Wie geht ihr in der Beziehung mit Verhütungsmitteln um?

Hallo, ich bin w und bin 18 Jahre alt. Mein Partner ist mittlerweile davon genervt mit kondom zu verhütten und will das ich die Pille nehme. Aber ich möchte nicht meinen natürlichen Hormonhaushalt kaputt machen und finde es auch mir gegen über unfair, als Frau. Es gibt Studien, für Hormonelle Verhütungsmittel für Männer, diese beschweren sich über Nebenwirkungen wie, Sexuelle Unlust, Depression, Kopfschmerzen usw. Genau die gleichen Nebenwirkungen gibt es bei Hormonellen Verhütungsmitteln bei Frauen. Übrigens gibt es einige die sogar Schlaganfälle und den Tod von einigen Frauen verursacht haben und die sind immer noch auf dem Markt. Das ist allgemein auch verdammt unfair. Eine andere Sache die mich extrem stört ist, dass er ein gesunder Ernährungs Freak ist und mir andauernd sagt wie ungesund dies und das ist, aber es nicht verstehen will/kann das Hormonelle Verhütungsmittel wesentlich schlimmer sind. Und was mich auch stört ist seine unwissende naive umgehungsweise mit dem Thema. Er kennt sich gar nicht damit aus, was an sich nicht schlimm ist, aber dadurch diskutiert er durch eine andere Ansicht, die viel rosiger aussieht als die Realität, was es um so mehr schwieriger macht, mit ihm darüber zu diskutieren. Ich habe ihn eine alternative Angeboten, und zwar das Diaphragma. Er hat dazu nicht viel gesagt, das einzige was er gesagt hat war, dass man dann doch gleich das Kondom nutzen könnte. Was mich immernoch nervt ist, das er bei der Meinung ist, dass ich die Pille "nur mal" Testen kann, dabei wusste er nicht mal, das man das Ding regelmäßig einnehmen muss und das wenn man es absetzt, noch ca. 1-3 Monate lang, der Körper sich davon regenerieren muss. Ja ich könnte es z.b für 3 Monate testen, aber... Er scheint zu denken, dass ja dann doch alles okay ist und das ich sie dann nicht mehr absetzen werde. Ich habe schon jetzt viele andere Dinge die mich belasten, dazu brauche ich auch nicht eine Pille. Ich habe schon einen sehr kaputten Hormonhaushalt aufgrund einer Krankheit, mehr sag ich dazu nicht. Und das weiß er auch.

Zum Ende noch würde es mich interessieren was für Verhütungsmittel ihr benutzt und wo die vor und Nachteile für euch sind und wie ihr in der Beziehung damit umgeht.

Pille, Beziehung, Verhütung, Diaphragma, hormonelle Verhütung, hormonfreie Verhütung
Ständig Angst schwanger zu sein?

Hi, bin vor einem Monat 18 geworden und mache mir ständig Sorgen, dass ich schwanger sein könnte, obwohl ich die Pille seit einem Monat nehme. Ich und mein Freund haben extra mit dem Ersten Mal gewartet, bis ich die Pille nehme und "safe" bin. Vor 24 Tage, am ersten Tag meiner letzten Monatsblutung hab ich dann angefangen die Swingo 30 zu nehmen und 8 Tage danach hatten wir Sex, wo er in mir gekommen ist.

Ich hab drei Tage danach leichte Brustschmerzen bekommen, die jetzt aber wieder fast weg sind und wolllte googlen woran das liegt. Es kann von der Pille kommen, aber seit ich gelesen habe, dass es auch ein frühes Symptom einer Schwangerschaft sein kann, krieg ich das nicht mehr aus dem Kopf, mache mir ständig Gedanken, wodurch ich teilweise komplett den Appetit verliere und ständig besorgt und in Gedanken bin und stresse nicht nur mich damit, sondern auch meinen Freund/ Familie...

Ich hatte allerdings nie Einnahmefehler, hab sie imer zur richtigen Zeit bekommen, nie gekotzt und hab nur ratiopharm gegen Kopfschmerzen genommen, was keine Wechselwirkungen haben sollte. Ich bin zurzeit auch in meiner Pillenpause und habe die Abbruchblutung, wobei das ja auch kein richtiger Beweis für eine Nichtschwangerschaft ist. Die Schmerzen sind bei mir genauso geblieben, wie bei meiner normalen Periode, allerdings kommt viel weniger Blut raus und teilweise auch dunkler.

Ich weiß nicht, ob ich mir zu viele Gedanken mache und das alles einfach neu für mich ist oder ob da wirklich was dran ist. Wir verhüten jetzt auch nurnoch mit Kondom und mit Pille, weil das noch sicherer ist und ich mich nicht so Sorgen muss. Das ist mein erster Monat von der Pille und davor hatte ich sowas noch nie. Ich war auch anfangs seeeeehr emotional und hab fast jeden Tag geheult. Ich bin zwar immernoch nah am Wasser gebaut, aber es hat sich gelegt. Ich tendiere auch zum "overthinking", womit ich mir allerding einiges kaputt mache und ich merke, wie es mich selbst zerstört.

Ihr könnt ja mal eure Gedanken dazu hinterlassen. Es kann auch sein, dass ich einfach gerade viel Stress habe, weil ich am Ende meines Abis angekommen bin, durch die 1. Fahrprüfung gefallen bin, extreme Zukunftsängste habe und einfach nicht weiß, wohin mit mir nach der Schule. Der Fakt, dass ich 18 geworden bin und den Drang verspüre jetzt so schnell wie mögliche "erwachsen" werden zu müssen, macht das ganze auch nicht besser.

Ich wollte einfach mal meine Gedanken und Situation hier teilen, weil es gut, es mal rauszulassen und wollte eure Perspektive dazu sehen. Mach ich mir zu viele Gedanken? und wenn ja, dann wie kann ich diese abstellen? Danke für die Antworten.

Pille, Sex, Periode, schwanger
Libidoverlust w/19? Wenig Lust auch in der Beziehung?

Hei die Frage ist etwas privater, jedoch bräuchte ich mal die Meinung anderer.

Erst mal zu mir ich bin weiblich, 19 und gerade in meiner ersten Beziehung. Habe sehr viel Probleme mit mir selbst (Unzufriedenheiten etc), denke viel zu viel über alles nach und mir geht es oft nicht gut. Habe relativ viel Stress durch die Schule (Abitur) etc. Ich nehme die Pille seit mai 2022.

Nun zu meinem “Problem“ ich habe mich noch nie selbstbefriedigt und verspüre auch 0 das Bedürfnis es zu tun. Ich komme gut ohne aus und brauch das nicht. (Ist ja an sich nichts schlimmes).

Ich habe einen Freund seit Anfang 2022 und wir sehen uns 2-3 mal in der Woche und jedes Mal wenn wir uns sehen möchte er mit mir schlafen. Er hat oft das Bedürfnis befriedigt zu werden. Ich aber nicht. Wenn ich dann nein sage frustriert es ihn. Ich hab einfach nicht so viel Lust wie er. Und ich finde 3 mal in der Woche schon echt viel. Ich finde eig dass GV etwas besonderes bleiben sollte und wenn man es oft macht Ist es nichts besonderes mehr. Mein Freund findet aber nicht dass es was besonderes sein sollte sondern etwas normalesy Und er ist dass nicht gewohnt so ”wenig“ GV zu haben, da es in seinen anderen Beziehung nie so war.

Oft kommt es dann zu einer kleinen Diskussionen. Er hat das gefühl ich versteh ihn nicht und umkehrt. Dieses Probleme steht zwischen uns und wir wissen nicht wie wir es lösen sollen. Ich fühl mich danach immer schlecht wenn ich ihn abweise. Aber ich Weis auch nicht woher diese Unlust kommt und wünschte es wäre anders. Denn ich habe Angst, dass dadurch unsere Beziehung kaputt geht.

Ist es normal selten Lust zu haben?

Kommt dass vllt von der Pille oder dem psychischen Druck etc?

was kann man dagegen tun?

Männer, Stress, Gefühle, Pille, Selbstbefriedigung, Frauen, Beziehung, Sex, befriedigen, Befriedigung, Beziehungsprobleme, Beziehungstipps, Druck, Geschlechtsverkehr, Libido, Libidoverlust, Partnerschaft, Psyche, Ratschlag, schlechtes gewissen, bez
Periode überfällig, Test negativ - Kann ich trotzdem schwanger sein?

Hallo an alle

Meine Periode war normalerweise IMMER regelmäßig und hatte noch nie Probleme mit meinem Zyklus. Jetzt aber ist sie zum ersten in meinem Leben 11 Tage überfällig. Ich benutze nicht die Pille und bin noch Jungfrau. Ich hatte Petting mit meinem Freund, nachdem er sich einen runtergeholt hat, hat er die Spermien mit einem Taschentuch weggewischt und seine Hand ebenfalls damit. Danach sind wir schlafen gegangen und am Morgen hat er mich mit seiner Hand unten gestreichelt. Die Spermien sind sowieso abgestorben sonst hätte ich das nicht zugelassen. Und sonst hatten wir eigentlich nur unsere Genitalien aneinander gerieben mit Unterwäsche. Trotzdem habe ich mir Sorgen gemacht weil sich die Periode jetzt auf einmal verspätet. Habe heute einen Test gemacht der war aber negativ. Könnte ich trotzdem schwanger sein obwohl der Test sich noch als negativ zeigt? Oder bei 11 Tagen überfälligkeit das eigentlich schon das richtige Ergebnis zeigen würde?

PS: Habe gelesen, dass man durch Petting auch schwanger sein kann obwohl man auch Jungfrau ist. Laut meiner Beschreibung ist es sehr unwahrscheinlich das ist mir natürlich klar, aber denke die ganze Zeit auch daran nach, ob ich mit frischem Sperma in Verbindung gekommen bin ohne es wahrgenommen zu haben. Deswegen die Sorge..

Schwangerschaft, Pille, Sex, Sexualität, Verhütung, Penis, Geschlechtsverkehr, Jungfrau, jungfrauhäutchen, Menstruation, Periode, Petting, Regelblutung, schwanger, Schwangerschaftstest, Vagina, Zyklus, Sperma, Trockensex, überfällig

Meistgelesene Fragen zum Thema Pille