Sexy Daddy mit Baby= Frauenmagnet?

Mir ist da gestern Extrem was aufgefallen! Vllt kam es mir ja auch nur so vor.

Bin 29 und Recht hübsch.

Ich war gestern mit unser Baby das erste Mal alleine unterwegs ohne die Mutti.

Da waren zwei Momente wo ich mir etwas dachte...

Wir waren bei DM, wo üblicherweise nur Frauen sind und ich als Papa mit Baby in der Unterzahl war.

Da war eine sehr attraktive junge Blonde Mutti die garnicht ihre Augen von uns/mir lassen konnte. Wir gingen in die Baby Abteilung wo sie mit ihr Kind stand, sie liebaugelte mit meiner Tochter, dann wurf sie mir ein Lächeln zu und machte strahlende Augen. Dann waren wir auf dem Parkplatz, Sie schaute permanent rüber mit einen Lächeln, selbst als ich an ihr vorbei gefahren bin, schaute sie mir noch Mals sehr tief in die Auge. Ich dachte mir nur "Ahaa, bilde ich mir das nur ein" ?!

Dann fuhren wir zur Bank, ich hielte auf einen Parkplatz, wo wir Ausstiegen und ein wenig das laufen übten

Da kam eine Blutjunge vllt 19 Jahre sehr sexy Mutti mit Kinderwagen angelaufen, die schon von weiten schaute, an uns vorbei lief und gestrahlt hat über beide Augen. Wir liefen zur Bank, Sie vor uns. Hautenge Sachen an, fast schon ein Model kann man sagen. Dann kam die Bank, ich wollte links rein, Sie hielt extra an, drehte sich um strahlte wieder, lächelte mich an und lief weiter.!

ICH KONNTE ES MIR NICHT ERKLÄREN!!

ICH WAR BAFF...

KAM ES MIR NUR SO VOR, ODER FINDEN MUTTIS BZW FRAUEN, MÄNNER DIE MIT BABY ALLEINE SIND SEHR ANZIEHEND ?

ABER WIESO????

ODER KAN DAS MIR NUR SO VOR ???

Kinder, Mutter, Baby, sexy, Anziehung, alleinerziehend, Geschlecht, Liebe und Beziehung, Papa, Begierde
Wieso verhalte ich mich wie ein Baby?

Ich bin 17 Jahre und lebe nur mit meiner Mutter zusammen. Über meinen Vater weiß ich absolut nichts, aber frage meine Mutter seit Jahren auch nicht mehr nach ihm. (Bin extrem schüchtern und habe wenige soziale Kontakte. Ich habe seit über 3 Jahren einen Freund(19))

Ich habe mit ca. 8 Jahren ein „Baby-Verhalten“ entwickelt und kann es seit dem nicht wirklich ablegen.

Damals habe ich immer mit einer Baby Stimme geredet, aber trotzdem verständlich und sprachlich korrekt.
Ich habe mich etwas dümmer gestellt, als ich bin und war zu jeder Person so besonders zu meiner Mutter.
Ich wurde dafür auch oft ausgelacht oder wurde gefragt wieso ich denn so reden würde.

Mittlerweile rede ich mit fremden, bekannten, Familien Mitgliedern und Freunden normal, jedoch hat es sich bei meiner Mutter nicht großartig verändert.

Ich rede bei ihr wie ein kleines Kind, tue so als wäre ich ihr kleines Kind, vor allem auch, weil ich Angst habe dass sie traurig ist, dass ich erwachsen werde.
Ich lade keine Freunde zu mir ein (habe auch nur 2) vor allem weil ich mich in Anwesenheit meiner Mutter eingeschränkt fühle und nicht vernünftig reden kann.

Bei meinem Freund verhalte ich mich meistens normal aber sobald wir im Bett kuscheln oder in anderen unbestimmten Situationen verhalte ich mich plötzlich we ein Baby.
Ich möchte dass er mich so behandelt, aber auf keinen Fall im sexuellen Sinne, nur im sozialen Sinne.

Ich brauche extrem viel Aufmerksamkeit von ihm und bin sehr abhängig von ihm, aber lasse ihm trotzdem noch genug Freiraum.
Ich bin meistens übers Wochenende bei ihm und die Hälfte der Zeit verhalte ich mich wie ein Baby oder Kleinkind und die andere Hälfte „normal“

Oft kann ich es nicht abstellen und mag es auch nicht mich so zu verhalten.
Mein Freund kann gut damit umgehen aber anstrengend ist es für ihn trotzdem.

Weiss einer woran das liegen könnte?
Kann es einfach nicht abstellen und habe es noch nie von jemand anderem gehört.

Liebe, Mutter, Freundschaft, Baby, Psychologie, Liebe und Beziehung, vaterkomplex
Wie hättet ihr reagiert?

Heute war ich mit einer Freundin in der Stadt und als ich in einen Laden gehen wollte, da stand dort mitten im Gang ein Kinderwagen.

Klar, mit einem Kinderwagen rum zu rangieren ist nicht immer ganz leicht, aber er stand halt mitten im Gang, so daß man kaum vorbei kam. Dazu kam dann noch, dass für mich nicht ersichtlich war, wem dieser Kinderwagen überhaupt gehört, da niemand direkt daneben stand oder so.

Meine Freundin hatt sich dann an dem Ding vorbei gequetscht und ich bin ein kleines Stück weiter außen lang gegangen und bin direkt am Wagen vorbei gegangen.

Da kam dann auf einmal die Frau, der der Kinderwagen offensichtlich gehörte an, hat ihn gepackt und hat die Fliege gemacht. Auf dem Weg raus hat sie dann nur nochmal schön laut gesagt "Das sind solche Leute, bei denen der Mund angewachsen ist".

In dem Moment musste ich mich echt zurückhalten. Die Frau hatte aus meiner Sicht überhaupt nicht das Recht, sich darüber aufzuregen, daß wir einfach nur vorbei wollten. Wenn sie 2m entfernt an der Kasse steht und direkt am Eingang der Kinderwagen, dann weiss ich doch nicht, dass das Ihrer ist. Außerdem muss man trotz allem nicht den Weg blockieren.

Wie gesagt, hab ich sie einfach ignoriert. Ich hab echt besseres zu tun, als mich mit solchen Menschen zu streiten, die dann nicht einmal in der Lage sind, einen Fehler, auch wenn es ja keine große Sache war, einzusehen... Und uns dann auch noch so einen dämlichen Kommentar zu geben, hat bei mir echt fast alle Geduldsfäden reißen lassen.

Ich meine, hätte ich denn erst ne Kaufhausdurchsage machen lassen sollen? Wie hättet ihr in der Situation regiert? Ich mein, am liebsten hätte ich der Frau echt was erzählt, aber ich weiss ja, dass das nix bringen würde.

Kinder, Mutter, Menschen, Laden, Baby, Kleinkind, Eltern, Geschäft, Kinder und Erziehung, Kinderwagen, Liebe und Beziehung, nervige Eltern, genervt-sein, unhöflich, unhöflichkeit, Nervige Menschen

Meistgelesene Fragen zum Thema Baby