würdet ihr wenn ihr gerade eigt. dabei wart jemanden kennen zu lernen euch einen urteil veraschaffen über die person, nur weil jemand aus eurem freundeskreis..?

sich erlaubt hat über diese person schlecht zu reden, würdet ihr das zulassen das jemand schlechtes wort ausspricht in eurer gegenwart? würdet ihr überhaupt über einen menschen urteilen und schlecht denken (außer von donald trump vielleicht)?

und würdet ihr ernsthaft euch der meinung eures freundes anschließen und zu wissen glauben, die person die ihr neu begegnet seid zu kennen, obwohl ihr diese person eigentlich nicht kennt und ihr aber euch dafür entschieden habt, diese person auf abstand halten zu wollen, indem ihr damit anfängt von euch selbst einen schlechten eindruck zu vermitteln z.b damit, der person bei irgendwas offensichtlich eine dreiste lüge aufzuzählen, sodass die person dann von euch enttäuscht wird und vielleicht sogar hass entwickelt, wäre solch ein verhalten gegenüber dieser person nicht übell? wie würdet ihr das von beiden seiten betrachtet lösen wollen? nur weil man angelogen wird, heißt es ja noch lange nicht das man auch was falsch gemacht hat oder? aber nach diesem prinzip scheint es oft zu verlaufen habe ich den eindruck..

man muss ja nicht gleich die meinung der freunde teilen, ohne versucht zu haben die andere seite kennen zu lernen oder? ist das nicht deswegen missgunst sich von vorne rein direkt quer zu stellen zu der person, obwohl dieser gerade die interesse auch hatte euch auf ehrliche art und weise kennen lernen zu wollen, weil das sorgt doch eben für vewirrung...?

ich wäre dankbar wenn ihr zu diesem thema eure ehrliche sichtweise teilen würdet, ich weiß ich hab viele fragen gestellt aber um eben einfach das problem auf beiden seiten besser verstehen zu können, vielleicht habe ich es ja schon verstanden aber würde es gerne nochmal von euch wissen.

danke

Wahrheit, Familie, Freundschaft, Politik, Kommunikation, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Lüge, rufmord
7 Antworten
Sollte ich den Arbeitsplatz verlassen (sexuelle Belästigung/Gerüchte)?

Hallo zusammen,

Folgende Situation hat sich zugetragen: Ein Kollege hat das Gerücht in die Welt gesetzt, dass mir der Sohn von einem anderen Kollegen (Anleiter im Büro) mir an die Brüste gefasst haben soll. Daraufhin hat sein Vater der bei uns arbeitet mit seinem Sohn gesprochen (der ist lediglich wenn zu Besuch da) und der Sohn hat mir daraufhin erzählt das ein anderer Vorgesetzer nun Strafanzeige gegen ihn stellen wollen würde... Das war allerdings frei von ihm erfunden. Es hat nie eine Anzeige gegeben! Zumindest nicht in diesem Kontext. Es wurde jemand angezeigt der mit der Arbeit rein GARNICHTS zu tun hat, ein Kollege hat mich währenddessen dahin begleitet und auch bekannt gegeben das es sich NICHT um den Sohn handelt!!!

Sein Vater (mein Anleiter/Vorgesetzer) hat aufgrund der Behauptung ein Gespräch mit mir geführt. Vor zwei anderen Kollegen die REIN GARNICHTS mit der Sache zu tun haben. Er ließ mich nicht zu Wort kommen, es gab erneut eine Beschwerde eines anderen Kollegens mein Rock sei zu kurz, sagte so etwas könnte vor Gericht enden (ohne sich meine Version anzuhören) Die Kollegen im Büro haben natürlich blöd geguckt.

Ich fühlte mich so richtig vorgeführt und ging zunächst nicht arbeiten. Er hatte den Kollegen die Anweisung gegeben sich von mir fern zu halten, wir sollten privat nichts mehr miteinander zu tun haben! Seinen Sohn und einen anderen Kollegen hat er auch geraten Abstand von mir zu nehmen. Es hat ja überall die Runde gemacht.

Der Vater hatte im Vorfeld schon eine andere Vorgesetze darüber aufgeklärt was denn los sei bzw. lediglich erwähnt die Kleidungsvorschrift sei mein Problem. Eine wirkliche Kleiderordnung existiert nicht aber Kolleginninen haben sich über mich beschwert. Sie hat sich mich angehört und mir gesagt das dies alles nach einem Missverständnis klingt und meinerseits gibt es auch kein Problem!

Folgedessen hat sie mit mir ein Gespräch mit dem Chef organisiert und er gab mir in vielen Punkten Recht. Gespräche über sexuelle Belästigung führt man nicht im Beisein anderer Kollegen die damit nichts zu tun haben etc.

Der Chef hat mit den Beteiligten daraufhin gesprochen und den Anleiter (Vater vom Beschuldigen) diesmal nach Aussage eines Kollegens vorgeführt. Der Kollege der allerdings das Gerücht erst in die Welt gesetzt hat war außer Haus und wurde somit erst garnicht involviert.

Ich gehe mittlerweile wieder arbeiten und keiner erwähnt mehr blöde Sprüche in meiner Gegenwart aber die Situation ist nach wie vor EXTREM angespannt. Der Kollege der zu mir hält wird hinterrücks versucht gegen mich aufzuhetzen. Ich würde ihn nur ausnutzen etc. Das paradoxe in der Situation: Sowohl der Sohn als auch der Vater wollten mehr von mir. Bzw. hat sein Vater in der Vergangenheit bereits Intresse an mir gezeigt und auch der Kollege der dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat, scheint ein Auge auf mich geworfen zu haben und reagiert womöglich aus Eifersucht.

Arbeit, Mobbing, Job, Polizei, Arbeitsplatz, Diskussion, Vorführung, Recht, Analyse, Ausgrenzung, Belästigung, Chef, Gerüchte, Jobcenter, Leiden, lügen, Psyche, Ratschlag, rufmord, Sexuelle Belästigung, Soziales, Strafanzeige, Vorurteile, Belastung, Hetze, Lästereien, Umfrage
10 Antworten
Kann ich es selbst verarbeiten oder nur mit einer weiteren Therapie möglich?

Mir ist vor zwei Jahren etwas traumatisches passiert was ich dann aber verdrängt hatte. Litt 6 Monate danach an Angststörungen, schweren Depressionen, Panikattacken , schlimme Schlafstörungen (konnte manchmal gar nicht aus dem Bett ) , Gewichtsverlust , ständig vorm schlafen gehen heulen, Schulangst, Vertrauensprobleme, Bindungsangst , Isolation, flashbacks, Halluzinatonen etc. . Wusste nicht was mit mir los war natürlich wusste ich das mir sehr viel schlimmes passiert ist aber ich war grade mal 13 und hab mit niemanden wirklich drüber geredet . Hauptauslöser war hinterlästiges Mobbing .. ungeklärte Gerüchte etc. . Nach 1/2 Jahren kam mir das ganze schon wieder unnormal oft hoch.. Hab es dann iwann endlich meiner Mutter erzählt und habe ohne Ende geheult ... danach ging es mir richtig komisch.. wie als wäre eine riesige last von mir gefallen ... seit dem bin ich am überlegen es mit dem Mädchen endlich mal richtig zu klären was die früheren Gerüchte an ging .. wäre das überhaupt eine gute Idee ? Will nicht das sich das ganze wieder aufspielt .. sie erzählte rum ich hätte strafbar Dinge gemacht etc die ich nie tat und in echt ignorierte sie mich und bekam kein Wort raus .. nur sie denkt immernoch das was sie erzählt wäre die Wahrheit

Ich war natürlich in Therapie und mir wurde eine Depression diagnostiziert.. bekam auch Antidepressiva. Nur halfen die nicht sondern im Gegenteil. Und jz vor paar Monaten meinte ein Privatarzt ich hätte eine Belastungsstörung und meine eigentliche Therapeutin hat zu wenig Termine frei.

Freundschaft, Stress, Psychologie, Depression, Gerüchte, Liebe und Beziehung, PTBS, rufmord, Trauma
6 Antworten
Strafbar - Facebook - Rufmord ect?

Hallo,

Ich komme gleich auf den Punkt.

Um allen Personen handelt es sich über volljährige.

Ich (W)

Ein Ex-Kollege (M) von mir hatte sich auf meinem Handy in den sozialen Netzwerken so wie Facebook und Instagram eingeloggt. Da er kein Handy o.ä. hat.

Nun haben wir uns zerstritten.

Da ich zwei Handys habe, benutze ich das eine weniger, Das Handy was ich weniger nutze ist das wo er sich eingeloggt hat..

Nun habe ich das Handy mal benutzt und bin in seinen sozialen Netzwerken „rein-getippt“, ich habe mir seinen Chat-Verläufe durchgelesen,

• er schreibt mit anderen Leuten Dinge über mich die nicht die Wahrheit entsprechen, meinen Ruf schädigen beziehungsweise auch beleidigen

Bespiel: ich sei eine Hu.e, die mit der ganzen Weltgeschichte herum fic.t, ich würde dafür auch Geld verlangen, ich würde Leute ausnutzen, weil sie Geld haben... schick Bilder von mir herum.. erzählt wo ich wohne... redet schlecht über meine Familie ect.

Was ich noch vergaß; er erzählt auch, dass ich was mit ihm gehabt hätte (sex ect) und ich würde besondere Dienstleistungen absolvieren ect

( ich denke ihr versteht schon was ich meine )

Solche Geschichten halt!

Nun meine Frage:

• ist es strafbar diese Nachrichten zu lesen ? (ich habe mich ja nicht rein gehackt)

• kann man diese Person dafür anklagen ? ( Paragraph 186 Üble Nachrede) - ( Paragraph 187 Verleumdung) ——— Bilder versenden ( recht am eigenen Bild)

• was kann man am besten jetzt tun ?

strafbar, Recht, Gesetzeslage, rufmord, Facebook Messenger
1 Antwort
Schwester verbreitet Lügen über unsere Familie un mich. Was tun?

Huhu

Gerade habe ich von einer guten Freundin, einige Screenshots zugeschickt bekommen, welche von einem Chat einer Wahtsapp Gruppe stammen, in welcher meine Schwester drin ist. Ausser dieser Freundin, kennt sie da niemanden (Es ist irgendeine Fan Gruppe).

Auf jeden Fall, erzählt meine Schwester da gerade Lügen über mich und unsere Eltern.

Z,B meinte sie über mich, das ich extrem faul sei, nix arbeiten würde und vom Geld meiner Eltern usw leben würde, obwohl ich schon längst arbeiten konnte, es aus Faulheit aber nicht tun würde, sie nur anmeckern und nieder machen würde usw.

Das schlimmste aber erzählt sie über unseren Vater. Sie meinte, das er ein reicher Firmenleiter in Portugal sei, der sich nur für Geld interessiert und nicht für seine Familie. Weswegen sie ihn hassen würde.

Sie schreibt auch, dass sie es hasse zu ihm zu Besuch zu fahren, den immer wen sie bei ihm sei, musste sie mit den Söhnen von den Geschäftssparten meines Vaters ins Bett hüpfen, damit er mehr Profite raus schlagen kann.

Weiter erzählte sie, das sie kürzlich nen Lehrvertrag für die Ausbildung zur Altenpflegerin unterschrieben hätte (was stimmt). Allerdings fände unser Vater diesen Job minderwertig und würde ihr nur erlauben die Lehre an zu treten, wenn sie innert 4 Jahren die Geschäftsleitung übersehen würde.

All diese Erzählungen stimmen rein gar nicht.

Zwar unterstürzen mich meine Eltern hin und wider wirklich finanziell.. Aber ich arbeite neben der Schule regelmäßig und finanziere ein großteils meines Lebens selber und wohne auch schon länger nicht mehr zuhause. Und unser Vater ist ein sehr lieber Mensch, der seine Familie liebt. Er würde von uns nie solche Dige fordern.

Ich habe entschlossen, meine Eltern darin einzuweihen. Leider sehe ich sie erst nächstes Wochenende wieder. Soll ich ihnen die Chatverläufe zu schicken?

Familie, lügen, rufmord, Schwester, WhatsApp
4 Antworten
Ex Freundin verbreitet Gerüchte (überraktion meinerseits?)?

Einen schönen Abend zusammen!

(M 20)

Vor ein paar Monaten hat meine (ex)Freundin Schluss gemacht, wir waren nicht besonders lange zusammen (ca 2 Monate) aber es hat mich doch relativ stark mitgenommen.

Ich leide seit geraumer Zeit an sogenannten "Depressionen" wobei mir das NICHT diagnostiziert wurde und ich generell bei keinem Fachmann war, der letzte Psychologe war mit 14 weil ich Probleme in der Schule hatte ;)

Ich bin auch nicht der Typ der sich sowas selbst oder Online diagnostiziert, alles was ich weiß ist das es mir nach mehreren Verlusten in der nahen Verwandschaft und anderen einschlägigen Erlebnissen zunehmend schlechter gegangen ist.

Nun habe ich um 2 Ecken erfahren das sie ihrer besten Freundin (sonst wem?) offenbar erzählt hat das seit Jahren mit Psychischen problemen zu kämpfen habe und vor allem das mit BPS (Borderline) diagnostiziert bin und die behandlung verweigere, das wäre mir neu zumal ich wie gesagt noch nicht einmal einen Fachmann aufgesucht habe.

Auch bin ich ihr angeblich ein (oder mehrmals?) über die Haupteinkaufsstraße unserer Stadt "hinterhergegangen", was mir auch neu wäre, da ich aber in der nähe dieser Straße lebe und arbeite kann sie sich das recht leicht zusammendichten, falls sie mich einmal zufällig gesehen hat.

Dazu sollte man sagen das es ihr ebenso alles andere als gut geht, mit dem unterschied das sie den Täglichen misshandlungen ihrer Familie ausgesetzt ist.

Diese üble Nachrede an sich ist nicht schön, solange es aber unter ihren Freunden bleibt kann ich eh nicht viel dagegen tun und werde damit leben müssen, allerdings habe ich durchaus Angst das sich derartige gerüchte weiterverbeiten, was meint ihr?

Reagiere ich über? Ich verteidige sie nicht aber ich denke jeder (mir eingeschlossen) redet nach einer beziehung eher schlecht über den/die Verflossene, und manche leute haben auch ohne eine Trennung Chronischen Lügen- und Tratsch zwang, muss ich mir sorgen machen oder sogar rechtlich handeln (was ich bei gott vermeiden möchte)?

Danke und liebe Grüße!

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Gerüchte, Liebe und Beziehung, rufmord
3 Antworten
Mit 9 hab ich ein Mädchen zu unten anfassen und so gezwungen jetzt taucht ihre Schwester auf und macht mir Vorwürfe ich hätte sie kaputt gemacht?

Das war in der Nachmittagsbetreuung in der Grundschule da habe ich sie halt unten berührt und hatte auch meine Finger in ihr drin. Wir hatten uns immer auf dem Klo eingeschlossen ich war 9 sie 8. Sie wurde damals von 3 anderen Jungs richtig fertig gemacht ich machte es dann zur Bedingung dass ich ihr gegen die anderen Jungs helfe. Sie hat es aber auch stillschweigend mit sich machen lassen ich war ja noch ein kleines Kind und konnte ja nicht wissen dass mein Verhalten ein NoGo

Seit dem ich auf dem Gymnasium bin hab ich die nie wieder gesehen. Vor 3 Wochen tauchte dann auf einmal ihre 19 Jährige Schwester auf machte mir Vorwürfe ich wäre schuld dass es ihr schlecht ging und halt dass sie auch in die Klapse musste. Mir tut das auch leid ich hab angeboten mich bei ihr zu entschuldigen aber das wollte sie nicht. Die wollte mich einfach als Monster hinstellen was ich garantiert nicht bin ich war doch nur Neugierig und wusste daals nicht was ich da tuhe. Bei Facebook macht die mich auch schlecht

Jetzt mit 12 weiß ich auch dass das falsch war ich würde das auch niemals wieder machen. Es kann doch nicht sein dass eine Erwachsene Frau einfach ein Kind was nicht wusste was tat im Internet schlecht machen darf

Kinder, Freundschaft, Mädchen, Recht, Sexualität, Psychologie, Jungs, Psyche, rufmord
16 Antworten
Gehässige Nachbarin lästert?

Seit 6 Monaten hat meine Freundin (22) jetzt eine eigene Wohnung, wo wir so gut wie immer zusammen chillen. Ich (23) wohne ca 30minuten Fußweg von ihr entfernt. Das Problem ist, die Wände sind sehr dünn und im Flur hört man jedes Gespräch. Unter ihr wohnt eine nette ältere Dame und ein anderes Mädchen (ca. 24). Dieses Mädchen hat irgendwelche Probleme mit mir. Schon als meine Freundin erst 1 Woche hier wohnte, hörte ich sie über mich reden, dass ich schwul sei.. das war ja noch ganz witzig aber dann nach einiger Zeit hat sie meiner vorsorglichen Freundin erzählt, dass es nicht gut wäre wenn wir zu oft miteinander was machen, da sie früher mal in eine "emotionale Abhängigkeit" gerutscht ist. Worauf es zu einen Streit kam. Sie erzählt Freundinen von ihr, dass ich meine Freundin nur ausnutzen würde und persönliche Sachen, die sie aufgrund der dünnen Wände leider mitbekam. Seitdem flüstern wir jetzt immer bei privaten Themen. Wenn ich sie mal treffe ist sie super nett und wenn wir sie darauf ansprechen, war das garnicht so und alles ist in Ordnung. Sie erinnert mich immer ein bisschen an eine Diva. Da ich zur Zeit frei habe und alleine hier chille höre ich oft Gespräche von ihr mit der älteren Dame über mich - ich sei Abschaum, ein Schnorrer und so. Ich glaube sie hat entweder ein Problem damit, dass ich der einzige Mann hier im Haus bin, es ist etwas persönliches oder ihr leben ist so eintönig, da sie arbeitsunfähig ist und sich immer wieder auf unsere Beziehung aufgeilt. Was ich sehr ekelig finde. Erst war ich der Meinung sie mag mich einfach nicht aber mittlerweile denke ich es ist so eine Macht-Sache. Meine Freundin hat mich gebeten nichts zu Unternehmen, da sie das selbst klären will und kein Streit im Haus möchte. Ich gehe ihr so gut es geht aus den weg aber diese Lebenssituation ist kaum auszuhalten. Ich fühle mich hier seit kurzem ziemlich unwohl aber gönne ihr es nicht das Haus zu meiden.

lästern, Nachbarn, Nachbarschaftsstreit, rufmord, Diva
2 Antworten
Homosexuelle Affäre mit Mitschüler?

Diese Frage ist von meinem besten Freund:

Guten Abend Leute!

Ich bin 18, gehe in die gymnasiale Oberstufe und stehe kurz vorm Abitur. Ich bin eigentlich ein ganz normaler junger Mann, mache regelmäßig Sport (Fitnessstudio), gehe ab und zu feiern, all das was man so macht. Allerdings bin ich schwul und (bis auf meine beste Freundin) weiß keiner davon. In meinem Jahrgang ist ein Junge, mit dem ich seit 3 Monaten eine Affäre habe.

Ich war selbst schockiert, dass es dazu gekommen ist, da ich eigentlich niemals gedacht hätte, dass er auch schwul ist. Wir waren alleine in der Umkleide (Sportunterricht), er wollte meinen Bizeps fühlen, ich hab seinen gefühlt und ab da hat es sich so entwickelt (will nicht näher ins Detail gehen).

Wir waren davor auch nie wirklich befreundet, haben uns begrüßt, das wars aber auch. Durch die Affäre wurde daraus mehr oder weniger eine Freundschaft (mit gewissen Vorzügen versteht sich) und es ist schön, dass wir uns gut verstehen und eine so lockere Interaktion führen (sind halt beide ungeoutet).

Nun komme ich zum Problem. Meistens haben wir uns immer freitags bei ihm getroffen, also ich bin mit ihm mitgefahren und wir hatten bei ihm zuhause unseren Spaß, da seine Eltern jeden Freitag ziemlich spät nach Hause kommen.

Letzten Freitag hat uns ein anderer Mitschüler gesehen, wie wir uns im Auto geküsst haben (konnten irgendwie nicht die Finger voneinander lassen, so nach einer Woche, muss der Druck endlich raus) und hat das nun rumerzählt. Natürlich hat ihm keiner geglaubt, da wir keine "typischen Schwulen" sind. Auch haben wir es "gelassen" genommen, um uns nicht verdächtig zu machen, aber so langsam fangen einige Schüler an unsere "Unschuld" zu zweifeln.

Der Schüler lässt nicht locker, sagt, dass es auf jeden Fall so war und dass er Beweisfotos machen werde und seitdem haben wir uns nicht mehr getroffen (heute auch nicht).

Wir haben überlegt ihm aufs M*ul zu hauen, damit der Ruhe gibt, aber das ist überhaupt nicht unsere Art und auch irgendwie nicht richtig (Es geht ihn auch aber eigentlich NICHTS an).

Meine Frage ist, was wir jetzt machen sollen? Wie sollen wir ihn zum Schweigen bringen? Ist das nicht in gewisser Weise Rufmord? Klar stimmt es, aber das wissen die anderen ja nicht und überhaupt geht das keinen was an, ob, wo und wie lange wir es treiben. Wäre eine Anzeige auch denkbar? Haben mit ihm gesprochen, dass es anfangs noch ganz witzig war, aber dass es so langsam mal reicht und er beharrt darauf und will allen die "Wahrheit" aufzwingen.

Und ich will nicht, dass das alles mit ihm kaputt geht (mit meiner Affäre), da ich es echt schön fand. Wir schreiben zwar fast jeden Tag, aber die Angst liegt auf beiden Seiten, um sich nochmal zu treffen.

P.S. Kommt mir nicht damit, dass wir uns outen sollen. Das ist UNSER Leben und wir müssen GAR NICHTS. Es kann ja nicht sein, dass wir gezwungen werden unser Sexualleben preiszugeben.

Schule, schwul, Sex, Affäre, Homosexualität, rufmord, Streit, Mitschüler
8 Antworten
Wie finde ich einen Weg die Leute die mich verstoßen haben zu vergessen?

Ich habe das Problem das mich schon viele Leute im Leben verstoßen haben,wenn ich nicht so pariert habe wie sie wollten oder eine andere Meinung hatte,angefangen in meiner Kindheit mit meiner Mutter.Meine Familie sucht leider immer einen Sündenbock und Klatsch und Tratsch ist an der Tagesordnung.Es werde immer Unwahrheiten erzählt und mein Exfreund Axel mischt da auch noch mit in meiner Familie ,mich schlecht zu machen.Er hat mich mit meiner Nichte auseinandergebracht und mein Vater hat am Telefon auch gesagt das er mit mir nichts mehr zu tun haben will.Zudem macht mein vater bei mir Nachts telefonterror (vergisst seine Nummer auszublenden),oder lässt seine Schwester bei mir anrufen,damit sie mich vollmotzt.Ich bin immer in der Rechtfertigungsposition und komme mit der Ungerechtigkeit meiner Familie nicht klar.meine Schwester schrieb mir,ich soll sie am A lecken.Sie hat mir ihre Hochzeit verschwiegen und mich als einzige nicht eingeladen,wärend die anderen Familienmitglieder eingeladen waren.Zur Beerdigung meines Bruders wurde ich gemobbt und zur Bestattung meiner Mutter wurde mir erneut telefonisch Mobbing angekündigt,so das ich zur Bestattung nicht hingehen konnte.Mir wurde verweigert Trauerlieder oder Urne von meiner Mutter auszusuchen.Freunde sagten,ich soll den Faden abschneiden und meine Familie komplett vergessen,aber irgendwie gelingt mir das nicht,weil es immer noch in mir brodelt das so viele Lügen über mich in Umlauf sind und das ich so ungerecht behandelt werde von meiner Familie.Wie kann ich mit mir selber Frieden schließen.ich habe jede nacht Alpträume davon und weiß nichtmehr wie es weitergehen soll.Zudem haben Nachbarn aus meinem Haus den Kontakt zu mir abgesagt,weil ihre Tochter aus Eifersucht das ihre Eltern sich mit mir abgeben,Lügenmärchen über mich erzählt,was mich ebenfalls trifft.Warum komme ich immer wieder in so eine Situation?Mein leben ist nicht mehr Lebenswert wenn ich für alle als Sündenbock dastehe.Hab schon rechtfertigungsbriefe geschrieben,aber alles erfolglos.Weiß jemand einen rat?

Familie, Außenseiter, rufmord, verstossen
3 Antworten
Mobbing / Rufmord! Anzeigbar?

Guten Abend (:

Also.. Ich werde in meiner Schule seid ca einem Jahr von bestimmten Personen gemobbt.

Sie erzählen rum, ich wäre "eine Schla*** würde den ganzen Tag mit meinem besten freund rumfic* und eine Hur*( und noch so andere dinge. ich denke mal, ihr könnts euch vorstellen.) Dazu muss gesagt werden, dass ich nichts der genannten Sachen tue oder bin. Diese Personen hatten sich eine Person gesucht, die sie Fertig machen können. ( Ich war da ein leichtes opfer, da ich das einzige Mädchen in der klasse bin.)

Dazu kommt noch, dass sie dies nicht nur lautstark in der klasse rumschreien, sondern auch anderen mitschülern erzählen. Sobald ich mich im Unterricht beteiligen möchte und etwas sage bekomme ich dumme Kommentare an den kopf geschmissen von denen. Ebenfalls bei Präsentationen machen sie sich über mich lustig.

Mir reichts ! Ich bin bereits zu den Lehrern gegangen. Da normales Reden nichts gebracht hat. Jedes mal, wenn ich mit ihnen versucht habe zu reden wurde ich beleidigt und sie machten sich wieder lustig über mich. Jedoch hat es nichts gebracht den Lehrern bescheid zu geben.

Gibt es eine möglichkeit diese Personen anzuzeigen ? Irgendwo fällt es ja auch unter Rufmord. Und wenn ja. Wie oder Was muss ich der Polizei Zeigen damit sie es mir glauben ?

Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein. ( Die Personen die dies tun sind zwischen 16 - 18. Ich selbst bin 17)

Mobbing, Schule, Polizei, Anzeige, rufmord
9 Antworten
Jemand hat behauptet ich sein von Dämonen besessen...

Hallo ihr lieben, ich weis es klingt verrückt, aber neulich, im Gespräch mit einem guten Freund, hat er mir erzählt, dass seine Freundin behauptet ich sei von Dämonen bessessen.

Nun daran glauben ich nicht und ich denke auch dass sie einfach nur eifersüchtig auf mich ist. Allerdings keimt in mir die Befürchtung auf, dass sie das weiterhin über mich verbreitet und so ganz lustig fände ich das dann auch nicht mehr.

Ich fühle mich normal, gesund und auch nichts sonderlich mehr vom Pech verfolgt als andere. Ich töte nicht, ich verletze nicht und schreie nur dann wenn es auch wirklich nötig ist. Ich habe keine übernatürliche Kraft, klätter nicht an Decken und fühle mich nicht beeinflusst von anderen Kräften. (könnte natürlich sein, dass das alles doch zutrifft und ich mich nur nicht erinnern kann ;-) ) Ich bin nur eben kein besonders gläubiger Mensch, ich denke zwar das es da etwas gibt aber das es kein Gott ist. (schwer zu erklären)

Meine Frage: Grenzt das an Rufmord? (ich find es nämlich wirklich nett das sowas in meinem kompletten Freundeskreis verbreitet wird, es gibt zu viele gutgläubige Menschen) Kann ich irgendwas tun?

Und meine Frage an die Menschen die sich mit Dämonen auskennen: Welche Anzeichen könnte ich wirklich wahrnehmen? Was kann man tun um nicht mehr bessessen zu sein? Könnte ich das alles hier schreiben, wenn ich wirklich bessesen wäre? Denn der Dämon in mir sollte das doch eingentlich verhindern wollen? Gibt es denn auch "gute Dämonen"?

Vielein dank schon im Vorraus!

PS: JEDE Antwort und Ansicht wird akzeptiert, jeder glaubt das was er glaubt.

Kraft, Dämon, Glaube, rufmord, Übernatürliches, besessen
10 Antworten
Hilfe?!? Meine Nummer wird auf einer Sex-Date Seite weitergegeben!

Oh Gott wo soll ich bloß anfangen? Ich weiß gerade echt nicht weiter. Ich fange am besten gaaanz von vorne an... Gestern hatte ich 3 - 4 entgangene Anrufe von verschiedenen Nummern auf meinem Handy.. nun hab mir nichts dabei gedacht, und habe die Nummern zurückgerufen. O MEIN GOTT!! DA GING EIN ÄLTERER MANN RAN. Er meinte tatsächlich, dass er meine Nummer aus so einer Anzeige bekommen hat, die in einem Sexportal stehen würde. Ich habe ihn gefragt, was das denn für eine Seite sei und wo genau die Anzeige zu finden ist.... Da bin ich draufgegangen.. und dann der shock!! In einer Anzeige wo genau ich beschrieben bin, wird für wenig Taschengeld Oral und Geschlechtsverkehr angeboten.. da steht aber eine andere handynummer mitbei, die Nummer ist aber aus. Also nicht zu erreichen. Die Leute die diese nummer nicht erreichen konnten, haben sich privat bei dem anzeigenbesitzer gemeldet also per Mail kann man die da kontaktieren, und daraufhin als angebliche zweite nummer von der Person, meine Nummer bekommen...!! Ich habe nun diese Nummer, die nicht zu erreichen ist, und die Mail, von der die Männer meine Nummer bekommen haben. Bin bei der Polizei gewesen, und die haben irgendwie kein Bock gehabt mir zu helfen, die kümmern sich kaum drum und nehmen das nicht ernst und schicken mich von wachtstelle zu wachtstelle, darauf habe ich auch keine Lust!!!!! Nummer wechsel ist sowieso schon vorprogrammiert, das ist schonmal klar, aber wie soll ich jetzt herausfinden, wer so ein Mist macht!! Echt unmöglich, bin auf 180 !!!!!!!!

rufmord
6 Antworten
Gelöschten Nutzer in Facebook finden!

Hallo alle miteinander.

Vor 2 Tagen bekam die Mutter meines Freundes eine Nachricht in Facebook von einem gelöschten Nutzer. Diese Person gab sich als gute Freundin von mir aus und sagte sie wüsste keine andere Möglichkeit meinem Freund beizubringen, dass ich nicht gut für ihn seie und dass sie nach dem Verschicken dieser Nachricht sofort ihr (extra dafür angelegtes) Profil löschen muss, weil sie sonst Ärger mit mir bekäme.

Dann kam eine angeblich von mir geschriebene Nachricht in der unmögliche Dinge standen, wie z.B. dass ich die Familie von meinem Freund total assi fände, dass deren Wohnungen total dreckig wären, dass ich meinen Freund in der Hand hätte und er mich deswegen nie verlassen würde, dass seine Schwester schrecklich mit ihrem Baby umgehen würde, dass meine Mutter ihr schon ausreden würde dass sie ohne Kind besser dran wäre, etc. Außerdem standen in dieser Nachricht private Dinge, von denen nicht jeder weiß (Geld, Umzug, usw.). Davon wissen nur seine und meine Familie. Wir haben auch schon überlegt wer es noch wissen könnte und dabei sind uns 2 Personen eingefallen, die evtl. dies alles wissen könnten, sind uns aber nicht sicher. D.h. wir brauchen Beweise.

Da nun seine Familie sehr enttäuscht von mir ist, wegen Dingen die ich weder gesagt, geschrieben oder gedacht habe und mir deren Meinung über mich sehr wichtig ist, ist es mir unglaublich wichtig herauszufinden wer diese Nachricht geschrieben hat.

Deswegen nun meine Frage: Habt ihr eine Idee wie man herausfinden kann, wer dieser gelöschte Nutzer sein könnte? Kann man über Facebook oder sonst wie vielleicht die IP-Adresse herausfinden?

Ich bedanke mich im Vorraus! :-)

Facebook, Beziehung, IP-Adresse, rufmord
4 Antworten
Wie kriege ich diesen Schlampenruf los?

Hallo! Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich werde in ein paar Monaten 17 und als ich 13 war hab ich mit meinem ehemaligen Freund geschlafen (ein einziges Mal!). Danach hab ich das allen aus meiner Klasse erzählt, weil ich damals in der Klasse die Älteste war und cool da stehen wollte außerdem hat meine damalige beste Freundin das gleiche in ihrer Schule gemacht (angeblich). Dann hat sich irgendwann mein Freund von mir getrennt und ich hab behauptet ich wäre schwanger. Und hinterher hab ich noch mehr Geschichten erzählt, was ich alles gemacht hätte. So und das ging alles ungefähr 3 Monate so, da sind sogar Lehrer zu mir gekommen und haben gefragt ob ich schwanger gewesen wäre und viele haben mir "Schlampe" hinterher gerufen. Jetzt ist das schon 4 Jahre her und ich hatte bis dahin keinen einzigen Freund mehr, weil ich nicht mehr so hingestellt werden wollte! :( Es nennt mich auch fast keiner mehr so, aber zu meinem kleinen Bruder kommen immer noch ab und zu irgendwelche Leute die ich nicht mal kenne und sagen dann "Deine Schwester ist voll die Schlampe!". Dabei habe ich doch gar nichts gemacht :( :( Er war dann auch voll traurig, dass so über mich geredet wird. Nur weil ich damals so Scheiße erzählt habe, muss ich jetzt immer noch (4 Jahre später!!) damit konfrontiert werden.

Ich halte das einfach nicht mehr aus, jeder kennt mich als Schlampe, vorallem die neue Freundin von meinem Ex erzählt das andauernd und wollte mich sogar schlagen, weil ich ihm den "Ruf" versaut hätte!?!? Das ist aber schon 1 Jahr her. Vorallem habe ich doch gar nichts gemacht, die haben nicht mal Beweise und mein Exfreund streitet alles ab. Bei anderen Mädchen gibt es ja wenigstens "Beweise". Ich weiß, das ist Kindergarten, aber was soll ich denn machen, es macht mich einfach fertig..

Was kann ich jetzt tun? Ich will einfach nicht mehr!

Schule, rufmord
14 Antworten
Darf meine Lehrerin "missionieren"?

Unsere Lateinlehrerin ist eigentlich ganz nett, sie versteht Späße und macht immer sehr lockeren Unterricht und versucht uns den Stoff gut rüberzubringen.

Aber eine Sache stört mich in letzter Zeit ziehmlich: Wir behandeln fast ausschließlich Biebeltexte oder Texte christlicher Philosophen, die immer darauf hinauslaufen, dass Gott allmächtig ist und uns beschützt.

Damit habe ich auch überhaupt kein Problem, ich habe selbst christliche Freunde.

Aber womit ich ein Problem habe ist, dass unsere Lehrerin uns die Texte interpretieren lässt und wenn wir ihr dann sagen dass das was da steht für den größten Teil unser Klasse keine Rolle spielt, da fast alle in meiner Klasse Nichtchristen sind, dann wird sie schnell ziehmlich wütend, hält uns ellenlange Vorträge darüber was mit uns "Ketzern" im Höllenfeuer passieren wird.

Der Höhepunkt war dann als wir die Schöpfungsgeschichte überseztzten und sie uns erzählte, dass sie von Gott käme und nur wir - ich zitiere - "dummen Schüler" von den Affen abstammen würden!

Das alles ist wirklich so passiert!

und jetzt ist meine Frage, ob sie das denn auch darf?

Gibt es da nicht so einen Paragraphen, der besagt, dass Religion in der Schule in den Religionsunterricht gehört? (Ich wohne in Sachsen)

Mfg qwertz09

Nein sie darf das nicht, weil ... 76%
Ja, sie darf das, weil ... 8%
Kommt drauf an, ob ... 8%
Anderes ... 8%
Religion, Schule, Recht, Christentum, Lehrer, Lüge, Meinung, Philosophie, rufmord, missionieren
23 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rufmord