Top Nutzer

Thema Periode
Welche Methoden helfen, die Periode 'einzudämmen'?

Hallo zusammen. Neulich kam mein Brief von der Blutuntersuchung und es stand drin, dass ich zu wenig Eisen in mir habe.

Als ich mich untersuchen ließ, hatte ich noch keine Periode (war 13 Tage vor der Periode) und hatte da schon mit Schwindel zu kämpfen und dass mir ständig kalt war. Kurz vor und während der Periode war es dann noch extremer. Ich habe auch die Periode generell immer extrem und verliere auch sehr viel Blut. Der Körper holt sich Eisen von meinem Körper um die Blutzirkulation auszugleichen und wieder zu regulieren.

Demnach habe ich jetzt sogar noch weniger Eisen in mir als auf den Befund steht und das merke ich deutlich...

Ich habe mir Nahrungsergänzungsmittel (Eisen + Vitamin C Brausetabletten) geholt, die ich dann 1 Mal täglich zu mir nehme. Ich esse täglich frisches Gemüse und Hähnchenfleisch. Ab und zu vielleicht mal Leberwurst oder Wurst aufs Brot, aber das nicht mehr so oft wie früher.

Auch als Jugendliche hatte ich mal Eisenmangel, ich glaube, Hauptgrund ist bei mir auch wegen der Periode, weil es immer so schlimm ist.

Und ich war einfach gar nicht mehr alltagstauglich, Konzentrationsschwäche hoch 10, selbst bei 25 Grad am frieren, ständig müde, schlapp, schnell gereizt... bei Zeiten in der PMS ist das ja noch schlimmer.

Deswegen wollte ich mal zum Frauenarzt und mir was verschreiben lassen. Allerdings bin ich jetzt keine Freundin von der Pille... und vielleicht gibt es ja auch andere hormonelle Methoden als die Pille.

Daher frage ich gezielt die Damen, die auch Probleme mit der Periode hatten: Was hatte euch sonst gut geholfen? Ich möchte Meinungen und Erfahrungsberichte einsammeln und mich anschließend mit der Frauenärztin beraten.

Danke :)

Gesundheit Frauen Eisenmangel Frauenarzt Gesundheit und Medizin Periode PMS-Syndrom Probleme
1 Antwort
DRINGEND: Spirale Jaydess ziehen lassen?

Hallo miteinander,

Ich brauche unbedingt Hilfe. Ich gehe bald reisen und habe mich im Mai 2018 für die Jaydess entschieden, weil meine Gynäkologin meinte, dass viele Anwenderinnen leichtere oder gar keine Periode mehr bekommen.

Mein Problem:

Im Mai hatte ich anschliessend ca 7 Wochen lang durchgehende Blutungen. Zudem hatte ich anschliessend ca 2 Wochen Blutungen und noch gut eine Woche Schmierblutungen. 1 Woche Ruhe und dann ging es wieder los in diesem Rythmus. Wenn ich keine Blutungen hatte, hatte ich dickflüssigen starken Ausfluss. Zudem hatte ich insesondere am Anfang höllische Bauchkrämpfe.

Der Sitz der Spirale ist perfekt, keine Infektionen oder Zysten.

Ich habe vermehrte Rückenschmerzen bekommen. Meine Periode ist etwas besser geworden. Ca. 1.5 Wochen Periode und 1 Woche Schmierblutung. Es ist dennoch zu viel! Ich bin ja am dauerbluten... :-(

Es steht überall, dass man bei stärkeren Blutungen oder langanhaltenden Schmerzen den Frauenarzt kontaktieren soll, aber es steht auch ganz klar bei den Nebenwirkungen. Dann steht wiederum dass es 3-6 Monate dauern kann bis sich der Körper daran gewöhnt. Ich wäre anfangs November schon im 6 Monat und weiss nicht ob ich der Jaydess noch mehr Zeit geben soll. Mit der Pille hatte ich zuvor keine Probleme und ich gehe mitte November reisen.

Hatte jemand auch so lange Beschwerden und wurde es dann trotzdem gut oder nicht? Oder hatte jemand auch so lange Beschwerden und hat sie dann gezogen? Ich brauche unbedingt eure Meinungen und Erfahrungen!

Voraussichtlich wäre das Ziehen in der ersten November Woche 2018 geplant. Ich habe aber noch einen Funken Hoffnung, dass Leute kommen und sagen dass das bei ihnen auch so war und sie anschliessend keine Probleme mehr hatten anschliessed...

Vielen Dank!

Schmerzen Frauen Blutung Frauenprobleme Gesundheit und Medizin Periode Spirale Jaydess Jaydess Spirale
1 Antwort
Ich steigere mich zu sehr in Schmerzen/Krankheiten rein?

Hallo, ich hab ein kleines Problem und zwar steigere ich mich immer ziemlich in Schmerzen oder Krankheiten rein. Ein harmloseres Beispiel wäre, wenn jemand von einer Krankheit erzählt, bei der sich die Netzhaut vom Auge lösen kann. Dann tut mir mein Auge weh.

Schlimmer ist es aber, wenn ich leichte Schmerzen habe und darüber irgendwas lese. Letztens hatte ich, als ich mein Bein angewinkelt habe ein "komisches Gefühl" an einer Bauchhälfte, habe dann irgendwas von Blinddarmentzündung/-durchbruch im Internet gelesen und habe mich dann so reingesteigert, dass ich mich bestimmt 10 min nicht getraut mich zu bewegen, da es sich so angefühlt hat, als hätte ich starke Schmerzen, wenn ich mich einen Millimeter bewege. Vorhin wieder: Ich hatte ganz leichte Unterleibsschmerzen und habe gelesen, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht und man deswegen Schmerzen hat, dann habe ich dran gedacht wie sich meine Gebärmutter gerade zusammenzieht und ich hatte stärkere Schmerzen als davor...

Was kann ich machen, dass ich mich nicht immer so reinsteigere? Ich weiß zwar, das wenn ich z.B. von der Blinddarmentzündung im Internet lese, dass es sehr unwahrscheinlich ist das ich diese habe, aber allein wenn ich jetzt darüber schreibe habe ich Angst davor, spanne meinen Bauch an und habw ein Unwohlsein in der Blinddarmgegend...

Schmerzen Mädchen Menschen Frauen Thema Biologie Psychologie Arzt Gesundheit und Medizin Periode reinsteigern
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Periode

Wiegt man mehr, wenn man gerade seine Periode hat?

9 Antworten

Paracetamol und Ibuprofen gleichzeitig?

7 Antworten

Kann man einen Schwangerschaftstest auch während der Periode machen?

24 Antworten

haben katzen ihre periode?

15 Antworten

schwarze Blutungen

8 Antworten

Tampon geht einfach nicht rein, was soll ich tun?

17 Antworten

Wie lange kann sich die Periode verschieben. Kann sie ganz ausbleiben. Und wenn ja, warum?

13 Antworten

Pille vergessen Blutung bekommen...was jetzt?

6 Antworten

Was ist wenn meine Periode "braun" ist?

4 Antworten

Periode - Neue und gute Antworten