sage ich eigentlich auch immer nur die selben Dinge am Telefon, die Sätze habe ich also alle nur einstudiert und beherrsche sie im Schlaf. Sobald etwas neues kommt, wirft es mich gleich wieder total aus der Bahn.

Soweit zu meinem Problem (Vielen Dank an jeden, der sich das bisher durchgelesen hat!) Was kann ich nun machen um mich zukünftig mit anderen Leuten "normal" lange und flüssig zu unterhalten?

Ich habe bereits verschiedene Selbsthilfe-Bücher gelesen, allerdings finde ich nur Bücher zum Thema Smalltalk oder Selbstbewusstsein.

Ich habe auch schon an einen Logopäden gedacht, allerdings helfen die ja (soweit ich es ergoogelt habe) nur bei Sprachfehlern und die habe ich ja eigentlich nicht.

Und ein Psychotherapeut ist denke ich auch nicht das richtige für mich. Ich habe ein recht gutes Selbstbewusstsein und bin auch sehr beliebt in meiner Firma.

Habt ihr vielleicht noch einen Vorschlag für mich, hattet ihr vielleicht früher ein ähnliches Problem wie ich und habt es überwunden? Oder ist vielleicht doch ein Psychotherapeut oder Logopäde das richtige für mich?

Ich freue mich über jeden Ratschlag!

Einen schönen Sonntag noch! :-)

Therapie Schule reden Diskussion Logopädie smalltalk sprachfehler Sprechen unterhalten Gespräche führen
5 Antworten
Wie sage ich meiner Mutter das ich nicht alleine mit ihr sein kann?

Hallo, ich bräuchte einen Rat.
Es geht um meine Mutter, unser Verhältnis ist nicht besonders gut würde ich behaupten.
Sie wohnt weiter weg, daher sehe ich sie allerhöchstens 2x im Jahr.
Sie hat mich als ich ein Kind war durch ihr Verhalten extrem geprägt, es gab schwierige Situation zwischen uns. Als meine Schwester und ich uns gestritten haben, als wir kleiner waren, hat sie uns in den Keller gesperrt. Sie hat mir damals in manchen Situationen Angst gemacht, ich hatte das Gefühl sie wäre nachts in unseren Kinderzimmer und schaut uns an. Sie hat einen wahnsinnigen aufgerissen Blick der mir/uns Angst gemacht hat.
Es gab total viele solcher Situationen, wenn ich Hilfe brauche, rufe ich eher meinen Vater an, als sie. Aber diesmal hab ich sie angerufen, und hab geweint weil es mir schlecht ging. Ihre einzige Reaktion darauf war, ob ich Drogen genommen hätte. (Es gab kein Anlass dazu, ich nehme keine).

Vorauf ich hinaus möchte, sie versteht mich kaum, reden ist sehr schwierig bis garnicht möglich. Ich hab wahnsinnige Angst mit ihr alleine sein, und sie fragt mich jetzt auch öfters ob ich sie mal für 1-2 Wochen besuchen komme. (Alleine.) niemand sonst wäre dabei. Noch dazu zieht sie bald um, und erwartet das ich ihr helfe, aber ich kann nicht mit ihr alleine sein!!!
Ich weiß aber nicht wie ich ihr das sagen soll, ohne das unser Verhältnis noch mehr zerbricht als es schon ist.
Ich hab auch Albträume so wie heute, von ihr....
Wie würdet ihr handeln? Ich hab sie ja lieb, aber sie macht mir auch wahnsinnig Angst...

Mutter Familie Freundschaft reden Psychologie Liebe und Beziehung
3 Antworten
Wie sage ich meinen Eltern, dass ich nicht mehr studieren möchte?

Hallo, ich habe im Oktober 2017 angefangen zu studieren. Aber je spezieller die Themen werden, desto mehr merke ich, wie das nichts für mich ist. Das Thema ist spannend, aber beruflich möchte ich es später nicht machen und diese ganze Theorie ist auch nichts für mich. Stattdessen möchte ich lieber etwas im Bereich Pflege machen (Ausbildung zur Krankenschwester, vorher vielleicht ein FSJ), auch wenn ich vorher nie etwas in dem Bereich gemacht habe. Ich habe mich da auch schon informiert und auch wenn man dort nicht so gut verdient, spricht mich das wirklich an. Die Noten in der Uni sind eh nicht so berauschend und ich bin häufig einer anderen Meinung als die anderen, was die Themen meines Studiengangs angeht.

Jetzt das Problem. Ich traue mich einfach nicht meinen Eltern das zu sagen. Ich habe Angst, dass die blöd reagieren und meine Entscheidung nicht verstehen, schließlich habe ich schon 2 Semester studiert und die Ausbildungen fangen ja jetzt auch gerade an.. ich weiß nicht, wie ich denen das erklären soll, bisher habe ich nie darüber gesprochen, dass ich die Krankenpflege toll finde und ich habe Angst, dass sie denken, dass die Entscheidung aus der Luft gegriffen ist.
Hat jemand eine Idee, wie ich denen das sagen kann? Mir ist das super unangenehm.

Ich bin 20 Jahre alt

Leben Beruf Kinder krank Studium Schule Familie Landwirtschaft Job reden Ausbildung Frauen Interesse jugendlich Krankenhaus krankenpflege soziales Uni Ausbildung und Studium gesund Beruf und Büro
10 Antworten
Meine Mutter ist nicht normal, oder übertreibe ich?

Hallo zusammen, ich halte es hier nicht mehr aus. Meine Mutter bezieht seit fast fünf Jahren HartzIV nicht weil sie krank ist, sondern weil sie faul ist. Ich bekomme kaum Taschengeld und wenn ich arbeiten gehen möchte sagt sie mir ich soll nur für 100€ arbeiten okay alles schön und gut, das ist ja besser als nicht's. Aber das reicht mir nicht, da ich mir alles selber kaufen muss, egal daran muss ich mich ja gewöhnen. Ich muss immer früh aufstehen um in die Schule zu gehen und wenn ich um 16:30Uhr nach Hause komme bin ich müde, ich möchte dann wenigstens eine halbe Stunde schlafen, aber sie redet immer zu laut. Ich sage ihr, dass sie bisschen leiser reden soll, weil ich sonst nicht einschlafen kann, sie hört aber natürlich nicht auf mich egal wie oft ich es ihr sage. Und da sie nicht arbeitet, geht sie immer sehr spät schlafen und ich kann dann auch nicht schlafen, weil sie wirklich immer laut ist. Sie wundert sich dann warum ich solche Augenringe habe und nicht mal am Wochenende kann ich wegen ihr länger schlafen. Manchmal wenn sie müde ist und ich dann leise rede sagt sie mir sofort "Sei leise ich bin heute um 9Uhr aufgestanden". Ich würde dann immer mit Absicht weiter machen damit sie merkt wie es ist, aber sie schläft nachmittags nicht so oft. Das ist nicht mal alles was sie macht. Ich kann dann nicht mal sauer sein, weil ich sonst ein schlechtes Gewissen bekomme. Kann es sein, dass ich übertreibe?

Mutter Freundschaft laut reden Gesundheit und Medizin Hartz IV hilflos Liebe und Beziehung Schlafstörung weinen Aggressivität
7 Antworten
Wie halte ich den Kontakt aufrecht, wie kommuniziere ich richtig?

Hallo Leute, ich bin M 23 und habe riesige Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen, vor allem aber mit dem weiblichen Geschlecht. Ich hatte nie wirklich viele soziale Kontakte und bin eine recht verschlossene Person, habe Probleme Gespräche zu führen, weil ich einfach nicht weiß, wie und was ich reden soll. Auch Probleme beim Kontakte knüpfen und diese zu halten. Das "bescheuertste" ist aber, dass ich mit mir selbst nicht zufrieden bin. Ich bin mit 1,73m nicht der größte, auch nicht der schlankste und habe generell Probleme mit mir. Ich würde mittlerweile sogar schon sagen, dass ich unter Depressionen leide, und das schon seit etlichen Jahren. Ihr merkt schon, ich bin nicht wirklich einfach und ich weiß auch gar nicht, ob ihr mir Überbaupt helfen könnt oder so..

Viele würden jetzt bestimmt sagen, dass ich mich selbst so akzeptieren soll wie ich bin und erst dann positiv bei anderen rüber komme. Aber wie mache ich das, wenn ich doch nur negative Gedanken über mich selbst habe? Es fällt mir echt schwer, positiv zu denken. 

Aber der eigentliche Grund, weshalb ich hier bin ist eine Chat bekanntschaft, mit der ich nun seit 3 Monaten schreibe. 

Ja, wo soll ich anfangen.. Ich hab sie angeschrieben und bekam auch schnell eine Antwort. Und wie ich bereits sagte, bin ich sehr unzufrieden mit mir und habe nach den ersten paar Nachrichten schon angefangen, irgendwelche Dinge zu erzählen, die gar nicht stimmen, um einen besseren Eindruck zu machen. Zum Beispiel, dass ich viel mit Freunden unterwegs bin, immer gut drauf bin und ja so was halt, in echt ist das halt alles gar nicht so, ich bin eher ein Stubenhocker, verbringe die meiste zeit in meinem Zimmer, obwohl mir das so gut wie immer auf den Keks geht. Ich würde so gerne mal Leute kennenlernen, aber ich weiß nicht wie. Deshalb dachte ich, ich versuche es mal über den Chat. Aber auch hier bin ich nun seit Monaten nicht wirklich erfolgreich. 

Meine chat Bekanntschaft weiß inzwischen, dass ich Probleme dabei habe, kontakte zu knüpfen und eher alleine bin und auch, dass bei mir privat einiges nicht so gut läuft. Wir haben aber nie viel darüber gesprochen. Wir haben generell in den 3 Monaten nicht über viele Dinge gesprochen schätze ich. Wir haben bisher nur wenige Themen angesprochen, anfangs ganz typisch ein paar Fragen gestellt und beantwortet und jetzt weiß ich schon nicht mehr, wie es weiter gehen soll. Unser letztes Gespräch war über Ihren Beruf. Sie ist Tierärztin und hat mir einiges darüber erzählt. Ich möchte sie unbedingt noch näher kennenlernen, aber zur Zeit sieht es eher nicht so aus. Und was nun? Ich bin echt ratlos und brauche Hilfe, denn so werde ich nie länger als ein paar Wochen bzw Monate mit jemanden im Kontakt bleiben. 

Chat Freundschaft reden Psychologie Liebe und Beziehung kontakt aufbauen was-sagen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reden

Gesprächsthemen mit mädchen//tipps und tricks

10 Antworten

Wieso sagen die meisten "Vallah Billah" oder " Lak " oder "Tamam Bruder" was soll das bedeuten?

14 Antworten

Worüber kann man mit Mädchen reden?

13 Antworten

Was sind Gesprächsthemen bei Jungs?

10 Antworten

Was bedeutet analoge und digitale Kommunikation?

3 Antworten

Hilfe beim Schreiben einer englischen Rede!

3 Antworten

Suche Themen zum Reden

6 Antworten

Ich muss eine Überzeugungsrede halten... Welches Thema?

9 Antworten

Über was kann man so mit Mädchen reden?

13 Antworten

Reden - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen