Sinnloses blah blah verstehen.

Ich [w] und er (M) , ich kennen uns schon paar monate & er ist damals aus einer beziehung gekommen. Also hab ich ihm zeit gegeben die er braucht.

Einige Zeit nach paar treffen gesteht er mir seine Liebe, aber das er eben noch zeit braucht. Die gab ich ihm.

Danach sprachen wir drüber wegen Beziehung etc. Er sagte das er noch etwas Zeit braucht. Die gab ich ihm. Wir trafen uns weiterhin regelmäßig. In seine Zukunft Pläne bezog er mich immer ein. Er kaufte sich ein Haus und wollte meine Meinung zu allem haben und ob mir das Haus auch gefällt und etc. Gut und schön.

Paar monate später , er sagt das er mich liebt. & alles ist gut. Und ob ich mir vorstellen könnte mal an einen anderen Ort zu leben mit ihm zusammen. Es war alles rosig und er gibt mir immer noch ein Gefühl von Sicherheit und das es liebe ist.

Aufeinmal ist er distanziert, ich merke das .. und sprach es an. Er meinte er habe stress und viel zu tun und das er sich mühe gibt es zu ändern.

Gesagt und getan.

Vor paar Tagen merke ich , es stimmt was nicht und dieses Gefühl lässt mich nicht ruhen. So am Donnerstag letzte Woche fing es an .. ich sprach ihn an ob alles in Ordnung sei .. jaa ist nicht wirklich alles inordnung. Können wir reden ? Hast du später Zeit.

Er satte er denkt schon länger und mehrere Wochen nach ...

Geredet, er sagt .. ich bin verliebt in dich und ich habe Gefühle für dich aber es reicht nicht um den nächsten Schritt zu machen.. ?? Er sei sich aber nicht sicher ob es das richtige ist was er sagt , er sei sich unsicher? Er wollte es mir sagen weil man so nicht weiter machen kann .. ? Geredet und gesagt das wir beide nach denken müssen um das klarer zu sehen.. ich meine nur sprechenden menschen kann geholfen werden .. er ist kein Meister der Kommunikation. Hab ihm gesagt ob er das alles einfach weg werfen will und oder ob er sich gedanken machen möchte .. ich bin verwirrt und es passt alles nicht so zusammen .. etwas lang geworden sorry.

Am Ende des Tages sagt er das er mich liebt & ich hab darauf dann nicht mehr geantwortet. Weil es mir alles über den Kopf gestiegen ist. Bin nach hause und er auch ..

Was meint ihr ? Was ist das für eine Action.

Liebe, Stress, Beziehung, Kommunikation
Was macht ihr gegen aggressive LGBTQ Teilnehmer auf dieser Plattform?

Vorweg: Natürlich sind nicht alle in der LGBTQ-Community so und es geht hier nur um diejenigen die hier bewusst Hetze und Rufmord betreiben.

Habt ihr auch Erfahrungen mit der aggressiven LGBTQ-Bubble, die ständig auf einem herumhackt und einem haltlose Unterstellungen macht? Ich habe es dutzrnde male erlebt, dass diese Gruppe mich gezielt angegriffen hat, nur weil sie mich nicht mögen. Sie verdrehen meine Worte, legen mir Dinge in den Mund, die ich nie gesagt habe, und ergänzen meine Fragen mit Quellen, die ich nie benutzt habe.

Es ist einfach inakzeptabel, dass solche Änderungen meiner Beiträge zugelassen werden, obwohl die Regeln von gutefrage.net klar sind. Es kann doch nicht sein, dass Moderatoren solche fehlerhaften und diffamierenden Änderungen absegnen. Wenn eine Frage oder ein Beitrag als falsch angesehen wird, dann sollte er gelöscht und nicht verfälscht werden.

Mich würde interessieren, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und wie ihr damit umgeht. Natürlich sind nicht alle in der LGBTQ-Community so, aber es gibt leider viele, die sich genau so verhalten. Wie schützt ihr euch vor solchen Angriffen und bleibt trotzdem aktiv auf solchen Plattformen?

gutefrage.net, Männer, Religion, Frauen, Kommunikation, Psychologie, Aggression, Gesellschaft, Homosexualität, Kritik, Transgender, Unfairness, Homophobie, Kritikfähigkeit, LGBT+
Partner will Kommunikation nicht ändern?

Oh gott fühl mich total bekloppt wenn ich das so schreibe.
mein partner weiß welche grenzen ich habe und was ich absolut nicht toleriere.

jetzt ist es so, dass wir seit gestern streiten weil mein partner mir immer wieder sagt ich sei schuld an dem streit. Ich habe gesagt dass ich es als rassistisch finde wenn man menschen anhand deren Herkunft und namen verspottet und es dann lustig findet wenn man „hamdullah“ sagt anstatt den richtigen namen. Wir haben uns darüber unterhalten dass ich über den mann mit Freunden oft gelästert habe. Mich hat es dann wütend gemacht dass mein Freund dies als „das ist doch nur lustig machen und kein radikales lästern“ ich habe dann gesagt dass das in dem Kontext für mich jetzt Rassismus ist vor allem wenn er das Wort Radikal gegenüber diesem Problem äußert. Anscheinend meinte er damit, dass es kein mobbing sei. Nix desto trotz um Mobbing gings ja auch nicht. Er hatte plötzlich die Situation hervorgerufen als er und ich uns über ihn lustig gemacht haben also gelästert haben. Obwohl es nie um meinen freund in der Situation ging.

dass ich dann meinte dass es für mich nach Rassismus klingt wenn er da so redet“ es ist halt einfach lustig wenn die Nationalität nicht zum namen passt“ führte zu einem streit. Er war mal bei der AFD. Hat mir gesagt, er wäre aus den kreisen raus. Ich allerdings hattw dann gesagt, dass es für mich so klingt als würde er die AFD noch gut finden wenn er so spricht. Jetzt wirft er mir vor ich hätte ihm unterstellt dass er da noch dabei ist - was nicht stimmt. Ich habe ihm unterstellt eine rassistische Äußerung getätigt zu haben. Mehr nicht.

er wirft mit schuldzuweisungen um sich weil er gestern wieder erneut eine grenze in der Kommunikation übertreten hat. In dem er wiederholt lauter wurde - er sagt „ich war einfach zu nah am Mikrofon ich war nicht lauter!“ aufjedenfall sieht er nicht ein was er falsch gemacht hat. Er wirft mir vor ich würde zu viel verlangen und nicht entgegenkommen. Es geht da wahrscheinlich um den Umzug zu mir. Er hat ein kostspieliges hobby das in der Wohnung und auch in naher Zukunft keinen platz hat. Er hat 6 pcs eine kamera und soweiter weil er streamt. Er war auch schon verschuldet wegen dem streaming. Er hat alles verkauft aber es kann sein, dass er mir das übel nimmt. Er hat es freiwillig verkauft. Ich habe ihm

nur gesagt dass da in der Wohnung kein platz ist dafür und schon gar nicht wenn er vater werden will - da dann so viel geld in die pcs investiert . Kann sein dass ihm das nicht passt aber geredet mit mir darüber hat er nicht

übertreibe ich? Ich habe gesaht dass Schuldzuweisungen nichts bringen und er sich dann melden soll wenn er eine Lösung hat wie wir uns versöhnen denn err dreht ja hoch…

Liebe, Lösung, Beziehung, Kommunikation, Konflikt, Partnerschaft, Rassismus, Streit
Erste Erfolge?

Hallo,

nachdem ich die Nummer von einer sehr hübschen und sympathischen Frau, mit der ich vor einer gewissen Zeit schon mal auf Instagram geschrieben habe, bekommen habe, schrieb ich gar nicht so lange mit ihr und wir machten relativ zeitnah ein Date aus. Sie hat sogar in einer Memo gesagt, dass sie mir gerne ihre Nummer gegeben hat und danach erwähnte sie noch, woher sie kommt.

Erstmal habe ich überhaupt erstmal den Vorschlag für ein Treffen gemacht. Dabei habe ich noch gar kein konkretes Datum oder so festgelegt, sondern mich erst einmal vorsichtig rangetastet, damit ich sehen kann, ob von ihrerseits dbzgl. überhaupt Interesse besteht.

Ehrlicherweise wunderte es mich dann auch nicht, dass sie gerne dazu bereit ist, mich zu treffen. Sie schickte mir eine Sprachnachricht auf WhatsApp, wo sie sagte, dass wir das auf jeden Fall machen können, nur dass wir halt klären sollten, wann und wo das Treffen stattfindet, doch am Ende hat sie dann nochmal betont, dass wir das trotzdem machen können.

Danach bedankte ich mich für ihre Offenheit und schlug vor, dass wir uns in der nächst größeren Stadt treffen können, weil sie da halt auch Leute kennt, die in der Umgebung wohnen und anscheinend fragte ich sie, wann sie denn Zeit hat.

Sie sagte daraufhin, dass sie eigentlich immer Zeit hat, nur dass ihre Freundinnen jetzt erstmal für drei bis vier Wochen weg sind, die aus der dieser Umgebung kommen. Dennoch wiederholte sie nochmal, dass wir das trotzdem gerne machen können.

Es ist erstmal überhaupt schon nice, dass sie meinte, dass sie immer Zeit hat, denn normalerweise ist es doch eher so (kenne ich persönlich zumindest so) , dass man dann so Antworten von Frauen bekommt, dass sie keine Zeit hätten, wenn man ein Date vorschlägt.

Sie sagte das nicht und ich hatte wirklich den Eindruck, dass sie sich auch gerne mit mir trifft und das für sie nicht so ein „Ja, mal sehen.“, „Mal schauen.“- Ding mit mir ist. Das habe ich wirklich selten erlebt. Es gibt zwar noch weitere Frauen, mit denen ich mich treffen möchte.

Eine will ich z.B. nächste Woche treffen, nur da habe ich halt so das Gefühl, dass sie eigentlich nicht so viel Lust darauf hat, weil sie manchmal einfach nicht mehr auf meine Nachrichten antwortet. Meistens antwortet sie nur dann, wenn ich eine Frage stelle und selbst da manchmal nicht. Trotzdem hat sie auch Vorschläge gemacht, wann wir uns treffen können, nachdem unser Date schon zwei Mal ausgefallen ist. Mir ist dann ausversehen einmal das Wort: „Date“ rausgerutscht, als ich ihr einen Vorschlag in einer Sprachnachricht machte.

Doch trotzdem ist das für sie okay und es scheint auch für sie ein Date zu sein, sonst hätte sie schon längst geschrieben, dass das für sie nur etwas Freundschaftliches ist. Perfekte Überleitung eigentlich, denn da ist eine weitere Frau, mit der ich auf Snapchat auch schon Nummern ausgetauscht habe und wir uns eigentlich ziemlich gut verstanden haben, die jetzt allerdings vor Kurzem gesagt hat, dass wir uns nur freundschaftlich treffen können, da sie aktuell nichts sucht.

Schade eigentlich, doch zum Glück schreibe ich noch mit einer dritten Frau. Ich habe sie auf Tellonym angeschrieben und unser Vibe hat auch gut gematcht, weshalb wir dann auf Snapchat gewechselt sind, um dort weiter zu schreiben. Ich habe ihr auch schon vorgeschlagen, das wir uns auch treffen können, damit ich sie besser kennenlernen kann. Doch sie meinte, dass sie erstmal noch weiter mit mir schreiben möchte, weil sie mich noch gar nicht kennt, aber dass wir uns später auf jeden Fall treffen können, wenn wir ein bisschen hin und her gechattet haben.

Jetzt habe ich Kontakt mit drei Frauen, bei denen potentiell etwas gehen könnte.

Bei der einen Frau, von der ich weiter oben erzählt habe, läuft es mit Abstand am Besten von allen. Sie wirkt interessiert und offen, mich kennenzulernen und ich finde sie echt heiß.

Die Frau, von der ich danach schrieb, ist zwar auch für ein Date bereit, jedoch wirkt sie weniger interessiert und ich habe den Eindruck, dass sie einfach nicht: „Nein.“ sagen möchte, um mich nicht traurig zu machen.

Die letzt Frau will mich evtl. zwar auch treffen, doch vorerst noch weiter mit mir schreiben, um mich noch besser kennenzulernen. Sie investiert jedoch auch relativ viel in den Chat.

Mit der Frau, von der ich ganz zu Anfang schrieb, macht es auch am Meisten Spaß zu schreiben, weil sie eben so viel Intersse zeigt.

Als ich ihr sagte, dass ich das Eis für uns beide bezahlen werde, schrieb sie auch, dass das echt lieb von mir ist und fragte mich, wann und wo wir uns treffen können. Ich bin das eigentlich nicht so gewöhnt, dass Frauen so viel Interesse an mir zeigen, denn es gab mal eine Frau, die ich auf der Straße angesprochen habe, die mir dann zwar ihr Insta gab, doch auf den Vorschlag, Eis essen zu gehen, wo ich auch alles bezahlen würde, ging sie gar nicht erst ein und antwortete erst gar nicht darauf.

Zurück zur Frage: Sind das erste Fortschritte von mir, die man hier sieht, vielleicht auch erste Erfolge?

flirten, Dating, chatten, gutefrage.net, Chat, Schreiben, Konversation, Frauen, Text, Kommunikation, Erfolg, Fortschritt , Gespräch, kennenlernen, Meinung, Zusage, Ergebnis, chatten mit Mädchen
Mann kennengelernt-plötzlich meldet er sich viel weniger?

Hallo,

ich habe vor 1 Monat ca einen Mann kennengelernt, der für mich sehr interessant zu sein scheint.

Wir haben uns schon einige Male getroffen und wir hatten auch schon was miteinander, wo wir uns beide einig waren, dass das gut passt und harmoniert. Darauf hin haben wir uns erstmal auf was „Lockeres“ geeinigt, was für uns beide auch passt.

Nun fällt mir auf, dass er sich weniger meldet. Zuerst waren es immer mal Tage, an denen weniger Kontakt war, wo er sich auch entschuldigt hat, wenn er Stress oder so hatte. Doch seit einer Woche ist irgendwie viel weniger Kontakt da. Er war übers WE mit seinen Jungs am Meer, da dachte ich mir gut, da wird er mir nicht ständig schreiben, das ist logisch.

Dann habe ich mich sehr gefreut, als er mir an seinem letzten Urlaubstag geschrieben hat und sich erkundigt hat, wie er mir geht, was ich gemacht habe, usw. Da haben wir bisschen geschrieben und irgendwann kam dann bis heute aber keine Nachricht mehr, obwohl er abends zuhause war.

Heute das Gleiche. Er hat am VM auf meine Nachricht von gestern geantwortet und bis jetzt schon wieder nicht. Entweder ich bekomme relativ schnell eine Antwort oder ewig nicht.

Woran liegt das? Hat er das Interesse verloren? Ist das normal, dass Kommunikation weniger wird, wenn man sich schon etwas kennt?! Wir haben am Anfang echt gefühlt ständig geschrieben.

Ich würde das gerne persönlich ansprechen, aber wie mache ich das?! Dafür müssen wir uns erstmal wieder sehen, wir haben beim letzten Treffen nichts ausgemacht.

Bitte um Hilfe!

Danke!
Lg Verihihi :)

Kommunikation, Freundschaft Plus
Wer war in dieser Konversation das Problem?

BITTE sachlich und objektiv argumentieren.

Er und ich wollten einmal eine komplett neue Übung machen (Handstand mind. 15 sek) 

Wir haben es gemeinsam versucht, er hat es nicht geschafft, ich aber schon. 

Ich: „Boah, sowas habe ich schon lange nicht mehr gemacht.“

Er: „Wow, fühlst du dich jetzt besonders?“

Ich: „Warum sollte ich? Besonders wäre es wenn ich es 1 Minute schaffen würde.“

Er: „Ja du bist trotzdem schlecht“ 

Ich: „Wenigstens kann ich ein Handstand, wie viele hast du nochmal geschafft, ach stimmt ja“ 

Er: „Junge halt die Fr*ss*, wäre ich so dünn dann könnte ich sowas auch“

Ich: „dann ändere es ganz einfach“

Er: „junge du hast keine Ahnung“

Ich möchte einfach von euch eine sachliche und unvoreingenommene Begründung haben.

Ich kenne den Spruch „In einer Konversation sind immer 2 Leute beteilig“ und ich würde den Spruch auch teilweise zustimmen, allerdings darf man nicht vergessem, dass manche Menschen mal mehr oder weniger die Schuld dafür tragen, dass einige Konversationen eskalieren.

  1. Wer von uns beiden, sollte eher seine Aussagen reflektieren und sich in den Punkten verbessern?
  2. Und wer hat in der Konversation mehr dazu beitragen, das es eskaliert ist?
Er 63%
Beide 29%
Ich 8%
Sport, reden, Konversation, Diskussion, Beziehung, Kommunikation, diskutieren, Interpretation, Konflikt, Konfliktlösung, Narzissmus, Problemlösung, Sportlich, Sprechen, Streit, streiten, sauer, angeber, diskussionsforum, Diskussionsfrage, problembehandlung, reflektion, VERÄRGERT
Wie würdet ihr reagieren?

Vorab: Ich weiß die Situation klingt etwas weit hergeholt, aber mich würde interessieren was ihr machen würdet, wenn es euch betreffen würde. (Auch wenn ihr sowas grundsätzlich nie tun würdet.)

Ihr habt im Urlaub wen kennengelernt, ihr habt euch mehrmals zu zweit getroffen und man hat sich super gut verstanden. Also beschließt man Kontakt zu halten. Leider liegen knapp 2.000 Kilometer dazwischen. Man will sich gegenseitig wiedersehen, wobei die andere Person die Kosten für ein solches Wiedersehen nicht aufbringen kann. Also seid ihr es, die diese Kosten auf sich nehmen nachdem man sich im realen Leben (!) kennengelernt hat und danach über Monate täglich geschrieben hat. (Ja, es ist riskant, aber man hatte immerhin schon Treffen im echten Leben.)

Man nimmt den kompletten Urlaub bzw die kompletten Ferien dafür und macht mit der anderen Person 6 Wochen Aufenthalt aus. Die Person spricht sich sichtlich begeistert dafür aus und redet davon, dass sie es kaum erwarten kann und dass sie euch sehen will wann immer sie Zeit hat und so oft wie möglich.

Die Person ist berufstätig, hat allerdings extra den ganzen Resturlaub den sie hatte in die Zeit eures Aufenthalts gelegt. Zwei Wochen, die ersten beiden Wochen die ihr da seid. Sie sagt sie hat davon die 2. Woche komplett nur für euch Zeit um euch die Gegend zu zeigen usw.

Dann kommt ihr dort an. Es gibt wieder 2 Treffen, man versteht sich gut, alles ist wie davor. Keiner hat sich verändert, nichts ist anders. Einzige "Änderung": Es gibt beim 2. Treffen Sex, es ist euer erstes Mal und die Person WEIß das auch!

Plötzlich meint die Person sie hat jetzt 3 Tage keine Zeit. Ok. Am 3. dieser Tage kommt die Absage für den 4. Tag.... Tags darauf hat die Person wieder Zeit, allerdings erst spät abends. Auf Nachfrage was gemacht wurde kommt die Aussage "mit Freunden unterwegs gewesen, zusammen mit denen ne Stadt angeschaut, am Strand usw". Auf Nachfrage ob die Person kein Interesse an weiteren Treffen mehr hat kommt die lachende Aussage dass man zu viel negatives rein interpretiert, dass man übertreibt, dass alles gut sei und weitere Treffen gewollt sind , man die letzten Tage nur viel Zeit mit Freunden verbracht hat. Und dann erinnert die Person einen an die Woche die nur für sie und euch "reserviert" ist. Nun gut, diese Woche kommt und die Person sagt sonntags direkt für Montag, Dienstag und Donnerstag ab. Montag weil angeblich plötzlich den Eltern geholfen werden muss, Dienstag wegen einer sehr wichtigen spontanen Erledigung (Fortbildung) am Vormittag und wegen Kino. Und Donnerstag weil die Person - trotz Urlaub - spontan arbeiten gehen wird weil Hilfe in ner anderen Filiale gebraucht wird und die Person hätte da zwar nicht hinmüssen aber hat freiwillig spontan zugesagt. So kommt es dass man sich sogar in der vereinbarten Woche zum ersten Mal mittwochs für ein paar Stunden sieht. Wo einem dann gesagt wird, dass Samstag auch keine Zeit ist weil den ganzen Tag beim Umzug eines Kumpels geholfen werden muss. Man sieht sich dann noch freitags und sonntags, jeweils paar Stunden und nie den ganzen Tag.

Als man das nett und vorsichtig anspricht und fragt ob überhaupt noch Interesse an Treffen besteht sagt die Person Ja, aber dass halt so viel dazwischen kam und es wirklich schade sei aber halt nicht mehr Zeit da sei. Aber dass alles in Ordnung wäre und sie versucht mehr Zeit zu finden.

Die Woche drauf (3. Woche) hat die Person wieder montags und dienstags frei und anstatt die versäumten Tage "nachzuholen" erfahrt ihr dass sie an beiden Tagen wieder was mit Freunden macht.

Was würdet ihr an dem Punkt machen?

Liebe, Leben, Urlaub, Beruf, Männer, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Freunde, Frauen, Beziehung, Sex, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Emotionen, Moral, Psyche
Heftiger Streit mit Partner / Beziehung vorbei

Mein Partner und ich hatten öfter Streit in der vergangenen Zeit, weil er sagt, ich würde ihn wenig respektieren, Probleme auf ihn auslagern etc...

Gestern Abend habe ich etwas buchen wollen für uns. Es hat nicht funktioniert. Ich habe es ihm gesagt. Er war wenig beteiligt. Dann meinte er ich solle doch die App schließen und nochmal versuchen. Ich sagte, das ergibt wenig Sinn, da dann alle Eingaben weg sind. Ich sagte er solle es doch bitte auch mal versuchen.

Er hat angefangen zu meckern & meinte, dass das wieder eine typische Situation ist, wenn was nicht funktioniert, dann mache ich Stress und er muss es fixen. Wir haben uns hin und her angezickt. Dann wurde ich sauer und habe ihm mein Handy seeehr nah ans Gesicht 'gedrückt' um ihm zu zeigen, dass nichts geht. Ich glaube nicht, dass ich ihn berührt habe direkt.

Daraufhin wurde er wütend und sagte wie ich es wagen würde ihn körperlich anzugreifen. Ich sagte das sei kein Angriff gewesen. Er demonstrierte es daraufhin mir wie es ist, indem er mir super nah mit seinem Handy kam und es mir auf die Nase drückte. Dann hat er sein Handy geworfen, daraufhin meins, wobei meins hinten zerschmettert ist.

Er hat mich beleidigt und Worte genannt, die ich hier nicht nennen will. Er sagte ich sei wie meine Mutter und hat auch sie beleidigt.

Dann sagte er ich solle mich aus der Wohnung verpi**sen. Ich habe zuerst widersprochen, hatte dann aber keinen Willen mehr in der Wohnung mit ihm zu schlafen und habe bei Freunden übernachtet. Er sagte ich soll auch den Hund mitnehmen, den ich unbedingt haben wollte, sonst setzt er ihn auf die Straße.

In der Nacht hat er mich dann aus der Familienfreigabe bei Apple noch entfernt und sein Profilbild geändert.

Was denkt ihr zu meinem und seinem Verhalten? Welchen Anteil hat wer? Wer sollte den ersten Schritt auf den anderen zugehen und wie würdet ihr das klären/beenden?

Beide gleich 65%
Du bist Schuld 17%
Er übertreibt komplett 17%
Liebe, Männer, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Beziehung, Trennung, Kommunikation, Psychologie, Beziehungsende, Beziehungsprobleme, Ex, Ex-Freund, Freundin, Mann und Frau, Partnerschaft, Streit
Würdet ihr meinem Freund da glauben?

Mein Freund hat damals per Telefon mit seiner Ex Schluss gemacht, (sie hatte eine Fernbeziehung innerhalb Deutschland). Direkt danach kamen wir zusammen. Er erzählte mir, dass sie daraufhin ein persönliches Treffen gefordert hatte, was er ablehnte, da er keine fünf Stunden fahren wollte, nur um sich Vorwürfe anzuhören.

Vier Monate später, auf dem Weg zum Flughafen im Taxi (kurz vor seinem Geburtstag), bekam er eine Nachricht von ihr, da sie noch in der App eingeloggt war und die Fahrt zum Flughafen mitverfolgen konnte, in der sie ihn beschimpfte und behauptete, er habe bestimmt schon eine neue Freundin. Er erzählte mir, dass sie ihm immer wieder schreibe und sich treffen wolle, er ihr aber nicht mehr antwortet. Er bot mir an, die Chatverläufe zu zeigen, was ich ablehnte. Wir vereinbarten, dass er ihr schreibt, um die restlichen Sachen gegenseitig per Post zu verschicken. Allerdings passierte lange nichts.

Etwa 1,5 Jahre später, kurz vor Weihnachten, sahen wir etwas auf seinem iPad, als plötzlich eine Nachricht von seiner Ex über LinkedIn erschien. Sie schrieb, dass ihr Handy im Urlaub gestohlen wurde und gab ihm ihre neue Nummer. sie wünschte ihm noch frohe Weihnachten und schickte einige Emojis, darunter ein Herzchen. Mein Freund erklärte, dass er ihr kürzlich wegen seiner Schlüssel geschrieben hatte, die Nachricht aber nicht zugestellt wurde. Er habe dann mehrfach ihr Profil auf LinkedIn besucht, aber nicht mehr geschrieben.

Würdet ihr ihm glauben, dass sie aufgrund seines Profilbesuchs davon ausging, er hätte ihr geschrieben? Würdet ihr ihm glauben, dass zwischen diesen Vorfällen kein weiterer Kontakt stattfand?

Ja würde ich ihm glauben 70%
Nein ist gelogen 30%
Männer, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Sex, Trennung, Kommunikation, Psychologie, Beziehungsprobleme, Eifersucht, Ex, Ex-Freundin, Fremdgehen, Freundin, Jungs, Partnerschaft, Streit, ll
Nimmt Respektlosigkeit bei Social Media immer mehr zu?

Guten Tag liebe GF-Community.

Warum sind Menschen im Internet respektlos?

Als das Internet 1969 noch ein Projekt des Verteidigungsministeriums der USA war, gab es noch keine E-Mails und Chats, weshalb es nicht notwendig war, sich Gedanken zum respektvollen Umgang mit dem Gegenüber im Internet zu machen. Die Sogenannte ,,Netiquette‘‘ entstand in den 80ern im Zuge der ersten Mailsysteme für Privatnutzer. Die oberste Regel dieser ,,Netiquette‘‘ lautete: ,,Vergiss nie, dass auf der andern Seite ein Mensch sitzt‘‘. Heute wissen wir, dass die respektvolle Kommunikation und der sachliche Meinungsaustausch im Internet, dem Menschen äußerst schwer fällt.

Der respektlose Internetrüpel

Längst nicht jede Respektlosigkeit die Ihnen im Internet begegnet lässt sich auf ein Missverständnis zurückführen. Der typische Internetrüpel bezieht seine Motivation daraus, Aufmerksamkeit für sein Verhalten zu bekommen. Diese Aufmerksamkeit interpretiert der Internetrüpel als Respekt gegenüber seiner Person und folglich als Selbstbestätigung.

Diese Menschen suchen also nach Selbstbestätigung im Internet, weil sie diese im wahren Leben oft nicht bekommen und es Ihnen an Selbstbewusstsein mangelt. Nun können Sie den Internetrüpel ganz Sachlich auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen (in der Hoffnung, dass er über sein Verhalten nachdenkt), oder Sie ignorieren es einfach, sodass er seinen Spaß daran verliert.

Anonymität im Internet

Anonymität im Internet spielt bei der Frage warum Menschen im Internet respektlos sind eine große Rolle. Die Anonymität im Internet wird durch Menschen genutzt, um den Gegenüber zu mobben und zu teilweise sogar um zu stalken. Im wahren Leben hätte der Internetrüpel bei seinem Verhalten mit direkten Konsequenzen zu rechnen, die von einer verbalen zu einer physischen Auseinandersetzung reichen kann. Im Schutz der Anonymität im Internet muss der Mensch zumindest nicht mit einer körperlichen Auseinandersetzung rechnen und hat somit eine geringere Hemmschwelle.

Die zwischenmenschliche Kommunikation

Ein Grund dafür, dass der Mensch im Internet oft gereizt und aggressiv wirkt, kann also darin liegen, dass man selbst, aber auch der Gegenüber, nicht in der Lage ist alle Sinneswahrnehmungen einzusetzen, um somit einen unvollständigen Eindruck von der Person gegenüber zu erhält. Selbst die Emoticons (Smileys) sind nicht ansatzweise in der Lage die Mimik, Körpersprache sowie weitere nonverbale Signale dem Gegenüber zu vermitteln.

| Artikel:

https://www.markt.de/ratgeber/computer-internet/Warum-sind-Menschen-im-Internet-respektlos/

__________________________________________________________________________________

Hass im Netz: Wie steht es um den respektvollen Umgang im Internet?

Die öffentlichen Diskussionen sind respektloser geworden.

In einer eigenen aktuellen Studie haben wir die Menschen in Deutschland danach gefragt, wie sie die öffentlichen Diskussionen im Fernsehen, in Zeitungen aber auch in den sozialen Medien wahrnehmen. Das Ergebnis gibt einem zu denken: 68 Prozent haben den Eindruck, die Diskussionen seien in den letzten 12 Monaten respektloser geworden als früher. Unsere Befragung fand im November 2020 statt und der abgefragte Zeitraum betriff somit vor allem das „Corona-Jahr“ 2020.

(Bild: blog.vielfaltleben.de)

Bereitschaft gegen Hass im Netz vorzugehen wächst.

In der oben bereits angesprochenen Studie der Landesanstalt für Medien NRW zeigt sich auch, dass immer mehr Menschen bereit sind, auf Hasskommentare im Internet zu reagieren. So geben im Vergleich zu früher mehr Befragte an, sich näher mit den Kommentaren zu befassen, entsprechende Kommentare zu melden oder auch einfach kritisch darauf zu antworten. Meist tun sie dies, weil sie aufgrund der Aussagen in den Kommentaren entsetzt sind. Hier zeigt sich ein interessanter Trend: Gerade die jüngeren Internetnutzer geben zunehmend an, dass sie aufgrund ihres persönlichen Entsetzens motiviert sind, auf Hasskommentare zu reagieren und diese nicht zu akzeptieren. Persönliche Relevanz des Themas spielt hingegen nur eine untergeordnete Rolle. Das spricht dafür, dass es ihnen um die Art und Weise des Umgangs miteinander im Netz geht.

| Artikel:

https://blog.vielfaltleben.de/2021/11/10/hass-im-netz-wie-steht-es-um-den-respektvollen-umgang-im-internet/

| Eigene Meinung:

Ich möchte mich kurz und persönlich zu diesem Thema äußern, abseits der üblichen Beiträge. Mir fallen nicht nur die Hasskommentare und die Respektlosigkeit auf Plattformen wie Instagram, Facebook, YouTube Shorts, Twitter auf, sondern auch die zahlreich hasserfüllten, toxischen und vor allem provokanten Kommentare gegenüber ältere und jüngere Nutzer im Internet und natürlich auch bei GuteFrage.net. auf. 
Und da bin ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht der einzige.

| Frage:

Nimmt Respektlosigkeit bei Social Media immer mehr zu?
  • Und was habt ihr schon alles im Internet erlebt? (Nebenfrage)

Mit freundlichsten Grüßen

Robin | TechBrain.

Bild zum Beitrag
| Ja. Die Respektlosigkeit nimmt zu. 100%
| Ich habe eine andere Meinung zu diesem Thema. 0%
| Nein. Die Respektlosigkeit nimmt nicht zu. 0%
X (Twitter), Handy, Internet, Männer, Kinder, Forum, Blog, Mobbing, Mädchen, Menschen, Körper, Facebook, Frauen, Jugendliche, Kommunikation, Social Media, Gewalt, Psychologie, Erwachsene, Jungs, Social, Instagram, TikTok

Meistgelesene Beiträge zum Thema Kommunikation