Wie finde ich einen Weg die Leute die mich verstoßen haben zu vergessen?

3 Antworten

Hallo,

deine Worte sind ja schon ein paar Jahre her und ich hoffe, dass es dir deutlich besser geht.

Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema "Ungerechtigkeit" und habe mich gefragt wie ich wohl in deiner Situation reagieren würde bzw. was das Beste wäre.

Das erste was mir einfällt ist: Sei mit Menschen im Kontakt, die auch mit dir im Kontakt sein möchten. Alles andere wird schwierig, außer du möchtest gern weiterhin die Rolle des schwarzen Schafes behalten. Klingt vlt. komisch aber ich glaube, dass es eine wichtige Frage ist, sprich, ob du die Rolle annehmen/behalten möchtest?

Dann würde ich die Handynr. wechseln oder ein neues Handy nehmen für Menschen, die mir gut tun und eben ein Familien-/ich lasse mich mobben handy.

Dann habe ich die Erfahrung gemacht, dass es gut ist eine Alternative zu finden. Z.B. kannst du nicht auf die Beerdigung gehen, weil deine Familie das blockiert. Ist schade, aber du kannst dich fragen, ob du dort überhaupt den Rahmen bekommen hättest, den du brauchst, um dich deiner Trauer anzunehmen und Abschied zu nehmen oder ob es ein anderes Ritual geben kann? Etwas was deiner Mutter und dir gut getan hätten..

Dann überlege ich gerade wie es mit vergangenen Verletzungen ist? Deswegen bin ich gerade am recherchieren. Ich halte so doll an alten Verletzungen fest ohne zu merken, dass ich mich damit in die Verbitterung begeben habe und immer einsamer wurde.

Themen, bei denen ich nicht einfach ein Schnitt machen kann bzw. mich noch daran festbeiße (die Zähne wackeln schon) schaue ich mir die Situation noch einmal an und überprüfe die Seite der anderen Beteiligten. Haben sie mit Absicht so gehandelt? hätten sie es besser gekonnt? Haben sie vlt. selbst eine Überforderung mit der Situation erfahren? Kann ich sie zwingen sich bei mir zu entschuldigen? Strafe ich mich selbst mehr damit ab, wenn ich daran festhalte, dass sie sich bei mir entschuldigen müssen? Müssen sie das? Wissen sie vlt. selbst nicht wie sie mit mir in den Kontakt gehen sollen? Denken sie vlt. überhaupt nicht darüber nach?

So, es ist nicht so einfach - kein schwarz oder weis, sondern viel hinschauen und wenn es alleine nicht so richtig klappen will ist der Gang zum Therapeuten immer eine coole Möglichkeit oder wenn du reflektierte Freunde hast, können die manchmal auch helfen.

So eine Situation ist extrem schwierig.
Ich glaube mit Rechtfertigung kommst du da auch nicht weit. Es gibt Menschen die es sich zum Ziel machen andere Menschen zu manipulieren und damit nur weitermachen, weil man sie lässt. Du musst ihnen quasi das Ziel nehmen. Das mit dem "Telefonterror" geht auch schon bisschen in die Kriminelle Schiene. Bei sowas hilft dann nicht selten nur noch Polizei.
Was die Alpträume und die psychische Belastung angeht würde ich dir raten dich einem Fachmann anzuvertrauen (Psychologen). Denn manche Dinge lassen sich manchmal nur mit Hilfe lösen.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen!?

Deine Familie will dich nicht da kannst du wenig machen

Was möchtest Du wissen?