Taubennest im großen Hausflur (100qm) - was nun?

Wohnsituation: Riesen Studentenwohnheim, in meiner Etage wohnen 10 Leute und unser Hausflur unserer Etage ist gigantisch.

Problem: gestern habe ich im Hausflur vor der Tür meiner Nachbarin eine Taube gesehen. Das Verhalten der Taube war sehr eigen, weil sie still da stand und sich kaum regte. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass die Taube so still war weil sie ein Ei brühtete. Heute sah ich wie meine Nachbarin ein Karton für das Ei der Taube anlegte. Ich habe heute mehrmals die Wohnung verlassen und die Taubenmutter steht die ganze Zeit Wache vor dem Karton und passt auf ihr Ei auf. Aufgrund der Tatsache, dass unser Flur gewaltig groß ist und wir nie mit der Taube in irgendeiner Weise in Kontakt treten könnten, sehe ich sie nicht als Gefahr an. Allerdings fühlt es sich auch nicht richtig an im Hausflur eine Taubengeburt zu erlauben. Zumal ich befürchte, dass sie sich den Ort merkt und beim nächsten Mal wiederkommt. Aber es fühlt sich auch nicht richtig an die Taube aus dem Balkon zu kicken und ihr Ei wegzuschmeißen. Ich habe mich ein wenig im Internet schlau gemacht und auch wenn Tauben immer als "fliegende Ratten" dargestellt werden, stimmt das ja kein bisschen. Das Einzige gefährliche an Tauben sind die Ausscheidungen, die man mit Schutzmaske entfernen sollte, weil auf denen Pilze wachsen.

Ich weiß jetzt nicht wirklich was ich machen soll, weil die Taube offensichtlich keine Gefahr für uns darstellt, da wir uns aufgrund des großen Flures nicht zu nah kommen können.

Was würdet ihr in MEINER Situation tun? Bedenkt bitte, dass unser Flur über 100qm groß ist.

Taube + Ei lassen und warten bis sie von alleine wegfliegen 63%
Taube aus dem Balkon kicken, Ei wegschmeißen 25%
Taube aus dem Balkon kicken, Ei im Tierheim abgeben 13%
Tiere, Recht, Tierschutz, Geburt, Schutz, Nachbarn, Nest
8 Antworten
Wird die 2. SS genauso schön/aufregend wie die 1.?

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr im Mai mit 28 Jahren mein 1. Kind bekommen (ungeplant aber sehr erwünscht). Die komplette Zeit der SS war so aufregend, weil alles so neu war - die ganzen körperlichen Veränderungen, das Spüren vom Baby im Bauch, die Reaktionen der Mitmenschen um mich herum und natürlich das Highlight die Geburt - es war der Wahnsinn & wunderschön.

Ich liebe mein Kind über alles, aber inzwischen sitze ich manchmal abends oder wenn ich mal eine ruhige Minute habe auf der Couch und bin traurig. Traurig, weil ich weiß, dass diese ganz besondere Zeit, dieses ganz besondere Erlebnis (SS & Geburt) von dem sehr viele Mädchen und Frauen träumen es irgendwann in ihrem Leben erfahren zu dürfen bereits hinter mir liegt. Quasi: ich habe es schon erlebt, ich hatte dieses unglaubliche Glück ABER es ist vorbei - diese Reise ist zu Ende mit dem Ergebnis nun ein wunderbares, gesundes Kind zu haben.

Mich macht es traurig, dass ich dieses spezielle, tolle Gefühl der 1. SS und der 1. Geburt nie wieder erlebe.

Deshalb die Frage an Mamis von mehr als einem Kind: ist das tolle Gefühl der Schwangerschaft an sich, dieses extrem nervöse, aufregende, "vorfreudige", "kribbelige" in der 2. SS genauso da? Oder ist es anders? Abgeschwächt? Weil man nun schon erfahren ist was das Schwangersein betrifft und weiß wie sich alles anfühlt und was einen grob erwartet. Ist man "cooler" als in der 1. SS?

Ich freue mich sehr über eure Einschätzungen und Mitteilungen :-)

Kinder, Schwangerschaft, Baby, Eltern, Geburt, Hebamme, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung, schwanger
1 Antwort
Ärzte sagen ich leide unter einer Psychose Shizophrenie und wurde auch Medikamentös behandelt gezwungen durchs Gericht und Mutter ist Betreuerin?

Also wie oben etwas beschrieben ich habe damals misst gebaut ungefähr 3 mal Amphetamin genommen und ich wollte es halt ausprobieren bereue es sehr naja Ärtze sagen ich leite unter der Psychose Shizophrenie ich wurde auch mit Zyphadera Medikamentös behandelt

Naja dies hat das Gericht entschieden das ich es für 2 Jahre bekomme und ich wurde gezwungen diese zu nehmen nicht als Tablette aber als Depot

Naja und erst hatte ich ein Gerichtlichen betreuer aber man hat sich nicht gut verstanden bz meine Mutter mit ihm usw daher wurde meine Mutter meine Betreuerin sozusagen wenns darum geht per Post usw Gerichtliche Information usw

Naja meine Frage ich möchte gerne in meiner Heimat Zurück aber meine Mutter möchte nicht mit kommen weil sie Angst vor kriege hat

Und meine Tante Oma usw leben dort aber ich weiß nicht ob ich trotzdem ein Recht habe dort auszuwandern weil ich bin 22 Jahre alt

ich bin volljährig darf das Gericht mich trotzdem hier behalten

Also ich bin hier Geboren in Deutschland und bin 22 Jahre Alt

Aber wie gesagt es läuft alles gerichtlich

Und naja die 2 Jahre sind zwar vergangen aber meine Mutter will das ich die Medikamente weiter nehme und das Gericht will es auch anscheinend wieder

Was sagt ihr dazu dürfen die mich einfach hier behalten weil ich hier geboren bin oder weil ich angeblich unter eine PSychose leide

und die sache ist ja ich gefährde ja keinem ich habe noch nie jemand getötet oder sonst was

ich habe halt paar sachen gemacht (wie diebstahl Betrug)

aber naja ich frage mich jetzt ob das Gericht oder Gesetz sagen kann wir lassen dich nicht gehen weil du wenn mit deiner Mutter gehen müsstest wie gesagt ich habe Verwandte in meiner Heimat

Naja ich bin doch Volljährig ich habe noch nie Blut vergossen ?

also wieso man mich überhaupt zwingt Medikamente zu nehmen und dann sagt ich leide unter einer Psychose das ist krank ohne ein Grund nenen zu können wieso

Ich will hier weg ich will in meiner Heimat und sonst nirgengswo

ich habe mir nicht ausgesucht wo ich geboren werden will

Gesetz, Gericht, Geburt, psychose, auswandern, Länder, volljährigkeit, Zwang
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geburt