Wie soll ich mit meiner Austauschpartnerin umgehen?

Hallo :)

Folgendes Problem: Ich, 15, habe seit 2 Tagen eine französische Austauschschülerin da. Sie bleibt einen ganzen Monat. Ich bin leider sehr sehr introvertiert, kann einfach nicht mit Menschen umgehen und bin am liebsten komplett alleine.

Daher bin ich jetzt extremst überfordert, weine jeden Tag und will einfach nur noch alleine sein. Die Schülerin ist ganz nett, kann jedoch gar kein Deutsch, auch kein Englisch und wir haben Schwierigkeiten zu kommunizieren. Ich versuche das durchzuziehen, aber es sind erst 2 Tage vergangen und ich kann jetzt schon nicht mehr. Ich fühle mich unwohl und beobachtet in meiner eigenen Wohnung. Wir teilen uns ein Zimmer, und sie ist leider ziemlich unordentlich. Ich kann aber nicht einfach ihre Sachen wegräumen , oder?

Falls jemand sich fragt, warum ich den Austausch mache, er ist an unserer Schule Pflicht.

Wir haben in der Schule sehr viele freie Tage, was es nur noch schwieriger macht. Ich habe sehr wenige Freunde und treffe mich kaum mit anderen, gehe nicht auf Partys. Meine Austauschschülerin ist glaube ich total das Partygirl und liebt es, unter Menschen zu sein. Ich lese den ganzen Tag nur, gehe raus, mache Sport oder spiele mit meinem kleinen Bruder und verbringe Zeit mit meiner Familie.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Oder Erfahrungen?

Dankeschön :)

Schule, Freundschaft, Frankreich, Psychologie, Auslandsaufenthalt, Austausch, Introvertiert, schüchtern
Hat man als schüchterner Junge echt die A####karte?

Hallo

also ich kann nur von mir reden. Ich war früher der reinste Lappen.

Ich war immer der der drunter kam, rund um mich herum hatten die meisten schon Beziehungen. (bei den Jungen ging es so mit 16/17 herum los, die Mädchen hatten großteils mit 15 oder 16 herum ihren ersten Freund)

Ich blieb immer links liegen, ich fand nie eine Freundin. Ich traute mich damals auch fast nicht ein Mädchen anzusprechen und wenn ich mit einem Mädchen redete dann wirkte ich dabei eh sehr unsicher und damit komplett uninteressant.

Jetzt (ich bin 20 derzeit) habe ich eine Freundin.

Aber so zwischen 14 und 19 herum in all den Jahren hatte ich nie Erfolg und war immer mal wieder extrem frustriert deswegen. Ich war auch bei keinen Partys eingeladen. Die Mädchen in meiner Klasse hatten fast alle einen Freund der 2 Schulstufen höher war.

Bei mir war es damals sicher immer die Unsicherheit und Schüchternheit die alles verhaute, den ich schaue - meine Cousinen habe ich da mal gefragt wie sie es beurteilen - relativ gut aus.

Wie gesagt, jetzt habe ich eine Freundin und rückblickend ist es im Grunde auch irrelevant was damals war. Es ist jetzt nicht mehr von Bedeutung was 2016 bis 2021 war.

Dennoch denke ich man kann sagen als Junge hat man es echt schwer wenn man zu schüchtern ist. Ich habe meine Jungfräulichkeit auch erst mit 19 verloren (an meine erste und jetzige Freundin) davor hatte ich echt die Hoffnung schon aufgegeben dass das in diesem Leben noch mal was wird.

Generell habe ich so mit 19 herum eine starke Charaktertransformation durchlebt und bin jetzt eben nicht mehr schüchtern sondern sehr selbstbewusst. Hätte ich mich da nicht mühsam geändert und immer wieder überwunden alle schönen Mädchen die ich so sehe anzusprechen (bis es mal funktioniert hat) wäre ich immer noch single.

Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, Psychologie, Jugend, Liebe und Beziehung, schüchtern, verliebt
Hat der junge Interesse?

Guten Abend,

ich gehe in die 11 Klasse und kenne kaum eine Person gut, nur die mit der ich letztes Jahr noch in einer Klasse war.

Der Junge von dem ich rede, kannte ich von früher, jedoch haben wir nie wirklich gesprochen auch wenn wir in dem selben Kurs waren.

Ich rede nur wenn nötig, egal mit wem, außer mit meinen Freunden und dort auch nicht die ganze Zeit. Eher beantworte ich fragen oder wenn ich mich auskenne sage ich ein paar Sätze dazu. Wenn ich an jemanden vorbeilaufe, dann meist mit gesenktem Kopf.

Nun ist es so, dass wir durch die Oberstufe häufiger Unterricht haben (Mathe, Sport...). In Mathe sitze ich an seinem Tisch, da dieser Tisch in der Nähe meiner Freunde steht und dieser Tisch besetzt war und dort haben wir auch kaum gesprochen. Jedoch ist es so, dass wenn ich jemand anderes eine Frage stelle, er sie beantwortet und als ich ihn eine Frage in Mathe stellte fing er plötzlich an zu stottern und sah enttäuscht aus, als er sie mir nicht beantworten konnte.

In Sport sitzt er häufig in der Nähe von mir in diesem Kreis und dort habe ich beobachten können, dass er mich einige Male anschaut (in Mathe habe ich keine Zeit das beobachten zu können...) und nach dem Sport redet er einige Male über den Sportunterricht, einmal ging er, wenn ich ihn nicht drauf aufmerksam gemacht hätte, fast in die Mädchen umkleide, als er mit mir Sprach, leider brachte ich ihn in Verlegenheit und er wurde rot.

Wir müssen beide nach Sport durch das Gebäude (es gibt auch einen anderen Weg in die entgegengesetzte Richtung...), wir gingen also zu 4 durch das Gebäude ( der Junge, zwei Freundinnen und ich). Aus Gewohnheit, lasse ich jeden vor, zwei Mal hat es geklappt, auch wenn er dasselbe vorhatte. Bei dem dritten Mal bestand er darauf, dass ich vorgehe und da tat ich es auch, da wir sonst nicht weiter gekommen wären. Dann trennen sich unsere Wege eigentlich, ich gehe durch einen Park und die anderen gehen geradeaus Richtung Stadt.

Da meine Freunde sich im Park mit einer anderen Person verabredet hatte, mussten sie ein kleines Stück mit mir weiter gehen. Er sagte er kommt einfach Mal mit und kam mit uns in den Park. Da wir schon nach 16:00 Uhr hatten musste ich eigentlich direkt weiter, blieb aber noch etwas. Während die beiden Mädels auf dem Spielplatz spielten blieben wir beide "Erwachsen" und standen dort.

Er hatte sich etwas von mir weg gestellt, zum Teil auch weil ich einer Freundin etwas aus ihrer Hand nahm. Jedoch spürte ich die ganze Zeit einen Blick in meinem Rücken, er hatte mich beobachtet, wenn nicht gar angestaart. Da ich weiter musste verabschiedete ich mich schnell ohne jeglichen Kontakt bei allen und ging, leider schaute ich nicht Zurück um zu schauen ob er mir nachschaut.

Glaubt ihr er hat Interesse?

Da ich die Situation präzise erläutern wollte, wurde der Text etwas länger.

Ich danke alle die es bis hierher gelesen haben und mir eine Antwort über Ihre Meinung gebt.

Mit freundlichen Grüßen.

Ps. Habt ihr ein paar Tipps?

Liebe, Freundschaft, Jungs, Liebe und Beziehung, schüchtern
Gibt es etwas wie "zu schüchtern sein" in der Liebe?

Gibt es etwas wie "zu schüchtern sein", wenn es um die Liebe geht?

Wie zum Beispiel an die schüchternen Männer da draußen, würdet ihr eure Schüchternheit überwinden für jemanden, den ihr wirklich mögt?

Ich hatte schon ein paar Jungs, die in mich verliebt waren, aber haben nie den ersten Schritt gemacht. Meine Freunde meinten sie wären total schüchtern, aber ich habe es satt immer wieder den ersten Schritt zu machen und wollte sie mal zu mich kommen lassen, was nie passiert ist, bei keinem von denen. Deshalb habe ich mir gedacht, dass dieses "schüchtern sein" nur eine Ausrede ist und der Kerl (ich schreibe jetzt mal über Männer, aber geschieht sicherlich auch andersrum) mich eigentlich nicht mag oder nicht genug, um was mit mir anfangen zu wollen.

Das gleiche passiert mir gerade auch im Moment, da ist angeblich ein Mann, der an mir interessiert ist. Er wirft mir dauernd Blicke, wenn wir im selben Raum sind, aber er hat mich nie nach einem Treffen oder was ähnliches gefragt. Es ist schon ein Jahr vergangen und er hat mich nicht einmal angeschrieben, obwohl er mich immer noch beobachtet, wenn wir in einem Raum sind. Das kann doch echt nichts mehr mit Schüchternheit zu tun haben und ich denke auch nicht, dass so viele Kerle da draußen sind, die soo "schüchtern" sind.

Was denkt ihr?

Ja würde mich trauen für jemanden, den ich wirklich mag. 75%
Ne, würde mich auch dann nicht trauen. 25%
Dating, Liebe, Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, schüchtern
Sollte ich das Mädchen ansprechen oder lieber nicht?

Ein Mädchen, glaube sie ist 16 Jahre alt, hat mir vor 3-4 Monaten ziemlich viel Aufmerksamkeit geschenkt. Sie war die erste an der Schule mit der ich Kontakt hatte, danach hatten wir 2 Wochen lang nichts miteinander zutun. Sie hat mich dann plötzlich angesprochen und meinte: "Du bist doch (Name)?". Ab diesem Tag hat sie mir anders viel Aufmerksamkeit gegeben. Sie hat immer meinen Namen gerufen und mich angeschaut. Einmal vor dem Unterricht hatten wir Blickkontakt. Sie hat mir sogar einmal im Unterricht zugewunken und meine Hand gehoben.

Dann kam es zu dem Moment, der eigentlich alles "kaputt gemacht hat". Klar, ich war vor 4 Monaten deutlich schüchterner und hab ihr nicht wirklich Aufmerksamkeit zurück gegeben; was nicht richtig war. Dann hab ich über ein anderes Mädchen nach ihrer Nummer gefragt, was sie auch negativ aufgenommen hat. Seit dem hat sie mir dann keine Aufmerksamkeit mehr geschenkt.

Letzten Freitag hat sie während des Unterrichts meinen Namen gerufen und meinte, ob ich schon die Arbeit geschrieben hätte und ich überhaupt eine schreiben muss. Sie meinte dann auch, dass ich lernen soll. Ich antwortete: "Ja, mal schauen". Darauf sie: "Ja trotzdem". Dann haben wir uns 1-2 Minuten unterhalten, aber nicht sehr lang. Ich hab im Sportunterricht oder so auch manchmal bemerkt, dass sie mich manchmal anschaut. Gestern, als wir uns gegenüber standen, hatten wir kurz Augenkontakt. Dann wieder nicht. Aber das muss nichts heißen...

Ich merk einfach wie ich oft an sie denke, und anderseits würd ich gern mit ihr zeit unternehmen, zsm mit ihr chillen, aber dann denk ich trotzdem nach was ich tun soll.. Hingehen, fragen was geht, fragen ob wir Pause zsm chillen wollen? Obwohl das was vor 3-4 monat passiert ist?

bei ihr is halt immer eine freundin, oder irgendwelche möchte gern gangster typen, weis dann nie so wirklich ob ich es einfach lassen soll oder was dafür tue und ihr aufmerksamkeit gebe..

Will mich eigentlich nicht auf sie fokussieren aber ich merk einfach wie ich oft an sie denke..

Sie mag dich und deshalb solltest du es tun 50%
Langsam annähern, Aufmerksamkeit geben, beobachten 25%
Denke sie hat Interesse 25%
Anfangen ihr aufmerksamkeit zu geben, wie zum Beispiel: 0%
Sie hat dir vor 3-4 monaten Aufmerksamkeit gegeben, jetzt du 0%
Abwarten ob noch mehr von ihr kommt 0%
Andere meinung 0%
Leben, Schule, Freundschaft, Mädchen, Menschen, Freunde, Frauen, Freundin, Menschheit, Menstruation, schüchtern
Ich hab ein Problem mit einer Freundin, aber sie hat ohne mir keine anderen Freunde?

Also ich hab eine total schüchterne Freundin, die auch mal meine beste Freundin war, schon seit dem Kindergarten und wir sind und werden auch die nächsten Jahre immer in die gleiche Klasse gehen. Sie ist total unsicher und irgendwie haben sich auch alle Freunde sich ein bisschen abgewandt von ihr. Der Grund ist dass sie von sich aus nichts erzählt und immer der gleichen Meinung ist und fast jeden schritt den ich mache macht sie halt auch was ich auch nicht mehr abkann. Zudem kann sie es sich nicht eingestehen Fehler zu machen. Es tut mir mega leid weil sie gefühlt außer mir keinen hat also wenn ich was mit ihr mache macht das kaum Spaß ich mache es nur aus Mitleid aber so kann das nicht weitergehen. Ich hab außerdem schon oft mit ihr darüber geredet dass mich das stört dass sie halt gefühlt fast keine Persönlichkeit hat es ändert sich aber nichts. Ich will eig nichts mit ihr machen aber ich will echt nicht dass sie einsam ist weil ich mich in sie hineinversetzen kann. Ich weiß das hört sich total an als wäre ich eine schlechte Freundin, aber ich weiß einfach nicht weiter was ich tun soll es regt mich immer auf, weil auch genau das unsichere das ist was ich an mir hasse und sie ist es halt total ,was ich garnicht abkann. Vielleicht kann mir ja jemand hier weiterhelfen? Ich sehe auch dass sie sich ohne mir mit richtigen dummen Jungs(die nur auf Sex aussind) trifft, was mir zudem sorgen bereitet. Ich will sie nicht fallen lassen, aber es ist so langweilig mit ihr. (Ich habe das Problem schon ca 1 Jahr)

Schule, Freundschaft, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, schüchtern, Schüchternheit
3 Rad am Wagen (Freundschaft)?

Hey,also ich bin in einer 3 Freundschaft am anfang lief es eigentlich ganz gut, die eine freundin (ich gebe ihr mal den Namen Anna) war in Kur und vor der Kur waren wir schon locker ein halbes Jahr befreundet.Als sie weg war habe ich ein neues Mädchen (nennen wir sie Emilia) kennengelernt und wir haben uns recht gut verstanden.Danach kam Anna aus der Kur zurück und wir wurden eine 3 Gruppe (Was wir zuvor auch waren ,doch eine hat sich neue Freunde gefunden) .Es lief eigentlich super bis auf Leztens, sie machen in Sport Sachen alleine, unterhalten sich alleine (wenn ich dazu komme),laufen in der Schule alleine und ihnen interessiert garnicht wo ich bin.Doch das hab ich erst garnicht so richtig wahr genommen bis ich eines Tages zur Schule komme und sie mir auftischen das sie nach der Schule zusammen ins Shoppingcenter gehen. (Eigentlich wurde mir, aber davor gesagt das Anna nicht gehen kann ,da ja nun die Masken Pflicht gefallen ist.) Mir wurde davon nichts erzählt und an diesem Tag war ich echt nicht froh,Zuhause habe ich sogar geweint.Doch auf der anderen Seite mag ich sie echt gerne und ,da ich mich ziemlich wenig Melde brauche ich meist jemanden der mir versichert das etwas richtig gelöst ist (Anna ist 1er Schülerin).Ich hab sie einmal am Anfang auch darauf angesprochen, doch anscheinend haben sie sich drauß nichts gemacht sonst wären sie nicht alleine ins Shoppingcenter gegangen. Könnt ihr mir bitte einen Rat geben?Oder Tipps.

Schule, Freundschaft, Freunde, bff, Liebe und Beziehung, melden, schüchtern, weinen, ausgeschlossen
wie kann ich selbstbewusster werden?

Ich selbst bin nicht wirklich durchsetzungsfähig in z.B. Diskussionen, da mir in den Momenten z.B. meistens passende Argumente fehlen oder die andere Partei immer ein Gegenargument hat.

Auch traue ich mich teilweise einige Sachen nicht zu sagen, weil ich mir zu große Sorgen darum mache, was die andere Person von mir denken könnte, obwohl ich eigentlich weiß, dass mich das nicht zu interessieren braucht.

Zudem bin ich auch wenn ich z.B einen dummen Spruch zu etwas, was ich gesagt oder getan habe, bekomme, immer ruhig und versuche das zu ignorieren, eben weil mir wie gesagt in diesen Momenten immer nichts passendes zum zurückkontern o.ä. einfällt ich aber auch wie erwähnt Angst habe, was die Person von mir denkt, wenn ich jetzt etwas dummes sage, was die Person zum Beispiel auch mit einem Gegenargument wieder entkräften kann.

Ich leide also dementsprechend, meiner Meinung nach an zu wenig Selbstbewusstsein, aber auch an einer nicht vorhandenen Schlagfertigkeit.

Meine Frage an euch wäre, wie kann ich das ändern? Wie bekomme ich mehr Selbstbewusstsein, kann besser argumentieren und diskutieren und auch mit dem ein oder anderen blöden Spruch umgehen bzw diesen auch entkräften? Was muss ich tun um das zu erreichen?

Freue mich schon auf eure Antworten :)

Schule, Freundschaft, Selbstbewusstsein, Psychologie, Liebe und Beziehung, schüchtern
Beziehung doch beide schüchtern?

Hallo ich hätte eine Frage

Also vor 2,5 Monaten habe ich (20) einen Jungen (24) kennengelernt. Wir treffen uns seitdem regelmäßig. Genau genommen verbringen wir all unsere freie Zeit zusammen. Fast jedes Wochenende habe ich sogar bei ihm übernachtet. Selbst die ganzen Osterferien war ich bei ihm. Nachts kuscheln wir immer, küssen auch manchmal und wenn wir draußen unterwegs sind dann halten wir meistens händchen.

Muss aber zugeben: Wir beide sind seeehr schüchtern (sowie unerfahren) und keiner von uns war bisher in einer Beziehung.

Jetzt zu meiner Frage

Meine Mutter kennt mich in und auswendig (sie weiß also ganau das ich noch nie mit jemanden geschlafen habe). Sie meint schon seit längerem das ich sehr späht drann sei, mich selber stört das aber garnicht so sehr.

Genauso konnte sie es schon seit geraumer Zeit kaum mehr abwarten das ich endlich mal einen Freund haben. Nun sind ja schon über 2 Monate vergangen, in denen ich sogar sehr oft bei einem Jungen über Nacht geschlafen habe.

Also hat meine Mutter angafangen mich zu fragen ob wir endlich schon Sex miteinander hatten. Sie meint in dem Alter und nach so langer Zeit (sowie vielen übernachtungen) sei es abmornal und unnatürlich nicht schon miteinander geschlafen zu haben.

Irgendwie hat es sich bisher aber noch nie so ergeben, außerdem bin ja ich und er zu schüchter um den ersten Schritt zu machen und so gedanken über sex haben wir uns (oder zumindest ich) noch nicht gemacht.

Ist Sex wirklich so wichtig in einer Beziehung?

Nach wie viel Zeit in einer Beziehung sollte man spätestens miteinander schlafen?

Hat eure Mutter sich auch sorgen um euer sexualleben gemacht? Darüber das ihr was verpasst? Ich rede sehr ungern über Sex. Vor allem mit meiner Mutter.

Ich bin so ratlos. Warum sind die Menschen so Sex besessen. Oder mache ich was falsch?

Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, schüchtern
Wie kann ich eine interessante Person werden?

Ich habe immer das Problem, dass ich für andere Menschen sehr uninteressant bin. Irgendwie will niemand so wirklich (ob in der Schule oder privat) etwas mit mir machen.

Kurz zu mir:
Ich bin 15 Jahre alt, sehr schüchtern, introvertiert und halte mich generell unter Leuten mehr zurück, da ich auch nicht gut argumentieren kann und auch Angst vor "blöden Sprüche" habe, weil ich mich dagegen nicht gut verteidigen kann.

Wirklich gefestigte Hobbys habe ich nicht, Ich beschäftige mich immer mal wieder mit Programmierung, betreibe relativ viel Kraftsport, und gehe auch einmal die Woche zum Kampfsport (wovon ich nicht unbedingt wollen würde, dass es jede Person in meinem Umkreis weiß). Ansonsten verbringe ich meine Zeit mit Videospielen oder Büchern und beschäftige mich viel mit meiner Zukunft, verbringe also ziemlich viel Zeit allein.

vor ein Paar Tagen gab es eine Situation, seit der Ich mir Gedanken um dieses Thema mache.

Ein Schulfreund, mit dem ich mich ziemlich gut verstehe, erzählte mir, dass er eine Hausparty veranstaltet, ohne mich dabei einzuladen, was natürlich sein gutes Recht ist, da wir auch außerhalb der Schule kaum Zeit verbringen.

Ich habe damit in der Hinsicht auch kein wirkliches Problem.
Allerdings gehen mir natürlich trotzdem einige Sachen seitdem durch den Kopf:

So etwas wie, ob ich, wie gesagt, einfach eine zu langweilige Person bin, ob ich irgendetwas falsch gemacht habe und er mich deswegen nicht auf der Party dabei haben möchte. etc.

wichtige Nebeninfo: 2020 in der 7. Klasse habe ich die Schule gewechselt und aufgrund von Corona und ein paar weiteren privaten Umständen, von diesem Zeitpunkt an bis zu den Sommerferien 2021 nicht präsent in der Schule sein konnte, ich konnte meine Klasse also erst so richtig seit dem Anfang dieses Schuljahres kennenlernen (wir hatten allerdings schon öfter online Kontakt).

Trotzdem habe ich auch das Gefühl, bisher noch nicht richtig in der Klasse angekommen zu sein.

Was meine "Freunde" sonst betrifft hängen wir in den Schulpausen, in so einer kleinen Gruppe "ab", privat passiert hier auch nichts.

Jedenfalls habe ich folgend auf die Situation mit meinem Kumpel meinen Tag ein wenig aufmerksamer gelebt, und herausgefunden:

wirklich viel erlebe ich nicht. Ich gehe zur Schule, mache etwas an meinem PC, trainiere, lese Bücher und das war es.

Ich möchte auch nicht unbedingt mehr verpflichtende Sachen machen, wie z.B. in einen Verein zu gehen, weil ich dann eben auch weniger Zeit für spontane unternehmungen bzw auch für mich selbst habe.

Wie kann ich das ändern und mein Leben, mich als Person trotzdem interessanter machen, Sodass sich eben Bekannte, Freunde, aber auch Mädchen für mich als Person, als Partner, als Freund interessieren und mit mir unbedingt Zeit verbringen wollen?

Wie kann ich trotz meiner Umstände vielleicht auch einen größeren Freundeskreis ausserhalb der Schule aufbauen?

Ich würde mich echt gern öfter mit Freunden treffen oder auf Parties gehen.

freue mich auf eure Antworten :)

Hobby, Schule, Freundschaft, Party, Freunde, Psychologie, Introvertiert, Liebe und Beziehung, schüchtern
Wie kann ich meine verschlossene, zurückhaltende, schüchterne Art loswerden?

Hallo. Ich (m, 19, Student) möchte über ein Problem von mir reden. Ich hoffe, ihr nehmt euch die Zeit dies kurz durchzulesen. (2')

Ich komme gerade aus einem Urlaub mit 8 Personen nachhause. Diese 8 Leute kenne ich zwar (gleiche Schule und zwei davon kenne ich sogar gut), aber mit den meisten hatte ich nie wirklich etwas zu tun. Wir haben 2 Wochen zusammen gewohnt und mir ist erstmals in meinem Leben aufgefallen, dass ich sehr verschlossen und sozial reserviert bin. Ich bin zwar sehr kontaktfreudig und liebe es, gute Zeit zu verbringen, doch mir ist aufgefallen, dass ich unter Leuten häufig schüchtern und zurückhaltend bin. Während alle anderen den ganzen Abend miteinander tiefgründige Gespräche führten, sass ich nur daneben und hörte zu - ich konnte und wollte mich nicht einbringen (vielleicht aus Angst, etwas falsches zu sagen oder Abweisung zu erhalten / ausgelacht zu werden). Und wenn mich mal jemand was fragte, gab ich nur kurze Antworten und das Gespräch war dann wieder zu Ende. Dabei mag ich es eigentlich, Geschichten von Leuten kennenzulernen. Im Nachhinein rege ich mich auch wieder auf, dass ich so kühl und verschlossen war, doch in der Situation kann ich wie nicht anders. Ich meine, es gibt laute und leise Menschen, extrovertierte und introvertierte, offene und verschlossene Leute, doch was mich bewegt hat, meine Erfahrung hier zu teilen war, dass ich in den 2 Wochen mehrmals darauf angesprochen wurde. "Du wirkst recht reserviert, geht's dir gut?", "Du kommst echt nicht aus dir raus, was ist los." etc. Ich habe erstmals realisiert, dass ich wirklich so bin und eigentlich gefällt mir das gar nicht. Ich kann es mir auch nicht wirklich erklären, wieso ich so sozial schüchtern und verschlossen bin (vielleicht auch geworden bin!) und kaum aus mir raus kommen kann. Vielleicht liegt es daran, dass ich als Kind viel umgezogen bin und deshalb erst spät Freunde gefunden habe. Ich war immer ein wenig "der Neue" und musste schon früh (mit 10) selbstständig sein (meine Mutter alleinerziehend und arbeitete den ganzen Tag).

Nun meine Frage: Ich möchte das ändern. Ich möchte mit mehr Selbstvertrauen durchs Leben gehen, mich mehr Dinge getrauen und nicht mehr der Verschlossene, Schüchterne sein. Ich möchte Leute wirklich kennenlernen und nicht nach 2 Minuten Smalltalk die Konversation schon beenden müssen, weil ich Kommunikativ einfach versage. Wie kann ich das erreichen, was kann ich tun?

Freundschaft, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, schüchtern, soziale kompetenz, Soziales, Sozialhilfe, ängstlich
Crush ansprechen?

Hi ,

ich habe Zeit einigen Wochen ein crush auf ein Junge in der Parallelklasse. Wir haben beide zusammen Ethik ,(doppelstunde 1x die woche ) und wir haben halt noch nie miteinander gesprochen oder so .Ich weis auch das unsere Klassen zusammen auf die segelfahrt gehen aber ich denke nicht das die Klassen was miteinander unternehmen werden. Also ich möchte ihn halt gerne mal ansprechen bin aber bei sowas eher schüchtern und weis auch nicht wie und über welches Thema ich mit ihm reden kann .Ich meine ich bin halt so das Mädchen aus der para mit dem er noch nie gesprochen hat und ich finde es wäre doch jetz Cringe wenn ich ihn sage das ich ihn toll finde .Hab Angst das er mich dann komisch findet oder so .Ich will aber trotzdem Kontakt mit ihm aufbauen weis halt nd wie ich am besten vorgehe ohne das es peinlich wird .(außerdem ist er halt sehr hübsch und ich halt eher nd 🥲) Bin echt ratlos und würde mich über Hilfe beziehungsweise Tipps freuen .

Love, Liebe, Schule, Angst, Schwarm, Liebeskummer, beeindrucken, verliebt sein, Beziehung, Junge, Thema, school, ansprechen, Ethik, Gymnasium, hübsch, Jahrgang, Jungs, Klasse, Klassenfahrt, Kontakt, Lehrer, Liebe und Beziehung, lieben, peinlich, ratlos, Ratlosigkeit, schüchtern, Schüchternheit, verknallt, verliebt, vorgehen, Woche, ängstlich, brauche rat, jungs ansprechen, Schüchternheit überwinden, verknallt sein, wöchentlich, zusammen, fragend, Dringender Rat, crush, schwarm ansprechen, neu, helpme, Cringe, Crush ansprechen

Meistgelesene Fragen zum Thema Schüchtern