Wie schaffe ich es einen 8 Stunden Tag zu arbeiten ohne mental zusammenzubrechen?

Ich bin Student und eigentlich recht fleißig. Ich lerne alles mögliche und kann problemlos 50 Stunden innerhalb einer Woche produktiv sein (dazu zähle ich für Uni lernen, JavaScript lernen und einen kleinen 10-Stunden-die-Woche Nebenjob). Ich habe auch schon öfter die Zeit gemessen um zu sehen ob ich nicht vielleicht einfach faul bin.

Aber mein Problem ist: ich bin eigentlich nie mehr als 2 Stunden am Stück produktiv. Nach 1,5 bis 2 Stunden ermüde ich einfach und weiteres arbeiten nimmt mich komplett auseinander. Wenn die Arbeit mental anspruchsvoll ist dann ermüde ich schon schneller. Daher erledige ich meine Arbeiten immer über den kompletten Tag verteilt, von morgens um 7 bis abends um 23 Uhr. Dadurch bekomme ich dann genügend Pausen, kann viele Stunden arbeiten und bin gleichzeitig glücklich.

Ich hatte bisher nur ein Praktikum in dem ich Vollzeit arbeitete, und meine 2 Monate dort waren wie die Hölle für mich. Denn der Arbeitstag bestand aus 3 Stunden Arbeit, 30 Minuten Pause, und dann 5 Stunden am Stück mehr Arbeit. Diese 5 Stunden machten mich todunglücklich, mental komplett am Boden und brachten mich fast zur Kündigung. Es waren nur 40 Stunden pro Woche, und die Aufgaben waren nicht einmal anspruchsvoll, aber 5 Stunden am Stück sind einfach zu viel für mich. Und das obwohl ich die Aufgaben nicht hasste.

Da mache ich mir natürlich Sorgen, wie das nach dem Studium (BWL) weitergehen soll. Denn ich kann es mir kaum vorstellen jahrelang fast ohne Unterbrechung 8 Stunden am Stück zu arbeiten.

Meine Frage: Kann man es irgendwie schaffen länger am Stück arbeiten zu können? "Trainieren", um sich an die Belastung zu gewöhnen scheint einfach nicht zu funktionieren.

Was würdet ihr in meiner Situation tun?

Gesundheit, Arbeit, Beruf, Allgemeinwissen, Schule, Wirtschaft, Psychologie, BWL, Gesundheit und Medizin, Ausbildung und Studium
12 Antworten
Welcher Beruf passt am meisten zu mir?

Ich weiss das man das nicht genau sagen kann wenn man eine Person nicht mal kennt, aber ich wollte mal wissen ob ihr euch einen Beruf der zu mir passt an Hand von meinen Hobbies, Stärken und besten Fächern vorstellen könntet. Schreibt einfach was euch dazu einfällt, ich will nur ein paar Vorstellungen von anderen Leuten haben die mich nicht gut kennen.

Meine Hobbies:

Ich schreibe gerne Geschichten, Gedichte und interessiere mich sehr für Poesie. Ich spiele gerne Spiele am Computer und außerdem finde ich das Thema Mode klasse! Ich zeichne auch gerne Manga.

Meine Stärken:

Ich bin sehr gut in Englisch und lerne diese Fremdsprache schon selbstständig und freiwillig seit ich ca. 7-8 war (ich bin jetzt 12 Jahre alt). Ich kann gute Geschichten schreiben. Mit ca. 6 habe ich schon fließend gelesen und war auch beim schreiben schon sehr weit, allerdings habe ich dort noch jeden Buchstaben spiegelverkehrt geschrieben. Am liebsten schreibe ich Fantasy-Geschichten aber auch Horror finde ich toll! Ich kann mich gut ausdrücken und total höflich sein wenn ich will, aber ich bin im echten Leben auch eine sehr humorvolle Person und Leute beschreiben mich oft als witzig, ich selber kann das aber eher schlecht einschätzen! Ich bin hilfsbereit und liebe es Leuten bei zu stehen und ihnen zu zuhören wenn es ihnen schlecht geht. Es macht mich selber sehr glücklich wenn ich anderen einen Gefallen tun kann und sie sich freuen! Ich kann gute Outfits zusammenstellen da ich mich auch sehr für Farben interessiere und weiss welche Farben am besten zusammen passen. Ich kann auch sehr schnell rennen und bin sehr beweglich.

Meine besten Fächer:

Am besten bin ich in Englisch. Dort schreibe ich nur 2er und 1er. Auch gut bin ich in Kunst und Sport. In Deutsch schreibe ich leider nur 5er, 6er und sehr selten eine 4 da meine Lehrerin persönlich etwas gegen mich hat und ich das auch sicher weiss. Sie nimmt mich nie dran und korrigiert meine Aufsätze nie fertig da sie angeblich zu lang sind und ich mich nicht kurz fassen kann. Sie sagt es wäre hoffnungslos diese weiter zu korrigieren. Meine Aufsätze sind meistens 3 - 4 Seiten lang und manchmal auch länger.

Ich würde mich über eventuelle Jobvorschläge freuen die zu mir passen könnten! Klar bin ich noch sehr jung, aber ich will mal wissen als was Außenstehende Personen mich in so 10 Jahren sehen und was sie denken das zu mir passt. Es wäre toll wenn mir jemand den Link zu diesem Tool von der Bundes-Agentur für Arbeit schicken könnte mit dem man einen Job vorgeschlagen bekommt der zu einem passt da ich das selber nicht finde.

Lg :)

Arbeit, Beruf, Schule, Job, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Neuer Job ist furchtbar- habt ihr einen Rat?

Hallo Zusammen! 

Ich habe einen riesen Fehler gemacht...

Ich war etwas über 2 Jahre bei einer Firma beschäftigt, die dann verkauft wurde. Es war sicher, dass meine Abteilung in den nächsten Monaten aufgelöst wird und wir hatten noch keine Info wie es weitergeht. So hab ich mich beworben und einen neuen Job begonnen am 1.4.

Der neue Job ist furchtbar. Ich soll Sachen machen, ohne dass mir irgendwas erklärt wird. Wenn ich etwas frage, bekomme ich die aussage: du hast doch bei deiner alten Firma auch im der Abteilung gearbeitet, dann musst du das doch wissen. Es ist aber eine ganz andere Branche und in jeder Firma ist ja der Ablauf anders. Dann muss ich größtenteils nur die Drecksarbeit machen, die mein Vorgesetzter nicht machen will. der Vorgesetzte motzt auch wegen allem mit mir rum, die Kollegen ignorieren mich und zu guter letzt: die Firma hat seit Monaten Kurzarbeit ohne dass mir etwas davon gesagt wurde. Ansprechen trau ich mich nicht weil mein Vorgesetzter ein Choleriker ist und sowieso schon wegen allem motzt und blöde Sachen zu mir sagt.

Ich bin zwar erst 2 Wochen dort aber so wie das dort abläuft halt ich es nicht mehr aus, wenn man egal was man macht angemotzt wird und dumme Sätze zu hören bekommt. Ich habe den Eindruck, dass die dachten, dass ich dort anfange und gleich alles 100%ig kann. Fehler werden mit Schreien und bösen Sätzen bestraft. Ich möchte mittlerweile gar nichts mehr machen weil sowieso nichts recht ist und ich ärger bekomme. Mein Arzt sagt sogar, es sei Mobbing was dort abgeht. 

Habe schon meinen alten AG kontaktiert, ob es die Möglichkeit gibt zurück zu kommen aber er hat sich noch nicht gemeldet. Wenn das nicht klappt, weiß ich echt nicht wie ich weiter machen soll.

Habt ihr einen Rat?

Arbeit, Beruf, Mobbing, Job, Geschäftsführer, Büro, Chef, Firma, Führungskraft, unglücklich, Angestellte, angestelltenverhältnis, Vorgesetzter
2 Antworten
Sollte ich lieber soziale Arbeit studieren oder lieber in die Logistik?

Ich bin männlich, 24 Jahre alt, studiere momentan soziale Arbeit im 4. Semester und merke langsam, dass mir die Studieninhalte viel zu theoretisch und wissenschaftlich sind. Wir müssen Vertiefungsmodule belegen, viele Hausarbeiten schreiben und Interviews mit diversen Trägern halten und diese auswerten. Zudem habe ich zwei Klausuren im letzten Semester nicht bestanden und zwei muss ich noch nachholen.

Zudem haben wir die Fächer Jura und Sozialmanagement, die relativ komplex sind. Ich möchte zwar etwas im sozialen Bereich machen und habe schon über Ausbildungen im sozialen Bereich nachgedacht, aber als Erzieher oder Pfleger möchte ich definitiv nicht tätig sein, da mir die Arbeitszeiten nicht passen und die psychische Belastung viel zu groß wäre.

Ich Interessiere mich auch für die Logistik und habe über eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik nachgedacht. Ich kann mich aber einfach nicht entscheiden, was ich machen soll. Ich könnte ja das Studium abbrechen, eine berufliche Ausbildung machen und dann später nochmal studieren.

Beruf, Deutsch, Geld verdienen, Studium, Schule, Geld, Wirtschaft, Erziehung, Deutschland, Berufswahl, Frauen, Psychologie, Berufsschule, BWL, Bwl Studium, Erzieher, fachkraft, Fachkraft für Lagerlogistik, Gesellschaft, Gesellschaftslehre, Logistik, Philosophie, Psyche, Soziale Arbeit, Soziales, Student, studieren, Uni, Universität, Ausbildung und Studium, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beruf