Habe gelästert und bereue es, was tun?

Hey

Wie im Titel steht, habe ich über wen gelästert. Ich weiß selber, dass es total assi ist. Normalerweise ist das auch nicht meine Art.

Nur, sie hatte mich halt verletzt und mir vorgeworfen, dass ich zu weich bin. Ich wollte es mir und ihr dann erst recht beweisen. Eben, das ich auch hart sein kann und dominant. Hab sie dann auch zeitweise ignoriert.

Zudem wurde mir auch von allen Seiten eingeredet, das sie nicht gut sei und total faul etc pp. Ich hab mich da leider beeinflussen lassen.

Trotz allem weiß ich auch, dass es ganz alleine meine Verantwortung ist, wie ich darauf reagiere. Ich hätte einfach nicht mit den anderen mitlästern sollen.

Nun, da mich das die letzten Tage so beschäftigt hat, bin ich dann doch zu der einen Person, die ich ignoriert hatte, hingegangen. Ich habe einfach gemerkt, dass ich doch nicht so sein will, wie ich mich die letzten Tage verhalten habe.

Ich habe mit ihr dann nochmal geredet.

Denn wir hatten einen Streit. Wo sie ja unter anderem meinte ich wäre zu weich.

Diesen Streit haben wir geklärt und wollen einen Neuanfang. Soweit so gut. Ich fühle mich damit auch echt wohl. Ich freue mich auch, dass sie mir wegen des Ignorierens verzeiht. Nur habe ich jetzt ein anderes Problem.

Erstens schauen mich die anderen Mädels jetzt komisch an. Zweitens habe ich ja auch über die gelästert und habe Angst, dass sie es von den anderen erfährt. Was soll ich denn jetzt machen?Ihr sagen, dass ich gelästert habe damit ein unbeschwerter Neuanfang möglich ist? Oder hoffen das es nie raus kommt?

Liebe, Leben, Schule, Freundschaft, Fehler, Menschen, Kommunikation, Entschuldigung, lästern, Liebe und Beziehung, mitbewohner
2 Antworten
Kommunikationsmodell von Schulz von Thun erklärt keine Kommunikation?

Hey, das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun mit dem Quadrat schlüsselt Nachrichten auf, welche ausgesprochen wurden. Inwiefern kann fehlende Kommunikation, also Schweigen nach der Theorie erklärt werden? Ganz nach dem Motto ,,man kann nicht nichts sagen''(Watzlawick).

Es geht um die Darstellung des Ist-Zustands eines Fallbeispiels anhand der oben genannten Theorie. Das Ding ist, die entstandenen Probleme begründen sich auf ,,keiner Kommunikation''. Ich weiß nicht so ganz, wie ich den Ist-Zustand oder ob ich ihn überhaupt anhand dieser Theorie darstellen kann.

Das Fallbeispiel kann ich leider nicht posten, aber kurz darstellen.

Es geht darum, dass ein Unternehmen mit fester Unternehmenskultur ins Ausland expandiert. Der Zweigstellenleiter der neuen Zweigstelle kann sich durch den aufkommenden Aufwand, welcher übermäßig ist im Vergleich zum innernationalen Expandieren, vorerst nicht mehr an innerbetrieblichen Ritualen und Pflichten zur Qualitätssicherung teilnehmen. Die Geschäftsführung billigt das, es ist nur nicht ausreichend im Betrieb kommuniziert worden welche Situation vorliegt, so entsteht das Problem, dass andere Zweigstellenleiter eine enorme Abweichung zu Verpflichtungen und ,Ritualen' feststellen. Es entsteht eine negative, auf den ausländischen Leiter gerichtete Situation.

Schule, Kommunikation, Hausarbeit, Psychologie, Universität, schulz von thun
2 Antworten
Wie soll ich meine Chefin darauf anspechen?

Meine Chefin bzw. meine Ausbildene, geben uns unseren für nächte Woche geplanten Dienstplan nicht rechtzeitig vor. Somit habe ich pech mit meinen Planungen für die kommende Woche. Mein eigentliches Problem ist aber nicht, dass sie das nunmal nicht schaffen, sondern, dass ich ohne Beantragung eine Woche Urlaub bekommen habe. Normalerweise sollte man sich freuen aber ich tu das nicht, weil ich es einfach totall rücksichtslos finde, dass man ohne vorher bescheit zu geben einfach jemanden Urlaub gibt ohne etwas vorher planen zu können. Ich möchte sie darauf anspechen allerding will ich nich aufdringlich oder grob rüberkommen (per telefon, da ich nicht am Arbeitsort bin). Ich habe sowieso Schwirigkeiten jedesmal, wenn ich um etwas bitten möchte (was selten passiert), sie auf solche Dinge anzusprechen, weil ich immer befürchte missverstanden zu werden oder den Eindruck habe sie damit zu nerven und so (keine ahnung wie ich das sagen soll). Ich meine das ja nicht böse ich will einfach nur verstehen, wieso man nicht einfach frühzeitig informiert wird oder wieso man es nicht hingrigt bei so einem kleinem Betrieb einen Plan zu gestalten der frühzeitig "veröffentlicht" wird.

Wie gesagt: Ich möchte sie darauf ansprechen, weis aber nicht wie ich Anfangen soll oder was ich generell sagen soll.

(AN ALLE DIE MEINEN DUMME, GENERVTE ODER UNNÖTIGE KOMMETARE GEBEN ZU MÜSSEN: BITTE LASST ES SEIN!! DANKE)

Urlaub, Arbeit, Ausbildung, Recht, Kommunikation, Chefin, Urlaubsanspruch, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Warum weint mein Partner immer wenn es schwierig wird?

Ich (32) bin mit meinem Partner (37) seit 1 1/2 Jahren zusammen.

Wir wohnen seit 6 Monaten zusammen.

Ich bin alleinerziehend mit einer 4 jährigen, die beiden verstehen sich recht gut.

Ich hab nur ein Problem damit, dass man mit ihm kein kritisches Thema normal bereden oder ausdiskutieren kann. Es läuft immer so ab: ich spreche etwas an, was mich stört, z. B. das er sich wieder mehr im Haushalt einbringen muss. Er ist dann erstmal eingeschnappt und zieht sich in sich zurück. Und ich überlege mittlerweile eh schon immer erst lange, bevor ich etwas anspreche. Es gibt dann zwei Möglichkeiten: entweder belass ichs dann einfach dabei, sag nichts mehr und hoffe er ändert was beim Haushalt. Oder ich bleibe dran. Ich frage dann, was er für Vorschläge oder Lösungen hat, damit das besser wird. Was er denkt. Haushaltsplan, was auch immer. Da kommt dann nichts, weil er ist beleidigt. Er läuft dann nur hektisch rum, antwortet schnippisch. Lässt sich nicht beruhigen. Ich möchte das Thema doch einfach nur wie Erwachsene Menschen normal besprechen können. Wenn ich ihm das sage, sagt er nur, ich würde ihm eh nicht zuhören. Wo ich aber dann auch sage, er soll mir doch bitte gern sagen, was er zu sagen hat, ich höre ihm zu. Aber da kommt dann wieder nichts. Und dann rennt er IMMER ins Schlafzimmer, haut sich ins Bett und heult Rotz und Wasser. Wortwörtlich. So als wäre ein geliebter Mensch gestorben oder ich hätte Schluss gemacht.

Wie soll ich denn mit sowas umgehen?? Ich weiß es nicht. Ich kanns nicht mehr ernst nehmen. Wahrscheinlich fühlt er sich ungerecht behandelt, aber das kann nicht die Lösung sein. Wisst er, er ist hier in meine Wohnung, in ein funktionierendes System eingezogen. Ein System das sich jede alleinerziehende zulegt, damit der Alltag funktioniert. Das heißt, die mama ist einfach für alles zuständig. Aber das bin ich jetzt einfach nicht mehr, wenn ein zweiter Erwachsener mit in der Wohnung lebt. Das habe ich von Anfang an klar gestellt. Ich bin sehr emanzipiert und bin für Gleichberechtigung. Ich bin NICHT SEINE MUTTER! Ich möchte eine Erwachsene Beziehung, in der man seinen Partner ergänzt und auf Augenhöhe ist. Warum kann er nur nicht reden!??

Freundschaft, Kommunikation, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, weinen
17 Antworten
Was macht man gegen aggressiven Familienstress wo weder ein Sozialarbeiter ein Anwalt oder die Polizei oder Sozialpädagogen etwas machen?

ja jetzt ist diese frage raus ich habe mich dazu durchgerungen es zu Fragen weils mir reicht und ich die schnauze voll habe von unfähigen menschen die nicht eingreifen einen sitzenlassen und man einfach nur als außenstehender den kopf schütteln würde

-> Familie macht Stress und es gibt kaum essen

-> die meisten wollen nicht verantwortlich sein oder sich mit der scheiße außeinandersetzen

-> die leute mit dem sinn des lebens und dont worry be happy können mich mal

-> psycho terror / laute musik / körperliche außeinandersetzungen die heraufprovoziert werden

-> ich wurd schon angezeigt konnte es aber abwenden & ich habe mich das auch mal getraut mit einer gegenanzeige aber die wurde nicht aufgenommen -.-

Ich denke sehr viel nur noch über den Sinn meines lebens nach weil ich am existieren bin aber nur anschiss bekomme ich verarbeite das in minecraftbauwerken oder linksammlungen und panikattacken

aber ich habe keine lust das noch länger durchzumachen aber was zu verstehen ist das hier ist keine außeinandersetzung es ist eine last und ein dreckiger kampf und ich will den führen // ich werde nicht dafür einknicken und in irgendeine einrichtung wie eine klinik gehn nur um ruhe zu bekommen

Falls jemand einen Menschen kennt der sich mit solchen außeinandersetzungen auskennt in bremen wäre es wirklich sehr nett das zu wissen denn ich erhalte immer nur die standartantworten seit 6 jahren ja wir sind dafür nicht zuständig !!!

Ich brauche einen verantwortlichen menschen der mir hilft diese probleme zu lösen und in den griff zu bekommen denn egal wieviel hass da noch bei entsteht es ist meine familie und ich brauche jemanden der da aktiv auf den tisch haut nicht jemanden der aufgibt

und ich lasse mir nicht mein existenzrecht absprechen denn ich weiß ich habe ein recht zu existieren

Familie, Recht, Kommunikation, Bremen, Menschenrechte, misshandlung, Psychoterror
5 Antworten
Warum werden meine Äußerungen oft falsch verstanden?

Hallo, ich bin weiblich, 24 Jahre jung und stark übergewichtig. Meine Stimme klingt sehr tief und dadurch leider auch sehr männlich. Hinzu kommt noch, dass ich sehr langsam rede. Manchesmal erzähle ich etwas z.B "Der Junge hat mich gerade doof angeschaut" und lache dabei. Dann bekomme ich gesagt, dass ich mir über sowas nicht so viele Gedanken machen soll ect aber so meinte ich es ja garnicht ich habe es ja mit einem Lachen gesagt um bissjen Stimmung zu machen aber mein Lachen wird oft nicht gesehen (komme immer ernst rüber. Auch habe ich schon von vielen Gehört, dass ich keine Mimiken beim Sprechen mache und auch keine Tonlage in der Stimme habe als meine Gesichtszüge und meine Tonlage sind immer gleich egal ob ich wütend oder fröhlich bin. Und ich habe auch häufig das Problem, dass die Leute mich nicht ausreden lassen z.B fragt mich jemand: "Smokey, hast du mal Lust mit mir in die Stadt zu gehen?" Meine Beispiel Antwort "An sich hätte ich schon Lust aber zur Zeit habe ich viel zutun und diese Woche wird es nichts mehr." Die Person mit der ich rede hört mir aber nur zu bis "An sich hätte ich schon Lust" und Antwortet: "Cool, dann können wir ja mal los" Also ich werde mitten im Satz unterbrochen weil die Leute denken, dass ich schon fertig mit rede bin weil ich wie gesagt sehr langsam rede. Wenn ich mit mehreren Leuten zusammen sitze bin ich eher ruhig und zurückhaltend und wenn ich dann doch mal etwas sage geht es oft unter oder wird überhört weil die anderen halt viel lauter sind und man mich überhört.

Ist das normal? Oder muss ich mir Gedanken machen?

Freundschaft, Sprache, Kommunikation, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Mimik
3 Antworten
Urlaub mit einer Freundin...will eigentlich nicht was sagen? Brauche unbedingt Rat?

Hallo zusammen, fraglich ist ja sowieso noch ob der Sommerurlaub stattfinden darf, aufgrund der momentanigen Situation. FALLS dann würde ich mit meinem Bruder, seiner Freundin, ihrer Schwester und noch 2 weiteren zusammen verreisen wollen. Jetzt hab ich aber eine Freundin, eigentlich sowas wie meine beste Freundin, die unbedingt mit mir verreisen will und schon sowas gesagt hat wie „ja Egal wo genau ihr geht ich komme mit“.. ich liebe sie wirklich so als Menschen und 3-4 Tage zu verreisen wäre für mich kein Problem aber 12 Tage mit ihr zu sein stell ich mir einfach sehr anstrengend vor, weil sie ein nicht so einfacher Mensch ist auch nicht flexibel. Mit ihr hatte ich schon mal die Erfahrung und da war sie auf einer Party genervt, da nicht Siri n Mittelpunkt war sondern ich mich mit jemanden unterhalten habe.

Keine Ahnung ob es diesmal besser wäre aber diese 12 Tage Urlaub würde ich am liebsten einfach alleine verbringen wollen + mit meiner Familie. Ich bin Wassermann und ich brauche iwie meinen Freiraum ich mag es einfach unabhängig zu sein und nicht 2 std darauf zu warten bis sie sich fertig gemacht hat etc.. wie gesagt so an dich verstehen wir uns super aber wir sind beide temperamentvoll und icv will mich einfach ungern mit ihr streiten. Außerdem will sie unbedingt mit, da dort jemand ist den sie halt gern „zufällig“ immer treffen wollen würde.

was kann ich ihr denn am besten sagen dass sie das versteht? Entweder ich sage ihr das wir noch nichts geplant haben (was ja auch indirekt stimmt) und zögere das soweit es geht raus oder hoffe dass sie sich anders verabredet oder ich sage ihr einfach, dass ich lieber alleine verreisen möchte? Klingt das nicht iwie gemein😅

Liebe, Urlaub, Spaß, Sommer, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Kommunikation, Liebe und Beziehung, Streit
5 Antworten
Was bedeutet es, wenn man mit einer Person immer über dasselbe Thema spricht?

Eine Freundin und ich wir reden beide gerne und viel. Wir verstehen und super und können uns über quasi jegliche Themen austauschen. Mir ist jedoch aufgefallen, dass wir seit ca. 1 Jahr, immer wieder (quasi bei jedem Treffen oder Telefonanruf) ein spezifisches Thema bereden. Wir reden auch über andere Sachen, aber mit diesem einen Thema beschäftigen wir uns sehr oft und lange. Es geht dabei um ein Ereignis welches wir beide erlebt und worauf wir beide auch ähnlich reagiert haben. Dieses Ereignis sollte eigentlich wegen unserem Glauben "nicht mal erwähnt werden" bzw. wir sollten uns eigentlich nicht so oft darüber unterhalten, weil es etwas "negatives" ist, eine Sünde. Wenn wir darüber sprechen, reden wir jedoch nicht unbedingt negativ davon, auch nicht extrem positiv, aber es scheint uns beide nicht sonderlich zu interessieren, dass es eine Sünde ist/war. Eigentlich sollten wir diese Sache/Thema so verabscheuen, dass wir gar nicht darüber reden möchten, weil es uns ekeln würde.

Was meint ihr aber: wenn man immer wieder von einer ganz spezifischen Sache spricht, kann es dann sein, dass es einem noch immer sehr beschäftigt (denn was uns vorgefallen ist, liegt schon einige Jahre zurück)? Egal ob positiv oder negativ...

Könnte der Spruch "aus der Fülle des Herzens redet der Mund" auch in diesem Fall zutreffen? Oder was könnte es bedeuten, wenn (vor allem) meine Freundin dasselbe Thema immer und immer wieder anspricht und dies seit Monaten?

Schule, Freundschaft, Beziehung, Kommunikation, Psychologie, lesbisch, Liebe und Beziehung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kommunikation