Endometriose Schwestern die den Kinderwunsch haben?

Hallo zusammen,

Ich kenne jetzt seit fast zwei Monaten meine Diagnose, was erklärt warum ich ständig Beschwerden habe. Ich habe Endometriose. Nun rückt die Zeit immer näher, denn ich habe nächste Woche einen Termin bei meiner Frauenärztin, endlich Mal nach zwei Monaten warten. Verschrieben hatte sie mir auf die schnelle die Pille, die mir die schmerzen lindern sollte. Aber ich habe trotz Pille immer noch starke schmerzen und auch Nebenwirkungen, wie ziemlich unreine Haut, starke Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme....

Bisher hatte ich nicht die Gelegenheit mit ihr darüber zu sprechen über die Behandlung aber ich will vorbereitet sein.

Ich habe viel im Internet gestöbert, um mich ein wenig darüber zu informieren was es da für Möglichkeiten gibt um das zu behandeln und endlich Mal einen schmerzfreien Alltag zu haben. Und da bin ich dann auf Behandlungen wie Hormontherapie gestoßen, was dann in meinem Fall, das ich Kinder haben will, nicht ideal wäre von der Behandlungsmethode, wie ich verstanden habe ( korrigiert mich ruhig wenn das nicht stimmt). Operation oder noch die Medikamentöse Behandlung. Wobei Wirkstoffe wie Ibuprofen, Ass oder Diclofenac nicht bei mir wirken. Gibt es noch andere Möglichkeiten Endometriose so zu behandeln das ich trotz allem noch Kinder bekommen kann.

Schwangerschaft, Endometriose, Frauenarzt, Frauenprobleme, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung
Schwanger werden trotz Befristung?Wann ist der richtige Zeitpunkt schwanger zu werden trotz ein Jahres Vertrag?

Hallo, ich bin Mutter von einem dreijährigen Kleinkind und wollte ein Jahr Arbeiten gehen nach der Elternzeit, damit man etwas mehr Elterngeld bekommt, wenn das zweite Kind dann da ist. Nun arbeite ich jetzt seit September letzten Jahres in einer Kita in Teilzeit. Ich habe einen sehr sehr starken Kinderwunsch, wollte eigentlich schon letztes Jahr im Sommer schwanger werden, aber mir war das finanzielle etwas wichtiger für später, weil mein Mann kein Großverdiener ist. Nun wurde mir vor kurzem mitgeteilt, dass mein Vertrag Ende Juli auslaufe und sie mich gern da behalten wollen und sie den Vertrag wieder verlängern um ein Jahr. 🤦🏼‍♀️ Von den unbefristeten Stellen haben sie leider nicht so viele frei und deshalb vergeben sie die Verträge lieber an Leute die etwas länger dort arbeiten. Ich wollte eigentlich ab August/ September rum schwanger werden, dann ist nämlich ein Jahr rum und ich kriege dann ja mehr Elterngeld. Spätestens jedoch Anfang nächsten Jahres Januar. Bis nächstes Jahr April/Mai zu warten mit der Kinderplanung wäre mir zu lange, weil wie gesagt wollten wir es eigentlich schon letztes Jahr. Damals bei meinem Sohn war ich gerade raus aus der Ausbildung und habe in der Einrichtung vielleicht zwei bis drei Monate als ausgelernte Fachkraft gearbeitet, als ich dann schwanger wurde (der Wunsch war damals aus sehr lange da aber wegen langjähriger intensiver Ausbildungen ging es nicht früher). Ich hatte damals auch nur einen Jahres Vertrag der wohl zwei Mal verlängert wäre für jeweils ein Jahr. Das war mir zu lange mit der Warterei. Ich weiss jetzt echt nicht, ob ich meinem/unseren Wunsch nachgehen soll und mit der Planung loslegen soll ab Sommer oder ob ich lieber warten soll bis nächstes Jahr Frühling (was aber ziemlich schwer wäre für mich und wäre dann nicht so glücklich). Und wenn ich nächstes Jahr ab April/Mai dann sofort loslegen mit der Planung und schwanger werde, wenn die mir gerade gesagt haben, dass sie mich unbefristet übernehmen, kommt es ja auch nicht so gut an beim Arbeitgeber oder? Nicht das sie mich dann doch kündigen? Außerdem hätte ich nächstes Jahr im Sommer keine Garantie, dass sie mich dann unbefristet einstellen, sondern könnten mir wieder einen Jahresvertrag geben (weil ich wie gesagt erst letztes Jahr im September angefangen habe).

Wie ist eure Meinung dazu?

Schwangerschaft, Arbeitsvertrag, Kinderwunsch, schwanger, unbefristet, Ausbildung und Studium
Soll ich meinen Kinderwunsch aufgeben und Tabletten nehmen um arbeiten zu können?

Hallo

Ich bin in einer unglaublich blöden Situation. Ich habe seit 7 Jahren starke Schlafstörungen wegen einer Angststörung. Ich könnte dagegen Psychopharmaka nehmen, jedoch sagte meine die Psychiaterin entweder Tabletten oder Kinderwunsch. Die Tabletten unterdrücken den Eisprung (Venlafaxin).

Der Kinderwunsch erfüllt sich nicht. Seit einem Jahr üben wir. Ich habe jetzt einen Termin in der Kinderwunsch Klinik gemacht. Ich habe ja bereits zwei Kinder 8 und 11. Da wir noch jung sind haben mein Mann und ich einen weiteren Kinderwunsch. Ich kann mir nicht vorstellen Kind mehr zu bekommen. Es ist unser sehnlichster Wunsch.

Ich bin jetzt krank geschrieben. Ich arbeite in einer Kita als Erzieherin. Die Kolleginnen haben mir nahegelegt dass es so nicht weiter geht dass ich unausgeschlafen in die Kita komme. Die Kinder würden das mittlerweile auch merken und mich meiden auf Grund meiner Stimmung. Ich schlafe drei mal die Woche gar nicht. Mildere Medikamente helfen mir nicht. Der Arzt uns die Kollegen wissen nichts von dem Kinderwunsch.

Ich mache eine Verhaltenstherapie allerdings bisher ohne großen Erfolg.

Soll ich besser den Kinderwunsch über Bord werfen? Ich habe aber Angst es irgendwann zu bereuen. Ich bin jetzt 35 und entweder jetzt oder gar nicht mehr. Ich kann mich aber doch auch nicht so lange jetzt krankschreiben lassen. Ich kann einfach keine Entscheidung treffen.

Was soll ich tun?

Psychologie, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch
Freund will Kinder, ich nicht..was jetzt?

Wir sind zwar noch sehr jung (20), aber wir haben schon darüber geredet zusammen zu ziehen und zu heiraten usw. . Mein Freund liebt Kinder über alles und hat sich schon seit er sich erinnenr kann gewünscht Kinder zu haben. Ich wollte noch nie Kinder haben und hab mir eigentlich vorgenommen das auch nicht zu tuen. Das wusste mein Freund auch schon von Anfang an. Zudem sagte er, dass er seit 2 Jahren auch sehr unsicher geworden ist, ob er wirklich Kinder will oder nicht, also bin ich davon ausgegangen, dass er jetzt doch keine will.

Letze Woche habe ich mich jedoch gefragt "Was ist wenn er doch Kinder haben will?" und hab ihn darauf angesprochen. Er hat mir gesagt, dass er denkt, dass er tot unglücklich wäre, wenn er alt ist und keine Kinder hätte, aber extra nicht darüber nachgedacht hat, weil er wusste dass ich keine will und das Nachdenken ihn nur noch trauriger machen würde. Darauf hin sagte ich ihm dass ich mir schon vorstellen kann mit ihm Kinder zu bekommen und wir haben seit dem öffter darüber geredet, wie wir das Kind erziehen würden usw.

Jetzt kommt jedoch das Problem: Ich weiß nicht ob ich wirklich Kinde rhaben will....ich hätte Angst das ich das Kind nicht lieben könnte und das alles nur noch anstrengend wird und dass ich unglücklich werden würde. Ja das dauert noch so 15 jahre bis wir wirklich eins haben werden, weswegen ich hoffe, dass ich mir bis dahin einreden kann, dass ich auch Kidner haben will...

Er hat mir auch mehrmals gesagt, dass es okay wäre, wenn wir keine kinder hätten, aber ich weiß, dass es ihn total kaputt machen würde...Wir haben jedoch schon klar gestellt, dass wir uns deswegen nicht trennen würden, da wir sehr eng verbunden sind und schon lange zusammen sind und so. Weiß jemand was ich sonst so tuen könnte?

Liebe, Kinder, Familie, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung
Bin ich die einzige? Die schwer schwanger wird?

hallo, nach 3 Jahren, kam dann doch mal unser 1. Sohn. Nach viel Theater hat’s dann doch mal geklappt. Jetzt geht der ganze palaver bin vorne los. Wir wollen noch ein 2. Kind und wollen die Corona Zeit eigentlich nutzen da man als Schwangere ja sowieso so eingeschränkt ist. Der kleine ist jetzt 1 1/2 Jahre alt. Wir haben nach der Geburt nie verhüten brauchen, da ich mir sicher bin das ich nicht einfach schwanger werde und so ist es sichtlich auch. Angeblich wird man ja schneller schwanger, nach der Geburt .. darüber kann ich nur lachen. 😂

Zur Info, ich nehme Folsäure, ich war beim Frauenarzt. Bei der 1. ss hatte ich 6 Monate bevor ich schwanger wurde, eine Bauchspieglung mit durchspülung. Wo nichts festgestellt werden konnte. Es war der Horror ! Ich würd es nicht nochmal machen wollen zu mal eh nichts gefunden wurde.

Am Sperma von meinem Freund liegt es auch nicht.
Mein Zyklus ist extrem lang, weswegen die Chancen immer noch seltener sind. 37-40 Tage! Wann genau mein Eisprung ist messe ich nicht, habe das Gefühl das es immer unterschiedlich ist und ganicht wirklich zu messen ist.

Ich verstehe nicht wieso andere husten und schwanger werden & ich einfach so selten.

Bei der 1. ss bin ich an dem Abend schwanger geworden als wir feiern waren. Heißt das jetzt ich brauche Alkohol und Zigaretten um schwanger zu werden?😅Muss dazu sagen das ich an einem Punkt war das ich schon kein Kind mehr wollte. ich trinke und rauche eigentlich nie..

ich habe kein PCO oder sonstiges.. mein Frauenarzt sagt wir warten jetzt bis zum September mal ab und überlegen dann weiter.. hat jemand Tipps ? In ein Paar Jahren brauche ich keins mehr. Abstände sind mir dann Zulang 🤭 wäre schade wenn es nur bei einem bleibt.

Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch
Ablenkung bei Kinderwunsch?

Hallo, 

seit geraumer Zeit verspüre ich einen doch sehr starken Kinderwunsch, zu gerne möchte ich die Schwangerschaft erleben und Mama werden.. Allerdings muss das noch ein bisschen warten. Ich bin zwar schon mit dem Studium fertig, habe danach aber noch eine Ausbildung angefangen die noch ein Jahr dauern wird. Mein Partner ist auch noch mit seiner Masterarbeit zugange. Außerdem ist unsere Wohnung zu klein. (Auch wenn es sonst finanziell bei uns sehr gut aussieht, zu zweit reicht uns die kleine Studentenbleibe. Haben immer gespart, gearbeitet und ich habe noch einiges geerbt). 

Wobei natürlich der ausschlaggebende Punkt ist: Mein Partner ist noch nicht bereit für Nachwuchs. Und das ist auch völlig in Ordnung, er ist auch erst 27. 

Trotzdem ist es für mich sehr hart. Ich denke jeden Tag daran, was langfristig dann auch traurig stimmt. 

Mittlerweile weiß ich nicht mehr, wie ich mich ablenken soll. In meinem Leben gibt es wenig, was mich mehr erfüllen würde. So fällt ein „kümmer dich um die Karriere“ bei mir auch raus, da mir die Karriere einfach unwichtig ist. Ich habe einen guten, krisensicheren Job von dem man sehr gut leben kann. Partys und Reisen waren nie mein Fall - mir fällt absolut nichts ein was ich tun kann, was später mit Kind nicht geht. Ich möchte mich gern mit irgendwas (dauerhaft) ablenken um den Kinderwunsch noch ein paar Jahre zu unterdrücken. 

Hatte hier jemand eine ähnliche Situation und kann berichten wie er damit zurechtgekommen ist und die Zeit überbrücken konnte? 

Danke und viele Grüße

Schwangerschaft, Baby, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung
KEinen Kinderwunsch, wie kann ich perfekt kontern?

Mir geht es auf die Nerven das ich mir immer anhören muss Jaja das ändert sich noch.

Ich weiss nämlich genau das sich das nicht ändern wird.

Ich bin 19 und weiblich, werde dieses Jahr 20 und hatte noch nie Interesse an Kindern. Ich sage seitdem ich 12 bin das ich keine Kinder will, und ich will auch ganz weit weg von denen bleiben, denn ihr Geschrei, Ihr Lachen macht mich einfach nur aggressiv.

Ich mag Kinder nicht, wirklich so gar nicht. Habe ich auch noch nie, selbst als ich ein Kind war wollte ich nichts mot anderen zu tun haben.

Für mich ist es einfach lebensverschwendung ein Kind zu bekommen und es gross zu ziehen. Finanzielle Belastung, Einschränkung der Freiheit, Stress, schlaflose Nächte, und ich hätte meinen Partner(der bald eine Vasektomie bekommt) nicht mehr für mich alleine.

Egal wie gut ich argumentiere, ich muss mir immer so blöde Sätze anhören wie das ändert sich noch. Obwohl es das nicht wird. Wie kann ich kontern?

P.S: ich bin diagnostiziert mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung, teilweiseisigem emotionsverlust und noch ein paar weitere Sachen.

Ich lebe auch schon seit 2 Jahren allein mit meinem Freund, der 22 ist und dieses Jahr 23 wird. Ich würde schon sagen das ich diese Entscheidung treffen kann einfach weil es schon immer so war und es immer so sein wird.

Freundschaft, Psychologie, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung, konter, kontersprüche

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinderwunsch