Top Nutzer

Thema Schwangerschaft
  1. 45 P.
  2. 40 P.
  3. 40 P.
"Freundin" geschwängert.. Was soll ich machen (Kein Troll -.-)?

Hallo und danke im Voraus für die Antworten. Ich möchte im voraus klarstellen, das ich kein Troll bin.

Ich bin übrigens 21 Jahre alt und sie 19.

Es fing alles anfang des jahres an.. Ich hatte ein Mädchen kennengelernt was ich sehr nett und attraktiv fand. Ich habe sie angeschrieben und da sie aus meiner Gegend kam haben wir uns verabredet. Ich habe zu dem Zeitpunkt und auch jetzt nichts ernstes gesucht. Also wollte ich den Smalltalk überspringen und wir sind zu ihr gelaufen. Dort hatten wir etwas Spaß.. alles gut soweit. Nach dem ich mich länger nicht gemeldet habe, hat sie mich in den Sommerferien zu einer Hausparty eingeladen. Ich habe natürlich nicht abgelehnt da ich mir kostenlosen Alk ned entgehen lasse. Als ich dann dort war und bereits etwas angetrunken war hat mir jemand irgendwelche Pillen angeboten. Er hatte mir vielleicht gesagt welche. Ich kann mich aber nicht mehr genau erinnern was danach geschah. Ich weiß das ich Sex mit ihr hatte, aber nicht ob wie verhütet haben. Sie nimmt nicht die Pille was sie mir erst am nächsten morgen gesagt hat. Sie konnte sich noch an alles erinnern und hat mir erzählt wie schön alles war usw. Ich bin übrigens in irgendeiner Ecke im Wohnzimmer aufgewacht und habe jemanden gefragt ob sie noch da ist. Ich dachte mir nichts dabei und bin nachhause gegangen. Gerade hat sie mir geschrieben das sie im 3. Monat schwanger wäre und das ich der Vater bin. Ich bin natürlich am Boden zerstört und möchte es niemanden sagen. Sie hat mir auch Bilder vom Schwangerschaftstest und eines Ultraschallbilds geschickt. Was soll ich machen.. mein Vater bringt mich um und mein Leben ist zerstört. Ich hatte bereits Depressionen, starke Angststörungen und habe bereits eim Alprazolam Entzug hinter mir. Ich will nicht wieder in den Teufelskreis geraten. Übrigens: Ich habe die Pillen übrigens nur genommen da ich unter Alkoholeinfluss nicht mehr klar denken kann und mich dumm Entschieden. Ich bereue alles!

Schwangerschaft, Sex, Drogen, hausparty, Liebe und Beziehung, Ungewollte Schwangerschaft
21 Antworten
Informationen Jugendamt?

Folgendes: Mein Sohn ,dessen Exfreundin-ist /war schwanger. Entbindungstermin sollte lt Mutterpass 28.10.18 sein. Wie schon geschrieben haben sich die beiden( im Streit) getrennt und die Kindesmutter drehte völlig am Rad von wg, wenn es nicht so liefe wie sie es will ,dann würde er das Kind nie sehen. Gesagt getan sie machte es wahr. Sie blockte alles ab und er durfte an nix mehr teilhaben und auch sonst gab es keinen Kontakt. Auch bei uns nicht.Er lies sich beim Anwalt beraten wie er am Besten verfahren sollte,falls sie meint ihn nichtmal als Vater eintragen zu lassen. Mein Sohn arbeitet beruflich im Ausland und hat nun erfahren das sie schon seit längerem in den Discos abfeiert bauchfrei rank u schlank als wäre sie nie schwanger gewesen. Da sie erst 18 Jahre alt ist und noch zu Hause wohnt,stellt sich mir folgende Fragen: Zum einen wo ist das Kind? Was wäre angenommen, sie hätte es verloren-müsste das Jugendamt das dann nicht wissen ;wg Vormundschaft? Ich nehme an das sie es früher bekommen hat;aber auch dann müsste es doch dort registriert sein,oder nicht? Ganz schlimm wäre eine Freigabe zur Adoption:hat mein Sohn da nicht auch ein Mitsprache Recht auch wenn sie ihn als Vater unbekannt angegeben hätte? Ich meine dann müssten die doch erst recht was drüber haben;wenn man den namen der Kindesmutter hat oder ?

Familie, Schwangerschaft, Recht, Anwalt, Familienrecht, Gericht, Jugendamt, Kinder und Erziehung, Ungeborenes
2 Antworten
Eher schwanger oder Einbildung?

Hallo,

Ich bin 16 jahre alt und habe die Vermutung eventuell schwanger zu sein. Mein Freund und ich nehmen jedes Mal Verhütungsmittel, er Kondome, ich die Pille. In Monaten Abständen haben wir aber 2-3 Male geschaut wie es sich ohne Kondom anfühlt. Das waren aber immer nur 5 sek und währenddessen hatte ich ja noch die Pille. Wir haben auf Lusttropfen auch geachtet und wischten davor so gut wie möglich alles weg.

Vor einem Monat war ich beim Frauenarzt und wir haben ein Ultraschall gemacht da ich eine Zyste am Eierstock habe. Jedoch haben wir ein grosses Ei entdeckt. Ich war mitten im Eisprung. So konnte meine Frauenärztin nicht sagen ob ich schwanger bin, aber wir machten ein Urin Test und er fiel negativ aus. Sowie ein zuhause gemachter Schwangerschaftstest auch negativ ausfiel. Kann es jedoch sein, dass es zu früh war dass diese Tests eine schwangerschaft erkennen können oder sieht man das direkt im Urin? Und könnte es sein, dass das sogesagte Ei auf dem Ultraschall eigentlich nur meine Zyste war?

Ich hatte seitdem immernoch normal meine Periode. Die Vermutungen auf eine schwangerschaft kommen davon, dass ich sehr zugenommen habe. Ich habe zurzeit wirklich wenig auf meine Ernährung und Fitness geachtet weswegen es kein Wunder ist. Aber mein Unterleib ist irgendwie viel ausgeprägter als sonst und fühlt sich auch etwas komisch an. Dabei habe ich etwas mehr Urindrang und esse etwas mehr. Meine Brüste sind auch gewachsen aber das könnte auch an der Pille liegen.

Was denkt ihr? Liegt es an meiner Periode dass mein Unterleib sich so anfühlt und so ausgeprägt ist oder ist es eher eine Schwangerschaft?

Danke im vorraus

Schwangerschaft, Baby, Sex, Ultraschall, Einbildung, Gesundheit und Medizin, schwanger, Zyste, jung-schwanger, zyste-am-eierstock
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwangerschaft

Blutung am letzten tag der pilleneinnahme

5 Antworten

Starke Lust auf Sex direkt nach Eileiterschwangerschaft?

6 Antworten

schwanger durch reiben

10 Antworten

Schwangerschaft durch Spermien die über die Vagina fließen?

14 Antworten

Anspruch auf größere Wohnung in der Schwangerschaft trotz ALG II?

8 Antworten

Ss-Test schwach positiv

5 Antworten

Zoely Antibabypille!Bitte dringend um Antwort!

6 Antworten

Schwanger ohne das er gekommen ist?

26 Antworten

Merkt man den Eisprung an den folgenden Tagen, wenn man befruchtet worden ist?

5 Antworten

Schwangerschaft - Neue und gute Antworten