Luftverschmutzung und Pulsoximeter? Kann man so messen ob man gefährdet ist?

Wer in einer Grossstadt lebt - wer an befahrenen Strassen lebt der ist gefährdet Lungenkrank zu werden. COPT zum Beispiel. Angeblich an der Durchzugsstrasse ebenerdig leben nach 15 Jahren garantiert ( Zitat Sauerstoff Lieferant ). Ich aber würde gerne lieber gesund bleiben. Was für eine banale Aussage? Nein, da ich weiss was chronische Krankheit bedeutet meine ich das sachlich und ernst. Ich möchte wissen wo die Grenze zwischen gefährlicher Luftverschmutzung und und torerabler Luftverschmutzung ist. Chronische Krankheit ist ein Zustand bei dem man entweder in chemischer Abhängigkeit lebt oder viel Mühe in Kauf nimmt um wieder gesund zu werden - ohne Garantie - ob es nun um die Lunge oder wie bei mir um anderes ging chronisches Leid ist schlimm! Prävention ist immer das Beste) Wie wäre es mit einem Pulsoximeter? Sieht man einen Sättigungsabfall wenn man durch den Freitagsnachmittagstau geht ? Kann man was sagen was zu viel ist ? Wie müssten die Werte sein dass man gewarnt sein sollte? Kann mir da wer näheres aus eigener Erfahrung sagen ? Würde mich sehr interessieren wie schlimm es tatsächlich an dem Punkt ist wo ich wohne und wie ich das genauer einschätzen kann.

Ganz besonders würde es mich interessieren was Leute sagen die Betroffen sind. Oder was Leute sagen die Betroffene Pflegen - oder Leute die wie der mich informiert hat Medizinischen Sauerstoff ausliefern oder auch Tierärzte oder Gärtner - gibt es irgend welchen Anzeichen auf die man achten kann ? Leute mit Erfahrung Mütter von erwachsenen Kindern - Ärzte, alle die die wissen was Leid durch Luftverschmutzung bedeutet - ihr alle ohne finanzielles aber mit ideellem Interesse anderen Leid zu ersparen was meint ihr ? Und noch was. Kann es sein dass Luftverschmutzung für Föten - für entstehendes Leben so gefährlich ist und dieses dann Jahre bis Jahrzehnte später an den Folgen zu leiden beginnt dem es während der Schwangerschaft ausgesetzt war ?

Feinstaub, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch, Luftverschmutzung, Pulsoximeter, Stickoxide
0 Antworten
wahrscheinchkeit schwanger zu sein?

also... ich (18) hab jetzt ein problem.. ich hatte in der zei um meinen eisprung herum ungeschützten sex mit meinem freund. und jetzt habe ich leichte seltsame veränderungen festgestellt wie das mir öfter übel ist oder ständiges ziehen in der leiste.. das is noch ok es könnte ja heißen das ich meine periode bekomme...aber das seltsame dieses mal ist.. ich hatte vor paar tagen am 1 dezember so nen leichten blutfleck am toi. papier. also wirklich fast garnicht sichtbar.. fakt ist ich hatte vor und nach meiner periode noch nie zwischenschmierbluten oder ähnliches. und dazu kommt auch noch das ich meine periode schon ca seit über 7 jahren habe.. und in den letzten jahren war es immer so das meine brüste so heftig weh getan haben und ich dadurch ne woche vorher immer schon wusste das die periode kommt.. dieses mal is das nicht der fall ich hab keinerlei schmerzen.. ich meine ok ich wünsche mir ein kind.. auch wenn ich noch recht jung bin . das is aber nicht das thema.. sondern wie seltsam mir das alles vorkommt. als ob sich das plötzlich so verändert? allerdings habe ich gestern einen teststreifen gemacht ( war so ein mega billiger wo von amazon 15 stk 6 euro kosten) und davon 2 gemachtt.. beide negativ... meine periode hätte vor 2 tagen oder gestern kommen sollen aber sind sie noch nicht.. jz stelle ich mir eben die frage ob die vielleicht falsch angezeigt haben oder so.. ich weis halt nicht.. ich komm nicht klar damit als ob ich mir alles nur einbilde? so krass dann ? ich meine hä? wenn es immer gleich war und dann plötzlich so anders?...

Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch, Schwangerschaftstest
5 Antworten
Hat Cyclacur Einwirkugena uf Ovus?

Guten Morgen Mädels 👋🏼

Ich habe einen starken Kinderwunsch, leide jedoch an PCO. Da ich seit Januar meine Verhätungspille abgesetzt habe, habe ich meine Periode nie mehr bekommen.

Nun hat mir meine Frauenärztin das Hormonpräparat „Cyclacur“ verschrieben. Ich soll es 3 Monate nehmen, damit sich mein Zyklus stabilisiert und nach diesen drei Monaten kann uch versuchen, schwanger zu werden. Dadurch das ich die Pillen nehmen soll, soll ich auch einen Eisprung haben.

Um zu sehen, ob das wirklich funktioniert, habe ich mir eine 10er Packung von diesen Clear Blue digitalen Ovulationstests geholt.
Ich habe an Tag 8 meines Zykluses (also einfach am Tag der 8. Pille) mit testen begonnen. Zuerst hatte ich 3 Tage einen negativen Test. Heute früh war da plötzlich ein Smily.

Das heisst ja theoretisch, das ein LH-Anstieg im Blut festgestellt wurde, und der Eisprung in den nächsten Tagen sein soll. Wäre eigentlich fantastisch, nur weiss ich nicht genau, ob dieses Ergebnis durch die Einnahme von „Cyclacur“ verfälscht resp. beeinflusst werden kann?

Hat jemand von euch damit schon Mal Erfahrungen gemacht? Soll ich damit rechnen, dass in den nächsten Tagen entlich wieder mal ein Eisprung stattfindet, und deshalb oft GV haben, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen? Oder ist es gar nicht möglich das es stimmt?

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!
Alles Liebe
Elli

Leben, Kinder, Mutter, Familie, Medikamente, Schwangerschaft, Pille, Baby, Freunde, Frauen, Sex, Krankheit, Vater, Eltern, Arzt, Frauenarzt, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch, ovulationstest, PCO, schwanger
1 Antwort
Massagepraxis selbstständig eröffnen, oder KiWu?

Guten Tag zusammen

Momentan arbeite ich noch 100% als Bürokauffrau auf der Stadtverwaltung. Ich habe einen unbefristeten Job und ein sicheres Einkommen.

Leider gefällt mir mein Job überhaupt nicht mehr. Ich bin es leid, den ganzen Tag im Büro zu sitzen und Briefe abzutippen, Protokolle zu schreiben und Dokumente abzulegen.
Der Beruf als Masseurin hat mich schon immer interessiert. Ich massiere oft in der Freizeit meinen Partner, meine Freunde und Familie.

Es wäre ein grosser Traum von mir, mich selbstständi zu machen und eine Massagepraxis zu eröffnen.
Leider bin ich aber so unsicher, ob das alles klappt.
Erstmal müsste ich die Ausbildung zur medizinischen Masseurin machen (Teilzeit dauert sie 2 Jahre) In dieser Zeit müsste ich noch 70-80% arbeiten, um Geld für meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Also noch 2 Jahre langweilige Büroarbeit... Nach der Ausbildung hätte ich ja dann fast kein Erspartes, da ich die letzten Jahre nur 70% verdient habe. Deshalb könnte ich mir noch keine eigene Praxis leisten und müsste ca. 5 Jahre in nem Hotel/Welnessresort oder Fittnesscentrum arbeiten. Dort sind die Löhne leider nicht sonderlich hoch.

Ich möchte zuden in den nächsten Jahren schwanger werden und meine eigene Familie gründen.

Ich weiss leider überhaupt nicht, wie ich alles unter einen Hut bringen soll, resp. wann der richtige Moment für die Selbstständigkeit wäre.

Leben, Arbeit, Beruf, Finanzen, Kinder, Familie, Job, Geld, Schwangerschaft, Selbstständigkeit, Baby, Massage, Eltern, Kinderwunsch, Praxis, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
8 Antworten
sehr starkes PCO, Kinderwunsch?

Hallo zusammen

Mein Frauenarzt hat mir im Dezember PCO diagnostiziert. Ich hab die Pille abgesetzt, und deshalb bis jetzt keine Periode mehr gehabt.

Gestern war ich deshalb wieder beim Frauenarzt. Ich habe eine sehr stark ausgeprägte Form und PCO und ohne Hormone findet bei mir nie ein Eisprung statt.
Der FA hat mir nun das Hormonpräparat Cyclacur für 3 Monate verschrieben.
Zudem meinte er, ich soll versuchen, 8-10 Kilo anzunehmen, da ich leichtes Übergewicht habe. Nach den drei Monaten soll ich 3 Monate pause machen und nichts nehmen und dann wieder zu ihm kommen. Dann wird das ganz angeschaut und das weitere Verfahren besprochen.

Wenn ich nun Cyclacur nehme, sollte mein Zyklus sich ja einspielen und einen Eisprung auslösen. Wenn wir jetzt Geschlechtsverkehr ohne Verhütung haben, könnte ich ja rein theoretisch schwanger werden.
Wäre das ein Problem? Da ich ja zuerst noch abnehmen soll... Was wäre, wenn ich trotzdem nächsten oder übernächsten Monat schwanger würde?

Wir wünschen uns möglichst schnell ein Kind, und würden deshalb gerne ohne Verhütung Sex haben und es darauf ankommen lassen.
Ich lese aber oft, dass man mit 8-10 Kg Übergewicht nicht schwanger werden dürfe...

Kennt sich jemand damit aus?
Vielen lieben Dank im Voraus!
ElliSamy

Liebe, Leben, Gesundheit, Gewicht, Kinder, Mutter, Familie, Schwangerschaft, Pille, Aussehen, Baby, Frauen, Sex, Eltern, Verhütung, Frauenarzt, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Hormone, Kinderwunsch, Kondom, schwanger, Übergewicht, Babyplanung
3 Antworten
Spätabort?

Hallo ihr Lieben,

Zu meiner Geschichte, ich bin schon Mama einer 12 jährigen Tochter. Wir haben uns immer noch ein Baby gewünscht. Was trotz 9 jahrelanger Kinderwunsch Behandlung nicht klappte. Dann habe ich, einfach kein Nerv mir gehabt in die Sprechstunde zu gehen und auf einmal würde ich schwanger. Ich war so überglücklich. Aber es wurde dann ein hemathom an der Gebärmutter festgestellt habe bettruhe bekommen und das hemathom verschwand auch wieder. Im der 19ssw bekam ich plötzlich starken ausfluss danach blutung ich ging sofort zu meiner Ärztin. Sagte ihr es sie schaute nur nach der kleinen und machte nichts weiter. Feindiaknostik war alles ok. Und am 31.07.2018 bekam ich erneut blutung aber leicht. Ging auch da zur Ärztin sie schaute sagte zu mir ich habe ein blasen prolops. Ich wurde von Krankenwagen abgeholt. In die Klinik gefahren. Ich war 22,6 Woche. Im Krankenhaus sagte sie mir Muttermund ist komplett auf sie könnte die nächsten Tage kommen. Ich war geschockt. Und ich hatte aber bis dahin keine wehen. Sie meinten dann zu mir sie müssen eventuell Kaiserschnitt machen, ich verneinte und sagte sie ist gesund und wenn Blase nicht geplatzt ist bleibt es so. Ich bekam dann einen Tropf sie meinten er ist gegen die Schmerzen obwohl ich nicht mässig starke Schmerzen hatte. Ich vertraute ihm aber. Aber danach bekam ich starke wehen und im den wehen kam ein Arzt mit ein Formular ich sollte es unterschreiben ich weiß nicht was es war. Dann wurde sie geboren lebend, es war abgesprochen das sie ihr helfen aber sie haben sie mir kurz auf den Bauch gelegt dann müsste ich sofort in den op, und sie bewegte Kopf Finger Füße alles gähnte sogar. Ich kam aus den op mein man kam zu mir ich sagte mein Baby und er schaute mich an sagte sie ist vor 5 min für immer eingeschlafen. Ich wollte nicht mehr ich war so fertig. Im Nachhinein habe ich erfahren war es zu einer frühgebort kam ich hatte eine Infektion die den vermehrten ausfluss und Blutungen erklären. Und ich es der Ärztin sagte aber sie hat nur gesagt so lange nichts juckt und brennt ist alles gut.

Ich wünsche mir nichts sehnlicher als ein Baby, und habe relativ schnell wieder den Wunsch gehabt erneut schwanger zu werden. Habe auch 2 Wochen nach geburt den ersten eisprung und 4 Wochen nach geburt sprich 01.09.2018 die erste Regel bekommen. Am 19.09.2018 habe ich ovu Test positiv getestet. Ich habe auch immer mal ziehen Stechen im unterbauch aber Regel kommt nicht und habe keine Zeichen das was kommt. Das ziehen und stechen habe ich schon eine Weile. Habe heute frühtest gemacht negativ. Ich weiß einfach nicht weiter ich will wieder schwanger werden es ist nicht so einfach den Kopf abzustellen geht einfach nicht. LG freue mich von euch zu hören.

Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch
3 Antworten
Berufliche Zukunft, grosses Fragezeichen?

Guten Tag

Ich mache mir momentan sehr viele Gedanken zu meiner Zukunft. Da ich ein grosses Durcheinander im Kopf habe, habe ich beschlossen, mal alles aufzuschreiben. Achtung, dieser Text könnte lange werden.
Wer keine Lust hat, ihn zu lesen, soll jetzt bitte weg klicken.

Ich bin 21 Jahre alt. Verlobt seit einem Jahr. Lebe mit meinem Schatz und einer Katze in einer ziemlich grossen Wohnung mit Garten. Mein Verlobter ist 26 Jahre alt. Wir haben beide eine kaufmännische Ausbildung gemacht und abgeschlossen. Er hat zusätzlich noch Marketing und Kommunikation studiert, und arbeitet nun seit 2 Jahren in einer guten Firma, 100% Stelle mit unbefristetem Arbeitsvertrag.

Ich habe meine Ausbildung vor 3 Jahren abgeschlossen und arbeite bei der Stadverwaltung in einem Büro. Ebenfalls ein guter Job mit sichereim Einkommen.
Wir haben beide ein eigenes Auto und sind mobil. Läuf also eigentlich alles super.

Wir haben beide einen ziemlich starken Kinderwunsch, und haben deshalb vor, bald die Verhütung abzusetzen. Nur leider beschäftigt mich etwas sehr stark. Meine berufliche Zukunft. Wenn ich meinen Job jetzt behalte ist alles klar. Ich würde bis kur vor der Geburt noch arbeiten, danach 4 Monate Mutterschaftsurlaub beziehen und dann noch ungefähr 8 Monate unbezahlten Urlaub nehmen. Dann könnte ich das erste Jahr zuhause beim Baby bleiben und mein Verlobter würde arbeiten. Danach könnte ich wieder in den Bürojob einsteigen. Anfangs nur 20%, und je älter das Kind wird, desto mehr. In der Zeit würden die Omas auf das Kind aufpassen. Wäre alles super machbar und einfach. Ich würde nicht zu lange aus dem Beruf weg sein und könnte gut wieder eine Stelle finden...

Aber leider gehe ich seit einiger Zeit nicht mehr gerne ins Büro. Die ständige Protokollierungsarbeit, dss Briefe schreiben und Mails beantworten langweilt mich total. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dies noch ein Leben lang zu machen. Mich würden sehr viele Dinge interessieren. Ich würde gerne eine Ausbildung zum Gesundheitsmasseur machen, oder zur Kosmetikerin. Auch die Eventplanungsbranche interessiert mich sehr. Diese Ausbildungen sind aber alle echt teuer und danach ist es schwer, eine gute Stelle zu finden.

Deshalb weiss ich nicht, was ich tun soll. Der Kinderwunsch ist mir sehr wichtig. Wir fühlen uns beide bereit dazu, haben uns gut informiert und schon oft darüber gesprochen. Es ist wirklich schwer, und ich weiss nicht, wir ich was wann machen soll oder nur mal einen klaren Kopf bekommen soll.

Wer bis hier her mitgelesen hat, dem danke ich jetzt schon mal ganz herzlich für die Zeit, die ich beansprucht habe. Vielleicht kann mir ja jemand von seinen eigenen Erfahrungen berichten oder sonst hilfreiche Tipps geben. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Ganz herzliche Grüsse
ElliSamy

Leben, Beruf, Familie, Zukunft, Schwangerschaft, Berufswahl, Ehe, Kinderwunsch, Weiterbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
5 Antworten
Warum sollen Leute mehr Rente bekommen wenn sie Kinder haben?

Offensichtlich haben ein paar Politiker hier was nicht richtig verstanden wenn sie sagen Kinder sind unsere Zukunft und wir werden von Kindern bezahlt und solche Sprüche. Dies ist falsch.

Begründung: Wenn Leute 40 bis 45 Jahre arbeiten und in ein Rentensystem einbezahlen und arbeiten und leben bis 80 J. (stat. Lebenserwartung), wobei hier nicht einberechnet ist, wenn Leute durch Verkehrsunfall, Suizid, Sturm, Überschwemmung, Messerstecherei, Arbeitsunfall, Brand etc. aus dem Leben gerissen werden. Das ist eine Lebenserwartung durch natürlichen Tod, d.h. viele bezahlen ins Rentensystem, ohne einen Cent zu erhalten.

Wenn man also bis 67J. arbeitet hat man noch 13J. Rente, bei 40 bis 45J einbezahlten Jahren. Wenn man die Leute durch nicht natürlichen Tod herausrechnet, würde es verteilt berechnet bedeuten, dass nur 12J. oder noch weniger Rente bezogen werden.

40/12 = 3,33

45/12 = 3,75

Man hat ungefähr einen mittleren Wert von Faktor 3,5 (einbezahlter Rentenzeit) zu

Faktor 1 (bezogener Rentenzeit). Nach meiner Berechnung würde ein Mensch bei einem Mindestlohn von 17 Euro kein einziger Mensch in Deutschland unter 1000 Euro Rente bekommen. Also muss der Mindestlohn erhöht werden. Würde man jetzt auch Beamte ins Rentensystem einbezahlen lassen, würde jeder Einzelne Mindestrente von 1300€ Netto bekommen.

Die Mütterrente müsste steuerfinanziert werden, dann würde es auch funktionieren. Wenn man die blöde Mütterrente natürlich aus den Rentenbeiträgen abzieht kollabiert es wieder. Ist der größte Fehler den es gibt.

Ergo: Man benötigt keine Kinder, um das Rentensystem aufrechtzuerhalten. Es müssten aber Beamte auch einbezahlen. Jedesmal wenn das in einer Sendung angesprochen wird, wird es sofort abgewürgt. Gestern in der Hart aber Fair Sendung als Frau Wagenknecht das angesprochen hat, wurde es vom Moderator sofort abgewürgt.

Bei Selbständigen sehe ich das anders. Die müssen das Doppelte in die Rente einbezahlen, weil sie keinen AG haben, der den anderen Teil bezahlt. Wenn das jemand anspricht, wird nicht aber nicht abgewürgt.

Nur Beamte sind Tabu. Wir sind halt doch etwas besseres und bekommen auch höhere Pension. Diese Pension müsste natürlich auch abgesenkt werden und an die Rente angepasst werden dann funktioniert es.

Und eine Riesterrente ist eine Saue... , das hilft nur Versicherungen und Banken und Merkel sagt gleich schliessen sie doch eine Riesterrente ab. Dies ist eine subventionierte Rente, welche auch noch vom Staat gesponsert wird, zum einen dass man weniger Steuern bezahlt, was eigentlich Diskriminierung ist und dass sie bei der Grundrente oben drauf gerechnet werden darf. Beides mal Diskriminierung, weil die Leute die das Geld nicht haben, sich eine solche vom Staat "gesponsorte" Rente nicht leisten können.

Es wäre gerechter diese Subventionierung abzuschaffen und dieses Geld in den Rententopf zu werfen und die staatliche Rente zu erhöhen. Hier profitieren nur "Reiche.

Kinder, Steuern, Rente, Kindergeld, Kinderwunsch, Steuernachzahlung, rentensystem, Mütterrente
15 Antworten
Brauche Hilfe von einer Frau :) Kann man 2 Eisprünge haben in einem Monats Zyklus?.?

Hallo mein Name ist Elly . Ich bin 21 Jahre alt und habe seid gut 2 bis 3 Monaten einen Kinderwunsch.. Ich besitze alles was man zum Baby machen benötigt :D 3 Zyklus Computer (clearblue, persona und cyclotest myway) :D natürlich auch tausende Ovulationstest .. so ich beobachte das schon seid 2 Monaten . Immer einen Tag nach meiner Periode bin ich 6 Tage auf einem sehr hohen LH Anstieg .. weitere 2 Tage steht bei mir maximale Fruchtbarkeit. Das heißt ich habe ja schon 8 fruchtbare Phasen. Nach den 2 maximale Fruchtbarkeit habe ich am nächsten Tag 1 Mal hoch und danach den Rest niedrig... Nun bin ich aber schon 8 -10 Tage nach dem Max ! Und habe einfach nur aus Scherz einen Ovulationstest gemacht der eigentlich niedrig anzeigen sollte . Nun zeigt er mir aber maximale Fruchtbarkeit an ??? Also habe ich gerade erneut einen Eisprung oder wie sehe ich das ?? Denn bei mir ist soweit alles in Ordnung laut Frauenarzt.

Ich bin total verwirrt habe gehört 2 Eisprünge zu haben ist sehr selten aber taucht wenn nur in Abständen von 6 Stunden auf . Zuerst springt das eine Ei und nach 6 Stunden das 2te. ? Stimmt das ? Bei mir dauert es noch etwas bis zum nächsten Frauenarzt Termin :)

(PS SCHWANGERSCHAFTSTEST WAR NEGATIV VOR PAAR MINUTEN HABE ICH SICHERHEITSHALBER EINEN GEMACHT)

Danke schon Mal im vorraus für eure Hilfe.

Kinderwunsch, ovulationstest
2 Antworten
Eierstockzyste-ich bin gerade ratlos?

Am 22.8. Hatte ich das letzte Mal die Pille eingenommen und darauf hin ganz abgesetzt wegen Kinderwunsch. (Ich nahm jahrelang hormone zur verhütung, viele Pillen nicht vertragen nuva ting dann gut, bis andauernde Blasenentzündungen, deshalb im Mai auf anouk pille gewechselt, nach Zwischenblutungen dann für 2 monate doppelt dosiert, danach wieder normaldosiert und auch wieder Zwischenblutungen, und dann wegen dem Theater und Kinderwunsch die Pille abgesetzt), ich hatte dann keine Abbruchblutung, hatte dann erneut eine Blasenentzündung und währenddeseen Unterleibsschmerzen rechts viel stärker als links, nach aantibotikaeinnahme nicht besser, deshalb ging ich zum Gyn. Sie hat mir dann eine Eierstockzyste von mind. 6cm Durchmesser diagnostiziert mittels Ultraschall. Dies ist nun eine Woche her, und in einer Woche habe ich den Kontrolltermin, falls die Zyste grösser wird muss ich sie operativ entfernen lassen. Anfänglich hatte ich Schmerzen im Unterleib, vorallem beim Gehen, bei jedem Schritt. Jetzt habe ich seit der Untersuchung beim Gyn. Die Schmerzen mehr in der rechten Leiste, ein ständiger Druck und ein Ziehen, zieht teilweise bis ins Bein richtung Knie. Kann das von der Zyste kommen?

Ich hatte nun auch seit dem 14.9. Bis jetzt eine ganz schwache Blutung, meist nur altblutigen bräunlichen Ausfluss, nur ganz kurz und nur sehr wenig wirklich blutig. Die Schmerzen wurden dadurch nicht weniger, eher mehr.

Gestern war ich beim Sport (Turnen), bei einer Grätschbewegung hatte ich dann kurzzeitig starke Schmerzen, als hätte etwas gelöst/gerissen, dieser verging jedoch nach wenigen Minuten und nun habe ich in der Leiste noch mehr Druckgefühl ubd Schmerzen..

Kann das alles mit der Zyste zusammenhängen? Die schwache Blutung, die schmerzen in der Leiste, und auch die anfänglichen Schwangerschaftsdymptome, wie Brustspannen, Übelkeit, u.s.w?

Muss ich eventuell vor dem Kobtrolltermin nochmals beim Gyn vorbei?

Ich bin mir so unsicher und mache mir sorgen, dass ich wegen dieser Geschichte Probleme mit dem Kinderkriegen bekommen könnte.

Danke für Antworten und Erfahrungsaustausch..

Liebe Grüsse

Nicole

Schmerzen, Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin, Gynäkologie, Kinderwunsch, Eierstockzyste
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinderwunsch

Wie lang kann sich der Eisprung verschieben?

8 Antworten

Rosa ausfluss nach sex! Schwanger? :)

4 Antworten

Ovulationstest immer negativ

7 Antworten

Kann man 2 Tage Vor Eisprung schwanger werde.....?

14 Antworten

Wann Eisprung - Rückenschmerzen ein Zeichen dafür?

7 Antworten

Schwanger 7woche, ausfluss?

2 Antworten

Bräunliche Schmierblutung, Druck im Unterleib und Blähungen!Bin ich schwanger?

7 Antworten

Positiv oder Negativ SST

5 Antworten

mit welchen alkohol kann ich kinderpunsch mischen?

14 Antworten

Kinderwunsch - Neue und gute Antworten