Schwanger durch Berührung (Finger)?

Guten Tag liebe Mitglieder,

seit einigen Tagen quäle ich mich mit äußerst unangenehmen Gedanken und Befürchtungen. Ich weiß nicht ob mich hier irgendwer erleichtern wird, oder im Gegenteil, noch weiter verunsichern. Es ist anzunehmen, dass meine Ängste im Zusammenhang mit meinem auch sonst so extrem übervorsichtigen Charakter im Zusammenhang stehen. Dennoch möchte ich versuchen durch verfassen dieser Frage, für Erleichterung in mir zu sorgen.

Vergangenen Samstag kam es zwischen meiner Freundin und mir zu intimen Berührungen. Wir sind beide in unserer "späten" Jugend, also prinzipiell nichts unbedingt unanständigen/unangemessenes in Anbetracht des Alters. Ich befriedigte sie mit meinen Fingern, drang teils auch recht weit ein. Dann ging ich auf Toilette, wusch mir danach die Hände und besonders die Fingerspitzen. Anschließend kehrte ich erneut zurück, und wir spielten das gleiche Spiel für etwa 10 weitere Minuten. Danach fing sie an mich zu berühren, was jedoch "softer" verlief, da sie nur leicht anfasste, keinen Anstand machte mich zu befr; und recht vorsichtig blieb.

Nun im Nachhinein mach ich mir schwere Vorwürfe, unvorsichtig gewesen zu sein. Ich bilde mir ein, die Gefahr könne bestehen, ich habe sie mit meinen Fingern geschwängert. Wie wahrscheinlich ist dies, wenn man beachtet, dass nichts sichtbares an meinen Fingern war, ich mich bei der ersten Runde nicht während und auch nicht zuvor berührt habe, unsere Geschlechter nicht in direktem Kontakt miteinander waren, ich mir nachdem ich zum urinieren mein Geschlecht berührte die Finger/Hände wusch (also vor "zweiten Runde"), und meine Unterhose auch fast vollkommen trocken war? Ich bin der Meinung, dass ich einige Lusttropfen ausschied, während ich meine Freundin in der ersten Runde berührte. Ich bin damit jedoch nicht in Kontakt gekommen, wie schnell trocknen die an meinem Glied? An der Unterhose? Womöglich an Fingern? Und wie hoch ist die Gefahr, wenn sie mit denen in Berührung kam, sie aber schon am trocknen/in sehr geringen Mengen in Kontakt mit der Luft waren?

Wann kann ich mir sicher sein dass sie nicht schwanger ist? Ihre Tage endeten circa 2 Tage bevor wir uns berührten und sie hat sie regelmäßig. Wenn sie ihre nächsten Tage wie erwartet kriegt, kann es doch ausgeschlossen sein, oder?

Entschuldigt falls das ganze sehr eigenartig und wie von einem Hypochonder wirkt, ich bin nun mal sehr sehr besorgt :(

Vielen Dank, falls sich jemand die Zeit nimmt zu antworten

freundliche Grüße

 

Gesundheit, Angst, Schwangerschaft, Sex, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Jugend, Liebe und Beziehung, Petting, schwanger
10 Antworten
Starken Kinderwunsch, was kann ich dagegen machen?

Ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich(19),bin mit meinem Freund(21) fast 4 Jahre zusammen. Seit ungefähr 2 Jahren plagt mich dieser Kinderwunsch. Früher war es noch leicht und schön aber jetzt ist er immer stärker geworden so dass es für mich schon belastend ist und ich jedes Mal traurig werde, wenn ich Schwangere sehe oder Paare mit einem Baby. Ich war immer eine Person die früh heiraten und Kinder bekommen will (mehrere) und war schon immer etwas frühreif als andere in meinem Alter. Dann war das ganze noch schlimmer als auf einmal jeder in meinem Umkreis schwanger wird, auch eine Freundin von mir.Das hat mir noch mehr zu schaffen gemacht, vorallem wenn ich mit ihr rede und ich merke dass sie sich garnicht bewusst ist was auf sie zu kommt. Ich höre direkt schon dieses „Bin ich froh wenn die Schwangerschaft vorbei ist, hab jetzt schon kein Bock mehr drauf“, „danach hab ich endlich wieder mehr Zeit und kann feiern oder sonst was machen“ (genau weil man dann ja auch bestimmt an feiern denken kann nachdem das Kind geboren ist), das regt mich so auf und bricht mir das Herz (heißt ja nicht dass sie eine schlechte Mutter wird aber trotzdem macht es mich echt traurig). Das waren jetzt paar Beispiele und sie nimmt die Sachen nicht wirklich ernst.. Ich bin schon informierter als sie sich überhaupt während der Schwangerschaft informiert.Ich sehne mich so sehr nach einer eigenen kleinen Familie..nach einem Kind.. Und ich weiß nicht wieso mich das alles so belastet, ich werde dieses Jahr 20 und werde noch eine Ausbildung machen. Na klar weiß ich dass es möglich (wenn auch schwieriger) ist auch mit Kind das alles hinzubekommen aber ich möchte meinen Kindern auch was bieten können und nicht einfach drauf loslegen, weil man Bock hat. Mein Freund findet sich auch für das alles zu jung und fängt an zu studieren.. er will mit mir noch so viel sehen und erleben, während ich mir denke dass ich will dass mein Kind diese Sachen auch erleben kann und das mein Sinn ist eine Familie zu gründen mit mehreren Kindern. Er weiß nichts von diesem starken Kinderwunsch, komme mir auch blöd vor wenn ich das erzählen würde. Auch als ich einen Schwangerschaftstest machen musste und er dann negativ war obwohl ich auch nicht bewusst gehofft hatte dass er positiv ist, kam so eine schlimme Trauer und Traurigkeit über mich und ich musste weinen. Das ganze macht mich wirklich zwischendurch so Depressiv sogar. Und diese Muttergefühle die ich bekomme wenn ich dran denke sind wirklich krass. Ich weiß dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist außerdem gehören auch immer zwei dazu aber mit diesem starken Kinderwunsch ist es unerträglich und ich weiß nicht wie ich ihn bekämpfen soll denn das ist halt einfach schon immer mein größter Wunsch gewesen früh und altmodisch eine Familie zu gründen. Hat jemand Tipps oder Erfahrung damit? Wieso hat meine „biologische Uhr“ so früh angefangen zu ticken? Es verwirrt mich alles und ich möchte endlich dieses unerträgliche Gefühl loswerden.

Kinder, Familie, Freundschaft, Schwangerschaft, Psychologie, Frauenarzt, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung, schwanger, zu jung
6 Antworten
Schwangerschaftsfrühtest 19 Tage nach Gv möglich?

Also ich hatte am 25. April (morgens) ohne Kondom GV. Am 25. Hatte ich am Abend durch Verdauungsprobleme 3 bis 4 Stunden nach Einnahme der Pille (Maxim) einen Unfall. Das denke ich jedenfalls. Nun hatte ich mein Blutung zwar bekommen aber nicht in der zu erwartenden Menge, Farbe und Dauer.

Hab sie normalerweise 5 Tage recht stark und dunkel. Zu dem Zeitpunkt hatte ich sie unregelmäßig (mal hatte ich mehr mal weniger in der Binde), es war eher eine Schmierblutung mit zwischendrin hellrotem Schleim sorry wenn ich das so sage.

Es ging nur 3 Tage so dann hatte ich ein tag bräunlichen Ausfluss und dann am Freitag( letzter Tag der Pillenpause) hatte ich ohne Kondom Gv und Stunden später hatte ich ein wenig rosanen Ausfluss. Der GV war nicht hart das es eine Verletzung der schleimhaut sein hätte können.

Nun hab ich auch sehr viele Schwangerschaftsanzeichen: meine brüste sind glaube ich gewachsen, Adern auf meinen brüsten und vorallem auf den brustwarzen, unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, viel durst, Appetitlosigkeit, häufer Toilettengang(mehr als üblich), flaues Gefühl im Magen morgens, schlafe schlecht, Übelkeit tagsüber, Müdigkeit, usw.

Nun wollte ich fragen ob ich heute schon ein Frühtest mit Morgenurin machen könnte oder erst ein paar Tage vor fälligkeit der periode (die am Montag kommen sollte)?

Und bei mir zählt man ja falls die befruchtung in April noch stattgefunden hat nicht ab dem ersten Tag der periode oder welche ssw wäre ich denn falls ich schwanger bin?

Schwangerschaft, Pille, Gesundheit und Medizin
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwangerschaft