Wie funktioniert die Essener Spielemesse?

Hallo zusammen, mein Freund und ich waren gestern auf der Essener Spielemesse und waren ehrlich gesagt etwas überfordert. Nicht nur, dass es an einem Freitagmorgen noch so gewimmelt hat vor Kindern und Erwachsenen sonder auch, weil (zu unserer großen Freude) an jeder Ecke Spiele getestet werden durften. Aber klar, leider waren die Tische meistens besetzt und das Ausprobieren war mit einer sehr langen Wartezeit verknüpft. Mit ein paar Spielen unter den Armen sind wir dann nach Hause getrottet. Aber nun meine Fragen, wo ich bisher keine Antworten drauf gefunden habe. Die Mitarbeiter waren meistens ebenfalls in Gesprächen. Wie läuft das ab? Kann jeder einfach Spiele ausprobieren oder muss man sich an dem Stand anmelden um einen Tisch für eine bestimmte Uhrzeit zu reservieren? Also die Tische waren einfach jedes Mal besetzt. Aber vor den Tischen haben auch keine Leute angestanden um die Personen evtl. abzulösen. Oder hat jeder nur 15 Minuten pro Tisch um einfach mal in das Spiel reinzuschnuppern`? Also ich bin da nicht ganz durchgestiegen. Wir sind totale Brettspielefreaks und lieben es mit Freunden zusammenzusitzen und zu spielen. Und was ist mit der Game Night? Wie funktioniert die? Dafür sind angeblich immer nur eine begrenzte Anzahl an Tickets verfügbar, funktioniert das ganz gut oder ist das eurer Meinung nach nur abzocke? Gerne Erfahrungsberichte. Denn auch da habe ich nicht das Richtige gefunden.

P. S. Die Spielemesse öffnet morgen noch ein letztes Mal ihre Türen für 2019.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, Crangelos

Spiele, Brettspiel, Spielemesse, Brettspiele Kartenspiele Würfelspiele
4 Antworten