Ich habe Selbstmordgedanken und empfinde keine Emotionen mehr. Gibt es noch Hoffnung für mich?

Tut mir leid dass ich schon wieder mit heulen ankomme aber ich weiß einfach nicht wie mir noch zu helfen ist. Nicht gerade schlau sowas im Internet zu schreiben aber vielleicht finde ich ja hier Leute die mir helfen können. Und zwar habe ich viele Fehler in meinen Leben gemacht und dieses Jahr ist es extrem schlimm geworden (neben Corona). Ich hab einfach so übertrieben dass dieses Jahr alles eskaliert ist. Und zwar müsst ihr wissen, war ich von 2014-2017 in einer Hauptschule, und diese Schulen sind ja auch bekannt dafür dass dort viele Assis und sogar Kriminelle drauf sind. Zu der Zeit aber war alles ok, ich wurde nie verprügelt und auch nicht gemobbt. Jedoch habe ich irgendwie heutzutage Trauma davon und bin froh nicht mehr in dieser Zeit zu sein und möchte am liebsten meine kompletten Gedanken daran löschen. Ich wusste eine lange Zeit nicht warum aber jetzt ist es mir klar. Und zwar habe ich mich immer aus Ärger fern gehalten und hatte nur selten mal Stress mit Leuten, und das meistens nur per WhatsApp. Das hatte mich aber da noch nicht fertig gemacht wie heute, heute bin ich viel sensibler. Jedoch war ich eigentlich immer ein netter und lieber aber auch schüchterner Junge. Ich wollte Kontakte mit meiner ganzen Schule halten, den ganzen Schülern darauf, weil viele dort Kontakt zueinander hatten. Jedoch war ich natürlich der Außenseiter. Wenn ich jemanden ganz normal angeschrieben hatte, kam sowas wie "Was willst du?" oder "Lass mich in Ruhe" oder "Hör auf mir zu schreiben". Ein Mädchen dass ich nicht kannte und der ich nix getan hatte, hatte mit einer anderen über mich gelästert und meinte ich wäre "Hässlich". Auf der weiteren Schule war es sogar noch schlimmer (Berufsschule) und ein Mädchen hat ein oben ohne Bild von mir mit der ganzen Klasse geteilt. Zu der Zeit hatte ich nicht viel darüber nachgedacht und es war mir egal. Jedoch kam das alles jetzt wieder so hoch und das in Form von Wut. So habe ich mich mit vielen angelegt oder mit etwas geärgert, sodass es so weit kam und mir mit einer Anzeige gedroht worden war, wo ich mich auch bei den Eltern entschuldigen musste, oder mir gedroht worden war mich heimzusuchen oder mich zu erschlagen. Und wo ich welche beleidigt habe (wie dieses Mädchen was mich ohne Grund beleidigt hatte), habe ich warum auch immer mich entschuldigt und sie haben es nicht geschätzt und dann habe ich das bereut und mich gefragt warum ich zu gut zu machen bin. Ich gebe aber auch zu, vieles bei den anderen Leuten war meine Schuld und ich hab übertrieben. Da bin ich sauer auf mich selbst. Aber habe ich wirklich verdient so fertig gemacht zu werden? Es ist so als ob ich jetzt von den allen gemobbt werde und die sich zsm tun obwohl wir nicht mehr zsm in der Klasse sind. Das alles belasted mich so und verfolgt mich jeden Tag, sodass es gestern so krass hochkam, dass ich mich alleine und von allen gehasst gefühlt habe. Dass ich dann nicht mehr schlafen konnte und Panikattacken und Angststörungen bekommen hatte. Bitte helft mir.

Internet, Mobbing, Schule, Freundschaft, Angst, Gefühle, Psychologie, Angststörung, Emotionen, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Suizid
11 Antworten
Wie kann ich die Angst vorm Tod endgültig nehmen?

Ich hab seit Wochen wirklich Depressionen deswegen und das sage ich jetzt nicht so. Ich hab in meinem Leben oft zu sehr eine Zeit darüber nachgedacht und damit zu schaffen gehabt. Dieses mal ist es jedoch total extrem und ich hab sein Wochen nur noch negative Gedanken vom Tod, Angst und sogar Albträume. Angefangen hatte das, dass meine Mutter wieder intensiv davon anfangen musste zu sprechen. Das hat dann vieles was ich erlebt hatte um dieses Tabuthema wieder hochgeholt. Und ich Idiot hab dann über dieses Thema gegooglet und das hat es extrem schlimm gemacht. So hatte ich totale Angst und sogar Panickattacken. Und ich wollte eigentlich nur googlen ob es ein Leben nach dem Tod gibt und bin nur darauf gestoßen dass es wahrscheinlich nicht so ist und sonstiges. Das hat mir irgendwie komplett den Lebenssinn zerstört und ich habe an nix mehr wirklich Freude und Vergnügen. Dazu kommt noch dass ich mit vielen cynischen Atheisten auf dieser Seite hier und auch auf anderen Plattformen, schlimmes erlebt hatte, wo ich einfach nicht drauf klar kam wie Menschen darauf bestehen wollen dass es kein Gott, Afterlife usw gibt. Und dann sagt man Gläubige wollen einen was andrehen und überzeugen. Es wirkt einfach herzlos und verletzend wenn jemand so redet. Gerade weil ich sehr emotional bin. Und jetzt bin ich langsam überzeugt dass das Leben danach wirklich vorbei ist weil ich zu sehr darüber nachgedacht habe, und es irgendwie Sinn macht. Dazu ist die Existenz schon oft grausam. Ich weiß einfach nicht mehr an was ich glauben soll und bin nihilistisch geworden. Ich habe einfach totale Angst meine Familie, Freunde und mich selbst zu verlieren und zu vergessen. Ich versaue mir damit mein ganzes Leben und ich möchte einfach nur noch glücklich sein und nicht mehr daran denken. Ich hab auch das verlangen verloren meine Träume zu verwirklichen und zu erreichen.....

Was soll ich nur tun? Kann ich was tun?

Liebe, Religion, Angst, sterben, Tod, Gehirn, Psychologie, Angststörung, verstand
19 Antworten
Riesenproblem. Mädchen will mich Anzeigen. Was tun?

Ich habe gerade mega Angst, Stress und Panik. Heute hat mir meine Mutter erzählt dass sich ein Mädchen bei ihr gemeldet hatte, die ich angeblich auf Insta belästigt habe und ihr Zeichnungen von mir geschickt habe. Ich habe gesehen dass es tatsächlich meine Zeichnungen waren aber nicht mein Insta Profil. Es war ein altes Insta Profil, was ich aber gelöscht hatte, und anscheinend verschickt und schreibt einer darüber der das Profil gehackt hat und mich und das Mädchen kennen muss. Dann war ihr Vater bei meiner Mutter und meinte er wird eine Anzeige auf unbekannt machen, weil seine Tochter Angst hat und weint. Meine Mutter hat ihm aber erklärt wie die Lage ist und er hat sich normal und höflich unterhalten. Ich hab dann auch meinen Mut zusammen gepackt und mit ihm per Telefon geredet und auch nochmal alles erklärt und auch gesagt welche Sachen wahr und welche falsch sind. Ich war ganz ehrlich. Dann meinte er er macht trotzdem eine Anzeige. Jedoch meinte er auch ich hätte seine Tochter gedroht und sie belästigt was überhaupt nicht stimmt. Jetzt bin ich außerdem in Inruhe und möchte nicht dass sie und der Faker meine Zeichnungen besitzen und scheisse damit machen. Und auch hab ich Angst, falls sie doch mich als Täter darstellen, also die Polizei, wenn sie vielleicht nach der IP suchen und sehen dass es meine ist, weil es ja anfangs mein Profil war. Außerdem meinte er, es wären angeblich noch zwei andere Mädchen dabei die ich belästigt haben sollte. Was soll ich nur tun? Was kann ich tun? Ich glaube ich kann nicht mehr schlafen......

Freundschaft, Angst, Stress, Polizei, Anzeige, Belästigung, Drohung, Liebe und Beziehung, Fake-Account, Instagram
6 Antworten
Ist das Mobbing, Liebe und Pranks. Was soll ich tun?

Also ich bin seit gut über einen halben Jahr an einer neuen Schule und bin jetzt im zweiten Halbjahr. Da ist ein Mädchen in meiner Klasse, für die ich Anfangs erst Gefühle hatte. Erst hatte ich dann versucht mich an sie ran zu machen und hatte einen Klassenkollegen den ich mehr vertraut hatte, um Rat gebeten und später auch eine ihrer Freundinnen (was eine schlechte Idee war), die mir empfohlen hatte das zu überdenken. Später jedoch hatte ich auch das Interesse verloren und sie war doch nicht mein Typ. Jetzt letztens hatte sie mir plötzlich geschrieben dass einer ihr das erzählt hatte und hat mir gesagt das wird nix. Ich habe ihr dann die Lage erklärt und auch zugegeben dass es so war aber nicht mehr so ist. Plötzlich schreibt sie mir heute wieder und deswegen patzig und meinte mein Kollege hat ihr über die Ratschlag-Sache erzählt und dann hat sie gesagt dass das niemals was mit uns wird. Als ich dann erwidert habe, und erklärt habe wie das mit den Ratschlagen war, hatte sie mir nicht geglaubt. Und als ein beschissener Freund von ihr, der mich mal vor kurzem auf Insta einfach so angeschrieben hatte, mich verraten hatte und einfach mal unsere privaten Chats ihr gesendet hatte, war ich entsetzt und voller Wut. Und ich hatte noch nicht mal gesagt dass ich Gefühle für sie habe sondern HATTE. Aber die beiden checken das einfach nicht und drehen die Worte um und stellen mich als Lügner da. Ich hab diskutiert und bin immer wütender geworden bis sie dann meinte "Ich würde das nicht checken, aber egal ist geklärt und adieu". Erst wollte ich was darauf schreiben aber hatte kein Bock weil es eh nix bringt und einfach aufgehört. Was soll ich jetzt machen? Kann man das als Mobbing sehen? Was soll ich machen wenn sie morgen mich darauf anspricht? Ich hab jetzt total Angst und keine Lust mehr wegen ihr zur Schule zu gehen.....

Liebe, Mobbing, Schule, Freundschaft, Mädchen, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung, lügen, Verrat
3 Antworten