Umfrage: Welchen Bondage-Style zum zeichnen verwenden?

Hallo Leute,

Ich lasse ein paar meiner Charaktere (meist Gute) in Situationen gelangen in denen sie gefangen genommen und gefesselt werden. Dabei gibt es immer Unterschiedliche Stile des "Fesselns". Meisten nehme ich den Stil auf Bild 1. Aber auch mal einen wie auf Bild 2 oder was komplett anderes. Wie dem auch sei. Jetzt habe ich mir überlegt einen weiblichen Anthro Wolf Charakter von mir auch gefangen und fesseln zu lassen, auch wenn sie dann in einer Hinsicht bestraft werden würde was ich eigentlich nie wollte (immer noch besser als Schmerz) und ich den Charakter irgendwie ruinieren würde. Gerade sie ist eigentlich ein Charakter der sehr schwer zu besiegen ist und nie wirklich zu fangen ist, dies wäre dann aber auch ein guter Schockmoment für's Publikum wenn sie doch geschnappt wird. Hatte da aber dran gedacht dass sie durch die Schuld eines idiotischen Partners ein Mittel abgesprüht kriegt wodurch sie Bewusstlos wird. Jetzt überlege ich mir nur eine Bondage-Art für ihre Gefangenschaft. Erst habe ich an die Art von Bild 1 gedacht, ich mag sie irgendwie am meisten weil es idiotisch und nicht realistisch wirkt, jedoch benutze ich das schon oft und ich weiß nicht ob es zum Setting der Story passen würde, da sie ein wenig düsterer ist und auch Mord im Spiel ist, da wäre sowas recht unlogisch. Gerade da die Story schon realistischer sein soll (auch wenn es mit menschlichen Tieren ist) und sie ein Semi-realistisches Design hat. Und ich glaube auch nicht dass in der Realität es möglich ist, so extrem hoch seine Schultern zu drücken. Auch wenn ich das Gefühl hab das Mädchen ihre Schultern höher drücken können da sie zierlicher und schmaler als bei uns Jungs sind. Aber wissen tue ich es nicht da es noch nie einer meiner weiblichen Kolleginnen getestet hat oder ich das sonst auch nie in Realverfilmungen gesehen habe (Ein Profi muss her! Vielleicht kennt einer von euch ja ein Film mit dieser Bondage-Art). Da wäre ich persönlich mehr für die Fesselung auf Bild 2, da sie realistischer ist und in echt möglich wäre. Aber ich könnte auch eine Art Spin-Off machen wo sie ein mehr "cartoonishes" Design hat und dort würde die Bondage-Art mehr rein passen. Aber ich bin mir da generell noch nicht so sicher. Erstens will ich jetzt nicht jeden Charakter gefesselt werden lassen und zeichnen (auch wenn ich das am besten kann) und will eigentlich auch nicht dass sie sowas durchmachen muss, gerade weil sie auch fast unaufhaltsam und schwer zu kriegen ist.

Was ist eure Meinung dazu?

Bondage-Art 1

Bondage-Art 2

Ihr ungefährer, skizzierter Körper

Kunst, zeichnen, Bondage, Fesseln, Logik, Stil, Fiktion, fiktiver charakter, Umfrage
6 Antworten
Werden schlechte und böse Menschen irgendwann einmal bestraft oder kriegen zumindest einen Bruchteil Strafe zurück?

Also ich glaube ja jeder Mensch, egal ob gut oder böse, wird irgendwann in Leben mal bestraft. Bei guten Menschen weiß ich nicht ob man dort von Bestrafung reden kann da sie ja nix getan haben wofür sie bestraft werden müssten. Ich glaube an Karma, auch wenn es mir vorkommt das viele schlechte oder böse Menschen nie bestraft werden, aber auch irgendwann werden sie ihr Fett wegkriegen. Jeder Mensch verletzt sich ja auch mal durch einen Unfall, Schlägerei oder sonstiges, mal mehr mal weniger. Trotzdem finde ich es schade dass man manchmal keine Eigenjustiz durchführen kann, so wäre alles viel einfacher, denke ich. Ein Beispiel von einen einmaligen Karma Ereignis was ich erlebt hatte, von einer buchstäblichen Nu*e die mich und andere mal mehr mal weniger mies behandelt und manche sogar richtig gemobbt hat. Die hat es irgendwann von einer die sie gemobbt hat, zurück gekriegt. Diese hat ihr den Kiefer gebrochen wodurch sie Wochenlang nicht mehr zu Schule kam. Mich beschäftigt das Thema sehr in letzter Zeit, da ich mich oft über schlechte und böse Menschen aufrege, welche die ich persönlich kennengelernt habe und welche von denen ich es gehört habe. Auch wenn ich Filme oder meine eigenen Geschichte sehe, denke ich warum in der Realität nicht auch jeder Mensch die Gerechte Strafe zurück kriegen könnte. Manchmal bin ich dann auch verärgert wenn ich denke dass dort gute Menschen/Charaktere sterben, verletzt oder gefangen und gefesselt werden. Keine Ahnung ob Gefesselt und Gefangen zu werden als "Bestrafung" gilt oder eher nicht. Angenehm ist es auf jeden Fall nicht. Es sind zwar nur fiktive Figuren aber trotzdem ziehe ich vergleiche da man ja meistens (zumindest ich) fiktive Figuren öfters mehr mag als reale Personen, da sie so angepasst werden dass du sie magst, und deswegen werden sie wahrscheinlich auch in solche gefährlichen Situationen gebracht, verletzt oder sogar getötet, um ihre Fans mitfiebern und ängstlich zu machen. Ist ja auch spannender und emotionaler als wenn der Figur einfach nix passiert, zumal wäre das auch nicht realistisch. Deswegen habe ich jetzt letztens eine Skizze für einen Comic gemacht, wo mein meist geliebter Charakter von meinen eigenen Geschichten, das erste Mal vom Bösen richtig gefangen und gefesselt wird, in einer richtigen Notlage ist. Dabei ist sie ein Charakter der nie wirklich gefasst werden kann und schwer zu kriegen ist. Ich dachte aber halt ich muss da mal einen "Twist" einbauen dass sich da was ändert. Seitdem denke ich aber immer ob es ein Fehler war weil ich sowas nie mit ihr machen wollte, habe das nämlich auch schon mit vielen meiner Figuren gemacht. Und seitdem her denke ich an echte Personen die ich hasse und denke warum denen das nicht passieren könnte, oder warum ich nicht zu ihnen hingehen kann und sie "bestrafen" kann dafür was sie mit mir oder anderen tun. Was soll ich machen? Wie kriege ich den Gedanken wieder raus oder kann meine Sicht/Gedankengang darauf ändern?

Leben, Persönlichkeit, Psychologie, Fairness, Gerechtigkeit, Karma, Liebe und Beziehung, Strafe, bestrafen, Bestrafung, unfair
4 Antworten
Wie kann ich damit aufhören mich mit Leuten anzulegen?

So auf jeden Fall habe ich letztens einer alten Schulkollegin geschrieben die mich damals öfter schlecht aber auch manchmal sogar gut behandelt hatte, ein Beispiel wäre dass sie ohne Grund mal zu mir gesagt hat, dass "sie von meinen Gesicht und Aussehen wütend und aggressiv wird" was mich sehr verletzt hatte. Auf jeden Fall, wollte ich ihr die letzten Tage auf Instagram folgen und sie hat es abgelehnt, dann hab ich es noch ein paar mal versucht. Irgendwann hat sie mir dann eine Nachricht geschrieben "Ob ich es nicht kapiere da sie schon 3 mal abgelehnt hatte". Ich habe sie daraufhin gefragt was ich ihr getan hätte und warum sie denn immer ablehnt (übrigens weiß ich nicht ob sie wusste dass ich ihr alter Schulkollege bin). Sie hatte keine Begründung gehabt "Es ist einfach so, basta. Und ich will nicht dass du meine Bilder ansiehst". Daraufhin hab ich es dann akzeptiert. Und plötzlich ist bei mir dann irgendwie wieder eine Sicherung durchgebrannt und ich konnte es nicht ruhen lassen. Ich hatte sie gefragt ob ich ihr ne Frage stellen könnte, daraufhin sagte sie "Ich hätte auch eine. hat dir schon mal ein Mädchen richtig in die Fresse geschlagen?", ich dann geschrieben "Warum sollten sie? Ich bin ja kein assi" und habe die Frage gestellt die sich ums Fesseln drehte (Habe ein Bondage Fetisch und wollte sie nur ärgern). Habe sie dann gefragt ob sie schon mal so gefesselt war, und hab geschrieben dass das ihr stehen würde. Daraufhin sagte sie "Halt deine Fresse" und dann hab ich geschrieben, dass sie es verdient hätte so gefesselt zu werden, richtig schön eng und nie wieder freigelassen zu werden. Daraufhin haben wir uns beide geblockt und ich fühlte Adrenalin und Scham. Auch wenn sie es verdient hat, habe ich mich geschämt für dass was ich geschrieben hatte, und fühlte mich "Sexgeil". Das schlimmste ist dass ich mich manchmal nicht beherrschen kann und mich dann wirklich psychisch kaputt fühle. Und ich schreibe jetzt von dieser Situation weil sie mir am krankesten vorkommt, und nicht nur einfacher Hass ist, nein. Ich habe mir dann sogar vorgestellt und überlegt wie ich sie vielleicht wirklich so fesseln könnte wie ich will ohne dass es Strafbar ist...und so weit war ich nie gegangen und das macht mir Angst. Ich finde es dann auch schon manchmal krank dass ich auf Bildern von Mädchen die fies zu mir waren masturbiere und mir vorstelle sie wären so gefesselt wie ich will und sage mir dabei dann immer "Die können leider nie so gefesselt werden aber verdient hätten sie es" und dann zeichne ich sogar noch Bilder von meinen Figuren, bearbeite Bilder von Figuren oder von realen Personen sodass es so aussieht als wären sie gefesselt. Ich habe das Gefühl mein Fetisch nimmt überhand. Sollte ich zum Psychologen?

Danke Im Voraus,

Comicer.

Fetisch, Mobbing, Freundschaft, Psychologie, Beleidigung, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychologe, Streit, aggession, Aggressivität
4 Antworten
Warum gibt es in (fast) jeder Story Kampfszenen?

Wirklich gefühlt überall, in Filmen, Videospielen, Comics usw.

Weswegen feiern wir solche Szenen? Weil sie spannend sind? Weil sie rasant und episch sind? Weil wir mit den Helden mitfiebern den Bösen zu bekämpfen und zu besiegen? Oder alles zusammen?

Ich meine ich bin auch wirklich immer ein Fan von Action geladenen Kampfszenen, gerade in Filmen. Bei mir ist es immer so dass ich dann mehr dort drin bin als wenn nur geredet wird und nix passiert, ich die Aufmachung und die Kreativität dahinter oft erstaunlich finde und gespannt bin. Es gehört auch einfach dazu. Selbst in fast jeden Kinderfilm gibt es Kampfszenen nur weniger brutal und ohne Blut oder Verletzungen als bei den Filmen für ältere. Jedoch hab ich mal nachgedacht und hab mir überlegt, eigentlich ist es doch nicht schön wenn unsere Lieblingsfiguren auch dabei verletzt werden und Schmerzen davontragen müssen, oder nicht? Ich meine klar, im Kampf wird man immer verletzt und man nimmt keine Rücksicht, aber trotzdem ist das krass unsere Lieblingsfiguren so "leiden" zu sehen. Es kommt immer drauf an wie stark sie verletzt oder angegriffen werden. Wie gesagt in Kinderfilmen werden sie nie wirklich verletzt und sind auch nachdem sie "getroffen" worden sind, wie davor auch glücklich und als wäre nix passiert.

Was meint ihr?

Videospiele, Film, Comic, Kampfsport, Anime, Kampf, Animationsfilm, Filme und Serien, Kampfkunst, Veretzungen
5 Antworten
Ängste vor dem Einschlafen, was tun?

In letzter Zeit habe ich viele Probleme durch den Alltag und durch etwas verstörendes was ich gesehen habe und dass ich über etwas Kummer habe. Das alles trägt dazu bei dass ich entweder die letzten Nächte erst nach einiger Zeit einschlafen tun kann oder manchmal sogar Angstzustände habe wodurch ich kaum Schlaf und Ruhe finde. Das größte Problem was ich im Moment habe ist dass ich über einen Horrorfilm fast alles gelesen habe und ein paar verstörende Bilder davon gesehen habe. Das hat schon gereicht dass ich verstört und verängstigt war ohne den Film jemals selber ganz geguckt zu haben. Ich war wieder etwas drüber hinweg, als ich Idiot dann gestern auf ein Video dazu anklickte und noch mehr verstörende und schlimmere Bilder als die davor gesehen hatte. Letzte Nacht konnte ich deswegen kaum pennen (nur 3 Stunden) obwohl ich sau müde war, aber kurz bevor ich eingepennt bin immer wieder durch einen Schock und Herzrasen wach geworden bin, weil ich wieder zu sehr an diese Bilder dachte. Jetzt möchte ich heute auch nachher schlafen gehen und habe wieder die gleichen Angstzustände und fürchte mich wieder dadurch nicht einschlafen zu können. Was soll ich nur dagegen tun? Es fühlt sich wirklich schrecklich an und als ob ich den Film selber gesehen hätte (auch wie ein Deja vu manchmal, da es mir bekannt vorkommt).

Vielen Dank im Voraus.

Freundschaft, Angst, Schlaf, Horror, schlafen, einschlafen, Psychologie, Angstzustände, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Schlafstörung, Albtraum
3 Antworten
So lassen oder ändern (Geschichte, eure Meinung)?

Ich schreibe im Moment eine Geschichte mit anthropomorphen Tieren. Die beiden Hauptfiguren sind ein Hundepärchen die glaube ich die sympathischsten Charaktere von mir überhaupt sind. Sie helfen Leuten in Not, geben Ratschläge, wollen keine Anerkennung für ihre guten Taten und verzeihen sogar Leuten die fies zu ihnen waren. So gesehen sind sie zu nett für diese Welt. Auf jeden Fall hatte ich dann eine Szene gemacht in denen sie beide zusammen gefesselt und entführt von einen Bösen sind. Sie sind mit Ketten eingewickelt wie ein Wrap, nur dass ihre Köpfe, Schultern und Füße herausgucken und sind an der Decke befestigt. Jetzt bin ich aber der Ansicht, dass ich die Szene vielleicht doch ändern sollte, da die beiden mir leid tun. Das hört sich jetzt seltsam an weil es nur Kreationen von mir sind, aber ich fühle generell mit allen mit. Und es geht um's Prinzip. Ich meine gut gefesselt zu sein ist jetzt nicht wirklich grausam und eine harte Bestrafung, aber sie haben es eigentlich nicht verdient und angenehm ist es bestimmt auch nicht so gefesselt zu sein. Ich meine gut, man soll ja das Publikum auch mit ihnen fühlen lassen, gerade wenn es sympathische Charaktere sind. Auch wenn ich die Szene wegmachen sollte, hab ich das Bild der Situation aber schon gezeichnet/skizziert. Was meint ihr?

PS: Wäre gut wenn Leute anworten würden die sich auch mit sowas gut auskennen.

So ungefähr würde das dann aussehen.

Geschichte, Charakter, Gefangenschaft, Meinung, Sympathie, Fiktion, fiktiver charakter, Gefesselt sein, Umfrage
2 Antworten