Von Pille maxim auf Swingo20?

Hey Leute!

mit 14/15 habe ich angefangen die maxim zu nehmen aufgrund von hautunreinheiten und auch als Verhütung. Innerhalb der 4 jahre hat sich dann doch einige unschöne dinge bemerkbar gemacht. Zum einen meine hitzewallungen, emotionale Instabilität und hin und wieder nach langem gehen und heissen sommertagen druckgefühl in den Beinen. Schliesslich habe ich mich auch über die pillenarten informiert und für mich festgelegt zu einer niedrieger dosierten pille umzusteigen. Mein arzt hat mir nun die swingo20 verschrieben. Im beipackzettel steht jedoch bei häufigen NW akne. Und der wirkstoff levonorgestrel ist schliesslich auch kein antiandrogener stoff. Ich bin gerade in der 7tägigen pause und möchte nun mit der swingo anfangen, doch habe totale Angst vor dem Pillenwechsel. Ich weis das jeder Körper anders reagiert und ihr müsst mir das nicht extra nochmal sagen, viel schöner wärs wenn ihr von euren Pille Wechsel berichten könnt, bezüglich körperlicher zu oder Abnahme, Haut, Haare etc. Einfach um mir Sicherheit zu geben und darüber reden zu können. Kann ich damit rechnen das ich akne bekommen werde? Mein Arzt meinte ich werde keinen unterschied merken, aber das klingt für mich blödsinnig, da ganz andere Wirkstoffe und mengen dieser vorhanden sind.

Danke schonmal für eure Antworten!

Lg :)

Angst, Pille, Gesundheit und Medizin, Hautunreinheiten, mädchenprobleme, Maxim, pillenwechsel
1 Antwort
Hey Leute. Ich bin 14/W und hatte Heute morgen richtig Unterleibsschmerzen. Ich leide an Emetophobie (Angst zu erbrechen) und mir gehts jz auf einmal sehr..?

..schlecht. Die Ärztin meint ich habe Hormonschwankungen,Vitamin D mangel, Kreislaufprobleme, Blutkreislaufschwankungen, Blutdrucksschwankungen. Weshalb ich auch ab und zu Übelkeit habe.

Hatte in den letzten Tagen voll Stress und bin heute morgen auch mit Stress aufgewacht, wegen stress habe ich immer Übelkeit aber heute morgen ging es noch. Hatte heute morgen richtig Unterleibsschmerzen, bisschen Übelkeit und Blähungen.

Ich denke sehr oft an Erbrechen und Übelkeit nach, konnte auch seit Monaten nicht so viel essen und habe abgenommen da ich Angst hatte zu erbrechen.

Die Ärzte meinten alles kommt psychosomatisch, denke ich auch. Ausserdem musste meine Frauenärztin früher in der Pubertät auch Erbrechen, wegen den Hormonen. Die hatte gesagt, meine Hormone sind so als ob ich schwanger wär, nur dass ich kein Kind trage.

ich werde nächste woche donnerstag zum Psychologen gehen, und nehme lioran als Angsttablette ein.

Was denkt ihr? Ich habe gerade richtige Kreuzschmerzen und Unterleibsschmerzen, meine Periode sollte ende des Monats kommen, vllt früher oder auch später. Aber normalerweise kommt es immer so am 23.07-31.07.

ich freue mich über jede Antwort. Danke dass du bis hierhin gelesen hast!

Liebe, Schmerzen, Angst, Mädchen, Schwangerschaft, Pubertät, Psychologie, Emetophobie, Gesundheit und Medizin, Hormone, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme, Periode, Pubertätsprobleme, Übelkeit
8 Antworten
Warum beschäftigt es mich in letzter Zeit so sehr, dass ich sie nicht angesprochen habe?

An meiner alten Schule gabe es dieses Mädchen. Sie hat mich regelmäßig in Anwesenheit ihrer Freunde angeschaut beziehungsweise angekichert. Ich habe ewig lang nicht gecheckt, dass ich damit gemeint war, da wir doch eigentlich nichts miteinander zu tun hatten.

Eines Tages hat sie mich in einer Pause angesprochen und wir haben uns ganz kurz miteinander unterhalten. Danach ging es so ähnlich weiter wie zuvor. Später hat sie, als wir uns sahen, bewussr weggeschaut. Ich war damals noch ziemlich schüchtern. Ich hatte eigentlich Lust, sie anzusprechen, traute mich aber nie so richtig. Einmal habe ich sie, als ich sie allein getroffen habe, gegrüßt, sie hat mich darauf ziemlich schüchtern wirkend zurückgegrüßt und nichts mehr gesagt. Ich habe mich auch nicht getraut, irgendetwas zu sagen.

Das Ganze ist mittlerweile fast zwei Jahre her und ich bin nicht mehr an jener Schule. Es hat mich immer ein bisschen geärgert, dass ich mich nicht getraut habe, sie dirwkt anzusprechen und mich mit ihr zu unterhalten. Ich habe aber nie allzu viel darübet nachgedacht. In letzter Zeit - nach fast zwei Jahren - muss ich aber regelmäßig an sie denken. Ich bin unzufrieden damit, dass ich mich damals kaum etwas getraut habe und frage mich, wie es wohl gelaufen wäre, wenn ich sie doch angesprochen hätte. Das lässt mir in letzter Zeit keine Ruhe.

Was meint, warum beschäftigt sie mich jetzt plötzlich wieder so und was soll ich machen?

(Ich bin 19, sie ist ein paar Jahre jünger als ich)

Liebe, Schule, Freundschaft, Mädchen, Teenager, Mut, Sex, Sexualität, Pubertät, Psychologie, ansprechen, Jungs, Liebe und Beziehung, mädchen und jungs, mädchenprobleme, maedchen-ansprechen
4 Antworten
Verliebt? W/15?

Okay also ich bin seit 1,5 Jahren ungefähr in einen Jungen verliebt. Er weiß auch das ich existiere hahah und wir haben auch schonmal geredet aber das ist verdammt lange her. Er mochte mich damals auch voll also ob er mich heute noch mag weiß ich nicht. Naja aufjeden Fall habe ich mich Ende 7te Klasse verliebt weil er einfach sooo nett war, was er auch heute ist und iwie Anzeichen gemacht hat. (Er war einfach perfekt für mich haha klingt echt kitschig) Er hat immer gelächelt etc.. In der Zeit war ich auch iwie unglücklich und wenn ich an ihn gedacht habe war das einfach so weg. (Ihr wisst bestimmt was ich meine) Okay aber zu meiner eigentlich Fragen: Es ist halt so das ich bisschen verkackt habe und also ich könnt mir schon vorstellen dass da was gehen würde aber wir haben eben nichts mehr miteinander zutun und eig möchte ich auch keine Beziehung oder sonst was eingehen. Es ist halt völlig Sinnlos dass ich in ihn verliebt bin weil ich eben keine Bzh will und so oder und weiß das wir nichts mehr miteinander zutun haben werden. (Vielleicht irgendwann mal aber ihr wisst schon) Ich will mich einfach entlieben aber es klappt einfach nicht. Ich seh immer Storys oder er postet Sachen und das schlimmste er geht auf meine Schule. Und wenn ich in der Schule bin seh ich jeden Tag und das nervt so haha ich meine ich kann ihm nicht immer aus dem Weg gehen es ist eig unmöglich. Dann habe ich ihn letztens auch während dem Corona Unterricht gesehen weil wie auch noch den gleichen Weg nach Hause haben. Es ist einfach unmöglich kann mir jemand helfen? Es kann auch sein das ich wieder wie damals was suche das mich glücklich macht um einfach eben besser drauf zu sein als sonst aber das ganze ist eben Sinnlos also ich hoffe ihr könnt helfen. (Er hat übrigens vielleicht eine Freundin also ich glaube sogar es hat nicht so geklappt aber bin mir da nicht sicher wäre auch eig mega gerne mit ihm befreundet aber ahh.)

Schule, Freundschaft, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme, verliebt
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mädchenprobleme