Mit 21 das 2. mal Mutter werden?

Hallo.

Ich habe einen Sohn fast 1,5 Jahre alt.

Er fängt allmählich an zu laufen und ist ein ziemlich umgängliches Kind.
Er ist sehr mama - gebunden und lieb.
Zum finanziellen:

Mein Freund ist fast fertig mit seiner Ausbildung und schreibt am Donnerstag seine letzte Prüfung. Danach wird er 100% vom Betrieb übernommen das wissen wir.

Er möchte ein zweites Kind. Ich auch, aber wir haben uns darauf geeinigt das wir das Kind alsbald dann bekommen sollten ,weil wir keinen allzugrossen Altersunterschied haben möchten. (Ideal wären 2/3 Jahre Unterschied)
Zu meiner finanziellen Situation kann ich nur sagen: Ich habe noch keine abgeschlossene Ausbildung, nur angefangene und 2 mal im 2. Lehrjahr abgebrochen. (1 mal weil der Beruf an sich mir nicht zugesagt hat, das andere mal weil ich schwanger geworden bin)

Jetzt muss ich zur Überbrückung bis mein Freund fertig ist ALG2 beziehen.

Nach der Ausbildung wird mein Freund um die 3.000,00€ verdienen und ich und mein Sohn kriegen noch unser Kindergeld dazu (ich bin als Ausbildungssuchend eingetragen).

Wären dann ca. 3.500,00€.

Genug Platz haben wir auch.

Wir hatten davor nicht über ein 2. Kind nachgedacht. Aber dadurch das ich sowieso nicht arbeiten gehen kann bis mein Sohn 3 ist (Kita‘s nehmen hier erst ab 3 Jahren)

dachten wir uns das wir in der Zwischenzeit uns auch unseren Kinderwunsch erfüllen wollten.
Danach ist die Kinderplanung für mich aber auch abgeschlossen, habe mit meinem Frauenarzt gesprochen und ich wollte mir die Eileiter durchtrennen lassen.

Ist eine bessere Alternative zur Gebärmutterentfernung (bin ich zu jung für).

Meint ihr das ist unter diesen Umständen in Ordnung? Ich und mein Partner heiraten nächstes Jahr nach 4 Jahren Beziehung auch und leben schon seit 2 Jahren zusammen durch unseren Sohn.

lg

Kinder, Familie, Schwangerschaft, Frauen, Eltern, Hartz IV, Kinderwunsch, Planung, Kinderplanung, Südländer, Verantwortungslos
Frau verlässt ihre Kinder?

Hallo, ich hab ein Problem..

undzwar, habe ich vor 2 Wochen erfahren, dass die Frau von meinem Bruder ein anderes Leben hatte, als sie sich uns vorgestellt hatte.

sie sagte, dass mein bruder der erste mann in ihrem leben sei, und das sie medizin studiere..alles stellte als eine lüge dar. Ich wurde von ihrem Ex mann angeschrieben und der hat mir fotos von ihm und der frau von meinem bruder gezeigt. Dazu hat er mir erzählt, dass sie 2 gemeinsame Kinder haben.. ich war sockiert, da diese frau und erzählt hatte das sie noch jungfrau wäre..ich habe ihren ausweis gesehen. Sie sagte dass sie 32 jahre alt ist, aber im perso stand dass sie 42 sei.. mein bruder ist übrigens erst 30. sie ist rumänin und hat ihre kinder für meinen bruder in rumänien verlassen. Der ex mann ist mit den 2 kindern sitzengeblieben und er ist sehr wütend auf diese frau.. was soll ich mit den ganzen infos machen? Wie kann ich so erwas meiner familie erzählen? Die haben doch das recht zu erfahren, was für eine lügnerin ihre schwiegetochter ist?! Diese frau wäre wohl nie auf einer uni, und ist auch keine ärztin oderso.. ihr alter ist gelogen, ihre vergangenheit ist eine lüge, alles an dieser frau ist eine lüge. Ich habe fotos wo sie im krankenhaus ist mit einem baby im arm. Sie hat fotos worauf sie hochschwanger ist.. sie hat fotos wo sie auf dem schoß ihres ehemannes sitzt. Wir sind eine familie, die sowas niemals dulden würde.. sie hat uns ALLE belogen. Ich kann doch mit so etwas nicht schweigen oder???

Liebe, Medizin, Familie, Freundschaft, Stress, Polizei, Liebeskummer, Deutschland, Arzt, eheschließung, familienprobleme, Geheimnis, Germany, Heirat, Kinder und Erziehung, Kinderwunsch, Konfliktlösung, Krankenhaus, Kriminalität, Liebe und Beziehung, lügen, Rumänien, Streitigkeiten
Mein partner möchte kinder und ich nicht mehr?

Hallo,

Also zuerst muss ich dazu sagen ich habe bereits 2 kids (21,9).

Ich lebe mit meinem zweiten Mann schon drei Jahre getrennt und habe einen neuen Freund seit einiger Zeit.

Nun hat er sich die letzten Wochen immer mehr distanziert von mir und wenn ich gefragt habe was los sei. Er müsse arbeiten oder dies das tun.

Gestern kam der hammer er sagte mir er wünsche sich auch kinder. Er ist 8 jahre jünger wie ich.

Ich sagte immer wieder zu ihm das ich keine kinder mehr möchte das war für ihn nie ein problem. Nun hat er aber selbst den Wunsch kinder zu haben.

Ich fragte warum er mich die letzten Wochen so wie Dreck behandelt hat.

Seine Aussage war ich wollte das du mich hasst.

Ich sagte ihm das ich das nicht tue weil ich ihn liebe.

Aber er liebt mich auch sagt er und er möchte mich auch nicht verlieren aber eben auch kinder.

Wie soll ich denn bitte damit umgehen. Ich habe seit gersten iwie keinen Boden mehr unter den Füßen.

Ich sagte ihm das wenn er mit mir zusammen bleibt es iwann evtl bereut keine kinder zu haben und mir dafür die Schuld gäbe er meinte nein das würde er nie tun. Ich denke aber schon das es so wäre. Evtl nicht in paar Wochen aber iwann kommt der Tag.

Hat evtl jmd auch solche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben wie ich damit umgehen kann.

Ich habe sogar schon überlegt mich deswegen von ihm zu trennen damit er eine Familie aufbauen kann mit einer anderen Frau. Wenn da diese Liebe nicht wäre.

Freundschaft, Beziehung, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung
5 Monat nach 2 Fehlgeburt normal noch nicht schwanger?

Ich war ende august bei meiner Frauenärztin weil ich angst hatte das was nicht stimmt da wir länger schon versucht haben habe zu der zeit immer folsäure und Babytraumtee getrunken naja damals meinte sie alles ok hab für paar tage nicht lange mönchspfeffer genommen 3-4 tage weil sie es meinte naja habs net vertragen (bekam akne und pickel) naja oktober habe ich getestet plötzlich war es positiv 1 woche später traten blutungen auf ja man sah nur dottersack und fruchthöhle es kam zu einer fg.. naja nachdem die blutung aufhörte sollte ich erstmals kein ungeschützten gv haben aber habe nicht gehört naja das ergebnis hatte anscheinend direkt wieder einen Eisprung weils sozusagen „periode art war“ wurde wieder schwanger da ich es eher ignoriert habe und mein freund meinte kann net sein das 1 monat später noch immer keine blutung hast .. naja ich hatte schon das Gefühl irgendwo das ich wieder schwanger bin aus angst wollte ich es nicht wahr haben und auch nicht frühzeitig die fa anrufen was soll ich sagen wurde mit einem Herzschlag belohnt war schon in der 7-8 woche habe mich sehr gefreut doch .. 2 wochen später war kein Herzschlag mehr sichbar (9woche) und es kam wieder zu einer fg 😔 musste ins kh damit die blutung ausgelöst wurde mit cytotec.. hatte dadurch ich weiter war extreme probleme den musste weils beim 1 mal nicht alles weg ging noch ein 2 mal einnehmen naja als die blutung aufhörte bekam ich kurze zeit wieder eine blutung wie die wirklich 1 monat durch normal stark war nicht nachgelassen hat musste zu fa die wusste selber nicht wieso weshalb und gab mir einfach so gelbkörperhormon tabletten die ich eine zeitlang einnehmen musste irgendwann hat die blutung aufgehört endlich naja (Februar) naja seitdem versuche ich vergeblich wieder schwanger zu werden verwende auch keine Ovulationstests mehr ist es normal nachdem man in der 9 ssw eine fg hatte das dee körper länger brauch als wie bei der 1 fg? Weil da fing die blutung alleine an + Eisprung kam wieder schnell da gabs keine Komplikationen zu der 2 fg? Sorry für den langen Text hoffe jemand kann mir helfen und hat ähnliche Erfahrungen

Schwangerschaft, Blutung, Eisprung, Fehlgeburt, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch, schwanger, Frauenärztin
Sterilisation (für Frauen)?

Was haltet ihr vom Thema Sterilisation?

Es gibt zurzeit immer mehr Frauen, die mit 20-25 Jahren ohne ein Kind sterilisiert werden wollen, allerdings lehnen es die meisten bis sogar alle seriösen Ärzte in Deutschland ab, wenn keine gesundheitlichen Gründe vorhanden sind.

Redet über mich, was ihr wollt, aber ich finde, so etwas sollte möglich sein. Natürlich sollten vorher reichliche Gespräche mit dem Arzt geführt werden, um bestimmen zu können, ob die Entscheidung der Frau wirklich endgültig ist.

Und natürlich gibt es Fälle, in denen die individuelle Frau ihre Entscheidung bereut. Aber wieso werden junge Frauen, die sichtlich reif genug sind, um so eine Entscheidung zu treffen, nicht ernst genommen. Es ist die individuelle Entscheidung der Person und niemand weiß, wie viel Lebenserfahrung sie hat. Gründe für eine Sterilisation sind oft eine sehr persönliche Angelegenheit. Wieso werden alle jungen Frauen ohne Kinder dann in eine Schublade gesteckt mit den Worten "Sie ist noch jung, vielleicht will sie in x Jahren ja noch mal eigene Kinder"?

Ich bin bereit für Diskussionen über das Thema.

Die Gründe, weshalb ich mich sterilisieren lassen möchte und das schon seit Jahren mein Wunsch ist, sind für mich sehr einleuchtend und sollten respektiert / ernstgenommen werden. Natürlich hat da jeder eine andere Meinung, aber niemand sollte entscheiden können, was das beste für eine andere Person ist.

Sicherlich wird nicht jeder meine Meinung teilen, dennoch sollte jede Meinung zu diesem Thema respektiert werden, solange diese nachvollziehbar ist.

Schwangerschaft, Frauen, Sex, Frauenprobleme, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung, Sterilisation

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinderwunsch