Bin ich für Frauen unsichtbar?

Also davon abgesehen das ich noch nie wirklich eine feste Partnerin hatte und jetzt doch schon über 20 bin, hatte ich mit Frauen leider echt wenig Kontakt.

Heute war ich zum Beispiel am See und dort draußen auf dem Sprungtrum waren zwei Mädchen denke so ca. 16-18 Jahre alt, also ein paar Jahre jünger wie ich, was auch passt.
Ich muss vorab sagen ich sehe nicht wirklich so alt aus wie ich bin. Würde mich selbst so auf 18 schätzen. Aber wieder zurück zur Story, ich war dann dort draußen und dann kamen halt die zwei Mädchen. Bin dann nochmal ins Wasser gesprungen etwas rausgeschwommen und dann wieder zurück. Es wär eine Blonde und eine braunhaarige. Ich erkannte schnell das die blonde sehr meinem Typ entspricht. Als ich dann zurückschwomm, haben die halt mit dem Bademeister geredet aber beide Gesichter von denen waren in meine Richting gerichtet. Bin dann die Leiter hoch und die blonde (braune habe ich nicht aufgepasst) hat mich nur kurz angeschaut. Ich natürlich auch nicht wirklich lange aber bin halt dann zwei mal vom Turm gesprungen und da halt immer mal wieder kurz. Bin jetzt auch nicht so das ich sie anstarre :D was auch komplett weird kommen würde. Aber wie ich dann wieder ans Ufer geschwommen bin, hab ich mich halt schon gefragt was ich eigentlich falsch mache, DASS SIE MICH NICHT MAL ÖFTERS ANSIEHT! Entweder sie hat einen Freund, ich bin einfach fxcking hässlich, sie hat innerhalb des kurzen Blickes erkannt das ich nicht ihr Typ bin ODER sie denkt ich bin 15 und zu jung für sie 💀.

Liebe, unsichtbar, Frauen, ansprechen, Frauenprobleme, Liebe und Beziehung
Mein mann kritisiert mich ständig (lang)?

Hallo ihr lieben,

Ich versuche die Geschichte so kurz wie möglich zu halten. Wir sind seit 5 Jahren verheiratet. Habe im ersten Jahr gemerkt dass er spielsuchtig ist und auch etwas mit Drogen zutun hat. Sind nach einem Jahr aus der Wohnung geworfen als ich gemerkt habe, dass er unser ganzes Geld verspielt hatte und seit Monaten die Miete nicht überwiesen. Bin mit ihm in eine neue Stadt gezogen um ihm zu helfen und einen Neustart anzufangen. Habe ihn unterstützt und haben gemeinsam alle Schulden bezahlt und geschafft dass er nicht mehr spielt. Wurde dann schwanger und dann fing es an dass er handgreiflich wurde zwischendurch und sehr respektlos. Und dass alles wegen Kleinigkeiten (seine Wäsche nicht gewaschen oder etwas vergessen oder nicht geschafft an dem Tag zu überweisen bei der Bank oder so). Er wurde immer wieder respektlos mit gegenüber und auch zu meiner Familie. Hatte das Gefühl, dass als er unten war, war er zu jedem lieb und nett und nachdem es ihm besser ging und wir alles geschafft haben und auch finanziell er gut verdient nun, wurde er respektlos und arrogant. Kurz nach dem zweiten Kind war ich wieder schwanger. Und als ich im 8 Monat schwanger war bermekte ich dass er mivh betrogen hat mit seiner Arbeitskollegin (ging ca 2 Monate). Ich hab ihn erstmal rausgeworfen für 10 Tage aber er hat nicht locker gelassen und wollte unbedingt eine zweite Chance (ich wäre ja die liebe seines Lebens). Ich Habe mich danach entschieden ihn zu verzeihen, weil ich natürlich Gefühle für ihn habe, er der Papa meiner Kinder ist und aber auch weil er mir gleichzeitig gedroht hatte und kurz darauf wieder paar mal handgreiflich wurde. Jetzt ist das fremdgehen 2 jahre her und ich habe zwei wundervolle kinder. Wir haben immer versucht die Streitigkeiten nie vor den Kindern auszuführen. Meistens wenn sie am schlafen waren oder in der Kita.nun ist alles ok jetzt schon lange aber er behandelt mich trotzdem sehr respektlos. Er kritisiert mich jeden Tag.Wir haben ein Haus mit zwei Stockwerken und Keller. Ich kümmere mich um beide Kinder, um den ganzen Haushalt,(alles sauber, gehe einkaufen, Arzttermine und Koch jeden Tag. Er kritisiert jeden Tag was anderes.Einmal geht es um nicht gewaschene boxershorts von ihm, einmal die Wäsche oben noch nicht gefalten, einmal wegen meine Klamotten morgens mal aufm Boden gelassen. Er findet immer etwas womit er mich anschreit und meckert warum ich das oder das nicht gemacht habe.Alles andere was top alles aussieht, sieht er leider nicht. Er meckert mich sogar im Garten an ( unsere Nachbarn neben an sitzen jeden Tag draußen und können alles hören). Ich habe schon so oft gesagt, dass ich das nicht möchte.Er hört einfach nicht auf.Jeden Tag findet er einen anderen Grund und paar Stunden später,dann entschuldigt er sich und sagt es kommt nie wieder vor.Und am nächsten Tag wieder das selbe aber.Ich weiß einfach ob ich richtig liege oder er das recht hat. Lg

Liebe, Beziehung, Beziehungsprobleme, Ehe, Frauenprobleme, Kritik, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen
Süchtig nach immer größeren Brüsten?

Hey ich bin jetzt 16 und habe Körbchengrösse 70J. Ich bin zudem ziemlich schlank und bringe auch nur 50kg auf die Waage. Meine Brüste haben schon mit 12 angefangen zu wachsen und ich hatte nie eine Problem damit. Eigentlich gefiel mir das von Anfang an sehr gut, da ich mich immer schon mehr wie eine erwachsene Frau fühlen wollte. Das rasante Wachstum hat aber vorallem mein Selbstbewusstsein gestärkt. Man könnte sagen je größer sie wurden desto mehr Selbstbewusstsein habe ich erlangt und desto mehr ist auch die Aufmerksamkeit die mir geschenkt wurde gewachsen. Diese extreme Aufmerksamkeit der Jungen und die neidischen Blicke mancher Mädchen haben mich in gewisser Weise zu dem gemacht, was ich heute bin. Jetzt sind meine Brüste aber seid einigen Monaten nicht mehr gewachsen und eigentlich bin ich mehr als zufrieden mit mir selbst, da ich mittlerweile auch trainieren gehe und sogar schon den Ansatz eines Six packs habe! Jetzt denke ich mittlerweile mehrmals am Tag darüber nach, ob mir meine Brüste wirklich groß genug sind und eigentlich könnten sie gerne noch 2 bis 3 Körbchengrössen größer sein. Von meinen 20 BHs die ich habe sind 16 Push Up BHs die ich eigentlich immer im Alltag trage und sogar auch beim Schlafen. Jetzt habe ich mit letzte Woche sogar ein paar Mal Socken in den BH gesteckt während ich in der Schule war um zu sehen wie es mit noch größeren Brüsten wäre. Es geht sogar soweit dass ich drüber nachdenke sie wenn ich 18 bin vergrößern zu lassen.

Aber eigentlich will ich das garnicht und bin wie gesagt mega zufrieden mit mir! Wie kann ich diese ständigen Gedanken wieder aus meinem Kopf bekommen?

Danke an jeden der sich die Zeit nimmt das zu lesen und mir vielleicht helfende Tipps geben kann! :)

Sucht, BHs, Brüste, Frauenprobleme, Gesundheit und Medizin, Teenagerprobleme
Mgtow?

Ich denke nicht, dass diese Lebensphilosphie schlecht ist oder gar Frauen Schadet. Ich selber habe gelernt, das ich keine Frau brauche bzw. Helfen muss weil alle Personen starke, unabhängige und emanzipierte Frauen sind, die alles selber können. Die brauchen weder mein Respekt, noch meine Unterstützung. Sie benötigen keinen Schutz von mir oder meine Anwesenheit. Sie brauchen garnichts von mir und ich brauche auch garnichts mehr von ihnen. Ich date Männer und bin seit 2 Jahren in einer erfolgreichen Beziehung mit einem Mann und beruflich sehr erfolgreich. Für mich persönlich sind Frauen toxisch aber das ist nur meine Meinung. Frauen brauchen keine Männer, sie haben mit ihren eigenen Problemen genug zu kämpfen, wie die höchste Scheidungsrate bei lesben oder heterosexuellen Beziehungen. Kinder bekommen und Kinder versorgen. Probleme, die ich und mein schatz zum Glück nicht haben aber nun zur frage.

Warum fühlen sich viele Frauen von MGTOWs oder schwulen Männern angegriffen? Ich will nichts mehr mit ihnen zu tun haben. Kein Respekt, keine Unterstützung oder Kontakt aufbauen und viele fühlen sich mehr als angegriffen aber warum? Frauen sind emanzipiert und brauchen keinen Mann also warum diese Reaktion? Und das auch noch gegenüber einen 185 cm grossen, stark gebauten dunkelhäutigen Kerl wie mir? Darauf möchte gerne mal eine Antwort haben, weil die Reaktionen von den Unabhängigen Frauen sind eindeutig. Sie hassen es, das ich sie nicht brauche geschweige denn helfe oder respektiere aber warum sollte ich? Respekt verdient man sich zuerst.

Meine Mutter bekommt Respekt von mir, weil sie mich großgezogen hat und für mich da war ebenso meine Schwester und wie mein Mann auch, beschütze ich sie mit meinem Leben aber andere Frauen müssen sich Respekt, Vertrauen als auch Toleranz erstmal verdienen und daran kann niemand etwas ändern zudem ist das doch mein Leben? Ich entscheide wem ich helfe oder nicht und ihr seid nicht darunter zudem könnte ihr es eh alle selber.

Zurück zur frage, warum hasst ihr es wenn ein Mann so reagiert und euch nicht mehr braucht im Leben? Ihr seid nicht wertvoll, ihr seid nur normale Menschen wie ich, mehr nicht. Also warum diese Reaktion?

Frauenprobleme, Männer und Frauen, Mann und Frau, MGTOW
Im Urlaub ausgelaufen?

Heyy ich brauche dringend eure Hilfe....

Wir sind momentan im Urlaub (gestern angereist) und ich habe genau gestern meine Tage bekommen. Ich habe es erwartet, daher habe ich Binden dabei. Bis gestern Abend war auch alles oke. Dann wollte ich schlafen gehen und da meine Periode nie stark war/ ist, und den Tag über auch nicht stark war, hab ich mir wie immer eine Binde rein, ein Handtuch drunter und dann geschlafen. Ganz am Anfang bin ich zuhause öfters ausgelaufen, als ich das Handtuch noch nicht drunter hatte,aber wie gesagt die letzten Male war meine Periode nicht sehr stark. Und als ich heute morgen aufgewacht bin habe ich einen riesigen Blutfleck gefunden. An der Binde VORBEI, durch die Hose, durch die beiden Schichten des Handtuchs bis auf die Matratze. Aus Hose und Handtuch habe ich es schon so gut wie es geht herausgewaschen, aber wie soll ich das aus der Matratze rausbekommen?? Der Rest meiner Familie schläft und ich brauche schnelle Tipps. Außerdem habe ich große Angst, dass das nächste Nacht wieder gleich wird, daher dachte ich mir, dass ich in der Nacht aufstehe und gucke wie voll sie ist, aber dann habe ich Angst, dass meine Binden zu schnell aufgebraucht sind und in diesem Land verkaufen sie meine Marke nicht. Also meine Fragen:

Wie bekomme ich das Blut aus der Matratze?

Wird das nächste Nacht genauso?

Wenn ja, was kann ich dagegen tun?

Danke für eure Hilfe❤️

Mädchen, Tage, Frauenprobleme, Mädchenprobleme, Periode
Sie weiß nicht in welche Richtung es geht?

Hallo zusammen,

wie sollte man so eine Aussage deuten im Hinblick auf die Frage nach einer Beziehung?

Wir hatten bis jetzt 2 Dates und einmal waren wir mit Ihren Freundinnen auf einem Konzert.

Das eine Date war in einem Resturant was sehr positiv verlaufen ist (wir haben uns ewig unterhalten und sie wollte mich garnicht mehr gehen lassen). Das andere war weniger positiv da wir Picknicken waren aber sie keinen Hunger hatte (sie hat dann erst Abends wieder gegessen als sie daheim war weil sie einfach keinen Hunger hatte den ganzen Tag über und dann kams ganz plötzlich, so hat sie es mir am Telefon geschildert).

Auf dem Konzert war es auch sehr chillig, hab ihre Freundinnen kennen gelernt. Sie hat erwähnt das sie heute keinen Alkohol tinken möchte weil ihre Freundinnen auch nichts getrunken haben. Als das Konzert vorbei war ist sie alleine losgezogen um ihre Arbeitskolleginnen zu suchen (weil sie das ausgemacht hatte diese zu treffen vor dem Konzert was sie mir telefonisch nach dem Konzert so erklärt hat). Während des Konzerts war das nicht möglich da das Funknetz überlastet war. Sie hat mich und ihre Freundin dann mehr oder weniger stehen lassen.

Ich bin einfach hin und her gerissen und weiß nicht was ich jetzt glauben soll. Ihren Aussagen nach bzw. durch ein mit ihr geführtes Telefonat hat sie Interesse aber weiß nicht in welche Richtung es gehen soll. Wenn man jetzt aber ihr Verhalten her nimmt spricht das für mich für Desinteresse.....Sie meldet sich aber dennoch immer wieder bei mir.

Wie würdet ihr die Situation einschätzen?

LG

juli1899

Freundschaft, Frauen, Psychologie, Frauenprobleme, Interpretation, Liebe und Beziehung
Wie Kontakt mit Studien-Bekanntschaft aufbauen (2 Jahre her)?

Hey Leute, ich bin 24 Jahre alt und habe vor 2Jahren mein Studium Wirtschaftsinformatik in einer fremden Stadt aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Dort habe ich eine 2 Jahre jüngere Russin kennen gelernt, die Wirtschaftsrecht studiert hat.

Sie hat im Firness-Studium gearbeitet und wir haben uns bestimmt 1 Jahr mindestens jeden 2. Tag unterhalten. Sie hat auch Interesse gezeigt, mir oft zugewunken, oft süß angelächelt und hinterhergeschaut wir konnten uns sehr gut unterhalten und haben auch geschrieben. Auch ich fand sie mit der Zeit immer besser und in den letzten Wochen bis Monaten habe ich mich dann auch in sie verliebt .

Ich habe allerdings nicht sehr viel gemacht und sie hat mir immer gezeigt und sogar auch mal gesagt, dass sie will, dass ich was mache, weil dort, wo sie herkommt, die Frauen nicht den ersten Schritt machen und sie schüchtern ist.

Nun schreibe ich seit einem halben Jahr wieder mit ihr (ich habe über ein Jahr gebraucht, um wieder ganz gesund zu werden) und sie schreibt mir auch immer zurück. Nun weiß ich nicht, was ich ihr schreiben soll, damit wir uns mal wieder treffen. Ich würde sie sehr gerne mal wieder sehen und vielleicht mit ihr durch irgendeine Stadt gehen und was essen gehen (natürlich nur, wenn sie nicht zu weit weg wohnt und das auch will). Das Problem ist auch, dass ich nie so was mit ihr gemacht habe, aber wir haben uns immer irgendwo getroffen und dann geredet - vor allem im Fitness-Studio.

Was würdet ihr schreiben`?

flirten, Dating, Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Frauenprobleme, kennenlernen, Kontakt
Mein Freund bietet einer anderen Frau an ihr ein Baby zu machen?

Hallo zusammen, 

Ich stehe gerade ziemlich auf dem Schlauch und denke das ich vielleicht irgendwie auch überreagiere, aber ich bin im Moment wirklich sauer. 

Mein Freund hat gestern was abgeliefert was mich sprachlos ließ. 

Wir waren gestern mit Freunden unterwegs und waren dann schließlich in einem Restaurant, um was zu essen. Jedenfalls haben unsere Freunde, darunter ein Lesbisches Pärchen, davon erzählt das sie jetzt nachdem sie geheiratet haben die Familienplanung angehen wollen. Sie haben auch davon erzählt, dass sie überlegen sich an die Samenbank zu wenden, da sie sich unbedingt ein Kind wünschen. Und da meinte mein Freund allen Ernstes das er ihnen dabei helfen könnte das Baby „zu machen“. 

Ich natürlich etwas schockiert über diese Aussage saß dann da und starrte ihn fassungslos an. Ich bin offen gestanden nicht begeistert davon gewesen, dachte auch das es ein Scherz sein muss. Dachte das das nur so eine Bemerkung war, als wir uns dann aber verabschiedet haben, sprach er das Thema nochmal an. 

Ich habe ihn dann zu Hause darauf angesprochen und er sieht nicht ein das diese Verhalten nicht nur komisch war sondern mich auch total gestört hat. Weil wir unsere Zu Kunst nicht planen weil er es nicht will und er die Zukunft nehmen möchte wie sie kommt. Reagiere ich über?

Und dazu kommt noch das Ich noch einen Verlobungsring von einem Juwelier bei ihm der Hosentasche gefunden habe als ich die Wäsche waschen wollte. Tue natürlich so als ob ich nichts davon weiß.

Männer, Verhalten, Baby, Diskussion, Frauen, Beziehung, Sex, Trennung, Kommunikation, Beziehungsende, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Frauenprobleme, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, männerprobleme, Streit, Samenspende
Was löst es in uns aus wenn der Partner kontrolliert und viel Bestätigung und Aufmerksamkeit braucht?

Moin,

Die Beziehung zu meiner Exfreundin ist letztens leider in die Brüche gegangen. Das Problem war, dass ich mich aus ihrer Perspektive nicht genug um die Beziehung gekümmert habe und es viel Streit gab und sie dies nicht mehr verkraften konnte.

Ich weiss selber, dass die Beziehung mich nicht mehr erfüllte. Sie hatte von Anfang der Beziehung schon mit Unsicherheiten zu kämpfen. Monate später wollte sie eine Beziehungspause und bereute diese sofort und öffnete sich gegenüber mir, da sie bisher Angst hatte verletzt zu werden. Sie hatte Angst dass ich Schluss machen werde nach der Pause. Dies liegt wohl an ihrer Vergangenheit, da sie bisher keine guten Beziehungen erlebt hat sowie miterlebt hat, dass die Mutter den Vater betrogen hat. So weit so gut. Mit der Zeit merkte ich dann, dass sie sich sehr fest um die Beziehung bemüht damit sie die Kontrolle hat das alles gut ist. Sie erwartete aber von mir, dass wenn sie mir etwas gibt, dies auch zurückkommt. Das konnte ich aber nicht erfüllen, da ich ja nicht der gleiche Mensch bin wie sie. Sie hatte hohe Erwartungen, ich solle ihr durch den Tag mehr schreiben (trotz stressigem 100% Job) ich solle ihr auch schreiben wenn ich mit Freunden unterwegs bin was wir so machen, ich solle ihr schreiben wann ich am Wochenende nach dem Feiern zuhause bin oder wenn ich 5 minuten zu spät bei ihr auftauchte war auch Krise für sie. Sie nahm dies immer gerade auf dass sie mir nicht wichtig ist und dass ich das alles doch gar nicht will. Ich fühlte mich oft beobachtet und kontrolliert und eingeengt. Manchmal hatte ich das Gefühl, egal wie ich es mache, es war nicht richtig. Wir hatten unsere Tage wann wir uns sehen. Mittwoch kam sie zu mir schlafen, Donnerstag nach der Arbeit ging ich zu ihr und schlief auch bei ihr, Samstag schlief ich bei ihr und Sonntag den ganzen Tag war ich mit ihr und schlief auch bei ihr bis Montag. War für sie aber zu wenig und verlangte am Mittwoch noch mehr Zeit und ging gegen meinen Willen früher ins Fitness (um diese Zeit hat es immer viel zu viele Leute). Wenn ich aber an einem Tag nicht konnte musste ich einen Zusätzlichen Tag in der nächsten Woche einplanen laut ihrer Vorstellung. Ich war einfach überfordert.

Meine Frage ist: Ist es normal dass man danach die Beziehung automatisch vernachlässigt. Ich ging lieber mit Freunden weg und ging auch nicht mehr so gerne zu ihr. Ich vernachlässigte sie und verletzte sie dadurch. Ich sah den Fehler immer bei mir weil sie oft weinen musste weil ich ihre Bedürfnisse nicht wahrnahm. Nach der Beziehung aber sehe ich, dass vieles irgendwie unter Kontrollwahn war und nicht ganz normal. Was meint ihr? Sie hat sich jetzt getrennt weil sie nicht mehr kann, da wir viel stritten und Meinungsverschiedenheiten hatten und ich viel gereizt war. Das gereizte kann ich mir aber auch vorstellen dass mir das alles sehr unter Druck gesetzt hat ihr gerecht zu werden.

War es ihre Verlustangst von früher? Komme nicht weiter.. Sie zeigt mit dem Finger nur auf mich..

Selbstbewusstsein, Beziehungsende, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Frauenprobleme, Unsicherheit, Verlustangst, Kontrollwahn

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauenprobleme